1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reaktion auf Protestaktion…

Der Typ spinnt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Typ spinnt

    Autor: lemgold 18.06.15 - 15:09

    Der Journalist kann JEDERZEIT auf fast JEDER Bank Bargeld auf das Konto der GEZ bzw. des hessischen Rundfunks einzahlen. Das nennt sich Überweisung nach Bareinzahlung auf fremdes Konto.

    Für diese Dienstleistung erheben die Banken Entgelte nach Preistabelle. Bei der Postbank kostet es z.B. 15¤, andere Institute mögen andere Preise haben. Das ist auch egal. Es ist möglich und darum geht es. Wer teure Zahlungswege wählt, der bezahlt sie halt auch. Das gilt auch für den Journalisten.

    Ich finde es absolut befremdlich, nachgerade grotesk, daß jemand, der angeblich in VWL promoviert (!) hat, nicht einmal die einfachsten Dienstleistungen im deutschen Interbankenzahlungsverkehr kennt.

    Was mich einmal mehr in meiner Meinung bestätigt: Wer VWL/BWL studieren will, der soll vorher erst mal eine Lehre zum Bankkaufmann absolvieren. Und wenn er als Lehrling genug Überweisungen nach Bareinzahlung auf fremde Konten gebucht hat, dann wird er auch weniger Grütze in die Welt plärren.

    lemgold

  2. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Spezies 18.06.15 - 15:10

    Darum geht es nicht. Nochmal lesen und verstehen.

  3. Re: Der Typ spinnt

    Autor: gadthrawn 18.06.15 - 15:11

    Spezies schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es nicht. Nochmal lesen und verstehen.

    Lustig wäre es, wenn er das mit dem Finanzamt versucht: Nein, ich zahle Ihnen nur bar.

  4. Re: Der Typ spinnt

    Autor: lemgold 18.06.15 - 16:02

    Spezies schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es nicht. Nochmal lesen und verstehen.

    Klär mich auf, ich bin doof. Bitte nur einfache Wörter und kurze Sätze.

    lemgold

  5. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Dumpfbacke 18.06.15 - 16:17

    lemgold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spezies schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darum geht es nicht. Nochmal lesen und verstehen.
    >
    > Klär mich auf, ich bin doof. Bitte nur einfache Wörter und kurze Sätze.
    >
    > lemgold
    Er sucht nach einem Schlupfloch, um die GEZ nicht mehr bezahlen zu müssen.
    Momentan geht es um die Kostenübernahme der Überweisungsgebühr. Wenn die GEZ die Überweisungsgebühr übernehmen muss, würde sie an ihm nicht mehr genug verdienen und wenn das geht, würden andere Leute diesen Weg ebenfalls einschlagen.

    Es geht darum, dass zurück zu dem alten Gesetz gekehrt wird und eine Abwahl der GEZ möglich ist.
    Das Geld, was die sich für ihre eigene Altersvorsorge hinterlegen, würde man wohl lieber selber haben.Die Altersvorsorge macht je nach Sender ca. 10% der Einnahmen aus. Kann man in den Geschäftsberichten nachlesen.

    mfg



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.15 16:17 durch Dumpfbacke.

  6. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Koto 18.06.15 - 19:19

    Ok, aber wo hast Du je gehört das ein schuldner die Gebühren übernehmen. muss.

    Morgen will ich Amazon nicht zahlen also will ich da bargeld einschicken. Oder zahle nicht. Danach will ich von Amazon meine kotobebühren wieder haben Habe das Konto nur zu bezahlen. Absurd oder?

    ich nehme an der Richter wird kuruz auflachen und das urteil fällen. Negativ

    Anderes Beispeil.
    Hartz 4 Empfänger ohne Konto bekommen einen Scheck. Die Einlsösegeblühhrern werden logo nicht ersetz. Man hat recht auf Bar. Aber nicht auf umsonst.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.15 19:33 durch Koto.

  7. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Blubb64 18.06.15 - 19:31

    omg, lies den artikel und versteh ihn doch auch anstatt genauso bescheuert daherzureden wie der andere typ. wo sind? auf dem bahnhof, wo man von jedem zweiten anch der uhr gfreagt wird, obwohl überall eine öffentliche uhr steht?

  8. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Koto 18.06.15 - 19:40

    Ich bin mal gespannt ob Du. schreist ALLE KORRUPT wenn der typ mit pauken und trompeten vor Gericht untergeht.

    Wobei ich mir das mal so vorstellen. Eine stelle zum zahlen wo man 3 Wochen vorher einen termin machen muss und 6 Stunden warten. Wenn nicht mahnung. Da guckt der aber dann dumm aus der Wäsche. :-) Glaubt hier wirklich jemand die könnten notfalls keinec stelle einrichten und die Barzahler schickanieren?

    Der Typ ist ja naiver als die Eurozone die glaubt Griechenland zahlt die Schulden alle zurück.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.15 19:56 durch Koto.

