Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reduzierte Bruchgefahr: Apple…

Schonmal jemandem passiert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schonmal jemandem passiert?

    Autor: Realist_X 16.08.13 - 10:07

    Das der Kopfhörer das Smartphone beschädigt hat durch die Klinke?

  2. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: Schnapsbrenner 16.08.13 - 10:14

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das der Kopfhörer das Smartphone beschädigt hat durch die Klinke?
    Ne, aber sie streuen das Geruecht damit wir uns schon mal an die naechste Form der geplanten Obsoleszenz gewohenen...
    Ich glaube auch, dass sie nicht davor halt machen auf 2,5mm umzusteigen. Die Fanbase ist gross genug. Die wissen aus Erfahrung, dass sie bringen koennen was sie wollen.

  3. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: John2k 16.08.13 - 10:16

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das der Kopfhörer das Smartphone beschädigt hat durch die Klinke?

    Mir noch nicht. Kenne aber genug Leute, die ihre Strombuchse aus Notebooks rausgerissen haben. kann mir das bei kleine Geräten eher weniger vorstellen, da diese nicht genug Widerstand bieten, aber bei allem was größer ist, schon.
    Viel schlimmer Finde ich das Problem, dass die Kopfhörer immer zufällig dort einen Kabelbruch erleiden, wo der Stecker aufhört, obwohl der Rest noch in Ordnung ist.

  4. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: Regenbogenlilli 16.08.13 - 10:19

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel schlimmer Finde ich das Problem, dass die Kopfhörer immer zufällig
    > dort einen Kabelbruch erleiden, wo der Stecker aufhört, obwohl der Rest
    > noch in Ordnung ist.

    Das ist bei jedem Kabel so ...

  5. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 10:37

    Lesen!

    Es geht nicht ums Kabel. Apple behauptet, die Buchse bricht, bevor das Kabel bricht oder der Strecker raus rutscht...

  6. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: John2k 16.08.13 - 10:41

    Regenbogenlilli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist bei jedem Kabel so ...

    Naja, Ist mir bisher nur bei Kopfhörerkabeln passiert. Bei keinem anderen bisher. Selbst der Stromstecker beim Notebook, der täglich ein und ausgesteckt wird hält seit Jahren problemlos. Was will man aber auch von einer mikrometer dünnen Kupferader erwarten... Man könnte ja Absicht unterstellen.

  7. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: Regenbogenlilli 16.08.13 - 10:44

    Oh, ich habe da schon unzählige Kabel zerstört. Angefangen bei Kopfhörerkabeln, über Mikrofonkabel bis hin zu Stromkabeln die direkt am Stecker sich in Funken und Rauch aufgelöst haben.

    EDIT: Aber die Stecker an sich halten eigentlich ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.13 10:44 durch Regenbogenlilli.

  8. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: boiii 16.08.13 - 10:47

    Ist mir mal bei alten MP3 Playern passiert, und dort musste man dann einfach die Kontakte wieder zurück biegen. Was natürlich blöd wäre, wenn man die Geräte (zb das iPhone) nicht mehr aufschrauben kann/darf.

  9. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: Andre S 16.08.13 - 10:57

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das der Kopfhörer das Smartphone beschädigt hat durch die Klinke?

    Das geht durchaus, wahr bei mir zwar kein Kopfhörer aber ich lag mal mit freundin im Bett, Laptop aufn schoß weil Film geschaut, meine Maus wahr eingestöptselt.

    Irgendwann zwischendrin gabs ne kleine rangelei weil sie auf die Idee kam mich ärgern zu wollen und der Laptop is runtergerutscht und auf den Boden gefallen, der USB Anschluss is vollkommen demoliert und geschrottet, ich nenn den seitdem USB 4.0...

    Das kann durchaus unschöne konsequenzen für das Gerät haben da sind Smartphones auch keine ausnahme in dem punkt haben sie schon recht, aber ob es Patentwürdig is, naja...

  10. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: Freiheit statt Apple 16.08.13 - 11:05

    Mit einem 1/4-Zoll-Klinkenstecker an einer Stereoanlage ist mir sowas mal passiert. Völlig unberechtigt ist die Idee sicherlich nicht. Patentwürdig hingegen auch wieder irgendwie nicht ;)

  11. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: Trollfeeder 16.08.13 - 11:06

    Regenbogenlilli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh, ich habe da schon unzählige Kabel zerstört. Angefangen bei
    > Kopfhörerkabeln, über Mikrofonkabel bis hin zu Stromkabeln die direkt am
    > Stecker sich in Funken und Rauch aufgelöst haben.
    >
    > EDIT: Aber die Stecker an sich halten eigentlich ;)

    Das ist der Grund warum ich nur noch Kopfhörer mit wechselbarem Kabel kaufe.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  12. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: Fallen Sun 16.08.13 - 11:11

    wenn man das smartphone schüzen möchte, warum verändert man denn die kabel und ned die buchsen? z.b. bei den buchsen aussenrum so eine membran einbauen, damit sich die buchse noch leicht bewegen kann, und somit auch eine art stossdämpfer darstellt, falls mal wer am kabel reisst etc.

  13. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: shazbot 16.08.13 - 11:17

    Also bei meinem Bildschirm mit Receiver habe ich ausversehen die Antennenbuchse nach innen gedrückt (fuck you Samsung) und bei meinem alten Gehäuse habe ich (ebenfalls ausversehen) die USB-Buchse vorne am Anschaltknopf verbogen weil ich irgendwie an dem Kabel der eingesteckten USB-Festplatte hängen geblieben bin.
    Beim Kopfhörereingang des Handys habe ich immer einen Riesenschiss - aber so richtig passiert ist noch nie etwas, ehrlichgesagt.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  14. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: John2k 16.08.13 - 11:18

    Freiheit statt Apple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit einem 1/4-Zoll-Klinkenstecker an einer Stereoanlage ist mir sowas mal
    > passiert. Völlig unberechtigt ist die Idee sicherlich nicht. Patentwürdig
    > hingegen auch wieder irgendwie nicht ;)

    Ja, das sind aber auch Geräte, die viel Widerstand bieten Die Buchse wäre wahrscheinlich auch mit flexiblem Stecker kaputt. Ein Handy bewegt sich mit, da es praktisch kein Gewicht hat. Die Hersteller haben aber bestimmt inzwischen angst, dass in Zukunft die Materialien einfach nicht halten würden.

  15. Re: Schonmal jemandem passiert?

    Autor: Oldman 17.08.13 - 09:12

    Na das ist doch was, sich seine Unzulänglichkeiten am Produkt, verursacht durch Materialersparnis zur Gewinnmaximierung auch noch patentieren zu lassen^^.

    Vorschlag: Patentiertes Kraftfeld ums betreffende Gerät schützt maximal, selbst gegen demente Großväter, die deinen Laptop o. a. mit der Axt bearbeiten wollen, weil sie das Teil mit einem Holzscheit verwechseln. Dann entsteht dann wo möglich ein neues Problem (oder Möglichkeit, je nach Betrachterseite), weil der gute Enkel den Patentträger auf Körperverletzung verklagt, da die Axt, vom Kraftfeld abgeprallt, den Opi an den Kopf geknallt....aber für maximalen Unterhaltungswert ist gesorgt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg
  2. AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig
  3. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Karlsruhe, Hamburg, Mainz
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 27,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-56%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25