1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkgebührenreform: Laut…

Ich finde das sinnvoll

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde das sinnvoll

    Autor: auto r 09.10.10 - 19:48

    Im Endeffekt werde ich weniger Geld bezahlen. Ich denke, für Unternehmen wird sich da noch eine vernünftige Lösung finden lassen. Ansonsten können sie die Firma ja als WG deklarieren;-)

  2. Re: Ich finde das sinnvoll

    Autor: spanther 10.10.10 - 03:42

    auto r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Endeffekt werde ich weniger Geld bezahlen. Ich denke, für Unternehmen
    > wird sich da noch eine vernünftige Lösung finden lassen. Ansonsten können
    > sie die Firma ja als WG deklarieren;-)

    Ja, hauptsache DU profitierst davon! Dann ist ja alles in Ordnung! Selbst wenn Haushalte die gar kein TV haben jetzt für TV bezahlen sollen! -.-

    omfg...

  3. Re: Ich finde das sinnvoll

    Autor: eichi 10.10.10 - 13:45

    Soll ich dir mal aufzählen, für was du durch Steuern alles zahlst, was du ggf. gar nicht nutzt. Wir sind hoffentlich noch halbwegs eine Solidargemeinschaft, wo man zusammenlegt, dass Menschen Dinge nutzen können. Was nicht bedeutet, dass jeder Mensch alles nutzen muss.

  4. Re: Ich finde das sinnvoll

    Autor: Regierungsberater 10.10.10 - 13:54

    Nein sind wir nicht wir sind eine geldgeile-, konkurrenzkampfgesteuerte, stets kosten- oh Verzeihung stets menscheneinsparende, ellenbogenkämpfende Egomanengesellschaft. Das ist es doch auch, was unsere Regierung fördert und vorantreiben möchte...
    Was lässt sich leichter kontrollieren und zerschlagen? Die stake Masse oder tausende kleine existenzangstgetriebene Einzelpersonen.

    Ihr Regierungsberater

  5. Re: Ich finde das sinnvoll

    Autor: irgendwersonst 10.10.10 - 17:31

    auto r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Endeffekt werde ich weniger Geld bezahlen. Ich denke, für Unternehmen
    > wird sich da noch eine vernünftige Lösung finden lassen. Ansonsten können
    > sie die Firma ja als WG deklarieren;-)

    Wie soll denn das gehen wenn ich fragen darf? bisher zahlt man doch nur einmal egal für wie viele Geräte und dann auch max. den Betrag fürs TV falls vorhanden. Die Geräte für den Betrieb werden nach wie vor seperat vom privat Haushalt "besteuert" bzw. der Betrieb (auch Heimbüro) zählt nach wie vor extra, man wird also niemals in die Lage versetzt weniger zahlen zu müssen.
    Entweder man zahlt wie jetzt schon die TV Gebühr oder man muss demnächst mehr zahlen weil man bisher nur für Radio zahlen musste.

    Studenten können sich wohl auch nach wie vor von den GEZ Gebühren befreien lassen.

    Schweinerei ist immer noch, daß man für Internet "Rundfunk"-Gebühren erhebt.

  6. Re: Ich finde das sinnvoll

    Autor: Kritischer Kunde 10.10.10 - 18:08

    > Schweinerei ist immer noch, daß man für Internet "Rundfunk"-Gebühren erhebt.
    Wenn es denn so wäre - es ist aber so, dass überhaupt kein Internet-Anschluss vorhanden sein muss: Jeder PC mit LAN-Port, ISDN oder gar Modem gilt als "neuartiges Empfangsgerät". Auch wenn im Moment nur die Radiogebühr von 5,51 fällig wird.
    2013 zahlt jeder "registrierte Haushalt" die volle Gebühr (was auch eine deftige Steigerung enthält, denn um auf die bisherigen 7 Mrd. Euro zu kommen müsste jeder Haushalt nur 14-15 € zahlen, keine 18 €, was die Schweine verlangen!)
    Da ich meine Buden an den Projektstandorten (ca. 1 Jahr im Schnitt) aus Prinzip nicht melde, hatte ich auch herrliche Ruhe bisher.
    Ich werde 2013 weiterhin nichts anmelden - lege es voll drauf an.
    Wenn ich natürlich ein höheres Bußgeld + Nachzahlung in die Kalkulation reinrechne, rentieren sich gemietete Wohnungen überhaupt nicht mehr und ich schwenke komplett auf Pensionen um. So einfach.

