1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RCEP: Warum China…

Akronyme/Japan/Taiwan

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Akronyme/Japan/Taiwan

    Autor: pool 01.12.20 - 09:33

    ASEAN ist ebenso ein Akkronym wie RCEP, wird im Text aber konsequent "Asean" geschrieben. Warum?
    ---

    Abe hat schon vor vielen Jahren Reue und seine Entschuldigung bzgl. des 2. Weltkriegs zum Ausdruck gebracht. Dass das manchen zu wenig ist, sei mal dahin gestellt. Aber dass man sich in Japan nur selbst feiert, den 2. Weltkrieg verklärt und kein Schuldgefühl hat oder zum Ausdruck bringt, ist dann doch etwas knapp abgehandelt und eindimensional.
    Zur Versöhnung gehören immer mehrere Akteure. Nicht nur in Japan sondern auch in seiner Nachbarschaft.
    ---

    Wird Taiwan einfach durch die Mitgliedschaft Festlandchinas im Abkommen mit abgedeckt?

  2. Taiwan

    Autor: Marvin-42 01.12.20 - 11:43

    ist natürlich NICHT Teil des Abkommens.
    https://www.gtai.de/gtai-de/trade/wirtschaftsumfeld/meldung-wirtschaftsumfeld/taiwan/taiwan-schaut-mit-gemischten-gefuehlen-auf-rcep-580984



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.20 11:44 durch Marvin-42.

  3. Re: Akronyme/Japan/Taiwan

    Autor: Bigfoo29 01.12.20 - 12:12

    Wahrscheinlich fühlt sich Erdo-Boy sonst genötigt, eine Klage anzustrengen, wenn er meint, sein Name würde falsch geschrieben. :P

    Regards.

  4. Re: Taiwan

    Autor: Bigfoo29 01.12.20 - 12:28

    Da kommt man den wahren Gründen für so ein Abkommen schon näher. Mit so einem Monster kann man Regeln in Ländern durchsetzen, die diese noch nicht haben. Z.B. in "Antigua und Barbuda" wurde es z.B. erlaubt, US-Medien zu kopieren, wenn dafür Glücksspiel-Regularien der USA übernommen würden. (Diese Argumentation nutze auch das dort ansässige Slysoft für die Entwicklung von AnyDVD (HD).

    Gleiches kann China jetzt auch gegen die anderen Länder nutzen. Taiwan wird schon ausgeschlossen. Nachträglich vereinbarte Handelsschranken bei dem Abkommen "obenauf" wären politisch nicht aus der Welt. "Wollt ihr im Abkommen von damals bleiben oder gehen? Ja? Na dann unterschreibt den Teil hier doch bitte auch noch... der bringt das Ganze doch nur auf ein aktuelles Niveau! Na seht ihr... war doch gar nicht so schlimm. - Die versprochenen Hilfsleistungen kommen dann nächsten Monat!"

    Gleiches lässt sich trivial mit chinafeindlicher Propaganda in Werken umsetzen und mit nur geringem Aufwand über die Einwirkung auf die entsprechenden Ämter sobald man einmal den Fuß in der Tür hat.

    (Die USA mit TTIP ja auch probiert, festzuzurren, was sie gern hätten. Die angeblich bitteren Pillen, die die USA dafür hätten schlucken müssen, suche ich heute noch. Im schlimmsten Fall hätten sie das Zeug einfach nicht umgesetzt. Siehe - von TTIP unabhängige - Bedingungen für Safe Harbor und Privacy Shield.)

    Regards.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Kaufmann / Bankkaufmann/IT-Systemelektr- oniker / Informatikkaufmann (m/w/d)
    Raiffeisenbank München-Nord eG, Unterschleißheim
  2. Product Owner (m/w/d) IT Applikationen
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  3. SAP FI/CO (Senior) Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  4. Expert*in PMO (Program Management Office) für Digital Transformation
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de