1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redtube.com: "Von U+C-Streaming…

Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: zoula 07.12.13 - 16:48

    Ich verstehe die Welt in diesem Bereich einfach nicht mehr! Die Politik muss hier unbedingt gegensteuern! Es kann nicht sein, daß die Nutzer von Redtube abgemahnt werden! Das ist absurder Schwachsinn und dient ausschließlich der Bereicherung fragwürdiger Rechtsverdreher, die sich hier eine goldene Nase verdienen. Auch Golem fragt hier zu Recht woher diese Informationen eigentlich kommen! Da sollten eher mal die Beteiligten von Transparency International durchleuchtet werden.
    Bluten tut am Ende immer nur der Unbedarfte, der sich aus welchen Gründen auch immer bei Redtube mal nen geiles Video angucken will. Und Redtube? Was passiert mit denen?

    Fuck off the System

  2. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: Anarcho_Kommunist 07.12.13 - 16:56

    Ein großer Teil der Abgeordneten im Bundestag sind selbst Juristen. Also Leute welche von dem System so wie es ist profitieren könnten. Die sehen solche Abmahnungen als legitime Form der Interessenswahrung von Urhebern an.

    Da sie höchstens wissen wie man den PC ein und auschaltet und sich ne email ausdruckt haben die auch keine Ahnung wie das Internet technisch und Sozial funktioniert. Sind aber gleichzeitig von der Durchsetzung veralteter Gesetze restlos überzeugt. Juristen haben eben eine Law n Order Mentalität, dann wird eben am Ende die Gesetzliche Grundlage geschaffen die es erlaubt jeden falschen Mausklick auf irgendeinen Link als schweres vergehen verfolgen zu können.

    Wer also im Internet mehr macht als nur emails zu schreiben oder Spiegel Online zu lesen setzt sich somit dem täglichen Risiko aus ganz unbewusst gegen das Gesetz zu verstoßen und abgemahnt, verklagt zu werden.
    Die jetzige Politik führt dazu das quasi millionen von Internetnutzern kriminalisiert und theorethisch verfolgt werden können.

    Und wenn man sich den Koalitionsvertrag zwischen SPD/CDU anschaut wird deutlich das das Urheberrecht und Haftungsregeln ja noch viel weiter verschärft werden sollen. Dann sind quasi 50% aller Internetnutzer kriminelle die dann vom Staat mit Repression sowie von Privatjuristen gegängelt und beliebig abgezockt werden können.

    Ohne VPN wird so selbst das normale Surfen im Web zum unkalkulierbaren finanziellen Risiko.

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  3. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: zoula 07.12.13 - 17:00

    Das sehe ich auf jeden Fall auch so!

    Welche VPN Lösung ist denn zu empfehlen?

  4. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: Anarcho_Kommunist 07.12.13 - 17:03

    Bin bei Ipredator, läuft ganz gut bei denen. Kann man auch relativ anonym mit Bitcoins bezahlen.

    Wer ein Premiumtarif will wo Server aus dutzenden Ländern inklusive Asien, Afrika, Russland usw ausgewählt werden können kann Perfect Privacy nutzen. Ist dann aber auch etwas teuerer als Ipredator.

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  5. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: zoula 07.12.13 - 17:18

    OK, danke für die Infos!

    Nochmal zum Verständnis:
    Warum brauche ich ein VPN? Ich mach nen Bogen um Redtube und gut ist?

  6. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: Destroyer2442 07.12.13 - 17:52

    Also zuerst einmal geht es ja nicht nur um Redtube, sondern generell um die Problematik, dass öffentlich zugängliche (gehostete) digitale Inhalte Urheberrechtlich geschützt sein können, auch ohne das derjenige der es sich auf seine Festplatte zieht (bzw. sich auch bloß nur eine Website ansieht, wodurch Inhalte auf der Website natürlich sofort lokal gespeichert werden) davon weiß und sofort kriminalisiert werden kann.

  7. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: zoula 07.12.13 - 17:59

    Diese Problematik ist in der Tat sehr beunruhigend!
    Wenn diese gehosteten digitalen Inhalte mit Urheberrechten versehen sind und durch meine Technik vor Ort auch "zwischengespeichert" werden können, mache ich mich strafbar. Was ist mit dem Hoster? Der hostet ja die urheberrechtlich geschützten Inhalte! Macht sich dieser nicht strafbar?

