Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Regierung erwägt…

Top5 der schlechtesten Parteien

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: bonnie 11.08.09 - 14:38

    1. FDP
    2. CDU7CSU
    3. SPD
    4. DIE VIOLETTEN
    5. PBC


    * Die extrem Rechten habe ich mal weggelassen, die würden sonst eh die ersten Plätze belegen;)

  2. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: vellow 11.08.09 - 14:38

    Du hast sie alle dabei:)

  3. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: redwolf 11.08.09 - 14:44

    *signed*

    auch wenn man der FDP gutheißen kann, dass sie in der Sperrdebatte eine Gegenbewegung dargestellt haben. Die FDP hat aber schon angekündigt die Bürgerrechte über den Haufen zu werfen wenn es zu Schwarz-Gelb kommt.

  4. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: Palerider 11.08.09 - 15:43

    > haben. Die FDP hat aber schon angekündigt die
    > Bürgerrechte über den Haufen zu werfen wenn es zu
    > Schwarz-Gelb kommt.

    Da bin ich mir nicht so sicher, die Partei mag durchaus in Teilen aus miesen Ratten bestehen und in der weiteren Vergangenheit haben sie sich nicht wirklich als standhaft erwiesen aber ganz blöd sind die nicht. In letzter Zeit dürften sie gemerkt haben, dass ihre steigenden Umfragewerte darin begründet liegen, dass sie auch mal 'Nö' gesagt haben (erinnere hier an die sogenannte 'Onlinedurchsuchung').
    Wenn sie zu sehr einknicken (ein bißchen müsen sie als 'kleiner' Partner wohl oder übel...) sind sie ratzfatz wieder einstellig...

    Aber schauen wir erstmal, was am 27.09. passiert. Ich denke, es wird entweder Schwarz-Rot oder Schwarz-Gelb. Für mich ist das letztere das kleinere Übel. Das ist mein Wahl-Dilemma - eigentlich möchte ich keine der drei wählen aber wenn es Schwarz-Gelb nicht schafft, behalten wir die mieseste Regierung, die ich in meiner politisch bewußten Zeit gesehen habe. Sollte man 'taktisch' wählen? Ich bin da echt unentschlossen - von den Inhalten zieht´s mich auch mehr in Richtung Piraten/Grüne aber wenn dann doch wieder große Koaltion heißt muss ich in allen Regenbogenfarben kotzen.



  5. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: Sepps Rache 11.08.09 - 15:50

    Was ist an den Violetten schlecht?

  6. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: skora 11.08.09 - 15:57

    und warum ist die FDP denn bitte auf der 1??

    Ich meine die CDU-intelligenzbolzen verursachen doch grade den ganzen Mist, allenvorran Zensursula und Schäuble...

    Was macht die FDP denn bitte noch schlechter als die CDU??
    Also für mich steht die CDU ganz klar auf der 1!

  7. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: manfred bsirske 11.08.09 - 16:33

    Meine Liste sieht ähnlich aus:

    1) CDU/CSU
    2) FDP
    3) SPD
    4) Bibeltreue Christen
    5) Rentner

    Meine Favoriten sehen wie folgt aus:

    1) Grüne
    2) Linke
    3) Die Violetten
    4) ödp
    5) Piratenpartei

    Theoretisch finde ich die Violetten gar nicht so doof.
    Zumindest der Ziele wegen.
    Naturschutz, verbesserte Demokratie und bedingunsgsloses Grundeinkommen finde ich sehr gut.

    Piratenpartei deshalb so weit unten, weil sie zu wichtigen Themen (Umwelt, Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik) noch keine Meinung haben.

  8. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: Seltsam 11.08.09 - 17:42

    Alle sehen in der SPD das kleinste Übel von den großen Parteien, aber niemand ist bereit, sie zu wählen.
    Das ist mir ein Rätsel...Rationalerweise umgibt man sich doch in jeder Lebenslage mit denen, mit denen man sich am ehesten identifizieren kann.

    Seltsam...

  9. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: Loolig 11.08.09 - 19:33

    Weil die FTP mit ihrem vollen Programm mit dem selbstregulierenden Markt und de-regulierung für die Krise stehen wie keine andere. ...und nun so tut als hätte sie den Weg daraus ich frag mich wie tief Menschen die letzten 10 Jahre geschlafen haben müssen um die noch wählen zu können.


    Mal abgesehen davon dass der reine Kapitalismus nicht funktionieren kann, da es nirgends ein ewiges Wachstum gibt.. naja vielleicht kommt ja irgendwann mal der viel beschworene "Aufstand der Anständigen" die das ganze Pack aus dem Parlament jagt.

