Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkbeitrag: Zuständigkeit…

so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.04.18 - 12:13

    Kwt und so

  2. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: countzero 20.04.18 - 12:16

    Hä? Der Bundespräsident wird gewählt.

  3. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: internettroll 20.04.18 - 12:58

    "Gewählt"
    Offiziell ja, aber es ist mehr eine Pseudowahl, da das Ergebnis eigentlich schon fest steht.

    Richtiges Trollen ist eine Kunst.

  4. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: Oktavian 20.04.18 - 13:39

    > "Gewählt"
    > Offiziell ja, aber es ist mehr eine Pseudowahl, da das Ergebnis eigentlich
    > schon fest steht.

    Ist dem so? Ein nicht unerheblicher Teil des Wählenden sind nicht parteigebunden. Und dass sich Parteien vorab auf Kandidaten einigen ist das Wesen der Demokratie. Die besteht gerade nicht in dauerndem Streit und Kampfkandidaturen, sondern im wesentlichen in Verhandlungen und Kompromissen.

  5. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: FreierLukas 20.04.18 - 13:58

    Eine Wahl ist nur eine Wahl wenn jeder Bürger berechtigt ist zu wählen. Alles andere ist Absprache. Sei das irgendein Richterposten oder der Bundeskanzler. Ich hoffe du glaubst nicht allen Ernstes das aus 82 Millionen Menschen ein und die selbe Person (schon wieder) 16 lange jahre lang die beste Wahl ist die wir haben. Es ist höhstens die beste Wahl aus einem sehr engen und bestimmten Kreis von Personen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.18 13:59 durch FreierLukas.

  6. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: Kakiss 20.04.18 - 14:19

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Wahl ist nur eine Wahl wenn jeder Bürger berechtigt ist zu wählen.
    > Alles andere ist Absprache. Sei das irgendein Richterposten oder der
    > Bundeskanzler. Ich hoffe du glaubst nicht allen Ernstes das aus 82
    > Millionen Menschen ein und die selbe Person (schon wieder) 16 lange jahre
    > lang die beste Wahl ist die wir haben. Es ist höhstens die beste Wahl aus
    > einem sehr engen und bestimmten Kreis von Personen.

    Wenn eine Gruppe mit gleichen Zielen sich abspricht, um ihre Ziele zu erreichen, ist das nichts anderes als eine Umschreibung von Partei ;)
    Was ist daran schlimm? Wie soll man sich sonst organisieren?

    Das die Partei sich vorher auch schon einen Plan gemacht hat, wie sie vorgeht und Kandidaten, die sie führen soll, ist auch logisch.
    Wäre ja schlimm, wenn sie gewählt wird und erst dann überlegt, was sie überhaupt wollen.

    Menschen wählen für gewöhnlich das, was für sie eine verlässliche Stabilität bringt.
    Daher 16 Jahre lang Merkel.

    Muss man nicht gut finden, das System zerstören, wie manche den Tenor haben, finde ich aber sehr schlecht.
    Viele wissen garnicht was sie haben.

  7. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.04.18 - 14:37

    Wer hat denn die Parteien, welche nachher den Präsidenten "auskungeln", in den Bundestag gewählt, wenn nicht der Wähler? Wie kann man denn ernsthaft so tun, als ginge das von alleine nach Art einer Diktatur? Man sollte Politische Bildung zum Hauptfach machen.

  8. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: Niyak 20.04.18 - 15:17

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Wahl ist nur eine Wahl wenn jeder Bürger berechtigt ist zu wählen.
    Also ist die Wahl des Vorsitzes eines Vereins keine Wahl, weil nicht jeder Bürger sondern nur Vereinsmitglieder wählen dürfen? Interessant.

    Natürlich ist die Wahl zum Bundeskanzler auch eine Wahl und jeder Wahlberechtigte darf seine Stimme frei abgeben. Dass die Interessengemeinschaft der Großen Koalition dabei ihre eigenen Interessen vertritt, wird allerdings dazu führen, dass sie alle den eigens aufgestellten Kandidaten wählen.

    Im Übrigen wurde Frau Merkel nicht mit 100% der Stimmen der Großen Koalition gewählt und hatte neben Enthaltungen auch ein paar Gegenstimmen.

  9. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: unbuntu 20.04.18 - 20:27

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen wählen für gewöhnlich das, was für sie eine verlässliche
    > Stabilität bringt.
    > Daher 16 Jahre lang Merkel.

    Stimmt, wenn man 16 Jahre auf der Stelle steht und nichts tut, kann man schon von "Stabilität" und Verlässlichkeit reden...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: PhilSt 21.04.18 - 17:21

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, wenn man 16 Jahre auf der Stelle steht und nichts tut, kann man
    > schon von "Stabilität" und Verlässlichkeit reden...

