Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Richard Stallman: Android ist…

Freiheit ist analog, nicht digital

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: LX 20.09.11 - 12:36

    In RMS' Weltanschauung ist Freiheit digital, Kommazahlen werden einfach auf Null abgerundet.

    Android hat einige freie und einige unfreie Bestandteile. Es gibt das Android Open Source Project (AOSP), das die Grundlage freier Systeme wie bspw. CyanogenMOD darstellt und tatsächlich frei im Sinne von Open Source ist. Es gibt die GoogleApps, die nicht frei sind und es gibt einige Erweiterungen und Updates, die zwar angeblich frei sind, deren Veröffentlichung Google sich aber bislang vorbehalten hat.

    Fazit: Android hat einen freien Kern (über den Kernel hinaus). Android als gesamtes Produkt, wie es auf einem Handy installiert ist, ist nicht vollständig frei. Falsch ist, daraus zu schließen, dass Android insgesamt nicht frei ist.

    Gruß, LX

  2. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: Trollversteher 20.09.11 - 12:43

    Der Begriff Freiheit ist sehr wohl Digital, es gibt nicht "Freiheti mit einem kleinen bisschen Unterdrückung und Beformundung", man kann den Begriff auf einzelbereiche anwenden, aber auf ein ganzes System angewandt, ist es entweder Frei oder eben nicht. Und Google tritt in letzter Zeit verstärkt als Richtungsgeber in den Vordergrund, schließt einige Hersteller von Vorab- und Betaversionen aus und läßt sie an langer Hand verhungern etc.

  3. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: GodsBoss 20.09.11 - 12:51

    Natürlich kann ein System freier oder unfreier sein, je nach den Freiheiten, die es gewährt. Aber Freie Software ist ein fest definierter Begriff (die gebräuchliche Definition kommt von der FSF, die zufälligerweise von Richard Stallman gegründet wurde) – und das ist das Gesamtsystem tatsächlich nicht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  4. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: katzenpisse 20.09.11 - 12:55

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und das ist
    > das Gesamtsystem tatsächlich nicht.

    Das ist ja bei der ein oder anderen Linux-Distribution auch nicht anders.

  5. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: GodsBoss 20.09.11 - 12:59

    > > und das ist
    > > das Gesamtsystem tatsächlich nicht.
    >
    > Das ist ja bei der ein oder anderen Linux-Distribution auch nicht anders.

    Völlig korrekt, deswegen hat ja auch ein Projekt wie Debian (wo die unfreie Software von der freien separiert ist) seinen Sinn.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: adherry 20.09.11 - 13:09

    Debian erfüllt aber nicht die Guidelines für Freie Distributionen. Als freie Distributionen führt die FSF z.B. Trisquel und blag

  7. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: GodsBoss 20.09.11 - 13:18

    > Debian erfüllt aber nicht die Guidelines für Freie Distributionen. Als
    > freie Distributionen führt die FSF z.B. Trisquel und blag

    Ja, weil sie unfreie Software, wenn auch separat, mit anbieten. Ändert aber nichts daran, dass man bei Debian, wenn man keine Nonfree-Pakete installiert (was einfach geht, in dem man die Nonfree-Repositories nicht einträgt), ein System hat, dass Freie Software ist.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  8. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: Peter Brülls 20.09.11 - 13:18

    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In RMS' Weltanschauung ist Freiheit digital, Kommazahlen werden einfach auf
    > Null abgerundet.

    Da es auch für Kernbegriffe wie „schwanger“, „satt“ und „tot“ gilt, will ich ihm das gerne nachsehen.

  9. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.09.11 - 13:20

    Du solltest auf bessere Parties gehen, wenn du bisher noch nie "ein bisschen tot" warst :-D

  10. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: GodsBoss 20.09.11 - 13:24

    > > In RMS' Weltanschauung ist Freiheit digital, Kommazahlen werden einfach
    > auf
    > > Null abgerundet.
    >
    > Da es auch für Kernbegriffe wie „schwanger“, „satt“
    > und „tot“ gilt, will ich ihm das gerne nachsehen.

    Werden nicht durchaus Leute auch mal nur halbtot geschlagen? Und auch satt kennt immerhin die Steigerung pappsatt. Bei schwanger bin ich mir nicht sicher – ist eine Frau mit Zwillingen schwangerer als eine Frau mit einem einzelnen Kind? Obwohl, das Wort hochschwanger habe ich auch schon gehört, bestimmt eine Steigerung. ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  11. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: the_spacewürm 20.09.11 - 13:26

    Insbesondere die Argumentation, dass Android nicht frei sei, weil (einige) Hersteller von Geräte die Bootloader sperren, finde ich ziemlich schräg: Dementsprechend ist also Linux/BSD/... auch nicht frei, schließlich kann es von Herstellen mit gesperrten Bootloadern, gesperrtem root Zugang usw. installiert werden.

