1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Regierungserklärung: Merkel…

Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

    Autor: Friedhelm 23.03.18 - 01:36

    um seine Finanzen abzurechnen. Auf Rechnungen muß kein Name stehen, sondern nur der Artikel, der Preis und die Mehrwertsteuer.

    Die Firmen erheben nur Daten, weil jeder denkt man müsste seine Daten angeben, weil das für die Steuerabrechnung benötigt wird. Falsch.

    Garantie und Rückgabe könnte man auch anonym mit Hash-Werten regeln, sowie Rücksendeaufkleber.

    Man kauft im Laden anonym, genauso geht es auch Online. Nur die Daten sind natürlich eine gute Einnahmequelle.

  2. Re: Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

    Autor: User_x 23.03.18 - 03:12

    Das Finanzamt vielleicht nicht, aber heute wird ja mehr oder weniger alles mit dem Geldwäschegesetz erschlagen.

  3. Re: Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

    Autor: Anonymer Nutzer 23.03.18 - 03:25

    Friedhelm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > um seine Finanzen abzurechnen. Auf Rechnungen muß kein Name stehen, sondern
    > nur der Artikel, der Preis und die Mehrwertsteuer.
    >
    > Die Firmen erheben nur Daten, weil jeder denkt man müsste seine Daten
    > angeben, weil das für die Steuerabrechnung benötigt wird. Falsch.
    Falsch. Ab einem kaufbetrag von 150 euro musst du als Verkäufer die adresse des Käufers abfragen.
    Bei noch höheren beträgen musst du dann sogar zuvor die Identität zweifelsfrei feststellen.
    Wieso? Geldwäschegesetze.

    >
    > Garantie und Rückgabe könnte man auch anonym mit Hash-Werten regeln, sowie
    > Rücksendeaufkleber.
    >
    > Man kauft im Laden anonym, genauso geht es auch Online. Nur die Daten sind
    > natürlich eine gute Einnahmequelle.
    Nö. Weil verboten mit den erhobenen daten einfach zu rumzuhandeln.

  4. Re: Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

    Autor: User_x 23.03.18 - 03:32

    na mit terrorabwehr und eben waschen von gewinnen... u.a. wird man aber ja auch im Baumarkt nach der Adresse gefragt, wenn man bestimmte chemikalien kauft, auch in geringen mengen... dass muss sogar weitergegeben werden.

  5. Re: Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

    Autor: User_x 23.03.18 - 03:38

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö. Weil verboten mit den erhobenen daten einfach zu rumzuhandeln.

    aber intern verwendbar. interessant wird sowas immer wenn man sich die verpflechtungen zwischen den dienstleistern anschaut. heute locken ja viele, für einen kunden bestimmte aufgaben zu übernehmen, kassensysteme, videocloud etc. klar gibts da verträge, aber wenn man bereits im besitz der daten ist?

  6. Re: Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

    Autor: maverick1977 23.03.18 - 04:48

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch. Ab einem kaufbetrag von 150 euro musst du als Verkäufer die adresse
    > des Käufers abfragen.

    Erzähl das mal den ganzen Elektronik- und Baumärkten. Da kann man kaufen, was immer man möchte, und wird nicht nach einer Anschrift gefragt. Es reicht der ganz einfache Kassenbon aus. Und nun? Was für ein Argument hast Du jetzt?

  7. Re: Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

    Autor: bombinho 23.03.18 - 15:34

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erzähl das mal den ganzen Elektronik- und Baumärkten. Da kann man kaufen,
    > was immer man möchte, und wird nicht nach einer Anschrift gefragt. Es
    > reicht der ganz einfache Kassenbon aus. Und nun? Was für ein Argument hast
    > Du jetzt?

    Du hast bisher immer mit Karte gezahlt? ;)
    Bei diesen Betraegen bin ich mir nicht sicher, aber spaetestens wenn Du ein Auto bar zahlen moechtest, wirst Du erfahren, wie es sich anfuehlt, einer Straftat verdaechtigt zu werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.18 15:37 durch bombinho.

  8. Re: Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

    Autor: User_x 23.03.18 - 16:00

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Falsch. Ab einem kaufbetrag von 150 euro musst du als Verkäufer die
    > adresse
    > > des Käufers abfragen.
    >
    > Erzähl das mal den ganzen Elektronik- und Baumärkten. Da kann man kaufen,
    > was immer man möchte, und wird nicht nach einer Anschrift gefragt. Es
    > reicht der ganz einfache Kassenbon aus. Und nun? Was für ein Argument hast
    > Du jetzt?

    nicht für alles: https://www.dekra.de/media/geschaeftskunden/mensch-und-gesundheit/chemikalienrecht/dokumente-56/neufassung-chemikalien-verbotsverordnung-februar-2017.pdf[]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Claranet GmbH, Frankfurt am Main
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47