  10. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: loolig 11.08.09 - 19:34

    Im Forum bei der Bild oder beim Stern sähe die Liste bestimmt auch etwas anders aus... das Volk ist dämlich.. nicht vergessen!

  11. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: klass 11.08.09 - 19:44

    Ich sehe die liste anders:

    1. CSU
    2. CDU
    3. SPD
    4. Grüne
    5. FDP

    Auch wenn jetzt manche hier aufschreien in Gewissen bereichen haben die Grünen manchmal eine Meise. Zum Beispiel beim Schutz von Fröschen.
    Nur wegen den dummen Fröschen sterbe ich früher oder später noch an Lungenkrebs die ganzen LKWs und PKWs rattern durch mein Dorf, weil die Grünen die Autobahn nicht wollen.

    Meiner Meinung nach wäre Gelb Schwarz das kleinere Übel als Rot Schwarz.
    Aber deswegen FDP wählen macht auch keinen Sinn. Nur wenn wirklich kleine Parteien an Wählern gewinnen merken die da oben mal was.

  12. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: überwachungstaat 3.0 11.08.09 - 19:52

    manfred bsirske schrieb:

    > bedingunsgsloses Grundeinkommen finde ich sehr
    > gut.
    >

    Ade Freiheit.

  13. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: Der Kaiser! 11.08.09 - 20:04

    >> bedingunsgsloses Grundeinkommen finde ich sehr gut.

    > Ade Freiheit.
    Begründung?


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: Cpt.Kirk 11.08.09 - 20:14

    Das frage ich mich auch.
    Dafür wurden die grünen Umfaller vergessen.

  15. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: Cpt.Kirk 11.08.09 - 20:16

    Schwesterwelle-Fan eventuell?

  16. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: Der Kaiser! 11.08.09 - 21:03

    > Schwesterwelle-Fan eventuell?
    Ich nicht. Aber eigentlich mag ich so gut wie keinen Politiker.


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  17. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: redwolf 11.08.09 - 23:00

    http://www.youtube.com/watch?v=xdXFAF41QJA

    Ganz am Ende. Lässt darauf schließen, dieses einerseits andererseits lässt darauf schließen, dass sie letztenendes doch alles durchwinken.

    “Das Urheberrecht hat in der digitalen Welt eine Schlüsselfunktion. Die FDP fordert deshalb die konsequente Weiterentwicklung des Urheberrechts zur weiteren Verbesserung des urheberrechtlichen Schutzes. Eine besondere Herausforderung bleibt die Bekämpfung von Urheberrechtsverletzungen vor allem im Internet, denn die ‘Internetpiraterie’ ist eine existenzielle Bedrohung für die Kultur- und Kreativwirtschaft. Das Internet darf kein urheberrechtsfreier Raum sein. Die FDP setzt sich deshalb für Lösungen ein, die unter Wahrung des Datenschutzes eine effektive und konsequente Rechtsdurchsetzung gewährleisten.”

    http://redwolf2222.wordpress.com/2009/06/25/cducsu-will-threestrikes-fur-deutschland/



  18. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: sl0w 11.08.09 - 23:02

    und die PDS hast auch weggelassen, sonst wär sie die Nummer Eins...

  19. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: redwolf 11.08.09 - 23:04

    Nein, in unserer technisierten Welt wird es schon bald so kommen, dass nicht jeder arbeit finden kann. Wir sehen bereits die ersten Folgen. Daher ist das bedingungslose Grundeinkommen ein wichtiger Schritt in eine ausgewogenge soziale Gesellschaft.

  20. Re: Top5 der schlechtesten Parteien

    Autor: fjtzsbg 11.08.09 - 23:20

    Also einfach die Geldumverteilungsmaschinerie noch weiter perfektionieren oder wie siehst du das? Ich empfinde es nicht als Freiheit für das Einkommen anderer Leute verpflichtet zu werden, vor allem wenn dieses Einkommen dann nichtmal an irgendwelche Bedingungen geknüpft wird. Natürlich bin ich nicht wirklich verpflichtet das zu tun. Immerhin könnte ich ja auch einfach aufhören zu arbeiten, die anderen werden meinen Lebensunterhalt schon erwirtschaften... oder nicht?

    So ein System wird auf Dauer nicht stabil bleiben. Wobei, vieleicht würde es helfen einfach eine Mauer um Deutschland herum zu errichten...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Ãœberschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55