1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Refurbished: Apple zahlt…

Versteh ich nicht ganz....

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Versteh ich nicht ganz....

    Autor: Tommy_Hewitt 06.10.21 - 10:56

    ...wieso Apple da nachgegeben hat. Das kann doch kein Gericht so sehen wie die Kläger? Die refurbished Geräte von Apple haben ein neues Gehäuse, einen neuen Akku und ein neues Display. Wo also entsprechen diese in Leistung und Qualität nicht einem Neugerät?

  2. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: RacingPhil 06.10.21 - 11:26

    Kenne die genauen Fälle nicht. Aber wenn ein Handy, PC, Auto, whatever einen Defekt in der Garantie hat ist es doch völlig ok das Produkt zu reparieren. Um den Ablauf zu beschleunigen und zu optimieren bekommt man eben ein anderes repariertes Gerät.
    Natürlich ist ein neues Gerät schöner weil alles neu ist, aber ob man darauf einen Anspruch hat?...

  3. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: luckyfreddy 06.10.21 - 11:28

    Tommy_Hewitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wieso Apple da nachgegeben hat. Das kann doch kein Gericht so sehen wie
    > die Kläger? Die refurbished Geräte von Apple haben ein neues Gehäuse, einen
    > neuen Akku und ein neues Display. Wo also entsprechen diese in Leistung und
    > Qualität nicht einem Neugerät?

    Es gibt häufig Geräte, die zu Beginn (kurz nach dem Kauf) schon Probleme machen. Würdest Du an dieser Stelle ein neues Gerät abgeben und ein repariertes annehmen - auch wenn es wenige Tage nach dem Kauf war - obwohl du den Neupreis bezahlt hattest?

    Ich schätze mal die Meisten an dieser Stelle wohl eher nicht. Und es kommt durchaus vor, dass die reparierten Geräte noch andere mögliche Fehler enthalten, die zu diesem Zeitpunkt vielleicht nicht erkannt wurden.

    Für ein Gerät dieser Preisklasse eigentlich indiskutabel. Auf der anderen Seite steht das Gewährleistungsrecht: zwei Nachbesserungen (Reparaturen) stehen zu. Erst dann muss getauscht werden (dann aber eigentlich gegen Neu). Dürfte juristisch spannend sein; ein repariertes Gerät weist danach u.U. einen anderen Fehler auf. Würden diese Reparaturversuche dann wieder von vorne gelten?

  4. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: dura 06.10.21 - 12:41

    luckyfreddy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für ein Gerät dieser Preisklasse eigentlich indiskutabel. Auf der anderen
    > Seite steht das Gewährleistungsrecht: zwei Nachbesserungen (Reparaturen)
    > stehen zu. Erst dann muss getauscht werden (dann aber eigentlich gegen
    > Neu). Dürfte juristisch spannend sein; ein repariertes Gerät weist danach
    > u.U. einen anderen Fehler auf. Würden diese Reparaturversuche dann wieder
    > von vorne gelten?

    Das ist alles nicht ganz korrekt. Erstmal geht es ja hier um eine zusätzliche Versicherung, die jene von Apple erteilte Garantie erweitert, auch auf Sturzschäden und ggf. Diebstahl u.ä.
    Dann, in Deutschland bei der Gewährleistung hat der Kunde das Recht zu entscheiden ob Reparatur oder Ersatzlieferung, nur wenn es eins unverhältnismäßig ist, kann der Händler dies ablehnen. "Ersatzlieferung" bedeutet hier übrigens üblicherweise Neuware, wenn Neuware gekauft wurde.
    Wenn die Nacherfüllung nicht vorgenommen wird oder spätestens das zweite Mal scheitert, dann kann vom Kaufvertrag zurückgetreten werden. (Zivilrechtliche Ansprüche wie Schadensersatz sind nochmal ein eigenes Thema).

  5. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: chefin 06.10.21 - 13:38

    wenn ich ein 1200 Euro Gerät kaufe, das nach 5 Monaten defekt ist, will ich 100% der Teile neu. Dazu gehört eben alles. Bereits ein Flashspeicher ist nach dem ersten Gebrauch um diesen Schreibvorgang ärmer. Bei gerade mal 30.000 Schreibvorgänge pro Zelle sind gebrauchte Geräte eben nicht neuwertig. Auch wenn Display und Gehäuse neu sind. Motherboard und alle drauf befindlichen Teile sind gebraucht. Ebenso der Akku, jeder Ladezyklus kostet Lebensdauer und bei 500-1000 maximalen Zyklen sind bereits 50 Zyklen vorher inakzeptabel. Den Akkus werden nicht getauscht, auch wenn das hier einer behauptet hat.

    Diese dürfen sie gerne als Gebrauchtwaren weiter handeln. Und dank neuer Garantie und neuem Äusseren eben nur ein wenig günstiger als Neugeräte.

  6. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: peterbruells 06.10.21 - 13:59

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn ich ein 1200 Euro Gerät kaufe, das nach 5 Monaten defekt ist, will ich
    > 100% der Teile neu.

    Was Du willst und was rechtlich vorgesehen sind, sind unterschiedliche Sachen.

    Ist aber natürlich vom Land abhängig

    Bei uns hat der Händler das Recht zur Nachbesserung/Reparatur.