  7. Re: Ich finde das sinnvoll

    Autor: -=Draven=- 10.10.10 - 19:36

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auto r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Endeffekt werde ich weniger Geld bezahlen. Ich denke, für Unternehmen
    > > wird sich da noch eine vernünftige Lösung finden lassen. Ansonsten
    > können
    > > sie die Firma ja als WG deklarieren;-)
    >
    > Ja, hauptsache DU profitierst davon! Dann ist ja alles in Ordnung! Selbst
    > wenn Haushalte die gar kein TV haben jetzt für TV bezahlen sollen! -.-
    >
    > omfg...

    Du musst im Grunde eh immer zahlen PC und Handy sind Neuartige Rundfunkgeräte, einzig die Höhe Unterscheidet sich, und ich denke früher oder Später würde die Gebühr für die Neuartigen Geräte zumindest für den PC eh angehoben werden.

  8. Re: Ich finde das sinnvoll

    Autor: spanther 11.10.10 - 17:58

    -=Draven=- schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Du musst im Grunde eh immer zahlen PC und Handy sind Neuartige
    > Rundfunkgeräte, einzig die Höhe Unterscheidet sich, und ich denke früher
    > oder Später würde die Gebühr für die Neuartigen Geräte zumindest für den PC
    > eh angehoben werden.

    Jo, weil die Spinner da oben die Computer als neuartige Geräte klassifiziert sind, obwohl es KEINE Rundfunkgeräte sind! Es sind nämlich Multifunktionsgeräte NICHT mit dem Fokus auf Rundfunk, so wie es beim Fernsehen oder Radio durchaus der Fall ist! Ergo muss ich garnichts, weil ich für diese Verarsche das die einfach die Regeln ändern sicher NICHT bezahle! Sowas lächerliches gibt es weltweit nicht, nur bei uns in Doofland!

  9. Re: Ich finde das sinnvoll

    Autor: spanther 11.10.10 - 17:59

    Regierungsberater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein sind wir nicht wir sind eine geldgeile-, konkurrenzkampfgesteuerte,
    > stets kosten- oh Verzeihung stets menscheneinsparende, ellenbogenkämpfende
    > Egomanengesellschaft. Das ist es doch auch, was unsere Regierung fördert
    > und vorantreiben möchte...
    > Was lässt sich leichter kontrollieren und zerschlagen? Die stake Masse oder
    > tausende kleine existenzangstgetriebene Einzelpersonen.
    >
    > Ihr Regierungsberater

    Wenn viele Leute von ein und der gleichen Sache geplagt sind, werden sie sich früher oder später zusammentun! Ein "Regime" hat es noch nie "ewig" gegeben...

  10. Re: Ich finde das sinnvoll

    Autor: spanther 11.10.10 - 18:33

    irgendwersonst schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Schweinerei ist immer noch, daß man für Internet "Rundfunk"-Gebühren
    > erhebt.

    Richtig. Das Internet ist nämlich kein Rundfunk. Ebenso ist es aber eine noch viel größere Schweinerei, dass man eben für Privat UND Geschäftlich jeweils GEZ zahlen soll. Bedeutet zweimal zahlen für ein Gerät, das nur EINMAL existiert! Warum bitte? Man kann es doch eh nur einmal nutzen! Selbst wenn man zwei Geräte an unterschiedlichen Plätzen hat, also eines für das Geschäft und eines für Privat, man hätte eh nur die Möglichkeit an jeweils einem Ort gleichzeitig zu sein! Wieso also muss man für zwei Orte bezahlen, obwohl man sowieso nur an einem einzigen jeweils sein kann und somit auch nur dort ÖR konsumieren kann?

    Das ist total absurd, genauso wie die jetzt geplante Verfassungswidrige nutzungsabhängige Kopfpauschale...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  2. Bank of Scotland, Berlin Mitte
  3. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)
  4. ING Deutschland, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  2. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  3. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  4. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme