1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reaktion auf Protestaktion…

warum nicht so:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum nicht so:

    Autor: scarecraft 18.06.15 - 12:20

    Warum macht man das nicht so:

    1 TV Sender der den ganzen Tag nur Nachrichten bringt.
    1 Radio Sender der den ganzen Tag nur Nachrichten bringt.
    Dafür von jedem 1-2 Euro im Monat.

    Alle anderen Sender per Abo für die die es wollen.

  2. Re: warum nicht so:

    Autor: Sysiphos 18.06.15 - 12:41

    Super, und für Senioren gibt es dann gar kein Programm mehr? Als ob ein Privatsender so etwas wie Musikantenstadl senden würde, dabei wären hohe Einschaltquoten bei immer mehr Senioren im Land quasi garantiert und die dürften zwischendrin soviel Werbung für Haft- und Gleitgel machen bis die Leitung glüht. Oder Politische Sendungen, mit denen ist null Geld zu verdienen wenn man nur Werbepartner suchen muss und alternativ mit der 80. Sissi Wiederholung im Jahr mehr Quote bekomme.

    Wo soll denn Lokal berichtet werden wenn nicht in den Nachrichten und Magazinblöcken der 3. Programme? Und das in die Nachrichtenendlosschleife ein zu bringen ist auch scheiße, wer will schon 2 Stunden irgend einen scheiß über den Leinenzwang für Haussklaven in Berliner Nachtclubs und die Probleme der Mecklenburgischen Salzgurkenbauern mit der neuesten Generation Erntemaschinen.

    Das ganze muss auch im Radio gehen um 1. Blinde nicht zu vernachlässigen und 2. auch im Auto lokale Informationen vor zu halten. Und grade bei Radio sind die Regionen teils sehr unterschiedlich. Wo sollen unbekannte Musiker sich präsentieren wenn nicht im Lokalen Radio die nicht auf Quoten angewiesen sind?

    Ganz ehrlich wenn es gar keine ÖR mehr gäbe verlöre Deutschland auch viel an Kultureller Vielfalt.

    Ich bin bei dir das es nicht 8 Radiosender und 2-3 Fensehsender je Rundfunkanstalt benötigt und man nicht absurde SUmmen für Sportübertragungsrechte ausgeben sollte aber ohne werden wir zu einer gleichgeschalteten Masse die nur noch konsumieren was der Werbeindustrie gefällt.

    Und da in Deutschland auch nicht flächendeckendes Breitband zur Verfügung steht muss das über Rundfunk laufen. Ich hoffe das, wenn ich mal aus der Werberelevanten Zielgruppe raus bin, es immer noch ÖR gibt die dann ohne druck durch Quoten meine Musik und meine Filme spielen ohne das ich dafür meine nicht vorhandene Rente zur Hälfte verballer oder irgend ein Biofon Implantat benötige um es zu empfangen.

    Es geht schließlich auch keiner her und sagt: Hey die Krankenversicherung solle nur zahlen wer auch krank wird bzw. dann geheilt werden will

  3. Re: warum nicht so:

    Autor: Dumpfbacke 18.06.15 - 12:51

    Sysiphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Super, und für Senioren gibt es dann gar kein Programm mehr?
    Dafür ist das Abo- Model doch da.
    Kostet halt 3¤ mehr im Monat, wenn man noch Musikantenstadl und Helene Fischer sehen will. Aber nur für den, der es auch sehen will.

    Das geht nicht, das wäre demokratisch im Sinne von freier Wahl. Damit haben unsere Vertreter der Privatisierung von Wasser, Bahn, Telekom leider ein Problem mit. Alles, was Profit abwirft, muss in die Hände von Managern, alles andere verstaatlich werden. Nur so kann sicher gestellt werden, dass die guten Freunde eine gute Altersvorsorge haben.
    Zur Altersvorsorge fragen Sie bitte ihren Banker und überprüfen Sie die Geschäftsberichte der ÖRs.

    mfg

  4. Re: warum nicht so:

    Autor: Sysiphos 18.06.15 - 13:11

    Wäre zwar demokratisch aber halt liberal anstelle von sozial. Und 3 Euro im Monat, genau mit komplizierter Technik die jemand >75 kaum versteht und der quasi auf jeden cent schauen muss damit er einem Enkel auch mal was zustecken kann. Ich habe lieber ein soziales System in dem alle bezahlen die nicht am Existenzminimum stehen. Idealerweise sogar gestaffelt:
    Haushaltseinkommen(Brutto) | Betrag
    < 13.000 | 00,00 ¤
    < 20.000 | 05,00 ¤
    < 30.000 | 07,50 ¤
    < 50.000 | 12,50 ¤
    < 70.000 | 20,00 ¤
    > 70.000 | 30,00 ¤

    Natürlich Kinder bis zu einem gewissen grad eingerechnet.

    Achja, demokratisch wäre auch eine eigene Partei zu gründen oder in eine Partei ein zu treten und dann dies zum Wahlprogramm zu machen: (z.B. Partei : "SPD ohne GEZ" wir machen alles genauso wie die SPD nur das wir die GEZ abschaffen) wenn es eine Mehrheit gibt, super dann ist es demokratisch so gewollt... ansonsten ist Demokratie immer die Unterdrückung von Minderheiten durch eine Mehrheit(und sei es der stummen Mehrheit die nicht zur Wahl geht)

  5. Re: warum nicht so:

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.15 - 13:53

    Sysiphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre zwar demokratisch aber halt liberal anstelle von sozial. Und 3 Euro im
    > Monat, genau mit komplizierter Technik die jemand >75 kaum versteht und der
    > quasi auf jeden cent schauen muss damit er einem Enkel auch mal was
    > zustecken kann. Ich habe lieber ein soziales System in dem alle bezahlen
    > die nicht am Existenzminimum stehen.
    Für die, die jetzt befreit sind, könnten auch die Kosten bei einem neuen System übernommen werden. Sollte sogar das soziale System entlasten, da die Kosten geringer sind, als wenn man alles bezahlt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.15 13:54 durch Andreas_B.

  6. Re: warum nicht so:

    Autor: Dumpfbacke 18.06.15 - 14:47

    Sysiphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre zwar demokratisch aber halt liberal anstelle von sozial. Und 3 Euro im
    > Monat, genau mit komplizierter Technik die jemand >75 kaum versteht und der
    > quasi auf jeden cent schauen muss damit er einem Enkel auch mal was
    > zustecken kann. Ich habe lieber ein soziales System in dem alle bezahlen
    > die nicht am Existenzminimum stehen. Idealerweise sogar gestaffelt:
    > Haushaltseinkommen(Brutto) | Betrag
    > < 13.000 | 00,00 ¤
    > < 20.000 | 01,00 ¤
    > < 30.000 | 05,00 ¤
    > < 50.000 | 07,00 ¤
    > < 70.000 | 12,00 ¤
    > > 70.000 | 20,00 ¤
    >
    > Natürlich Kinder bis zu einem gewissen grad eingerechnet.
    Hab die Preise mal angepasst und in wie weit würden Rentner oder Behinderte berücksichtigt. Durch ihre Rente bzw. Kapitalerträge?

    Ein System ala Kirchensteuer wäre hier ein einfacher Kompromiss.

    > Achja, demokratisch wäre auch eine eigene Partei zu gründen oder in eine
    > Partei ein zu treten und dann dies zum Wahlprogramm zu machen:
    Sollten die Piraten sich mal aufschreiben. Problem ist halt, dass ein Punkt nicht ausreicht, um genug Stimmen einzusammeln.

    mfg

  7. Re: warum nicht so:

    Autor: matok 19.06.15 - 10:03

    Sysiphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht schließlich auch keiner her und sagt: Hey die Krankenversicherung
    > solle nur zahlen wer auch krank wird bzw. dann geheilt werden will

    Die KV hat einen gesamtgesellschaftlichen Zweck. Die größten Kostenfresser des ÖRR sind im "Unterhaltung"szweig angesiedelt. Unterhaltung hat keinen gesamtgesellschaftlichen Zweck. Der Staat betreibt schließlich auch keine Kinos und lässt sie per Haushaltsgebühr bezahlen.

  8. Re: warum nicht so:

    Autor: ffrhh 19.06.15 - 23:23

    matok schrieb:

    > Unterhaltung hat keinen
    > gesamtgesellschaftlichen Zweck.

    Aber hallo... Brot und Spiele... die Hartz-4-Massen müssen ruhiggestellt werden. Das Volk muss unterhalten werden, sonst begehrt es auf.

    > Der Staat betreibt schließlich auch keine
    > Kinos und lässt sie per Haushaltsgebühr bezahlen.

    Nein, aber er produziert die Filme und zeigt sie in seinen Programmen. Ist doch irgendwie das gleiche oder? Zwangsfinanzierte Fernsehsender sind staatliche Fernsehsender. Der politische Einfluss ist ja bekannt. Früher gabs die staatliche Propaganda in der Wochenschau im Kino. Heute gibts die Tagesschau, reichlich Filme... und den Tatort.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CCS 365 GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  4. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19