Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rechtsstreitigkeiten…

Ich schlage vor: Wer ein Patent hat, soll es auch nutzen müssen, ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich schlage vor: Wer ein Patent hat, soll es auch nutzen müssen, ...

    Autor: Spaghetticode 11.12.12 - 19:21

    ... damit der Schutz aufrecht erhalten wird. Ansonsten verfällt das Patent. Ausgenommen von dieser Regel sind Privatpersonen (die könnten ja noch keinen gefunden haben, der ihre Erfindung umsetzt).

    Schon sind die Patenttrolle, die nur Patente und keine Innovationen in ihrem Portfolio haben, machtlos.

  2. Re: Ich schlage vor: Wer ein Patent hat, soll es auch nutzen müssen, ...

    Autor: alex2345 11.12.12 - 23:07

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... damit der Schutz aufrecht erhalten wird. Ansonsten verfällt das Patent.
    > Ausgenommen von dieser Regel sind Privatpersonen (die könnten ja noch
    > keinen gefunden haben, der ihre Erfindung umsetzt).
    >
    > Schon sind die Patenttrolle, die nur Patente und keine Innovationen in
    > ihrem Portfolio haben, machtlos.


    Es gibt ja auch Institutionen wie das Fraunhofer-Institut. Die produzieren nix, sondern forschen nur. Zum Beispiel den MP3-Codec, wie definiert man da Eigennutzung? So gesehen würden die dann auf alle ihre Erfindungen ja keine Patente bekommen weil sie sowieso nichts selbst produzieren.

  3. Re: Ich schlage vor: Wer ein Patent hat, soll es auch nutzen müssen, ...

    Autor: Mimus Polyglottos 12.12.12 - 10:14

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... damit der Schutz aufrecht erhalten wird. Ansonsten verfällt das Patent.
    > Ausgenommen von dieser Regel sind Privatpersonen (die könnten ja noch
    > keinen gefunden haben, der ihre Erfindung umsetzt).
    >
    > Schon sind die Patenttrolle, die nur Patente und keine Innovationen in
    > ihrem Portfolio haben, machtlos.

    Guter Ansatz, aber leider nicht praktikabel. Die Trollfirmen können dann ja irgendein Billigprodukt mit dem Patent auf den Markt werfen (Auflage 10 Stück) oder irgendwelche Briefkastenformen in Fernost mit der Produktion beauftragen - die dann seltsamerweise massive "Lieferverzögerungen" haben oder an andere Briefkastenfirmen nichtexistente Produkte verkaufen. Und das soll mal ein Anwalt nachweisen ...

    Außerdem gibt ernsthafte Patententwicklungen, die erst zu einem späteren Zeitunkt eingesetzt werden - z.B. wenn ich eine tolle Technik entwickele und diese dann erst in einen Prototypen und dann in ein Produkt umwandele. Dann müsste man für neue oder gekaufte Produkte eine Zeitspanne einplanen, in der das Patent gültig ist, ohne dass ein Produkt existiert etcpp. Das wird alles ziemlich kompliziert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Jako-o GmbH, Bad Rodach
  2. Continental AG, München
  3. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  4. CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, München, Kassel, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. MacOS 10.13: Apple gibt High Sierra frei
    MacOS 10.13
    Apple gibt High Sierra frei

    Apple hat das neue MacOS 10.13 alias High Sierra zum Download bereitgestellt. APFS wird damit für einige Nutzer Pflicht. Es gibt allerdings auch schon Warnungen von Herstellern, die mit den kurzen Entwicklungszyklen von Apple nicht zurechtkommen.

  2. WatchOS 4.0 im Test: Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer
    WatchOS 4.0 im Test
    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

    Etliche Neuerungen von WatchOS 4.0 sind nur Spielereien. Einige Kleinigkeiten machen die Apple Watch im Alltag aber deutlich praktischer.

  3. Werksreset: Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um
    Werksreset
    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

    Heute Nacht ist Hessen dran: Nach der Analogabschaltung im TV-Kabelnetz werden die Sendeplätze neu geordnet. Marode Kabel in den Häusern brachten zuvor in Nordrhein-Westfalen große Probleme für Unitymedia.


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28