Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Richard Stallman: Android ist…

Irgendwann kriegt Google eins richtig auf die Zwölf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwann kriegt Google eins richtig auf die Zwölf...

    Autor: satriani 20.09.11 - 17:38

    ... ich hoffe es zumindest. Warum um Himmelswillen nehmen die Idioten ein Kernel der unter GPL steht, wenn man die Lizenzbedingungen nicht einhalten kann. Hätten die doch lieber BSD genommen, mit der Lizenz kann man praktisch machen was man will. iOS ist ein guter Beispiel dafür.
    Ich bin generell gegen diesen Klagemisst, aber diesmal wünsche ich das Google deswegen verklagt wird und dazu gezwungen den gesamten Quellcode zu veröffentlichen. Das mit Kompatibilität zwischen Apache-Lizenz und GPL ist auch noch fraglich.

    ╔═══════════════════════════════════════════╗
      Was hat FreeBSD mit einem massiven Sonnensturm gemeinsam?
      Das Aus für Hacker !
    ╚═══════════════════════════════════════════╝

  2. Re: Irgendwann kriegt Google eins richtig auf die Zwölf...

    Autor: GodsBoss 20.09.11 - 18:30

    Google hält doch die Lizenzbedingungen ein? Die Patches für den Linuxkernel veröffentlichen sie völlig korrekt unter GPL. Die andere Software sind vom Kernel unabhängige Programme, deren Vorgängerversionen unter der Apache Lizenz standen. Diese erlaubt es Google bzw. den Phone-Herstellern, diese Software zu veröffentlichen, ohne den Quelltext herausgeben zu müssen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  3. Re: Irgendwann kriegt Google eins richtig auf die Zwölf...

    Autor: idk 20.09.11 - 21:55

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hält doch die Lizenzbedingungen ein? Die Patches für den Linuxkernel
    > veröffentlichen sie völlig korrekt unter GPL. Die andere Software sind vom
    > Kernel unabhängige Programme, deren Vorgängerversionen unter der Apache
    > Lizenz standen. Diese erlaubt es Google bzw. den Phone-Herstellern, diese
    > Software zu veröffentlichen, ohne den Quelltext herausgeben zu müssen.

    Wen jucken denn sinnvolle Argumente? Haters gonna hate.

    http://g.bf3stats.com/pc/yLJOR9Rt/Creeper_DE.png

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt
  3. JENOPTIK AG, Jena
  4. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
    Astronomie
    K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

    Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55