Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redtube: Gesetzliche…

Was die Politiker dabei gedacht haben:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was die Politiker dabei gedacht haben:

    Autor: 9life-Moderator 08.01.14 - 15:39

    "Hoffentlich fällt der Aktenkoffer mit dem Schwarzgeld der Contentlobby dies mal satter aus, als letztes Jahr. Immerhin verlangt die Frau Gemahlin einen echten Zobelpelz und die beiden Kanzleramts-Praktikantinin drohen schon seit einem Monat mit einem Vaterschaftstest... Und der Yachtclub will seinen Jahresbeitrag"

  2. Re: Was die Politiker dabei gedacht haben:

    Autor: AndreasBf 08.01.14 - 16:04

    Ich glaube, die wollen sich einfach nur eine Hintertür offen lassen. Unklar ist mir allerdings, ob zum Nachteil oder Vorteil der User - von daher wird's wie immer erstmal vom Tisch geschoben, denn "das reine Betrachten eines Streams stellt keine Vervielfältigung dar". Erst, wenn der Stream physisch auf der Platte landet, ist's strafbar und dazu haben wir ja schon ein Gesetz. Bleibt aber noch die Frage, ab wann der User wissen muss dass der gerade betrachtete Stream auf der Platte munter gecached oder gepuffert wird :D

  3. Re: Was die Politiker dabei gedacht haben:

    Autor: Wassabi23 08.01.14 - 16:13

    Sobald der erste Politiker seine Schmuddelfilme wieder bei Beate Uhse kaufen muss ist das streamen von XXX Filmen auch wieder komplett legal!
    Aber solange es keinen erwischt mit der Abmahnung ist es wie mit der Merkel und dem Internet - interessiert erstmal nicht wirklich!

  4. Re: Was die Politiker dabei gedacht haben:

    Autor: 9maldumm 08.01.14 - 16:29

    ich frag mich vor allem wenn streamen legal wird , wovon ich ausgehe da man ja nicht riechen kann ob etwas legal oder nicht ist, features wie das streamen von torrents legal wird, die datei wird dabei, wie sonst auch üblich, im sinne des technisch nötigen auf dem rechner abelegt, nur halt permanent , wofür ich ja erstmal nichts kann.

    aber das bleibt wohl schaum

  5. Re: Was die Politiker dabei gedacht haben:

    Autor: 1st1 08.01.14 - 21:17

    AndreasBf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube, die wollen sich einfach nur eine Hintertür offen lassen. Unklar
    > ist mir allerdings, ob zum Nachteil oder Vorteil der User - von daher
    > wird's wie immer erstmal vom Tisch geschoben, denn "das reine Betrachten
    > eines Streams stellt keine Vervielfältigung dar". Erst, wenn der Stream
    > physisch auf der Platte landet, ist's strafbar und dazu haben wir ja schon
    > ein Gesetz. ...

    Wie ist denn das bei youporn.com ? Dort scheint es bei jedem Filmchen einen Download-Link für den jeweiligen Film zu geben... Wäre das dann illegal ?

  6. Re: Was die Politiker dabei gedacht haben:

    Autor: AndreasBf 09.01.14 - 07:10

    Pornofilme gucken ist nicht illegal, wäre ja noch schöner! Immerhin schauen ja laut einem Artikel den ich erst vor paar tagen gelesen habe rund 20% der Deutschen solche Filmchen ... und wenn man 20% der Deutschen als kriminell hinstellt wäre das ja echt mal fatal *kicher* :D

  7. Re: Was die Politiker dabei gedacht haben:

    Autor: thepiman 09.01.14 - 07:44

    Was ich mich in dem Zusammenhang gerade frage: Ob die Anwaltskanzleien bei den Abmahnungen die Adressen von Politikern etc. rausfiltern um nicht zu viel Staub aufzuwirbeln?

  8. Re: Was die Politiker dabei gedacht haben:

    Autor: violator 09.01.14 - 10:53

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ist denn das bei youporn.com ? Dort scheint es bei jedem Filmchen einen
    > Download-Link für den jeweiligen Film zu geben... Wäre das dann illegal ?

    Nur wenn man ihn dann auch nutzt. Bloß weil ein Link existiert hat man ja noch keine Straftat begangen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  4. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47