1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reaktion auf Protestaktion…

Was habt ihr alle gegen die GEZ

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: baumhausbewohner 18.06.15 - 12:50

    Ich zahle die gerne.
    Heute Show, die Anstalt, neo Magazin, extra 3.
    Werbung nervt nur und das Preis - Leistungsverhältnis stimmt bei den Sendungen auch.
    Was kostet heute nen Kino Gang? Ist man locker 20 Euro los, genauso wenn man sich die Kino filme legal kauft. Streaming Dienste sind auch nicht billiger.

    Genauso kommen die ÖR ihrer Pflicht nach, sie informieren.
    Wie genau sie es mit der Wahrheit nehmen, sei mal da hingestellt, aber dazu sag ich nur Bild und ko.

  2. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Dumpfbacke 18.06.15 - 12:53

    baumhausbewohner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zahle die gerne.
    Bezahl für andere mit.

    > Heute Show, die Anstalt, neo Magazin, extra 3.
    > Werbung nervt nur und das Preis - Leistungsverhältnis stimmt bei den
    > Sendungen auch.
    Kein TV, kein Interesse, warum zahlen?

    > Was kostet heute nen Kino Gang? Ist man locker 20 Euro los, genauso wenn
    > man sich die Kino filme legal kauft. Streaming Dienste sind auch nicht
    > billiger.
    Freie Wahl, ob man will oder nicht. Wie oft im Kino letzten Monat gewesen?

    > Genauso kommen die ÖR ihrer Pflicht nach, sie informieren.
    > Wie genau sie es mit der Wahrheit nehmen, sei mal da hingestellt, aber
    > dazu sag ich nur Bild und ko.
    Würden die ÖR ihrer Pflicht nachkommen, würden sie kostenoptimiert arbeiten und würden nur 2¤ kosten.

    Die Sache mit der Wahrheit deutet auf Staatsfernsehen hin. Das darf aber nicht sein.

    mfg

  3. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.15 - 12:54

    Heutzutage weiss "niemand" mehr den Solidaritätsgedanken zu würdigen und zu schätzen. Nur deshalb jammern diejenigen, die ÖR nicht konsumieren herum. "Die Anderen" jammern herum, weil "ihnen" eh immer alles prinzipiell zu teuer ist. Ein paar Möchtegern-Revoluzzer unterrühren und fertig ist die Menge der GEZ-Stänkerer. :-(

  4. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Dumpfbacke 18.06.15 - 12:56

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heutzutage weiss "niemand" mehr den Solidaritätsgedanken zu würdigen und zu
    > schätzen. Nur deshalb jammern diejenigen, die ÖR nicht konsumieren herum.
    > "Die Anderen" jammern herum, weil "ihnen" eh immer alles prinzipiell zu
    > teuer ist. Ein paar Möchtegern-Revoluzzer unterrühren und fertig ist die
    > Menge der GEZ-Stänkerer. :-(
    Bitte definiere "Solidaritätsgedanken" unter Berücksichtigung der Kirche bzw. Kirchensteuer und Anzahl Sender der ÖR und Privaten. Danke.

    mfg

  5. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: thorsten thorben kai uwe 18.06.15 - 12:57

    Zu teuer für diesen Scheiß der rund um die Uhr gesendet wird.
    Die öffentlichen Sender sind ein riesiger unnötiger Klotz (den wir bezahlen!). Man könnte die locker auf 3 Sender dezimieren und mal mit wirklich informierendem Programm füllen.
    Schau dir das aktuelle Tagesprogramm mal an, dass ich hier vor einiger Zeit beispielhaft gepostet habe:
    https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/digitalisierung-studie-fordert-ende-von-rundfunkbeitraegen-und-ard-zdf/gesellschaftlich-bedeutsame-programminhalte/92563,4154931,4154931,read.html#msg-4154931

    Nur für Rentner und Holzköpfe gemacht, Anspruchsvolles findet man nur selten.

