Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rechtsanwalt: Filmindustrie wird…

"...zum Schaden der Kunden"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "...zum Schaden der Kunden"

    Autor: Anonymer Nutzer 21.01.13 - 17:34

    Nur wenn man nach dem Prinzip "Der Erfolg Anderer ist mein Nachteil!", lebt und *nur* dann.

    Was interessiert es mich, wenn alle anderen ihre Files illegal ziehen, wenn ich dafür zahle? Dann wird so manche Serie eben nicht mehr hergestellt und manch ein (Drecks)Spiel nicht mehr produziert. Und, weiter?

    Seit Jahren warte ich mitunter sehr lange, bis ich denn endlich zuschlage. Und oft durch die Empfehlung von Freunden, die eben auf Umwegen zu den Serien kamen.

    Ginge das nicht, würden den Herstellern mehrere Kunden entgehen, so kaufe zumindest ich :)

  2. Re: "...zum Schaden der Kunden"

    Autor: Nekornata 21.01.13 - 18:33

    Und soweit ist es auch noch halbwegs ok. Das Problem an der Sache ist nur, das sich gerade Kims Anhängerschaft zu einer Art Kreuzzug hinleiten hat lassen. Und dabei Argumente bringt, wo man so gut wie jeden, der irgendetwas an Content Produziert, direkt oder indirekt angreift. Auch verdrehen die Herren hier viele Tatsachen - Ganz so als wären sie edle Raubritter.
    Das beste ist dann aber immer, die so oft vorgeschlagenen Lösungen, wo man sich frägt, wenn die so toll sind und ja ach so einfach sind zum umsetzen (mal davon abgesehen, das man ja eh nichts können muss, um Content (also auch so eine Webseite) zu schaffen), sie es nicht schon längst selber getan haben. Nein, sie sitzen lieber auf ihren fetten Hintern, schreien Schwachsinn durch die Gegend, und fordern, das jeder andere für sie gefälligst alles zu ihren Konditionen machen muss......

    Im übrigen: fair tauschen wäre nur dann gegeben, wenn der Uploader und Provider dabei nicht verdienen (zB Per to Per wäre faires tauschen, wo nur "indirekter" Schaden entsteht - Verdienen aber welche daran, entsteht ein Schaden, den man sogar ganz genau beziffern kann ;) )

  3. Re: "...zum Schaden der Kunden"

    Autor: miscanalyst 22.01.13 - 08:59

    Der Selberdenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wenn man nach dem Prinzip "Der Erfolg Anderer ist mein Nachteil!", lebt
    > und *nur* dann.
    >
    > Was interessiert es mich, wenn alle anderen ihre Files illegal ziehen, wenn
    > ich dafür zahle? Dann wird so manche Serie eben nicht mehr hergestellt und
    > manch ein (Drecks)Spiel nicht mehr produziert. Und, weiter?
    >
    > Seit Jahren warte ich mitunter sehr lange, bis ich denn endlich zuschlage.
    > Und oft durch die Empfehlung von Freunden, die eben auf Umwegen zu den
    > Serien kamen.
    >
    > Ginge das nicht, würden den Herstellern mehrere Kunden entgehen, so kaufe
    > zumindest ich :)

    Die langjährigen Gewinne durch Franchising, Verkauf und Lizenzen spielen nur eine sehr untergeordnete Rolle.
    Relevant für den "Erfolg" eines Medienproduktes sind dessen unmittelbaren Gewinne, umso mehr noch wenn die Rechnungsperioden und Gewinnprognosen ebenfalls unmittelbar sind. (Wie z.b. bei Börsennotierte Unternehmen).

    In dem Sinne Können sie es auch schon wieder fast "sein lassen": Sie unterstützen das Unternehmen aber nicht mehr das Produkt.

    Einen Vorwurf kann man daraus noch nicht machen. Wir wollen Alle unsere Produkte mehr oder weniger unmittelbar. Z.b. unsere Post innerhalb von Tagen oder Wochen, und Investoren Finanzprodukte asap.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. macom GmbH, München
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Paco, Eschweiler
  4. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  1. Chipping: Firma versieht Mitarbeiter mit Microchips
    Chipping
    Firma versieht Mitarbeiter mit Microchips

    Am 1. August ist Chipping-Party bei Three Square Market (32M). Das Unternehmen bietet allen Mitarbeitern an, sich einen Chip implantieren zu lassen, um Türen zu öffnen, sich am Rechner einzuloggen, in der Cafeteria einzukaufen und den Kopierer zu nutzen.

  2. Elektroautos: Bayern startet Förderprogramm für Ladesäulen
    Elektroautos
    Bayern startet Förderprogramm für Ladesäulen

    Bayern führt ein eigenes Förderprogramm für Ladesäulen ein, mit denen Elektrofahrzeuge abseits der eigenen Garage aufgeladen werden können. Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) spricht von geplanten 7.000 Säulen.

  3. Elektrorennserie: Mercedes Benz steigt in die Formel E ein
    Elektrorennserie
    Mercedes Benz steigt in die Formel E ein

    Mercedes-Benz nimmt ab 2019 an den Rennen der Formel E teil. Mit Siegen soll die Leistungsfähigkeit im elektromobilen Bereich demonstriert werden. Auch Technologietransfer ist dabei wichtig.


  1. 08:47

  2. 08:05

  3. 07:29

  4. 23:54

  5. 22:48

  6. 16:37

  7. 16:20

  8. 15:50