    Man muss Merkel nicht gut finden oder mögen, aber immer wieder diese unhaltbare Behauptung in den Raum stellen und so tun als sei es eine Tatsache ist langsam echt peinlich.

  11. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: sofries 21.04.18 - 20:03

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kakiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Menschen wählen für gewöhnlich das, was für sie eine verlässliche
    > > Stabilität bringt.
    > > Daher 16 Jahre lang Merkel.
    >
    > Stimmt, wenn man 16 Jahre auf der Stelle steht und nichts tut, kann man
    > schon von "Stabilität" und Verlässlichkeit reden...

    Wenn du wüsstest, wie gut es uns hier in diesem Land geht. Leider ist es so, dass manche Menschen und Medien einfach nicht ein ruhiges Leben führen können sondern überall nach Problemen suchen und nach Leuten denen man diese angeblichen Probleme in die Schuhe schieben kann.

  12. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.04.18 - 20:07

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kakiss schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Menschen wählen für gewöhnlich das, was für sie eine verlässliche
    > > > Stabilität bringt.
    > > > Daher 16 Jahre lang Merkel.
    > >
    > > Stimmt, wenn man 16 Jahre auf der Stelle steht und nichts tut, kann man
    > > schon von "Stabilität" und Verlässlichkeit reden...
    >
    > Wenn du wüsstest, wie gut es uns
    Müssen wir erstmal klären. Wer ist ''uns''?

    > hier in diesem Land geht. Leider ist es
    > so, dass manche Menschen und Medien einfach nicht ein ruhiges Leben führen
    > können sondern überall nach Problemen suchen und nach Leuten denen man
    > diese angeblichen Probleme in die Schuhe schieben kann.

  13. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: forenuser 21.04.18 - 22:30

    Die Mehrheit der Menschen in diesem Land.

    Geht es allen gut? Nein!
    Sollte es jenen, denen es nicht gut geht besser gehen? Ja!
    Über das Wie... Tja, da gibt es viele Theorien, aber wirklich wissen...

    Aber manch einer glaubt ja, "uns" gehe es schlecht und DE sei Entwicklungsland, weil es nicht flächendeckend 1Gbit/s Internetflatrates für monatlich EUR 20,- gibt.

    Ich glaube uns geht es in DE gut weil wir z.B. vglw. frei sind (es darf ja wirklich jeder seinen Kram raushauen). Oder eine doch recht ausgewogene Rechtsprechung haben.

    Ansonsten, einfach mal 150 Jahre zurückspulen. Da dürfte es den "einfachen" Menschen hierzulande deutlich schlechter gegangen sein.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  14. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.04.18 - 22:59

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Mehrheit der Menschen in diesem Land.
    >
    > Geht es allen gut? Nein!
    > Sollte es jenen, denen es nicht gut geht besser gehen? Ja!
    > Über das Wie... Tja, da gibt es viele Theorien, aber wirklich wissen...
    >
    > Aber manch einer glaubt ja, "uns" gehe es schlecht und DE sei
    > Entwicklungsland, weil es nicht flächendeckend 1Gbit/s Internetflatrates
    > für monatlich EUR 20,- gibt.
    >
    > Ich glaube uns geht es in DE gut weil wir z.B. vglw. frei sind (es darf ja
    > wirklich jeder seinen Kram raushauen). Oder eine doch recht ausgewogene
    > Rechtsprechung haben.
    >
    > Ansonsten, einfach mal 150 Jahre zurückspulen. Da dürfte es den "einfachen"
    > Menschen hierzulande deutlich schlechter gegangen sein.
    Du hast meiner Meinung nach eine sehr spezielle Definition von ''uns''.
    Uns gehts gut aber manchen nicht. Wie kanns uns dann gut gehen?
    Ist das sowss wie ''wir sind weltmeister''?

    Solang eine beträchtliche anzahl an Menschen in diesem land vollzeit arbeiten geht und es dennoch nicht zum leben reicht und der staat zuschießen muss, solang menschen durch ein system aus angst und strafe in arbeit zu hungerlöhnen gezwungen werden, solang kinder in diesem land von Armut bedroht sind oder in armut leben und nicht mal ansatzweise am gesellschaftlichen leben teilnehmen können und somit odt vom start weg zum sozialen Abstieg verurteilt sind, solang Menschen auf der Straße leben müssen weil das system sie ins abseits geschossen hat und in keiner weise nachhaltig hilft wieder in die Gesellschaft zurück zu finden, solang eine kleine gruppe von menschen sich auf den schultern der masse dumm und dämlich bereichert, solang geht es uns nicht gut.