  7. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: Silent_GSG9 06.10.21 - 15:13

    luckyfreddy:

    Wenn das Gerät so neu war dann kannst du dich auch an den Apple After Sales Support wenden (sofern Appe der Händler war) und du bekommst ein Neugerät. Wenn du später ein Problem hast kannst du das Gerät gerne zur Reparatur abgeben und bekommst DEIN Gerät repariert zurück. Wenn du den Vorteil des Vorabtausch nutzt ist es wohl kein Problem wenn Mainboard oder Kameramodul bereits in Benutzung waren. Denn Gehäuse, Display und Batterie sind definitiv neue Bauteile....

  8. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: Silent_GSG9 06.10.21 - 15:26

    Was DU willst oder nicht ist irrelevant. Sende das defekte Gerät einfach zur Reparatur ein und du Bekommst DEIN Gerät mit neuen Bauteilen (die die vorher Defekt waren) zurück. Der Rest ist ja so wie vor dem einsenden.

    Willst du Vorabtausch. Kannst du haben aber eben nach den Regeln die Apple aufstellt denn das ist ein Service der gesetzlich gar nicht vorgesehen ist ....

    Und sehrwohl befinden sich in den Tauschgeräten neue Akkus! Wo du den bockmist her hast würde mich mal interessieren....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.21 15:27 durch Silent_GSG9.

  9. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: dura 06.10.21 - 16:14

    Silent_GSG9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was DU willst oder nicht ist irrelevant.
    Ähm, dass sieht § 439 BGB aber anders. Der Käufer hat (bei Gewährleistung) die Wahl ob Reparatur oder Ersatzlieferung. Und die gängige Rechtsprechung sagt bei Ersatzlieferung, dass es eben Neuware sein muss, weil der einwandfreie Zustand von Beginn nicht vorhanden war.

  10. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: Tommy_Hewitt 07.10.21 - 00:13

    Das ist ja alles schön und gut. Nur gibt es in den USA keine Gewährleistung, also ist die Diskussion hier in diese Richtung eigentlich recht sinnlos.

    Allerdings räumt Apple auch dort ein Widerrufsrecht ein. Sollte das Gerät also direkt am Anfang defekt sein oder einen Mangel haben, bekommt man auch dort sofort ein Neugerät. Wird es allerdings innerhalb der (erweiterten) Garantie getauscht, bekommt man ein Wiederaufbereitetes. Und die sind bei Apple in tadellosem Zustand. Auch wenn "chefin" das Gegenteil behauptet, die Akkus sind immer neu in diesen Geräten. Und die Abnützung des NAND ist doch wohl ein Witz, oder?

    Auf der einen Seite heulen alle wegen Nachhaltigkeit, aber sobald's um einen selber geht heißt's plötzlich "Da will ich 100% alles neu!!!"

  11. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: icepear 07.10.21 - 10:54

    Versuch dass mal bei einem Auto. Die werden fast immer erstmal repariert, bevor einem der Händler ein komplett neues Fahrzeug hinstellt. Und bei Neuwagen reden wir nicht von 1200¤ sondern von z.B. 40.000¤. Das Gewährleistungsrecht erlaubt dem Händler Reparaturversuche. Und Garantieleistungen sind sowieso nicht wirklich gesetzlich geregelt. Da kommt es eben drauf an was einem da zugesichert wurde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.21 10:55 durch icepear.

  12. Re: Versteh ich nicht ganz....

    Autor: dura 07.10.21 - 11:36

    icepear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuch dass mal bei einem Auto. Die werden fast immer erstmal repariert,
    > bevor einem der Händler ein komplett neues Fahrzeug hinstellt. Und bei
    > Neuwagen reden wir nicht von 1200¤ sondern von z.B. 40.000¤. Das
    > Gewährleistungsrecht erlaubt dem Händler Reparaturversuche. Und
    > Garantieleistungen sind sowieso nicht wirklich gesetzlich geregelt. Da
    > kommt es eben drauf an was einem da zugesichert wurde.

    Das stimmt nicht. Es gibt immer wieder Fälle, wo Kunden einen neuen (mängelfreien) Wagen einfordern und bekommen. Und durchaus auch einklagen, siehe bspw. AZ VIII ZR 66/17 (BGH), wo sogar erst eine Reparatur angefragt war, aber sich dann umentschieden wurde und auch das geht.
    Der Händler hat kein Recht auf Reparatur, sondern auf Nacherfüllung und da hat der Käufer eben das Wahlrecht, einzige Ausnahme ist eben eine Unverhältnismäßigkeit und die ist bei normalen Neuwagen lt. Rechtsprechung nicht gegeben. Und bei einer Garantie kommt es natürlich auf die Bedingungen an, ebenso bei einer Versicherung (um die es ja hier eigentlich geht mit AppleCare), aber in dem ursprünglich von mir beantworteten Kommentar ging's eben um Gewährleistung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Nachwuchsführungskraft als Entwicklungsleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. SAP MM/WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. Standortleiter (m/w/d) für Standortaufbau, Projektmanagement und Betrieb
    European Bank for Financial Services GmbH, Augsburg
  4. Softwareentwicklerin / Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Datenkonnektivität - Goethe ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 40,99€
  3. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de