Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Recycling: Grüne wollen 10 Euro…

Wieso kauft die Industrie die Telefone nicht zurück?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso kauft die Industrie die Telefone nicht zurück?

    Autor: StefanDegen 07.03.12 - 20:54

    Wenn die Telefone wirklich so wertvolle Rohstoffe enthalten, ist doch die Frage, wieso die Hersteller die Teile nicht zurück kaufen...
    Ich habe für diese Rohstoffe viel Geld bezahlt, wieso soll ich sie dann einfach verschenken?

  2. Re: Wieso kauft die Industrie die Telefone nicht zurück?

    Autor: mag 07.03.12 - 21:23

    Wahrscheinlich übersteigen die Kosten für die Rückgewinnung den Wert der enthaltenen Rohstoffe, zumindest falls die Rückgewinnung unter irgendwie als akzeptabel anzusehenden Bedingungen erfolgen soll. Entsprechend ist der gegebene ökonomische Anreiz, Elektronik aus dem Müll rauszuhalten, zu klein und muss künstlich gesteigert werden.

    Entsprechend garantiert das Pfand allein natürlich noch keine vernünftige Weiterverarbeitung des Elektronikschrotts. Er landet dann nicht mehr im Hausmüll, aber irgendwer wird ihn an der Backe haben. Damit er dann nicht auf einer Kippe in der dritten Welt landet, braucht's wohl auch etwas Druck auf die Hersteller...

  3. Re: Wieso kauft die Industrie die Telefone nicht zurück?

    Autor: John2k 08.03.12 - 15:05

    mag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entsprechend garantiert das Pfand allein natürlich noch keine vernünftige
    > Weiterverarbeitung des Elektronikschrotts. Er landet dann nicht mehr im
    > Hausmüll, aber irgendwer wird ihn an der Backe haben. Damit er dann nicht
    > auf einer Kippe in der dritten Welt landet, braucht's wohl auch etwas Druck
    > auf die Hersteller...


    Die Hersteller haben nichts damit zu tun. Es sind die laschen Gesetzte der Länder, die es ermöglichen und die wenigen Zolkontrollen. Die Hersteller zahlen bereits einen Teil, damit der Müll kostenlos auf den Schrottplatz abgegeben werden kann.
    Warum man nicht schon lange eine Recyclinganlage in Afrika gebaut hat ist mir unverständlich. Soll doch Afrika das Zentrum vom Recycling werden. Wenn das Sauber passiert ist es doch gar kein Problem.

  4. Re: Wieso kauft die Industrie die Telefone nicht zurück?

    Autor: kinderschreck 08.03.12 - 16:05

    Falsch.

    http://www.google.de/search?q=geld+f%C3%BCr+handys&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

    Oder etwa hier: http://www.geldfuermuell.de/index.php

    Da gibt es bspw. für ein Handy 4¤ und für 1 Kilogramm CD-Rohlinge 0,20 Euro. Es scheitert bei Privatleuten aber an den Transportkosten.

    Wenn es sich sogar lohnt im großen Stil CD Müll per Post zu versenden was wäre da erst wenn die Recyclinghöfe das sammeln würden? Handy kann ich bei uns dort abgeben aber CDs wollen die z.B. nicht. Die soll ich im Hausmüll entsorgen.

  5. Re: Wieso kauft die Industrie die Telefone nicht zurück?

    Autor: Harry78 08.03.12 - 21:49

    kinderschreck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch.
    >
    > www.google.de
    >
    > Oder etwa hier: www.geldfuermuell.de
    >
    > Da gibt es bspw. für ein Handy 4¤ und für 1 Kilogramm CD-Rohlinge 0,20
    > Euro. Es scheitert bei Privatleuten aber an den Transportkosten.
    >
    > Wenn es sich sogar lohnt im großen Stil CD Müll per Post zu versenden was
    > wäre da erst wenn die Recyclinghöfe das sammeln würden? Handy kann ich bei
    > uns dort abgeben aber CDs wollen die z.B. nicht. Die soll ich im Hausmüll
    > entsorgen.


    Aber bitte nicht bei dem Geld für Müll. Ich habe selber in der Recycling Industrie gearbeitet. Kunden haben geldfürmüll ihre Ware hingeschickt und waren am ende überrascht. Die Kunden schickten denen ihre leeren Tintenpatronen und Tonerkartuschen. Geldfürmüll hat aber defekte Module von der Vergütung abgezogen sodass die Kunden + - 0 hatten. Solche Sachen haben wir immer wieder am Telefon gehört über Geld für Müll. Komisch war das dann die Patronen dann bei uns völlig O. K. waren die wir von den Kunden erhielten. Es gibt aber mehrere solcher Unternehmen mit solchen maschen. Z. B. haben wir bestimmte Modelle von Tonerkartuschen weiterverkauft locker für 15 -19 Euro während wir dem Kunden nur 2 - 6 Euro dafür bezahlt haben. Manche Modelle haben wir auch nicht vergütet und haben diese auch weiterverkauft.

    Es gibt einen riesen Markt im Recycling bereich!

  6. Re: Wieso kauft die Industrie die Telefone nicht zurück?

    Autor: Harry78 08.03.12 - 21:53

    Und 0,20 Euro für CD pro kg sind ein witz!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen bei Dortmund
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Hamburg
  4. Bosch Gruppe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 2,99€
  3. 9,95€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    1. Leasing: United Internet will 5G-Netz von ZTE bauen lassen
      Leasing
      United Internet will 5G-Netz von ZTE bauen lassen

      Ein viertes Mobilfunknetz in Deutschland könnte doch noch kommen. Der Sparfuchs Ralph Dommermuth, Chef von United Internet, will ZTE aus China für sich einspannen. ZTE hat gerade seinen wichtigsten Kunden in Deutschland verloren.

    2. Sega Classics angespielt: Sonic hüpft und springt auf dem Fire TV
      Sega Classics angespielt
      Sonic hüpft und springt auf dem Fire TV

      Keine Mini- oder Classic-Konsole, sondern mit einer App namens Sega Classics läuft Sonic auf dem Fire TV Stick 4K von Amazon. Insgesamt bietet die Sammlung 25 Retrogames, die einst auf dem Mega Drive erschienen sind. Golem.de hat ausprobiert, ob das Spielen immer noch Spaß macht.

    3. Anwaltspostfach: BeA-Klage erstmal vertagt
      Anwaltspostfach
      BeA-Klage erstmal vertagt

      Vor dem Anwaltsgerichtshof in Berlin fand heute die erste Verhandlung zu einer Klage statt, bei der Rechtsanwälte eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im besonderen elektronischen Anwaltspostfach (BeA) erzwingen wollen. Das Gericht sieht aber noch viel Klärungsbedarf.


    1. 23:08

    2. 18:18

    3. 16:58

    4. 16:40

    5. 15:37

    6. 15:19

    7. 15:04

    8. 14:35