Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QR-Code auf der Straße: Google…

Hammerpatent

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hammerpatent

    Autor: Kaiser Ming 16.12.11 - 12:30

    "QR-Code oder ein normaler Barcode sein, der auf die Straße oder an die Wand gemalt werde."

    Google hat sich wirklich die besten Leute eingekauft

  2. Re: Hammerpatent

    Autor: Merlin1 16.12.11 - 12:33

    Das war auch mein erster Gedanke!
    Revolutionäre geniale Idee.

  3. Re: Hammerpatent

    Autor: 1st1 16.12.11 - 13:03

    Jou, vor allem weil auch jeder solche Zeichen selbst auf die Straße malen könnte und dann an der Stelle die Autos alle automatisch gegen eine Wand fahren...

    Und was ist im Herbst, wenn Blätter auf die Straße fallen und die Markierungen unlesbar machen?

  4. Re: Hammerpatent

    Autor: Merlin1 16.12.11 - 14:11

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jou, vor allem weil auch jeder solche Zeichen selbst auf die Straße malen
    > könnte und dann an der Stelle die Autos alle automatisch gegen eine Wand
    > fahren...
    >
    > Und was ist im Herbst, wenn Blätter auf die Straße fallen und die
    > Markierungen unlesbar machen?



    Manche sehen eben eben das Potential, andere nur die Risiken ;)

    Manche verändern die Welt, die anderen bearbeiten deren Anträge/Tickets ;)

  5. Re: Hammerpatent

    Autor: The Howler 16.12.11 - 14:20

    Merlin1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche sehen eben eben das Potential, andere nur die Risiken ;)
    >
    > Manche verändern die Welt, die anderen bearbeiten deren Anträge/Tickets ;)

    Beeindruckende "Flughöhe"... Manager? ^^

    "Wir machen das so, die technischen Details interessieren mich nicht. Nicht denken, HANDELN!"

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.11 14:22 durch The Howler.

  6. Re: Hammerpatent

    Autor: RioDerReiser 16.12.11 - 14:23

    Die Patentämter arbeiten schon komisch.
    Verkehrszeichen und Verkehrsleiteinrichtung (Linien auf der Strasse) gibt es ja schon lange. Es gibt auch schon Autos, welche diese Zeichen be- und auswerten.

    Ist es wirklich eines Patentes würdig, wenn man nun einen Barcode auf die Strasse malt. Ist es nicht einfach die logische Fortsetzung vom dem, was bereits gemacht wird?

    Ist die Idee nicht trivial?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.11 14:25 durch RioDerReiser.

  7. Re: Hammerpatent

    Autor: The Howler 16.12.11 - 15:15

    RioDerReiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die Idee nicht trivial?

    Trivialer geht es garnicht :)

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  8. Re: Hammerpatent

    Autor: knusperkopf 16.12.11 - 15:40

    Ja, die müssen eine Echtheitszertifikat und einen Kopierschutz haben, sonst kann die ja jeder irgendwo ran pappen. :) Wenn man dann noch die Bedeutung entschlüsselt und die Autos steuern kann... wo kann man sich beim CCC anmelden? ich muss hacken lernen! ;) Ich brauch ja gar kein eigenes Auto! :)

  9. Re: Hammerpatent

    Autor: Affenkind 16.12.11 - 16:17

    knusperkopf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die müssen eine Echtheitszertifikat und einen Kopierschutz haben, sonst
    > kann die ja jeder irgendwo ran pappen. :) Wenn man dann noch die Bedeutung
    > entschlüsselt und die Autos steuern kann... wo kann man sich beim CCC
    > anmelden? ich muss hacken lernen! ;) Ich brauch ja gar kein eigenes Auto!
    > :)
    Die müssen den Windows Logo Sicherheitstest bestehen. :^)

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  10. Re: Hammerpatent

    Autor: hubie 16.12.11 - 23:42

    wie bitte kann man barcodes patentieren? lol...

  11. Re: Hammerpatent

    Autor: Anonymer Nutzer 17.12.11 - 13:35

    Ja genau, die haben nix drauf ^^

    http://www.youtube.com/watch?v=t9Fxp3HK6DI

    Sag mal, wenn du alles besser kannst, wo ist denn bitte dein selbstfahrendes Auto?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. RATIONAL AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Intercity 2: Kleiner Teil der neuen Doppelstockzüge mit Softwareproblemen
    Intercity 2
    Kleiner Teil der neuen Doppelstockzüge mit Softwareproblemen

    Einem Medienbericht zufolge hat die Deutsche Bahn Probleme mit den neuen Doppelstockgarnituren im Fernverkehr. Bei genauerer Betrachtung trifft es aber nur einen kleinen Teil der Züge einer neueren Auslieferung.

  2. Matisse: AMDs 12-kerniger Ryzen 9 kostet 500 US-Dollar
    Matisse
    AMDs 12-kerniger Ryzen 9 kostet 500 US-Dollar

    Computex 2019 Fünf CPUs ab Juli 2019: AMD hat die Ryzen 3000 vorgestellt und erste Benchmarks gezeigt. Schon der Achtkerner schlägt Intels Mittelklasse-Topmodell, der 12-Kerner überholt viel teurere Enthusiasten-Prozessoren.

  3. Futuremark: PCMark10 erhält Microsoft-Office- und Akku-Tests
    Futuremark
    PCMark10 erhält Microsoft-Office- und Akku-Tests

    Computex 2019 Bisher unterstützte der Benchmark PCMark10 nur offene Software wie Firefox und Libre Office, das Update fügt Benchmarks mit Micrsoft Office und dem Edge-Browser hinzu. Zudem gibt es endlich Akkulaufzeitmessungen.


  1. 08:56

  2. 08:33

  3. 08:27

  4. 08:22

  5. 06:00

  6. 06:00

  7. 06:00

  8. 03:45