    Von den Privaten brauchen wir gar nicht erst reden, die bekommen ja auch nicht unsere Steuern..

  6. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: corpid 18.06.15 - 13:00

    Ich nehme die Antwort Parlan mal ab:

    Solidarisch ist in diesem Sinn das du, er, ich, der typ der gerade draussen bei uns auf dem Parkplatz steht und nahezu alle anderen diese Gebühr bezahlen um (imho zu viele, aber das ist ein anderes Thema) Sender zu finanzieren, die viel Potential verlieren würden wenn nurnoch ein Bruchteil zahlt. Oder die Gebühr wird erhöht.

    Kirchensteuer musst du nicht zahlen. Allerding ist der vergleich fraglich da die Rundfunkabgabe die in DE anfällt in DE bleibt.
    Die Kirchensteuer geht da hin wo es der Pope oder wer da auch immer für zuständig ist will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.15 13:04 durch corpid.

  7. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.15 - 13:09

    Der ursprüngliche Sinn der GEZ Gebühr war, einen unabhängigen/unbeeinflussten Informationskanal zu schaffen.

    Wenn ARD 3x am Tag die Tagesschau ausstrahlt und ansonsten nur ein Testbild, ist der Auftrag erfüllt und kostet alle GEZ Zahler vll 1¤

    Aber ich verstehe nicht, warum ich für "Rote Rosen" und Musikantenstadel 16¤ Aufpreis zahlen soll.

    Ich meine die GEZ ist teurer als ein Netflix Abo und bei Netflix läuft bessere "Unterhaltung"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.15 13:12 durch RichardEb.

  8. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: kitingChris 18.06.15 - 13:09

    baumhausbewohner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zahle die gerne.
    > Heute Show, die Anstalt, neo Magazin, extra 3.
    > Werbung nervt nur und das Preis - Leistungsverhältnis stimmt bei den
    > Sendungen auch.
    > Was kostet heute nen Kino Gang? Ist man locker 20 Euro los, genauso wenn
    > man sich die Kino filme legal kauft. Streaming Dienste sind auch nicht
    > billiger.

    Du darfst auch gerne weiterhin zahlen.
    Ich möchte das aber nicht!
    Mir ist es das nicht Wert. Ich entscheide selbst welche Medien ich nutzen möchte und zahle dann auch nur für die die ich nutze.
    Die Rundfunkgebühren stammen aber noch aus einer Zeit da es die Alternativen dazu nicht gab und diese auch einen Zweck hatten.

    Heute dienen Sie vor allem dazu einzelne Medienanstalten überzufinanzieren und dem Volk Geld abzuknöpfen damit sich Intendanten die selbst Politiker sind oder einer Interessensgruppe angehören eine goldene Nase zu verdienen. Und zu allem Überfluss nennen Sie diese Farce dann noch "Unabhängig" und verkaufen das Volk für doof!

    > Genauso kommen die ÖR ihrer Pflicht nach, sie informieren.
    > Wie genau sie es mit der Wahrheit nehmen, sei mal da hingestellt, aber
    > dazu sag ich nur Bild und ko.

    "Wie genau sie es mit der Wahrheit nehmen, sei mal da hingestellt" schöner Satz! Beißt sich aber mit dem "kommen die ÖR ihrer Pflicht nach, sie informieren"... Und genau da fängt einer der Kritikpunkte an...

  9. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: baumhausbewohner 18.06.15 - 13:10

    Was ist den Anspruchsvoll? Michael Bay filme? Dsds? Berlin Tag und Nacht?

  10. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.15 - 13:11

    Ein von Wirtschaft und Politik unabhängiger Rundfunk ist unerlässlich und kann nur vom Volk finanziert werden. Wenn Teile des Volkes den Rundfunk nicht konsumieren, haben sie zwecks Erhaltung des Rundfunks die Finanzierung mitzutragen, da er für den Informationsstand des Volkes halt essentiell ist. Solidarität eben. Akzeptieren und Mitragen von etwas, was man selbst für sich persönlich nicht braucht, welches für das Gesamtvolk jedoch essentiell wichtig ist.

