Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Richard Stallman: Android ist…

Richard Stallman: Android ist keine freie Software

Laut Richard Stallman ist das Android-Betriebssystem keine freie Software. Nicht nur Googles Ablehnung, den kompletten Quellcode zu veröffentlichen, sondern auch die proprietären Treiber der Hersteller und gesperrte Bootloader verstoßen gegen die Grundsätze freier Software.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. GPL-Software ist auch keine freie Software (Seiten: 1 2 3 ) 50

    book | 20.09.11 14:21 24.04.13 16:46

  2. Freiheit ist analog, nicht digital (Seiten: 1 2 ) 30

    LX | 20.09.11 12:36 21.09.11 09:17

  3. Der Mann hat recht! 16

    scrumm3r | 20.09.11 14:30 21.09.11 00:07

  4. Irgendwann kriegt Google eins richtig auf die Zwölf... 3

    satriani | 20.09.11 17:38 20.09.11 21:55

  5. Apache 2.0 ohne Quelltext? 7

    mnementh | 20.09.11 13:38 20.09.11 19:49

  6. Google: Erst zusammenklauen und die guten miemen 1

    JeanClaudeBaktiste | 20.09.11 18:21 20.09.11 18:21

  7. Wer bringt die Sache eigentlich vor Gericht, 2

    friend | 20.09.11 17:11 20.09.11 17:50

  8. Nicht vollständig Quelloffen, oder "nicht frei nach Definition der FSF" 7

    Der Spatz | 20.09.11 14:41 20.09.11 16:48

  9. Der Typ sieht schon aus wie so ein motzki. 15

    Unix_Linux | 20.09.11 12:55 20.09.11 16:08

  10. Richy der Troll! 3

    RazorHail | 20.09.11 15:00 20.09.11 15:24

  11. Image vs. Realität: Check! ;) (Seiten: 1 2 3 ) 42

    AndyGER | 20.09.11 12:14 20.09.11 15:07

  12. Richard Stallman empfiehlt iOS 5

    12345678 | 20.09.11 13:04 20.09.11 14:40

  13. Captain obvious 1

    Seitan-Sushi-Fan | 20.09.11 14:38 20.09.11 14:38

  14. Alternativen ? 6

    dabbes | 20.09.11 12:08 20.09.11 14:25

  15. Stallman du Frickler kümmere dich lieber ...

    OnlineGamer | 20.09.11 14:22 Das Thema wurde verschoben.

  16. Hauptargument für Android wie eine Seifenblase zerplatzt

    Platanas | 20.09.11 14:09 Das Thema wurde verschoben.

  17. FreeAndroid 17

    aivilon | 20.09.11 12:43 20.09.11 13:50

  18. Frühmerker sind auch schon aufgewacht 7

    aivilon | 20.09.11 12:23 20.09.11 13:48

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. LahrLogistics GmbH, Lahr
  2. VPV Versicherungen, Stuttgart
  3. ERGO Group AG, Hamburg
  4. Stadtverwaltung Freiberg, Freiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 2,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50