    Nachtrag / Zusatz:
    Ein wenig Licht in diese Frage bringt wohl auch der Thread:
    https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/redtube.com-von-u-c-streaming-abmahnung-sind-ueber-10.000-betroffen/solange-nicht-klar-ist-woher-die-ip-adressen-stammen/78406,3579241,3579241,read.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.13 18:08 durch zoula.

  8. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: blackout23 07.12.13 - 18:14

    Warte erstmal ab was passiert, wenn die damit durchkommen. Darauf haben Legionen von Anwaltskanzleien die ganze Zeit gewartet.

    Als VPN kenn ich noch: http://proxpn.com/

    Die haben auch ein kostenlosen Account da kann man sich aber nicht den Server aussuchen. Ist irgendwas in Amerika. Beim Premium Account kann man sich Server in Asien, Niederlande & Co. aussuchen und hat keine Begrenzung bei der Geschwindigkeit.

  9. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: 0xenwumme 07.12.13 - 18:28

    zoula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum brauche ich ein VPN?

    Brauchen tut man das eigentlich nur aus Idealismus, weil man damit tatsächlich illegale tun will - oder aus beiden Gründen!

  10. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: Sven77 07.12.13 - 18:49

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin bei Ipredator, läuft ganz gut bei denen. Kann man auch relativ anonym
    > mit Bitcoins bezahlen.
    >
    > Wer ein Premiumtarif will wo Server aus dutzenden Ländern inklusive Asien,
    > Afrika, Russland usw ausgewählt werden können kann Perfect Privacy nutzen.
    > Ist dann aber auch etwas teuerer als Ipredator.


    Perfect Privacy wird vom Verfassungsschutz beobachtet, da einer der Gründer des Dienstes angeblich auch bei der mittlerweile abgedrehten alpen-donau.info mitmische.

  11. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: jaykay2342 07.12.13 - 22:31

    zoula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Problematik ist in der Tat sehr beunruhigend!
    > Wenn diese gehosteten digitalen Inhalte mit Urheberrechten versehen sind
    > und durch meine Technik vor Ort auch "zwischengespeichert" werden können,
    > mache ich mich strafbar. Was ist mit dem Hoster? Der hostet ja die
    > urheberrechtlich geschützten Inhalte! Macht sich dieser nicht strafbar?
    >

    Nur der Hoster? Nein alle ISP die zwischen Hoster und User lagen, denn auch die hatten Teile( Paketweise ) des "Werkes" kurz im RAM ihrer Router gespeichert. ;) Und die haben diese Teile sogar weiter gegeben :P

    Die ganze Urhebergesetzgebung passt einfach nicht zu der digitalen Welt. Einer Welt in der ständig Kopien gemacht werden, einfach weil es Notwenig ist damit die Technik funktioniert.

  12. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: Voyager 08.12.13 - 14:26

    Ein VPN kaufen zu müssen ist doch dasselbe wie wenn Friedrich sagt

    "ihr müsst euch vor der NSA schützt durch private Verschlüsselung"

    Es hilft nur wenig gegen das ursächliche Problem und wälzt einfach die Verantwortung auf den User ab.

    Ausserdem glaube ich auch nicht das ein VPN vor krimineller Energie von Abzockern schützt , die können mich auch so abmahnen völlig ohne Beweise oder einfach aus alten Verteilern von vormals Abgemahnten Usern einfach die Adresse rausziehen und erneut abmahnen , der könnte ja wieder gegen das Urheberrecht verstossen haben.

    Die Ursachen müssen bekämpft werden was bedeutet bei der Wahl darf keine korrupte Politik gewählt werden und man muss die Zusammenhänge zwischen der Politik und der Abzockerindustrie klar aufzeigen .

  13. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: vol1 08.12.13 - 15:40

    zoula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK, danke für die Infos!
    >
    > Nochmal zum Verständnis:
    > Warum brauche ich ein VPN? Ich mach nen Bogen um Redtube und gut ist?


    Irgendwann bekommst du dann ne Abmahnung, weil du auf Facebook eine Firmenseite ohne Impressum betrachtet hast. XD

  14. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: zoula 08.12.13 - 19:23

    > Irgendwann bekommst du dann ne Abmahnung, weil du auf Facebook eine
    > Firmenseite ohne Impressum betrachtet hast. XD

    Mein Augenimplantat hats dann auch gleich zwischengespeichert

  15. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: sofries 08.12.13 - 20:35

    Also wirklich Leute.
    Natürlich stecken bei diesen Abmahnungen Anwälte dahinter, die kurz vor Weihnachten vorwiegend männliche Pornofreunde einschüchtern wollen. Viele zählen einfach, um keine Post mehr zu erhalten, weil es ihnen peinlich ist gegenüber Freumden und Familie.