    Präventiv zu den üblichen Einwänden, die da kommen mögen:
    - Wenngleich der gegenwärtige Rundfunk leider nicht unabhängig von Wirtschaft und Politik ist und dort definitiv Änderungsbedarf besteht, ändert das nichts an dem Finanzierungsgrundprinzip. An ersterem ist der Schraubenzieher anzusetzen, nicht an letzterem.
    - Über die Anzahl der ÖR-Sender muss auch diskutiert werden; doch ist auch das eine andere Stellschraube, als die Finanzierung.

    Kirchen beziehe ich in den Diskussionsstrang nicht mit ein. Das ist ein eigenes Feld.

  11. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: kitingChris 18.06.15 - 13:12

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heutzutage weiss "niemand" mehr den Solidaritätsgedanken zu würdigen und zu
    > schätzen. Nur deshalb jammern diejenigen, die ÖR nicht konsumieren herum.
    > "Die Anderen" jammern herum, weil "ihnen" eh immer alles prinzipiell zu
    > teuer ist. Ein paar Möchtegern-Revoluzzer unterrühren und fertig ist die
    > Menge der GEZ-Stänkerer. :-(

    Oh genau... die Solidaritätsgedanken. Jaja wir sind den Herren Intendanten ja so Solidarisch dass wir ihnen 7MRD ¤ pro Jahr in den Rachen werfen.

    Ich wäre aus Solidargründen ja sogar für Rundfunkgebühren aber das aktuelle System ist so krank und verdorben und nicht mehr auf der Höhe der Zeit.

    Aber die bööööösen GEZ-Stänkerer.... GEZ sind ja die guten. (Die auch nieeee illegal die Leute bedrängt haben und durch dubiose Aktionen Nicht-Zahlern nachgestellt haben).... ja ne is klar!

  12. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: baumhausbewohner 18.06.15 - 13:12

    Und heutzutage gibt es das wir denken auch nicht mehr

  13. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.15 - 13:13

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein von Wirtschaft und Politik unabhängiger Rundfunk ist unerlässlich und
    > kann nur vom Volk finanziert werden. Wenn Teile des Volkes den Rundfunk
    > nicht konsumieren, haben sie zwecks Erhaltung des Rundfunks die
    > Finanzierung mitzutragen, da er für den Informationsstand des Volkes halt
    > essentiell ist. Solidarität eben. Akzeptieren und Mitragen von etwas, was
    > man selbst für sich persönlich nicht braucht, welches für das Gesamtvolk
    > jedoch essentiell wichtig ist.
    >
    > Präventiv zu den üblichen Einwänden, die da kommen mögen:
    > - Wenngleich der gegenwärtige Rundfunk leider nicht unabhängig von
    > Wirtschaft und Politik ist und dort definitiv Änderungsbedarf besteht,
    > ändert das nichts an dem Finanzierungsgrundprinzip. An ersterem ist der
    > Schraubenzieher anzusetzen, nicht an letzterem.
    > - Über die Anzahl der ÖR-Sender muss auch diskutiert werden; doch ist auch
    > das eine andere Stellschraube, als die Finanzierung.
    >
    > Kirchen beziehe ich in den Diskussionsstrang nicht mit ein. Das ist ein
    > eigenes Feld.

    Der ursprüngliche Sinn der GEZ Gebühr war, einen unabhängigen/unbeeinflussten Informationskanal zu schaffen.

    Wenn ARD 3x am Tag die Tagesschau ausstrahlt und ansonsten nur ein Testbild, ist der Auftrag erfüllt und kostet alle GEZ Zahler vll 1¤

    Aber ich verstehe nicht, warum ich für "Rote Rosen" und Musikantenstadel 16¤ Aufpreis zahlen soll.

    Ich meine die GEZ ist teurer als ein Netflix Abo und bei Netflix läuft bessere "Unterhaltung"

  14. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Bassa 18.06.15 - 13:16

    Ich habe nichts gegen Solidarität. Nur mißbrauchen die ÖR meiner Ansicht nach dieses Konzept.
    Erstens sind sie nicht werbefrei, das heißt, sie verdienen Geld durch Werbung, die teilweise ebenso wie bei den Privaten, die Sendung unterbricht - bzw. die Sendungen werden bewußt mehrgeteilt, so dass Werbung zwischen den Teilen platziert werden kann.
    Zweitens erfüllen sie mit den teilweise völlig schlecht recherchierten Sendungen keinerlei Bildungsauftrag, eher im Gegenteil. Man schaue sich nur an, wie über Computerspiele berichtet wird. Pfeiffer darf da unreflektiert Blödsinn verbreiten (Computerspiele verbieten bzw. den Zugriff einschränken ist ne gute Idee, weil dann die Jugendlichen nicht zu Gewalttätern werden, Waffengesetze einschränken hingegen bringt nichts, weil man sich Waffen ja illegal besorgen kann). Aussagen von Interviewten werden bewußt aus dem Zusammenhang gerissen, damit es zur Tendenz der Reportage passt (z.B. beim Bericht über die Arbeitsbedingungen bei Amazon, wo eine Mitarbeiterin angeblich im Aufenthaltsraum auf dem Sofa schlafen _musste_, obwohl sie nur gerne dort gelegen hat, um den Wald zu sehen).
    Drittens wird durch diese jahrelangen Bieterwettstreite mit den Privaten viel zu viel Geld für Dinge wie Fußball ausgegeben.

  15. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Anonymouse 18.06.15 - 13:17

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heutzutage weiss "niemand" mehr den Solidaritätsgedanken zu würdigen und zu
    > schätzen. Nur deshalb jammern diejenigen, die ÖR nicht konsumieren herum.
    > "Die Anderen" jammern herum, weil "ihnen" eh immer alles prinzipiell zu
    > teuer ist. Ein paar Möchtegern-Revoluzzer unterrühren und fertig ist die
    > Menge der GEZ-Stänkerer. :-(

    Soso... Solidaritätsgedanke...
    Also ich habe kein Problem damit meine Sozialabgaben zu zahlen.
    Aber für die Unterhaltung(!) anderer zu zahlen... ja, da hört die Solidarität für mich auf. Zumindest bei diesem Preis.

  16. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Fantasy Hero 18.06.15 - 13:19

    baumhausbewohner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zahle die gerne.
    > Heute Show, die Anstalt, neo Magazin, extra 3.
    > Werbung nervt nur und das Preis - Leistungsverhältnis stimmt bei den
    > Sendungen auch.


    Ich schau seit gut 3 Jahren kein TV mehr. Außer vor etwa 3 Wochen war ich auf Schulung und wohnte in einer Pension für 2 Wochen. Dort hatte ich einen Kabelanschluss und hab mir den Rotz reingezogen. Es kommt genau die gleichen Schei?e wie vor 3 Jahren.
    Da kommt schon mal 6 Folgen am Stück The Big Bang Theory. o.O
    Der Hammer war ja wohl Berlin Tag und Nacht. Also die Leute die diese Serie produzieren müssen doch tagtäglich Dro?en in sich rein hauen um überhaupt noch klar zu denken.
    Ich hab zum Himmel raufgeschaut und Gott gefragt warum er solche Geschöpfe auf die Erde los lässt. Kein Wunder, dass die Menschheit immer mehr durchdreht!
    Die öffentlichen rechtlichen bringen seit gefühlte 30 Jahren immer den gleichen Mist.
    Und für so was soll ich zahlen?

  17. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Mingfu 18.06.15 - 13:24

    Ja, das sind alles geile Sendungen und das einzig Ärgerliche ist, dass die teils so eine langgezogene Sommerpausen haben, weil die Budgets dafür oft recht knapp gehalten werden. Das sollte man diskutieren, aber dazu kommt man momentan leider nicht.

