1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redtube.com: "Von U+C-Streaming…
  6. Thema

Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Petralein 09.12.13 - 00:26

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich befürchte es auch, jetzt wo die Katze aus dem Sack ist, daß sie die
    > Beweise schnellstmöglich beseitigen werden ._.

    Ja klar. Die haben aufgeräumt, sonst wäre ja auch jemand im September oder Oktober in die Falle getappt.

    Bisher habe ich mir nichts geholt außer des nervtötenden Bundestrojaners auf einem Mac - was entsprechend glimpflich verlief.

  2. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.12.13 - 00:39

    > Bisher habe ich mir nichts geholt außer des nervtötenden Bundestrojaners
    > auf einem Mac - was entsprechend glimpflich verlief.

    Wie schafft man den bitte das? Um einen aktiven Trojaner auf einen Mac zu haben, muss man schon direkt über einer DMG die App ausführen und mit einen Passwort bestätigen.

  3. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Peter Spitz 09.12.13 - 01:10

    Nein, Betrug ist kein absolutes Antragsdelikt . Jedermann kann die Strafanzeige machen.

  4. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: bin_wieder_da 09.12.13 - 08:32

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Die Homepage (www.the-archive.ch wurde lt. Metatags mit dem
    > Homepagebaukasten Wix zusammengeklickt.
    >
    Interessant auch die folgende Passage auf ihrer HP:

    "Aufgrund unserer Kooperationen, unserer anpassungsfähigen Software und unserem langjährigen Know-how, können wir für Sie, die ideal abgestimmte Dienstleistung erbringen."

    Welche anpassungsfähige SW die meinen würde ich gerne mal wissen! Scheint von außen betrachtet alles nur der Versuch, über die Verwertungsrechts-Keule Cash zu generieren, intransparent und mithilfe ominöser, nicht spezifizierter Software(Malware?)...

  5. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Day 09.12.13 - 10:02

    Mich würde mal interessieren, ob die Damen und Herren von U+C für alles ein Vervielfältigungsrecht haben, was sie sich so im Netz ansehen. Ich bin leider kein Experte in Sachen Internettechnik, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Browser alles irgendwo erstmal zwischenspeichern, bevor sie es anzeigen. Zumindest wenn man die Standardeinstellungen nicht geändert hat sollte das doch der Fall sein, oder?

  6. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: wasdeeh 09.12.13 - 10:24

    DaveRockZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bisher habe ich mir nichts geholt außer des nervtötenden Bundestrojaners
    > > auf einem Mac - was entsprechend glimpflich verlief.
    >
    > Wie schafft man den bitte das? Um einen aktiven Trojaner auf einen Mac zu
    > haben, muss man schon direkt über einer DMG die App ausführen und mit einen
    > Passwort bestätigen.

    Das gilt schon seit einiger Zeit (leider) nicht mehr.

  7. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: tiptronic 09.12.13 - 10:39

    @ DaveRockZ: Wer hat Dir den diesen Bären aufgebunden?

  8. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.12.13 - 10:49

    DaveRockZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bisher habe ich mir nichts geholt außer des nervtötenden Bundestrojaners
    > > auf einem Mac - was entsprechend glimpflich verlief.
    >
    > Wie schafft man den bitte das? Um einen aktiven Trojaner auf einen Mac zu
    > haben, muss man schon direkt über einer DMG die App ausführen und mit einen
    > Passwort bestätigen.

    Und das kommt ja auch so selten vor. *kopfschüttel*
    Soll noch Leute geben, die mehr mit ihrem Mac machen als brav App Store Programme zu konsumieren.

  9. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: bin_wieder_da 09.12.13 - 10:50

    Day schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde mal interessieren, ob die Damen und Herren von U+C für alles ein
    > Vervielfältigungsrecht haben, was sie sich so im Netz ansehen.

    Da hätte ich gerne mal eine "leistungsfähige Software" die ich auf deren IP ansetzen sollte ;-)

    > [...] ziemlich sicher, dass die meisten Browser alles irgendwo erstmal
    > zwischenspeichern, bevor sie es anzeigen.

    Wenn auch nicht alles, so werden doch genügend Logos usw. gecached, auf die U+C sicher kein Verwertungsrecht haben :-)

  10. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Petralein 09.12.13 - 10:51

    DaveRockZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie schafft man den bitte das? Um einen aktiven Trojaner auf einen Mac zu
    > haben, muss man schon direkt über einer DMG die App ausführen und mit einen
    > Passwort bestätigen.

    Er war ja nicht aktiv, hat aber Chrome so verkeilt, dass es Überredungskünste brauchte damit das Programm geschlossen werden konnte. Der Mac hatte sozusagen ein Windowsfeeling und gab sich hypochondrisch scheininfiziert. ;-)

  11. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Nogger 09.12.13 - 10:52

    DaveRockZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bisher habe ich mir nichts geholt außer des nervtötenden Bundestrojaners
    > > auf einem Mac - was entsprechend glimpflich verlief.
    >
    > Wie schafft man den bitte das? Um einen aktiven Trojaner auf einen Mac zu
    > haben, muss man schon direkt über einer DMG die App ausführen und mit einen
    > Passwort bestätigen.

    In den man genau das macht der Trojaner hatte sich meines Wissens als Flash bzw Java Update getarnt.

  12. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Petralein 09.12.13 - 11:01

    Nogger schrieb:
    >
    > In den man genau das macht der Trojaner hatte sich meines Wissens als Flash
    > bzw Java Update getarnt.

