1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RCEP: Warum China…

Freihandel funktioniert nur Bilateral oder auf Augenhöhe.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Freihandel funktioniert nur Bilateral oder auf Augenhöhe.

    Autor: Oldy 01.12.20 - 13:18

    Freihandel aus Deutscher Sicht ist, was Deutschland nutzt. Länder mit den besseren Stückkosten verdrängen andere aus dem Markt. Dieser Freihandel dient nur dafür das die Machtpositionen gestärkt werden.

    Nehmen wir Europa und schauen mal nach Griechenland. Während der Euro für Deutschland ca. 30%-40% zu niedrig ist, ist der Euro für Griechenland etwa 35% zu hoch. Bei einem fairen Wettbewerb würden die billigen deutschen Stückkosten plötzlich gar nicht mehr so billig sein. Man wäre nicht mehr in der Lage in Griechenland die griechischen Produkte (oder analog bei anderen Euroländer) aus deren Regalen zu vertreiben. Für die Griechen würde es sich wieder lohnen eigenen Produkte herzustellen und anzubieten, was gut für deren Kaufkraft und damit Wirtschaftswachstum wäre.

    Ein anderes bekanntes Beispiel ist Afrika. Der Freihandel z.B. zwingt Importe von Hühnerfleisch und Milchprodukte auf. Die sind aber so billig, das diese Produkte den Binnenmarkt zerstören und die ansässigen Firmen unrentabel machen.

    Es gibt dagegen ein Mittel ..., einfach eine ausgeglichene Handelsbilanz mit den einzelnen Ländern anstreben. Bei Handelsbilanzüberschüsse sollten die Produkte besteuert werden dürfen.


    Wenn aber ein Land sich von der EU loslöst, dann zählt plötzlich der beschworene Freihandel nicht nehr.

  2. Re: Freihandel funktioniert nur Bilateral oder auf Augenhöhe.

    Autor: franzropen 01.12.20 - 14:19

    Beim Freihandel fehlt meist nicht nutr die Augenhöhe zwischen den Ländern sondern auch zwischen den Unternehmen und der Gesellschaft

  3. Re: Freihandel funktioniert nur Bilateral oder auf Augenhöhe.

    Autor: AllDayPiano 01.12.20 - 15:52

    Schau Dir mal Nafta? an. Was wurde Zentralamerika nicht alles versprochen. Das Bruttoexportprodukt sollte Luftsprünge machen.

    Aus Luftsprüngen wurde eine Luftnummer. Die Kosten für Zentralamerika dafür uferlos.

    Eines der abschreckensten Beispiele, wieso Freihandelsabkommen nur einer Seite wirklich helfen. Und zumeist auch einfach diktiert werden (Entweder, ihr macht mit, oder wir belegen eure Produkte mit so hohen Zöllen, dass ihr nichts mehr verkauft bekommt).

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung.

  4. Re: Freihandel funktioniert nur Bilateral oder auf Augenhöhe.

    Autor: gamer998 02.12.20 - 00:22

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freihandel aus Deutscher Sicht ist, was Deutschland nutzt. Länder mit den
    > besseren Stückkosten verdrängen andere aus dem Markt. Dieser Freihandel
    > dient nur dafür das die Machtpositionen gestärkt werden.
    >
    > Nehmen wir Europa und schauen mal nach Griechenland. Während der Euro für
    > Deutschland ca. 30%-40% zu niedrig ist, ist der Euro für Griechenland etwa
    > 35% zu hoch. Bei einem fairen Wettbewerb würden die billigen deutschen
    > Stückkosten plötzlich gar nicht mehr so billig sein. Man wäre nicht mehr in
    > der Lage in Griechenland die griechischen Produkte (oder analog bei anderen
    > Euroländer) aus deren Regalen zu vertreiben. Für die Griechen würde es sich
    > wieder lohnen eigenen Produkte herzustellen und anzubieten, was gut für
    > deren Kaufkraft und damit Wirtschaftswachstum wäre.
    >
    > Ein anderes bekanntes Beispiel ist Afrika. Der Freihandel z.B. zwingt
    > Importe von Hühnerfleisch und Milchprodukte auf. Die sind aber so billig,
    > das diese Produkte den Binnenmarkt zerstören und die ansässigen Firmen
    > unrentabel machen.
    >
    > Es gibt dagegen ein Mittel ..., einfach eine ausgeglichene Handelsbilanz
    > mit den einzelnen Ländern anstreben. Bei Handelsbilanzüberschüsse sollten
    > die Produkte besteuert werden dürfen.
    >
    > Wenn aber ein Land sich von der EU loslöst, dann zählt plötzlich der
    > beschworene Freihandel nicht nehr.