  9. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Blubb64 18.06.15 - 19:45

    meh, das hat _was_ mit meinem beitrag zu tun? außerdem, zu blöd, wirst du sowieso nicht drauf motbekommen, falls ich das doch mache.
    aber ich wünsche viel erfolg.
    denn jemand, der texte so gut versteht, der wird auch damit kein problem haben.

  10. Re: Der Typ spinnt

    Autor: tezmanian 18.06.15 - 20:00

    Ich glaube das denkt der auch von Dir....

  11. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Dumpfbacke 18.06.15 - 21:02

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, aber wo hast Du je gehört das ein schuldner die Gebühren übernehmen.
    > muss.
    Steht auf anderen Seiten.
    http://www.stern.de/wirtschaft/news/rundfunkgebuehr--gez-rebell-norbert-haering-muss-doch-nicht-zahlen-6273816.html

    > ich nehme an der Richter wird kuruz auflachen und das urteil fällen.
    > Negativ
    Das wird leider so geschehen.

    > Anderes Beispeil.
    > Hartz 4 Empfänger ohne Konto bekommen einen Scheck. Die Einlsösegeblühhrern
    > werden logo nicht ersetz. Man hat recht auf Bar. Aber nicht auf umsonst.
    Und genau darum geht es. Allerdings sollte jeder Hartz 4 Empfänger ein Konto bekommen. Da gab es vor einiger Zeit eine Änderung, dass eine Bank ein Konto einrichten muss.

    mfg

  12. Re: Der Typ spinnt

    Autor: bladewing 18.06.15 - 21:23

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spezies schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darum geht es nicht. Nochmal lesen und verstehen.
    >
    > Lustig wäre es, wenn er das mit dem Finanzamt versucht: Nein, ich zahle
    > Ihnen nur bar.

    Geht. Steuernachzahlung ist bei jeder Kasse eines Finanzamtes möglich.

  13. Re: Der Typ spinnt

    Autor: ip_toux 18.06.15 - 21:39

    Fakt ist, das eine Satzung ein Gesetz nicht aushebeln kann. Ist das selbe wie mit den AGB.

    Ein weiterer Fakt ist das er das Geld Bar einzahlen will... und nein! eine Bareinzahlung auf ein Fremdkonto bei einer Bank ist keine Barzahlung! Da kann unser noch so möchtegern Bankmitarbeiter auf den Boden stampfen und über VWL/BWLer rum hetzen.

    Theoretisch könnte der Journalist die Sache noch weiter Treiben und für jede Bareinzahlung eine unterzeichnete Quittung verlangen.

    Wir haben uns so an die "neue" Welt gewöhnt und an die Elektronischen Zahlungsmittel dass manch einer kaum noch weiß wie früher bezahlt wurde.

  14. Re: Der Typ spinnt

    Autor: cry88 18.06.15 - 21:56

    Dumpfbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er sucht nach einem Schlupfloch, um die GEZ nicht mehr bezahlen zu müssen.
    Und was passiert dann? Dann stellt sich Vater Staat vor dieses Schlupfloch und sagt: "ZAHL!" und Ende ist.

    Na da kann er sich aber über sein Schlupfloch freuen...

  15. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Sharra 19.06.15 - 06:12

    Dein Amazonvergleich hinkt wie ein Einbeiniger. Wenn du etwas bestellst, akzeptiert du die dort aufgeführten, möglichen Zahlungsbedingungen in einem (Kauf)Vertrag. Daran gibts nichts zu rütteln. Wenn du bar zahlen willst, das aber nicht angeboten wird, kommt kein Vertrag zustande. Punkt fertig aus.

    Beim Beitragsservice sollst du aber für etwas zahlen, was du nicht bestellt hast. Du hast keinen Vertrag mit diesem Service. Von Rechts wegen bist du aber zur Zahlung verpflichtet.
    Der Beitragsservice ist jetzt aber der Meinung seine Satzung stehe über den Gesetz, was Bullshit ist.

  16. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Argbeil 19.06.15 - 07:12

    Ich glaube auch das Koto kein Jurist ist.

    Der Kaufvertrag im Fernabsatz hat sogar noch eine Indirektion mehr. Der Vertrag kommt erst zustande wenn amazon dir eine Bestätigung oder die Ware schickt. Bis dahin könnten sie auch jederzeit sagen: "Du möchtest Bar zahlen? Gerne! Oh, wir liefern dir nicht weil das Produkt ausverkauft ist."

    Auf das was die ex-GEZ liefert würde ich sehr gerne verzichten.

