Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Regierung erwägt…
  6. Thema

SPD Politiker wollen es auch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: SPD Politiker wollen es auch

    Autor: birkowski 11.08.09 - 14:46

    trew schrieb:

    > Übrigens, SPD/Linke/Grüne wollen:


    > - einen EU-Beitritt der Türkei (Reisefreiheit
    > -> Millionen von Türken mehr in D ->

    Na und, wir sterben eh aus!
    Und, ehrlich : LIEBER ALLE ANDERERN ALS SOLCHE WIE DICH


    > - erleichterte Einwanderung Geringqualifizierter
    > (Sozialamt für die Welt, ethnische Konflikte
    > etc.)

    Leuten denen es schlechter geht helfe ich gerne...
    (bedeutet für dich: Geh mal lesen, lernen oder in Therapie)
    (Aber eigentlich meinte ich: Nazidiot)

    > - Mehr Klimawandelbullshit etc. ...

    Die o.g. Parteien sind also für Klimawandel?
    Umweltschutz hilft, Lebensräume zu erhalten (und damit sogar dein Biotop).
    Nenenene

    Mit solchen Meinungen brauchen wir bald gar nicht mehr wählen gehen...

    Birkowski

  2. Re: SPD Politiker wollen es auch

    Autor: Garb 11.08.09 - 14:52

    Vor allem von den bierseeligen ewig gestrigen Gamsbartträgern südlich des Weisswurstäquators...

  3. Re: SPD Politiker wollen es auch

    Autor: magic23 11.08.09 - 14:52

    Oh, jetzt kommt der Schmu wieder..

    Du weißt, wie die Grünen in den Achtzigern in den Bundestag kamen? Hauptsächlich mit "Tempo 100 auf der Autobahn - Dem Wald zuliebe!" und sonst NADA..

  4. Re: SPD Politiker wollen es auch

    Autor: Palerider 11.08.09 - 16:01

    trew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Golem sollte sich lieber auf "IT-News für Profis"
    > konzentrieren,
    hast recht

    > als uninformiert einseitig
    > Wahlpropaganda zu betreiben.
    ist Quark

    > Wenn ich noch einen
    > derartigen Artikel lese, verschwindet diese
    > ehemals gute Seite aus meinen Bookmarks.
    Oh Mist, das wäre ein harter Schlag...


    >
    > Übrigens, SPD/Linke/Grüne wollen:
    >
    > - einen EU-Beitritt der Türkei (Reisefreiheit
    > -> Millionen von Türken mehr in D ->
    > Konflikt wie im Kosovo, Deutschland fremdbestimmt
    > etc.)
    > - erleichterte Einwanderung Geringqualifizierter
    > (Sozialamt für die Welt, ethnische Konflikte
    > etc.)
    Es gibt schon den ein oder anderen pseudointegrativen Blödsinn, den die Jungs als Wahlgeschenk an unsere türkischstämmigen Wähler von sich geben aber das, was Du da behauptest, ist schwer übertriebener Schwachsinn.


    > - Mehr Klimawandelbullshit etc. ...
    Über den Klimawandel kann man durchaus geteilter Meinung sein, aber ein mehr an echtem Umweltschutz ist m.E. begrüßenswert (und nicht so eine Volksverarsche wie die 'Umweltprämie')

    >
    >
    > Macht euch mal klar, was das bedeutet.
    Schon dabei...

  5. Re: SPD Politiker wollen es auch

    Autor: trew 11.08.09 - 17:09

    Palerider schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es gibt schon den ein oder anderen
    > pseudointegrativen Blödsinn, den die Jungs als
    > Wahlgeschenk an unsere türkischstämmigen Wähler
    > von sich geben aber das, was Du da behauptest, ist
    > schwer übertriebener Schwachsinn.

    Inwiefern ist das Schwachsinn? Wenn hier nach einem EU-Beitritt 15 Millionen Tüken wohnen, sitzt Ankara in Berlin mit im Kabinett. Hast Du da Lust drauf? Ich jedenfalls sehe nicht ein, mich so kolonialisieren zu lassen. Blutige Konflikte lassen dann auch nicht mehr lange auf sich warten.


    > Schon dabei...

    Na hoffentlich

  6. Re: SPD Politiker wollen es auch

    Autor: Billiglohnanbieter 11.08.09 - 17:14

    trew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Golem sollte sich lieber auf "IT-News für Profis"
    > konzentrieren, als uninformiert einseitig
    > Wahlpropaganda zu betreiben. Wenn ich noch einen
    > derartigen Artikel lese, verschwindet diese
    > ehemals gute Seite aus meinen Bookmarks.
    >
    > Übrigens, SPD/Linke/Grüne wollen:
    >
    > - einen EU-Beitritt der Türkei (Reisefreiheit
    > -> Millionen von Türken mehr in D ->
    > Konflikt wie im Kosovo, Deutschland fremdbestimmt
    > etc.)
    > - erleichterte Einwanderung Geringqualifizierter
    > (Sozialamt für die Welt, ethnische Konflikte
    > etc.)
    > - Mehr Klimawandelbullshit etc. ...
    >
    > Macht euch mal klar, was das bedeutet.


    Dass Du deinen unterbezahlten Job verlierst?

  7. Re: SPD Politiker wollen es auch

    Autor: Haha_Gegeben... 11.08.09 - 17:26


    Haha, gegeben.

    @ trew: Wenn man Angst vor anderen hat, sollte man sich nicht in Foren seine Bestätigung dafür suchen, sondern lieber mal Hinterfragen, woher diese Angst kommen könnte.

    Für die Mehrheit der EU-Länder gilt bereits Freizügigkeit übrigens. Spanien, England und Portugal geht es im Moment sehr schlecht. Ich habe noch keine Einwanderungswellen der jeweiligen Landesbürger nach Deutschland bemerkt.

    Außerdem kann man nicht in die Türkei und nach Marokko in den Urlaub fahren, aber den Leuten dann nicht die Butter auf dem Brot gönnen.

  8. Re: SPD Politiker wollen es auch

    Autor: Meine Güte-sei rational 11.08.09 - 17:38

    Es gibt keine Einwanderungsschwämme. Leute sind verwurzelt durch Familie, Sprachbarrieren, Lebenspartner, Kinder, Großeltern, Eltern, Jobs.

    Die wenigen, die dann übrigbleiben, sind ohnehin eher die Talente und können und und auch dich nur weiterbringen. Meine Güte. Es gibt kein Beispiel innerhalb der EU, wo dauerhafte Migration in einer größeren Anzahl stattgefunden hätte.

    Weißt du was Leute in Konflikten und Kriegszuständen von uns unterscheiden sollte? Im Frieden hat man die Verantwortung, rational zu sein. Schau dir also an wie es wirklich ist und verbreite hier nicht irgendwelche Vermutungen, die sich nie bestätigen werden.

    By the way: An die Anderen: Man sollte schon zivilisiert diskutieren können. "trew" ist kein Rassist, er ist in dieser Frage total konservativ. Da ja anscheinend alle auf Merkel, Guttenberg und Co. abfahren, sollte so eine Haltung niemanden verwundern.

  9. Re: SPD Politiker wollen es auch

    Autor: trew 11.08.09 - 17:47

    Dass aber Türken und Afrikaner auf gepackten Koffern sitzen, davon kannst du ausgehen. Ich hätte nichts dagegen, wenn die Oberschicht dieser Länder in Deutschland urlaubt und hier ordentlich Geld ausgibt, bevor nach zwei Wochen heimfährt (wie wir es dort tun). Die wollen hier aber nicht her, um nach kurzem Urlaub wieder zu verschwinden.

    Angst vor anderen habe ich nicht. Es ist die Menge und kulturelle Überfremdung, die mich (und viele andere) ankotzt. Die Türken würde solch eine Entwicklung in ihrem Land niemals hinnehmen.

  10. Re: SPD Politiker wollen es auch

    Autor: trew 11.08.09 - 17:53

    Redest Du von den türkischen Talenten in D, von denen 20% keinen Schulabschluss haben und 40% arbeitslos sind? Mangelnde Sprachkenntnisse haben diese Leute nicht davon abgehalten, hierher zu kommen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. regiocom SE, Magdeburg
  3. BWI GmbH, Hannover
  4. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
      Bayern
      Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

      Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

    2. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
      Mixer
      Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

      Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.

    3. Grant for the Web: Mozilla und Creative Commons suchen Geschäftsmodelle im Web
      Grant for the Web
      Mozilla und Creative Commons suchen Geschäftsmodelle im Web

      Mit einer Förderung von 100 Millionen US-Dollar über fünf Jahre wollen die gemeinnützigen Organisationen Mozilla und Creative Commons neue Wege für das Wirtschaften im Web suchen und unterstützen.


    1. 17:41

    2. 16:27

    3. 16:05

    4. 15:33

    5. 15:00

    6. 15:00

    7. 14:45

    8. 14:13