    Dennoch sind Seiten wie die obige nicht für den Konsum empfohlen. Streamportale sind wie der billigste Straßenstrich. Man bekommt das nötigste, aber steck sich mit Viren, Trojanern und weiß Gott was an und kann Opfer von Betrugsmaschen werden wie nun geschehen.

    Wenn ich schon von VPN lese. Das Leute 70-100¤ im Monat für ein falsches Sicherheitsgefühl ausgeben setzt der Naivität die Krone auf.

    Dabei ist es ganz einfach:
    Adblocker, noscript installieren
    Aktuelles os haben
    Keine streamingseiten besuchen
    Große Inhalte per Usenet mit SSL laden wenn wirklich notwendig. Testaccount reicht. Nie dauerhaft Kunde sein.
    Kleine Inhalte per Multihoster SSL laden. Testaccount reicht.
    Keine illegalen Torrents nutzen (Ausnahme ALTs mit gutem Ruf und strengen Aufnahmekriterien)
    Cache löschen, IPs häufig ändern. Verschiedene Mails für Boards nutzen.
    Für brisante Inhalte:TOR Browser auf Tails nutzen, immer vor Nutzung aktuellste Version laden.
    Gehirn einschalten.

    Mir tut niemand leid der abgemahnt wird. Aus dem Stress sollte man lernen, sich richtig zu verhalten.

  16. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: Garius 08.12.13 - 20:58

    Immer schön ignorant sein, bis es einen dann selber trifft. Wenn du dich mit dem Thema beschäftigt hättest wüsstest du, dass eine erstaunlich hohe Anzahl an Abgemahnten angibt, noch nie Redtube besucht zu haben. Ebenso haben sich viele mal aufgemacht jene Filme die in der Abmahnung erwähnt wurden zu suchen. Und das relativ erfolglos.
    Und das Streamingportale die von dir beschriebenen Virenschleudern sind, kann ich auch nicht so recht glauben. Ich zumindest erfülle gerademal 2 deiner aufgeführten Kriterien (ABP, kein p2p) und kann mich beim besten Willen nicht erinnern, wann ich mir das letzte mal was eingefangen habe.
    Deine Meinung zu VPNs teile ich, aber vieleicht solltest du einfach mal deine Einstellung zu diesem Thema überdenken, da bei dem Ruf dieser Kanzlei sehr wahrscheinlich ist, dass die Zahl der Unschuldigen sehr hoch ist. Beschftige dich mal mit der Historie der Kanzlei...denen ist echt alles zuzutrauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.13 21:00 durch Garius.

  17. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: sofries 09.12.13 - 00:15

    Das Wort heißt nicht ignorant, sondern arrogant. Und das bin ich nicht. Aber mir fällt es schwer zu glauben, dass die armen Leute alle nie auf Seiten wie Redtube gehen und sich die Abmahnung durch eine gemein Weiterleitung auf sueddeutsche.de eingefangen haben.

    Das Stichwort ist hier doch Abschreckung: Natürlich gibt es den einen oder anderen Fehlschuss aber von den 10.000 Abmahnungen wird ein überwältigender Teil die Pornoseite schon einmal besucht haben. Zu dem Zeitpunkt, der in der Abmahnung steht?
    Da muss nicht sein. Aber die Idee dahinter ist, dass sich der Durchschnittstyp denkt:

    "Mist, 250¤. Ich bezahle einfach schnell, dann findet es Frau, Mutti, wer auch immer nicht heraus, auch wenn ich meine, genau diesen Film nicht gesehen zu haben."

    Mehr ist da auch nicht drin. Die Sache wird wohl vor Gericht nie zum Thema, aber wenn 10% bezahlen, hat man eine viertelmillion verdient und das ist ein schöner Weihnachtsbonus.

  18. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: Leynad 10.12.13 - 12:18

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich schon von VPN lese. Das Leute 70-100¤ im Monat für ein falsches
    > Sicherheitsgefühl ausgeben setzt der Naivität die Krone auf.
    >
    > Dabei ist es ganz einfach:
    > Adblocker, noscript installieren
    > Aktuelles os haben
    > Keine streamingseiten besuchen
    > Große Inhalte per Usenet mit SSL laden wenn wirklich notwendig. Testaccount
    > reicht. Nie dauerhaft Kunde sein.
    > Kleine Inhalte per Multihoster SSL laden. Testaccount reicht.
    > Keine illegalen Torrents nutzen (Ausnahme ALTs mit gutem Ruf und strengen
    > Aufnahmekriterien)
    > Cache löschen, IPs häufig ändern. Verschiedene Mails für Boards nutzen.
    > Für brisante Inhalte:TOR Browser auf Tails nutzen, immer vor Nutzung
    > aktuellste Version laden.
    > Gehirn einschalten.