  17. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Randy19 19.06.15 - 09:34

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, aber wo hast Du je gehört das ein schuldner die Gebühren übernehmen.
    > muss.
    >
    > Morgen will ich Amazon nicht zahlen also will ich da bargeld einschicken.
    > Oder zahle nicht. Danach will ich von Amazon meine kotobebühren wieder
    > haben Habe das Konto nur zu bezahlen. Absurd oder?
    >
    > ich nehme an der Richter wird kuruz auflachen und das urteil fällen.
    > Negativ

    Der Vergleich hinkt hinten und vorne. Es wird ein Schuh draus wenn das so abläuft:

    Du hattest nie was mit Amazon zu tun, wolltets nie was von denen und hast nie was bestellt. Trotzdem schickt Amazon dir ne Rechnung. Wenn du sagst das du aber nicht sbestellt hast kommt der Staat und sagt dir du musst aber trotzdem bezahlen, du hättest ja immerhin was bei Amazon bestellen können wenn du gewollt hättest.

    Dann suchst du nach einem Weg das nicht mehr zu müssen. Und wenn du dann ein Gesetz findest das ausdrücklich sagt das der Euro ein Zahlungsmittel ist dann kannst du auch drauf bestehen mit Euro zu zahlen und das Geschäftsmodell somit unattraktiv für Amazon zu machen.

  18. Re: Der Typ spinnt

    Autor: lemgold 19.06.15 - 16:16

    ip_toux schrieb:

    > Ein weiterer Fakt ist das er das Geld Bar einzahlen will... und nein! eine
    > Bareinzahlung auf ein Fremdkonto bei einer Bank ist keine Barzahlung!

    Eine Barzahlung ist keine Barzahlung? Höchst interessant.

    Sein Bargeld wird (WEIL gesetzliches Zahlungsmittel!) von fast jeder Bank akzeptiert. Im Übrigen würde auch eine etwaige Zahlstelle des HR nichts anderes machen, als das eingenommene Bargeld auf ihr Konto einzuzahlen. Die Kosten für das Bargeldhandling würden dann einfach auf die Haushaltsabgabe aufgeschlagen. Und zwar ohne irgendwelche rechtlichen Probleme, da die Kosten nachweislich und bezifferbar ja auch so entstanden sind.

    Da
    > kann unser noch so möchtegern Bankmitarbeiter auf den Boden stampfen und
    > über VWL/BWLer rum hetzen.

    Ich hetze hier gegen niemanden.

    > Theoretisch könnte der Journalist die Sache noch weiter Treiben und für
    > jede Bareinzahlung eine unterzeichnete Quittung verlangen.

    Die kriegt er, wenn er bei der Bank Bargeld auf ein Fremdkonto einzahlt.

    > Wir haben uns so an die "neue" Welt gewöhnt und an die Elektronischen
    > Zahlungsmittel dass manch einer kaum noch weiß wie früher bezahlt wurde.

    Die Aldikasse beweist das Gegenteil.

    lemgold

  19. Re: Der Typ spinnt

    Autor: Sharra 19.06.15 - 20:08

    lemgold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bareinzahlung auf ein Fremdkonto bei einer Bank ist keine Barzahlung!
    >
    > Eine Barzahlung ist keine Barzahlung? Höchst interessant.
    >

    Das bei der Bank nennt sich Barüberweisung. Eine Barzahlung wäre direkt zwischen Zahler und Empfänger. Das ist juristisch ein gewaltiger Unterschied, auch wenn du ihn wohl nicht erkennst.

  20. Re: Der Typ spinnt

    Autor: quineloe 19.06.15 - 20:14

    lemgold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spezies schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darum geht es nicht. Nochmal lesen und verstehen.
    >
    > Klär mich auf, ich bin doof. Bitte nur einfache Wörter und kurze Sätze.
    >
    > lemgold

    Barüberweisung lassen sich Banken teuer bezahlen. Auch wenn du Kunde bist

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  2. CCV Deutschland GmbH, Au i. d. Hallertau
  3. über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Bürokratie: Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still
    Bürokratie
    Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still

    Für die Netzbetreiber und den Bitkom sind behördliche Verfahren oder fehlende Standorte schuld an den Funklöchern. Das bewertete der Bundesverkehrsminister gerade erst noch deutlich anders.

  2. LVFS: ChromeOS nutzt Linux-Werkzeug für Firmware-Updates
    LVFS
    ChromeOS nutzt Linux-Werkzeug für Firmware-Updates

    Dank dem Linux Vendor Firmware Service (LVFS) können Linux-Nutzer schnell und einfach Firmware-Updates für ihre Geräte einspielen. Google wird das dazugehörige Werkzeug Fwupd künftig für ChromeOS verwenden, vermutlich für Peripheriegeräte.

  3. Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein
    Vergewaltigungsvorwürfe
    Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein

    Erst im Mai hatte Schweden das Verfahren wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange wieder aufgenommen, ein halbes Jahr später lässt die Staatsanwaltschaft das Verfahren fallen.


  1. 15:38

  2. 15:23

  3. 15:06

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:29

  7. 14:03

  8. 12:45