    Nur weil Griechenland korrupt und nicht wettbewerbsfähig ist, ist das kein Grund gegen Freihandel. Griechenland muss eben besser werden.

    Außerdem ist eine gemeinsame Währung nochmal ganz was anderes.

  5. Re: Freihandel funktioniert nur Bilateral oder auf Augenhöhe.

    Autor: derdiedas 02.12.20 - 07:59

    Und als Kenia nicht mitmachen wollte hat man mit Strafzöllen gedroht.

  6. Re: Freihandel funktioniert nur Bilateral oder auf Augenhöhe.

    Autor: demon driver 02.12.20 - 09:11

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freihandel aus Deutscher Sicht ist, was Deutschland nutzt. Länder mit den
    > besseren Stückkosten verdrängen andere aus dem Markt. Dieser Freihandel
    > dient nur dafür das die Machtpositionen gestärkt werden.
    >
    > Nehmen wir Europa und schauen mal nach Griechenland. Während der Euro für
    > Deutschland ca. 30%-40% zu niedrig ist, ist der Euro für Griechenland etwa
    > 35% zu hoch. Bei einem fairen Wettbewerb würden die billigen deutschen
    > Stückkosten plötzlich gar nicht mehr so billig sein. Man wäre nicht mehr in
    > der Lage in Griechenland die griechischen Produkte (oder analog bei anderen
    > Euroländer) aus deren Regalen zu vertreiben. Für die Griechen würde es sich
    > wieder lohnen eigenen Produkte herzustellen und anzubieten, was gut für
    > deren Kaufkraft und damit Wirtschaftswachstum wäre.
    >
    > Ein anderes bekanntes Beispiel ist Afrika. Der Freihandel z.B. zwingt
    > Importe von Hühnerfleisch und Milchprodukte auf. Die sind aber so billig,
    > das diese Produkte den Binnenmarkt zerstören und die ansässigen Firmen
    > unrentabel machen.
    >
    > Es gibt dagegen ein Mittel ..., einfach eine ausgeglichene Handelsbilanz
    > mit den einzelnen Ländern anstreben. Bei Handelsbilanzüberschüsse sollten
    > die Produkte besteuert werden dürfen.
    >
    > Wenn aber ein Land sich von der EU loslöst, dann zählt plötzlich der
    > beschworene Freihandel nicht nehr.

    ++

  7. Re: Freihandel funktioniert nur Bilateral oder auf Augenhöhe.

    Autor: demon driver 02.12.20 - 09:23

    gamer998 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur weil Griechenland korrupt

    Griechenland ist auch nicht kategorial "korrupter" als irgendein anderes Land. Insbesondere Deutschland hat diesbezüglich das Maul zu halten. Die deutsche Korruption, die im Falle der Dünnbierstadt am Rhein als "Kölscher Klüngel" einen lokalen Markennamen hat, ist die reine Normalität – in jeder Stadt, ja in jedem Dorf, dass groß genug ist für die Ansiedlung von Unternehmen.

    > und nicht wettbewerbsfähig ist, ist das kein
    > Grund gegen Freihandel. Griechenland muss eben besser werden.

    Mehr Produktion, mehr Ausbeutung, mehr Dreck, mehr Umweltzerstörung? Was soll daran "besser" sein?

    > Außerdem ist eine gemeinsame Währung nochmal ganz was anderes.

    Das stimmt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Support Specialist (m/w/d)
    UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Unicepta Communication & Consulting GmbH, Köln, Remote (flexibel)
  3. IT-Spezialist*in für die Clientadministration, Support und Hotline (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Junior Consultant Risk Management für den Lidl-Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ (statt 137,98€)
  2. 179,90€ (günstig wie nie, UVP 309€)
  3. (u. a. Kingston Fury DDR5-5600 16GB für 96,90€, Cooler Master Gaming-Tastatur für 69,90€)
  4. (u. a. Gigabyte RTX 3060 Ti für 499€, ASRock RX 6800 für 579€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de