Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QR-Code auf der Straße: Google…

Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: wth 16.12.11 - 12:03

    Zum Beispiel mal die Straße aufhacken um den RFID-Chip zu tauschen.
    Oder mit einer Dose Farbe losziehen und QR-Codes malen. :-D
    Es wird schick werden.

  2. Re: Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: trollwiesenverschieber 16.12.11 - 12:17

    Ja klar - heute ziehen ja auch schon Millionen Menschen durch die Straßen, um Verkehrsschilder auszutauschen, damit z.B. Autos verkehrt in eine Einbahnstraße fahren, oder ein Stop-Schild ganz lustig mal zum Vorfahrtsschild wird, gell?

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

  3. Re: Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: DerKleineHorst 16.12.11 - 12:17

    Ich denke das taugt sowieso eher für Firmengelände.
    Denn wenn der QR-Code vom Zustand so aussieht, wie die aktuelle Fahrbahnmarkierung wird es richtig lustig.

  4. Re: Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: Robokopp 16.12.11 - 12:29

    trollwiesenverschieber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klar - heute ziehen ja auch schon Millionen Menschen durch die Straßen,
    > um Verkehrsschilder auszutauschen, damit z.B. Autos verkehrt in eine
    > Einbahnstraße fahren, oder ein Stop-Schild ganz lustig mal zum
    > Vorfahrtsschild wird, gell?


    Mit dem kleinen Unterschied dass bei derzeitigen Straßenschildern der Mensch handelt und nicht das Fahrzeug

  5. Re: Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: Schiwi 16.12.11 - 14:58

    So ein Verkehrsschild gibts ja nicht an jeder Ecke (Naja, gibts schon, aber weißt was ich meine)
    So einen QR Code hingegen kann sich jeder zu hause mal eben schnell ausdrucken und kann ihn dann ohne besonderen Werkzeugaufwand anbringen. Mit heutigen Schildern ist das sehr viel aufwändiger ;)

  6. Re: Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: Affenkind 16.12.11 - 15:03

    wth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Beispiel mal die Straße aufhacken um den RFID-Chip zu tauschen.
    > Oder mit einer Dose Farbe losziehen und QR-Codes malen. :-D
    > Es wird schick werden.
    Genau, das haben die bestimmt nicht bedacht.
    Das Auto wird dann auch vermutlich nicht in den manuell Modus schalten mit einer Warnung oder ein sonstiges System gegen Kinderstreiche haben sondern blind in die Hölle fahren.
    Schon klar...

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  7. Re: Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: Threat-Anzeiger 16.12.11 - 17:47

    Schiwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Verkehrsschild gibts ja nicht an jeder Ecke (Naja, gibts schon, aber
    > weißt was ich meine)
    > So einen QR Code hingegen kann sich jeder zu hause mal eben schnell
    > ausdrucken und kann ihn dann ohne besonderen Werkzeugaufwand anbringen. Mit
    > heutigen Schildern ist das sehr viel aufwändiger ;)


    den QR-Code auf der strasse könnte man aber auch mit einfachen mitteln digital signieren. Übermalt jemand den code aus böswilliger absicht, erkennt das auto dass die Signatur nicht mehr stimmt und verweigert den autonomen Fahrtmodus. Und schon ist das problem gelöst. Platz für eine Signatur hat so ein QR-Code allemal.

  8. Re: Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: Satan 16.12.11 - 20:15

    QR-Schild komplett kopieren, fertig.

  9. Re: Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: der kleine boss 17.12.11 - 08:52

    Wäre das nicht in etwa gleich sinnvoll, über ein stopschild ein gefaktes stopschild zu stellen?

  10. Re: Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: timistcool 17.12.11 - 21:18

    der kleine boss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre das nicht in etwa gleich sinnvoll, über ein stopschild ein gefaktes
    > stopschild zu stellen?


    An Stopschilder hält sich doch eh keiner ;)

  11. Re: Das wird Hacking eine neue Bedeutung geben...

    Autor: Threat-Anzeiger 18.12.11 - 09:16

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > QR-Schild komplett kopieren, fertig.


    nicht wirklich. IM QR-Code ist überdies auch noch platz für einen satz GPS-Koordinaten - Für ein autonom fahrendes Fahrzeug ist GPS so oder so Pflicht

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  3. se commerce GmbH, Gersthofen
  4. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  2. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  3. 9,99€ (Release am 24. Juni)
  4. (u. a. Risk of Rain 2 für 13,99€, XCOM2 - War of the Chosen für 13,99€, PSN-Card 25€ für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

  1. Vive Pro Eye: Das Eye-Tracking-VR-Headset von HTC kostet 250 Euro mehr
    Vive Pro Eye
    Das Eye-Tracking-VR-Headset von HTC kostet 250 Euro mehr

    Das Komplettpaket aus Vive Pro Eye mit zwei Controllern und zwei Lighthouse-Boxen verkauft HTC für 1.650 Euro, das reguläre Vive Pro für 1.400 Euro. Das Eye-Tracking ermöglicht unter anderem Foveated Rendering in der Virtual Reality, was die Bildrate deutlich steigert.

  2. Unternehmerisch fahrlässig: Conti will keine Akkuzellen in Deutschland bauen
    Unternehmerisch fahrlässig
    Conti will keine Akkuzellen in Deutschland bauen

    Continental-Chef Elmar Degenhart hat sich gegen eine Akkuzellfertigung für Elektroautos in Deutschland ausgesprochen. Das sei kein attraktives Geschäftsmodell und "unternehmerisch fahrlässig".

  3. Wing: Alphabet startet mit Drohnenlieferungen in Helsinki
    Wing
    Alphabet startet mit Drohnenlieferungen in Helsinki

    Wing wird ab Sommer 2019 in der finnischen Hauptstadt mit der Auslieferung via Drohne beginnen. Die Drohnen sollen in einem Stadtteil dazu genutzt werden, Lebensmittel von Supermärkten zu Häusern zu transportieren.


  1. 08:46

  2. 08:13

  3. 07:48

  4. 00:03

  5. 12:12

  6. 11:53

  7. 11:35

  8. 14:56