  12. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.09.11 - 13:29

    Japp, Linux ist übrigens auch tödlich, weil man es auf Computern installieren kann, die für militärische Zwecke benutzt werden :-)

  13. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: y.m.m.d. 20.09.11 - 13:29

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du solltest auf bessere Parties gehen, wenn du bisher noch nie "ein
    > bisschen tot" warst :-D

    Ich hab mich auch schon "ein bisschen schwanger" gefühlt wenn ich "mehr als satt" war :D

  14. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: Trollversteher 20.09.11 - 13:31

    >Das ist ja bei der ein oder anderen Linux-Distribution auch nicht anders.

    Bei denen werden aber nicht neue Kernelversionen von einem Konzern unter Ausschluss der Öffentlichkeit geschrieben und erst als Sourcecode veröffentlicht, wenn die großen Hersteller bereits ihre eigenen Implementationen abgeschlossen haben, oder?

  15. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: Trollversteher 20.09.11 - 13:33

    >Insbesondere die Argumentation, dass Android nicht frei sei, weil (einige) Hersteller von Geräte die Bootloader sperren, finde ich ziemlich schräg: Dementsprechend ist also Linux/BSD/... auch nicht frei, schließlich kann es von Herstellen mit gesperrten Bootloadern, gesperrtem root Zugang usw. installiert werden.

    Wird die Fortentwicklung von Linux/BSD auch von einem Konzern unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestimmt? Und bekommen nur geneigte andere Konzerne das Privileg von "Vorabversionen" und damit einen Wettbewerbvorteil?

  16. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: GodsBoss 20.09.11 - 13:36

    Der Golem-Artikel erweckt zwar den Eindruck, aber im Original-Artikel ist deutlicher, dass das zwei verschiedene Dinge sind, die er kritisiert. Zum Einen, dass Android grundsätzlich keine freie Software ist, weil Teile des Quelltextes fehlen, zum anderen, dass auf vielen Android-Phones unfreie Bootloader sind, die dafür sorgen, dass das System unfrei ist.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  17. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: YoungManKlaus 20.09.11 - 13:38

    > Japp, Linux ist übrigens auch tödlich, weil man es auf Computern installieren kann,
    > die für militärische Zwecke benutzt werden :-)
    wie war das? "ich habe nichts dagegen wenn du aus meinem zeug die menschheit vernichtende robotter baust, ich will nur die sources sehn" oder so ähnlich, sagte doch mal einer der Open-Source-Heinzis :D

  18. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: the_spacewürm 20.09.11 - 13:40

    Ich habe lediglich auf das Argument der geschlossenen Bootloader abgeziehlt. Dies hat m.E. nicht mit dem OS an sich zu tun. Ein geschlossener Bootloader kann auch Linux, Windows oder was auch immer booten, sagt aber m.E. nichts über Freiheit oder Unfreiheit des gebooteten Systems aus.

  19. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: the_spacewürm 20.09.11 - 13:41

    Gut dann liegt der Fehler bei der Darstellung durch golem. Ich hoffe ja immer dass hier zumindest sinngemäß berichtet wird.

  20. Re: Freiheit ist analog, nicht digital

    Autor: GodsBoss 20.09.11 - 13:42

    > > Japp, Linux ist übrigens auch tödlich, weil man es auf Computern
    > installieren kann,
    > > die für militärische Zwecke benutzt werden :-)
    > wie war das? "ich habe nichts dagegen wenn du aus meinem zeug die
    > menschheit vernichtende robotter baust, ich will nur die sources sehn" oder
    > so ähnlich, sagte doch mal einer der Open-Source-Heinzis :D

    Pffff, Open Source?

    Eine Lizenz, die verbieten würde, die Software einzusetzen, um damit die Vernichtung riesiger Menschenmassen zu erleichtern, würde von der FSF in der Tat nicht als freie Lizenz anerkannt werden. Allerdings würde der Sinn einer solchen Lizenz auch voraussetzen, dass es Leute gibt, die keine Probleme damit hätten, Millionen Menschen zu töten, aber damit, eine Lizenz einzuhalten*. ;-)

    * Die Musikindustrie zählt nicht, denn das sie Lizenzen nicht einhalten, wurde schon ausreichend bewiesen. Zu dem anderen Punkt äußere ich mich mangels Wissen mal nicht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  3. RENZ Service GmbH, Kirchberg
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
    Surface Hub 2S angesehen
    Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

    Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
    2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
    3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34