    Geht es uns besser als vor 150 jahren? Ja. Geht es uns gut? Nein.

  15. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: RaZZE 21.04.18 - 23:38

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hä? Der Bundespräsident wird gewählt.


    Das erste Oberhaupt des Landes wird gewählt von wem ? Also ich kann mich nicht erinnern da jemals ne stimme gegeben zu haben ;)

  16. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: JinRoh3181 22.04.18 - 03:16

    RaZZE schrieb:
    > Das erste Oberhaupt des Landes wird gewählt von wem ? Also ich kann mich
    > nicht erinnern da jemals ne stimme gegeben zu haben ;)

    Dann solltest du einmal zur Bundestagswahl gehen wen diese den ist! Dort Wählst du - ja auch den Präsidenten.
    Ansonsten wurde Ihr alles gesagt - Demokratie lebt vom Kompromiss!! Wer etwas ändern will kann dies auch tun, macht eure eigene Partei und ändert es. Aber so etwas zu schreiben wie RaZZE (nicht der einzige) zeigt, das eigentliche Problem von Deutschland besser von der Gesellschaft die hier Herrscht ist:
    Ich kann es zwar besser - will dafür aber nichts machen.

    sofries schrieb:
    > Wenn du wüsstest, wie gut es uns hier in diesem Land geht. Leider ist es
    > so, dass manche Menschen und Medien einfach nicht ein ruhiges Leben führen
    > können sondern überall nach Problemen suchen und nach Leuten denen man
    > diese angeblichen Probleme in die Schuhe schieben kann.
    Das ist aber schon etwas sehr rosa-rot gesehen. Probleme haben wir ob die nun nur auf 16 Jahre Merkel zuführen sind? Nein, dennoch sollten wir alle mehr tun und auch nicht alles gutheißen was uns die Politiker geben wollen!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.04.18 03:27 durch JinRoh3181.

  17. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: forenuser 22.04.18 - 09:36

    Da es irgendwo irgendwem irgendwie immer schlecht geht wird es uns also immer schlecht gehen.

    IMHO nur eine Ausrede um (an sich) keine Änderung zu erarbeiten - es wird ja eh nicht gut.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  18. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: daNick73 22.04.18 - 17:02

    Da es nur eine Bundespräsidenten gibt, also nicht Fälle auf verschiedene Bundespräsidenten verteilt werden, hinkt Ihr Vergleich noch nicht mal, der hat gar keine Beine ...

  19. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.04.18 - 04:26

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es irgendwo irgendwem irgendwie immer schlecht geht wird es uns also
    > immer schlecht gehen.
    Nein, es wird UNS solang nicht gut gehen. Ausser natürlich du definierst UNS nur als teilmenge von allen. Aber dann definiere gefälligst uns genau und verwende es nicht so leichtfertig pauschalisiert.

    >
    > IMHO nur eine Ausrede um (an sich) keine Änderung zu erarbeiten - es wird
    > ja eh nicht gut.
    Stimmt, anderenfalls wäre es ja vielleicht ein Argument für leute sich nicht auf ihrem faulen arsch auszuruhen obwohl es ihnen doch gut geht.

  20. Re: so wie der Bundespräsident per Gesetz gesetzt wird?

    Autor: FreiGeistler 27.04.18 - 11:58

    forenuser schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube uns geht es in DE gut weil wir z.B. vglw. frei sind (es darf ja
    > wirklich jeder seinen Kram raushauen).

    Ausser es hat zu viele Nazis oder Hakenkreuze drin (Wolfenstein, etc) ;-)
    Gebranntes Kind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. Ecclesia Holding GmbH, Detmold

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    1. Die spannendsten Games: Mondspielsüchtig
      Die spannendsten Games
      Mondspielsüchtig

      Die erste bemannte Mondlandung jährt sich zum 50. Mal. Aus diesem Anlass stellt Golem.de die besten Spiele mit dem Erdtrabanten vor - ernsthafte und ziemlich schräge, von Lunar Lander (1979) bis zu Apollo 11 VR HD (2018).

    2. Nobe 100: Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
      Nobe 100
      Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

      Retro ist in: Das estnische Unternehmen Nobe hat ein dreirädriges Elektroauto entwickelt, dessen Design an die 1960er Jahre erinnert. Interessant ist zudem das modulare Konzept der Entwickler sowie die Art und Weise, wie das Auto geparkt werden soll.

    3. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
      50 Jahre Mondlandung
      Die Krise der Raumfahrtbehörden

      Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.


    1. 14:19

    2. 13:05

    3. 12:01

    4. 11:33

    5. 10:46

    6. 10:27

    7. 10:15

    8. 09:55