1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Regierungserklärung: Merkel…

Daten nicht eigentumsfaehig?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Daten nicht eigentumsfaehig?

    Autor: bombinho 22.03.18 - 17:03

    Warum habe ich den komischen Verdacht, dass damit nur die Daten des Nutzers gemeint sind, aber nicht die Daten der Unternehmen?

    Bleibt zukuenftig das Entwenden von Daten straffrei, da diese ja ohnehin nicht eigentumsfaehig sind? Wie ist es mit der Veroeffentlichung von beliebigen Daten?

  2. Re: Daten nicht eigentumsfaehig?

    Autor: Kleba 22.03.18 - 19:12

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleibt zukuenftig das Entwenden von Daten straffrei, da diese ja ohnehin
    > nicht eigentumsfaehig sind? Wie ist es mit der Veroeffentlichung von
    > beliebigen Daten?

    Das sind völlig verschiedene Tatbestände. Das Entwenden von Daten fällt unter § 202a StGB, das Veröffentlichen von (privaten) Daten fällt unter §§44 Abs. 1 i.V.m. 43 Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 2.

  3. Re: Daten nicht eigentumsfaehig?

    Autor: bombinho 22.03.18 - 23:51

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind völlig verschiedene Tatbestände. Das Entwenden von Daten fällt
    > unter § 202a StGB, das Veröffentlichen von (privaten) Daten fällt unter
    > §§44 Abs. 1 i.V.m. 43 Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 2.

    Mit anderen Worten, es gibt doch Eigentum an Daten?
    Was Niemandem gehoert, kann man auch nicht entwenden.
    Was Niemandem gehoert, koennte man auch veroeffentlichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.18 23:52 durch bombinho.

  4. Re: Daten nicht eigentumsfaehig?

    Autor: RicoBrassers 23.03.18 - 08:11

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit anderen Worten, es gibt doch Eigentum an Daten?
    > Was Niemandem gehoert, kann man auch nicht entwenden.
    > Was Niemandem gehoert, koennte man auch veroeffentlichen.

    Lies dir bitte mal die entsprechenden Gesetzespassagen durch. Dort wird nirgends vom "Entwenden der Daten" gesprochen, sondern nur vom "unerlaubten Erheben oder Verarbeiten von personenbezogenen Daten".

    Daher ist es richtig, dass man Daten aktuell - als Straftatbestand - nicht "entwenden" kann. Man kann sich aber sehrwohl unerlaubten Zutritt zu (gegen den Zugriff durch Unbefugte geschützte) Daten verschaffen.

    Und sofern die Daten personenbezogen sind, darf man diese ohne explizite Einwilligung eben nicht veröffentlichen - auch wenn diese Daten niemandem "gehören".

  5. Re: Daten nicht eigentumsfaehig?

    Autor: bombinho 23.03.18 - 13:17

    Deswegen ja mein Hinweis auf die verquere Logik. Aus welcher Begruendung sollte man Daten, die niemandem gehoeren nicht veroeffentlichen koennen? Weil sie Bezug zu Jemandem haben?

    In dem Fall ist aber auch die Diskussion um die Daten des Nutzers bereits abgeschlossen, denn saemtliche Daten mit Bezug zum Fahrer (und das sind die interessanten Daten, Geraetestatistiken werden bereits seit Jahrzehnten ausgelesen und zwar offline und sind bekannt, da gibt es auch kein Entwicklungspotential oder eine Vermarktungschance) sollten unter "unerlaubtes Erheben oder Verarbeiten von personenbezogenen Daten" fallen.

    Mist, ich habe gerade soviel dazu geschrieben (und nun geloescht), dass mir gerade aufgefallen ist, wohin die Reise gehen soll. Es laeuft wohl auf eine Analogie zum Urheberrecht hinaus, wo der Urheber auch derjenige ist, der in der Regel von der Verwertung seines geistigen Eigentums am wenigsten wirtschaftlich profitiert und schlussendlich noch um Erlaubnis fragen muss, wenn er es, selbst in Teilen, verwenden moechte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.18 13:18 durch bombinho.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  2. Hays AG, Bamberg
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart, Wien (Österreich)
  4. Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 4,99€
  3. 16,29€
  4. (u. a. Star Wars: Battlefront 2 für 9,99€, Star Wars: Squadrons für 18,99€, Star Wars: TIE...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme