Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Regierung erwägt…

MIt geklauter Indentität

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MIt geklauter Indentität

    Autor: Blork 11.08.09 - 11:10

    Haben es Kriminelle dann noch leichter ihre Taten zu verschleiern.

    Das Opfer muss dann mühselig beweisen, dass er/sie es nicht war.

  2. Re: MIt geklauter Indentität

    Autor: Indentity 11.08.09 - 11:37

    Ich sehe hier auch die größte Gefahrenquelle, nicht auszudenken was das für ein Chaos gibt, ich meine das Desaster mit den britischen digitalen ID - Cards ( degitaler Personalausweis ) sollte es denn wirklich so stattgefunden haben, hat doch bewiesen, dass es nicht möglich ist eine 100% sichere Lösung zu finden. Die Idee wirkt wie mir heiße Nadel gestrickt, als ob es nicht wichtigere Themen gäbe, nein, nur wider eine Möglichkeit seine Bürger zu kontrollieren. Diese Idee wird sich noch zu einem Boomerang entwickeln, sollte sich das durchsetzen, spätestens wenn mit Ulla Schmidts ge-hackten "Dienst-Internet-Ausweis" auf einschlägigen Portalen gedownloadet wird!

  3. Re: MIt geklauter Indentität

    Autor: qwertY 11.08.09 - 12:24

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Haben es Kriminelle dann noch leichter ihre Taten
    > zu verschleiern.
    >
    > Das Opfer muss dann mühselig beweisen, dass er/sie
    > es nicht war.

    Absolut richtig. Wenn man hört wie viele PCs von Trojanern ausspioniert werden dann erkennt man dass es für Kriminelle ein leichtes ist Identitäten zu stehlen.
    Gegen Kriminelle bringt das Ganze also gar nichts. Der kleine Mann der sich vielleicht einen Trojaner eingefangen hat muss den Behörden aber plötzlich erklären warum er NICHT der KiPo Versender ist. Mach das mal wenn dich mehrere Polizisten in die Mangel nehmen.

  4. Re: MIt geklauter Indentität

    Autor: Tonestarr 11.08.09 - 12:47

    Denn Ausweiss der Ulla und dem vom Schäuble knacken und den Rest könnt ihr euch denken ;)

  5. Re: MIt geklauter Indentität

    Autor: Jobo 11.08.09 - 13:23

    Nachdem der CCC dem Schäuble schon die Fingerabdrücke abgenommen hat ( http://www.heise.de/newsticker/CCC-publiziert-die-Fingerabdruecke-von-Wolfgang-Schaeuble-Update--/meldung/105701 und http://ds.ccc.de/pdfs/ds092.pdf ), würde sein Digitaler Perso ganz neue Möglichkeiten eröffnen.

  6. Re: MIt geklauter Indentität

    Autor: No Patents 11.08.09 - 14:09

    Jobo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nachdem der CCC dem Schäuble schon die
    > Fingerabdrücke abgenommen hat ( www.heise.de und
    > ds.ccc.de ), würde sein Digitaler Perso ganz neue
    > Möglichkeiten eröffnen.

    Noe. Solange Schaeuble nicht den anderen Mitgliedern
    der Elite ans Bein pinkelt, besitzt er die Immunitaet
    und kann machen was er will.

    Ich gehe davon aus, dass in Zukunft selbst Kritiker
    umgelegt werden koennen, ohne dass das jemanden stoert
    (siehe Russland).

  7. Re: MIt geklauter Indentität

    Autor: Woookie 11.08.09 - 17:14

    Sehr interessant, besonders den zweiten Link kann ich empfehlen.
    Danke fürs teilen, Jobo

  8. Re: MIt geklauter Indentität

    Autor: Fragesteller 11.08.09 - 17:25

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MIt geklauter Indentität


    Mal wieder an Inder gedacht? Herr Rüttgers?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. Advantest, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Predator 32 Zoll...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
    Von Björn König

    1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
    2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
    3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

    Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
    Probefahrt mit Mercedes EQC
    Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

    Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
    3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

    1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
      Telekom
      30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

      30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

    2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


    1. 17:32

    2. 17:10

    3. 16:32

    4. 15:47

    5. 15:23

    6. 14:39

    7. 14:12

    8. 13:45