    Wow, das ist ja mal einfach. Und ich Depp zahle 5 Euro monatlich für nen VPN-Provider mit Hauptsitz in Hongkong.

  19. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: Day 10.12.13 - 14:05

    @sofries: Dir ist aber schon klar, dass du mit besuchen dieser Seite gegen das Urheberrecht verstoßen hast, oder? Zumindest wenn U+C rechtbekommen. Denn du hast sicher kein Vervielfältigungsrecht für z.B. das Golem-Logo. Oder die netten Bilder vom Landgericht Köln. Oder vom Piraten-Logo in Anarcho_Kommunists Signatur. Oder vom Text im Artikel. Oder oder oder.
    Obwohl du das Recht zur Vervielfältigung nicht hast, hast du es dennoch getan. Schau mal auf deinem Rechner nach, ob da nicht irgendwo sowas wie temporäre Internetdateien rumfliegen. Scheinst dich ja nen bissel auszukennen, solltest du also hinbekommen.
    Und wir sind übrigens im 21sten Jahrhundert. Weder das Beleidigen von Prostituierten noch das Beleidigen von Pornokonsumenten ist noch Mode.

  20. Re: Diese absurden Abmahnwellen sind die reinste Abzocke

    Autor: kurzvor12 10.12.13 - 14:46

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dabei ist es ganz einfach:
    > Adblocker, noscript installieren
    > Aktuelles os haben
    > Keine streamingseiten besuchen
    > Große Inhalte per Usenet mit SSL laden wenn wirklich notwendig. Testaccount
    > reicht. Nie dauerhaft Kunde sein.
    > Kleine Inhalte per Multihoster SSL laden. Testaccount reicht.
    > Keine illegalen Torrents nutzen (Ausnahme ALTs mit gutem Ruf und strengen
    > Aufnahmekriterien)
    > Cache löschen, IPs häufig ändern. Verschiedene Mails für Boards nutzen.
    > Für brisante Inhalte:TOR Browser auf Tails nutzen, immer vor Nutzung
    > aktuellste Version laden.
    > Gehirn einschalten.
    >

    Du hast vergessen, dass man die Wohnung mit Aluminium verkleiden sollte, es sei denn, dass die Wände noch genügend mit Bleifarbe bestrichen sind. Die Fenster sollte man abkleben, am besten mit einem Material, dass weder für Licht noch für sonstige Signale durchlässig ist.
    Weiter hat es sich in den letzten Jahren auch sehr bewährt, dass beim Tippen Handschuhe und eine Maske getragen werden. Auch wenn man keine Webcam besitzt und wie bereits geschrieben, alles verdunkelt hat, so sollte man dieses Risiko nicht eingehen. Die Handschuhe sollte man auch nach jeder Benutzung, bzw. nach dem Wechsel eines Boards zum Nächsten vernichten. Ich habe dafür ein kleines Feuerkörbchen (13,99 von Obi - aber nicht mit Karte bezahlen, sonder nur mit Bargeld, am Besten Bargeld, welches nicht registriert ist - das ist im Grunde ganz einfach, man muss nur einen Drogendealer im Stadtpark 100 ¤ geben und ihn um 50 ¤ Wechselgeld bitten - die gucken doof, machen aber fast alle mit)
    Auf vielen Schrottplätzen kann man recht günstig Elektromagneten ersteigern. So einen sollte man neben dem PC stehen haben um bei jedem klingeln an der Tür vorsorglich einen Reset der gesamten Hardware durchzuführen. Mich kostet eine Pizza so ca. 280 ¤ - aber das ist mir wert.
    Ich habe auch den Papierkorb deaktiviert. Dateien, welche ich nicht mehr benötige, die verschiebe ich auf eine externe Festplatte. Diese Festplatte kommt in die Mikrowelle und wird anschließend samt Mikrowelle vernichtet.
    Sicherheit. Ganz einfach eben.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.13 14:49 durch kurzvor12.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
  2. AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Düsseldorf
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. Hays AG, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe Festplatten und SSDs günstiger, Apple generalüberholt reduziert)
  2. 166,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Asus ROG Strix B450-F Gaming-Mainboard für 98,95€)
  4. 69,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht