Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redtube-Verfahren: Gericht…

Der kanzlei passiert nichts ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der kanzlei passiert nichts ...

    Autor: Kasabian 11.04.14 - 13:06

    ... weil diese ja im "Auftrag" für einen "Kunden" handelte, der aber jetzt schon zahlungsunfähig ist.

    Jede Wette dass dies so kommt.

    Erbärmlich was sich alles Jurist schimpfen darf.

  2. Re: Der kanzlei passiert nichts ...

    Autor: JulesCain 11.04.14 - 13:47

    Vermutlich wird es so sein.

    Nach meiner ganz persönlichen Meinung, sollte man hier (wie auch in vielen vielen anderen Fällen) exemplarisch ein drakonisches Strafmaß anlegen. D.h. Konten einfrieren und privat Vermögen beschlagnahmen /enteignen und dem Steuerzahler wieder zukommen lassen. Ich wüsste keinen Grund, was in irgendeiner Art und Weise dagegen sprechen würde, FALLS ein entsprechend rechtgültiges Urteil vorliegt, also die Schuld bewiesen und festgestellt wurde.

  3. Re: Der kanzlei passiert nichts ...

    Autor: herzcaro 11.04.14 - 14:02

    JulesCain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich wird es so sein.
    >
    > Nach meiner ganz persönlichen Meinung, sollte man hier (wie auch in vielen
    > vielen anderen Fällen) exemplarisch ein drakonisches Strafmaß anlegen.

    Die Sehnsucht nach dem Scheiterhaufen (-;

  4. Re: Der kanzlei passiert nichts ...

    Autor: JulesCain 11.04.14 - 14:19

    herzcaro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JulesCain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vermutlich wird es so sein.
    > >
    > > Nach meiner ganz persönlichen Meinung, sollte man hier (wie auch in
    > vielen
    > > vielen anderen Fällen) exemplarisch ein drakonisches Strafmaß anlegen.
    >
    > Die Sehnsucht nach dem Scheiterhaufen (-;

    Meinetwegen ja, aber dies würde der "Gesellschaft" nicht großartig was bringen ;) Deswegen würde ich eher bevorzugen das Vermögen wieder der in die Staatskasse fließen zu lassen :) Und wenn sie dafür nur eine Landstraße in Buxtehude nachbessern, solls mir recht sein. Man kritisiert ja oftmals, dass das Strafmaß nicht vor der Straftat abschreckt, da man als "Täter" schlicht davon ausgeht nicht erwischt zu werden. Wäre mir aber vollkommen egal, wenn von der Bestrafung alle was davon haben. Man denke nur daran einmal die Aldi-Brüder bei "sowas" zu erwischen, Deutschland wäre fast schuldenfrei ;)

  5. Re: Der kanzlei passiert nichts ...

    Autor: Thurisar 11.04.14 - 14:27

    so reich sind der eine und die hinterbliebenen des anderen nun auch nicht ..... selbst wenn du billgates enteignen würdest ....wäre das n tropfen auf den heißen stein.

  6. Re: Der kanzlei passiert nichts ...

    Autor: JulesCain 11.04.14 - 14:43

    Thurisar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so reich sind der eine und die hinterbliebenen des anderen nun auch nicht
    > ..... selbst wenn du billgates enteignen würdest ....wäre das n tropfen auf
    > den heißen stein.


    Was man mit den Geldern macht, ist ja recht flexibel ;) Der Sportverein deines Vertrauens, könnte auch mit 1 Millionen zur Sportbegegnungsstätte aufsteigen, oder Schulen könnten sich ein paar neue PC`s leisten... auch ein neuer Spielplatz benötigt kein Millionen Budget. :) Ein gemeinnütziger Verein freut sich auch über jede kleinere "Spende" :)

  7. Re: Der kanzlei passiert nichts ...

    Autor: fesfrank 12.04.14 - 00:54

    urmann soll sein geld behalten, ein berufsverbot wäre eine abschrenckende strafe

  8. Re: Der kanzlei passiert nichts ...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.14 - 20:04

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... weil diese ja im "Auftrag" für einen "Kunden" handelte, der aber jetzt
    > schon zahlungsunfähig ist.
    >
    > Jede Wette dass dies so kommt.
    >
    > Erbärmlich was sich alles Jurist schimpfen darf.

    Falsch. Anwälte sind dafür da sicherzustellen das das vorgebrachte anliegen des mandanten rechtlich überhaupt vertreten werden kann. Sprich sich haben bestmöglich zu prüfen ob überhaupt eine Rechtsverletzung vorliegen könnte.
    In diesem fall hier müsste schon schwer was schief gehen wenn da am ende nicht was mit organisiertem oder bandenmäßigem straftatenkram bei raus kommt.
    Mmn hängt die kanzlei da ganz tief mit drin.
    Wenn die weiter als Anwälte tatig sein dürfen fress ich....ehm nee. Erstmal warten ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55