    Ich meine diesen Bundestrojaner:

    http://www.chip.de/news/Bundestrojaner-Malware-tarnt-sich-als-Bundespolizei_48137863.html

    Das BKA will wohl eher nichts von mir ;-)

  13. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: coolerfisch 09.12.13 - 11:18

    Viel wichtiger ist doch, darf ich nun weiterhin besagte Seiten aufrufen um mir einen von der Palme zu wedeln, ohne rechtliche Konsequenzen zu befürchten, oder nicht? :-)

  14. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: RipClaw 09.12.13 - 11:56

    coolerfisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel wichtiger ist doch, darf ich nun weiterhin besagte Seiten aufrufen um
    > mir einen von der Palme zu wedeln, ohne rechtliche Konsequenzen zu
    > befürchten, oder nicht? :-)

    Sämtliche Rechtsexperten sagen: Ja

    Ausserdem stammten die IPs anscheinend nicht von Redtube. Die sind wohl über ziemlich dubiose Kanäle an die IPs gekommen.

    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst dann kauf dir ein Playboy Abo und ruf die Seite nie wieder auf ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.13 11:57 durch RipClaw.

  15. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.12.13 - 12:04

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DaveRockZ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Bisher habe ich mir nichts geholt außer des nervtötenden
    > Bundestrojaners
    > > > auf einem Mac - was entsprechend glimpflich verlief.
    > >
    > > Wie schafft man den bitte das? Um einen aktiven Trojaner auf einen Mac
    > zu
    > > haben, muss man schon direkt über einer DMG die App ausführen und mit
    > einen
    > > Passwort bestätigen.
    >
    > Und das kommt ja auch so selten vor. *kopfschüttel*
    > Soll noch Leute geben, die mehr mit ihrem Mac machen als brav App Store
    > Programme zu konsumieren.


    Was willst du mit damit unterstellen? Die Sicherheitsoption nur vertraute Quellen ist deaktiviert und trotz Usenet hab ich das noch nicht hinbekommen. Das kommt wahrscheinlich bei Leuten öfters vor die auch auf Nachfrage die Kontodaten geben würden ;)

  16. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Petralein 09.12.13 - 12:57

    Jetzt hab ich nochmal genau hingesehen:

    Es ist ausgeschlossen, dass irgendwer – außer mir jetzt – diesen Film freiwillig aufgesucht hat , denn die Emma Mae Adult Supervision ist z.B. nicht über die Suchfunktion zu finden und auch nicht im Pornostarverzeichnis von Redtube. Diesen Film gibt es offiziell nicht. Er konnte nicht auf legitimen Weg gefunden werden und liegt versteckt auf RedTube.

    Und es hat lediglich 39,681 views – was wenig ist, denn die anderen Emma Maefilme haben Zugriffe die weit über 1 Mio liegen. Emma Mae ist beliebt.

    Von diesen 39681 Besuchern wurden mindestens 10.000 abgemahnt. Alle diese Leute hatten keinerlei Möglichkeit dieses Video zu finden. Da muss man die Leute schon hinlotsen – mit technischen Tricks. Von selbst sind die dort sicher nicht gelandet.

    Und ich hoffe, ich bekomme nun auch endlich meine Abmahnung, damit die mal wirklich nichts mehr zu Lachen haben.

  17. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Petralein 09.12.13 - 15:07

    Und wollten wir nicht über Daniel Sebastien reden? Da isser:

    http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article122730575/Richter-verwechseln-Porno-Portal-mit-Tauschboerse.html

    > Ein Anwalt der Kanzlei konnte heute eine erste Akteneinsicht beim
    > zuständigen Landgericht Köln nehmen. Abgemahnt wurden vor allem
    > Nutzer der Deutschen Telekom, ihre IP-Adressen hatte der Berliner
    > Anwalt Daniel Sebastian beim für den Bonner Unternehmenssitz der
    > Telekom zuständigen Landgericht Köln eingereicht, um die Namen
    > und Postanschriften der Nutzer zu erhalten.

  18. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: AlexanderHorn 10.12.13 - 13:18

    .. eine rechtverbindliche E-Mail muss ein korrekte Signatur beeinhalten.
    U.a. auch den Handelsregister-Eintrag. Aber hier steht noch nicht einmal
    die Adresse drin.
    Also: Mülleimer auf-Mail rein-Mülleimer zu!!

    P.S. außerdem wird versucht einen im Anhang versteckten Trojaner namens
    "Suspicoius.cloud7.f" einzuschleusen.

  19. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: Day 10.12.13 - 13:50

    AlexanderHorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. eine rechtverbindliche E-Mail muss ein korrekte Signatur beeinhalten.
    > U.a. auch den Handelsregister-Eintrag. Aber hier steht noch nicht einmal
    > die Adresse drin.
    > Also: Mülleimer auf-Mail rein-Mülleimer zu!!
    >
    > P.S. außerdem wird versucht einen im Anhang versteckten Trojaner namens
    > "Suspicoius.cloud7.f" einzuschleusen.

    Da ist nur wer auf den Zug aufgesprungen und verteilt jetzt ne Email mit dem Inhalt, um seinen Trojaner unter die Leute zu bringen. Die Abmahnungen, um die es hier geht, kamen per Post (so mit Papier und so, weißt schon, wie früher eben). Und die kamen auch von U+C, deine Email kam wahrscheinlich aus... na jedenfalls vermutlich nicht von U+C...

  20. Re: Hat sich jemand schonmal ihre Geschäftsadresse angeguckt ?

    Autor: megaheld 10.12.13 - 15:03

    Der Verbraucherschutz könnte sie abmahnen^^

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Wiesbaden-Mainz-Kastel
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München, Nürnberg
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. cargo support GmbH & Co. KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
    Googles Alphabet
    Bei Project Loon ist die Luft raus

    Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
    2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T