    Denn im Internet (bzw. seit Pegida auch auf der Straße) hat sich in den letzten Monaten bis Jahren ein dermaßener Mob zusammengerottet, der beim Thema Medien im allgemeinen und öffentlich-rechtliche Sender im speziellen, beim Thema Russland, beim Thema Flüchtlinge, beim Thema Homosexualität und ähnlichen Dingen jede Diskussion mit primitiven Beiträgen überschwemmt, die weder sachlich orientiert noch oftmals argumentativ haltbar sind. Das interessiert aber gar nicht, denn es kommen ersatzweise einfach noch drei andere Leute hinzu, die das beklatschen, was argumentativ längst widerlegt ist. Man kommt überhaupt nicht weiter. Es wird eine Wand der Dummheit errichtet, an der Argumente abperlen. Stattdessen herrscht Korpsgeist und man bestärkt sich gegenseitig in der Ignoranz.

    Und so hängt man inzwischen fast nur noch in Grundsatzdiskussionen fest, warum gerade im Informationszeitalter ein öffentlich-rechtliches Informationsangebot wünschenswert und notwendig ist und kann detaillierte Kritik nicht mehr erörtern, weil dann sofort jemand kommt, der sagt, dass auch diese Kritik nur der Beleg, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk Mist ist und abgeschafft werden muss - obwohl genau das Gegenteil mit der Kritik beabsichtigt ist.

    Die privaten Medien steigen da natürlich auch gern ein und liefern bereitwillig die Vorlagen für diese Grundsatzdiskussion. Denn erstens bringt der damit angezogene Mob bereitwillig Klicks und zweitens sind öffentlich-rechtliche Angebote in vielen Bereichen lästige Konkurrenz, die u. a. auch mit verhindert, dass man noch mehr Klicks und Werbeeinnahmen erhält und zudem mit Bezahlangeboten vorwärts kommt. Das ist also auch Berichterstattung in eigener Sache.

  18. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: baumhausbewohner 18.06.15 - 13:25

    Vergess nicht was privat Sender sind und was nicht.

  19. Re: Was habt ihr alle gegen die GEZ

    Autor: Anonymouse 18.06.15 - 13:29

    Nun haben deine genannten Beispiele aber nichts mit den ÖR zu tun. Das läuft auf privaten Sendern, die nichts von der GEZ zu sehen bekommen.

  20. deine entscheidung

    Autor: Der Rechthaber 18.06.15 - 13:29

    ich schaue kein tv. das ist volksverblödung.

    udn für kriegspropaganda KANN ich mit meinem gewissen nicht vereinbaren das finanziell zu unterstützen.

    da m

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  3. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. ADM WILD Europe GmbH & Co. KG, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Amazons Heimkino-Funktion: Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
    Amazons Heimkino-Funktion
    Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden

    Amazon wertet viele seiner Echo-Lautsprecher auf. Sie können als drahtlose Heimkinolautsprecher mit Fire-TV-Geräten verbunden werden. Die smarten Lautsprecher dienen dann auch zum Konsum von Filmen und Serien.

  2. Chrome: Google will langsame Websites kennzeichnen
    Chrome
    Google will langsame Websites kennzeichnen

    Der Webbrowser Chrome soll künftig anzeigen, ob eine Website in der Regel schnell oder langsam geladen wird. Wie diese Kennzeichnung aussehen könnte, will Google noch erproben.

  3. Brille: Apple soll AR-VR-Headsets ab 2021 planen
    Brille
    Apple soll AR-VR-Headsets ab 2021 planen

    Den Einstieg in die virtuelle oder augmentierte Realität will Apple erst ab 2021 mit entsprechenden Brillen abschließen. Vorher soll das iPad Pro mit Sensoren ausgerüstet werden, die den Raum erfassen.


  1. 08:31

  2. 08:01

  3. 07:36

  4. 20:03

  5. 18:05

  6. 17:22

  7. 15:58

  8. 15:26