Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Runes of Magic: Frogster gewinnt…

Revision am OLG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Revision am OLG

    Autor: Cholik 16.07.11 - 00:19

    Laut Gulli wird das Ganze nochmal am OLG aufgerollt, von daher kann man hier doch noch gar nicht von Präzedenzfall sprechen.
    Updatet wenigstens mal die News

    http://www.gulli.com/news/16614-elitepvpersde-unterliegt-im-rechtsstreit-gegen-frogster-2011-07-15

  2. Re: Revision am OLG

    Autor: DerJochen 16.07.11 - 09:22

    Gulli ist aber Scheisse. Die sind immer auf einer Seite und nie objektiv.

  3. Re: Revision am OLG

    Autor: Seasdfgas 16.07.11 - 11:02

    darum gehts doch aber nicht?
    die sache kommt vors OLG und wird da mit größter wahrscheinlichkeit revidiert.

  4. Re: Revision am OLG

    Autor: Mingfu 16.07.11 - 13:12

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darum gehts doch aber nicht?
    > die sache kommt vors OLG und wird da mit größter wahrscheinlichkeit
    > revidiert.

    Vors OLG kommt die Sache vermutlich schon. Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass das Urteil dort wesentlich anders ausfällt. Wenn man sich die Argumentation des Rechtsbeistands von EPvPers bei Gulli anschaut, kann man sich nur wundern.

    Der eigentliche Kern des Problems wird offenbar gar nicht bestritten: Frogster verbietet in den AGB das Nutzen von externen Shops zum Goldkauf u. ä. Sachen. Die Klauseln gelten als nicht überraschend, da sie branchenüblich sind - damit also gültig. Damit sind Angebote, die allein darauf ausgerichtet sind, den Spieler zum Vertragsbruch zu bewegen, um selbst ein Geschäft zu machen, unstatthaft. Hinzu kommt, dass Frogster damit argumentiert, dass ehrliche Spieler auf diese Weise frustriert werden und aufgeben - Frogster selbst also Umsatzeinbußen hätte.

    Wenn man das alles gar nicht substantiell bestreitet, sondern sich nur darauf hinausredet, dass der Shop gar nicht selbst betrieben wurde, sondern nur in die Website eingebunden war, dann steht man auf einem verdammt schlechten Posten. Denn durch die Einbindung macht man sich die Inhalte zu eigen und haftet damit vollumfänglich (siehe auch das berühmt-berüchtigte Urteil zur Linkhaftung aus der man auch nicht durch Disclaimer herauskommt - erstaunlich wie viele Websitebetreiber das immer noch nicht verstanden haben).

    So umstritten das LG Hamburg oft urteilt - ich sehe nicht, wo dort Ansätze für eine völlig konträre Urteilsfindung in der nächsten Instanz liegen sollten.

  5. Re: Revision am OLG

    Autor: 7hyrael 18.07.11 - 08:20

    Golem ja auch nicht immer, zumindest wenns um "iApfel"-Klone geht :P

  6. Re: Revision am OLG

    Autor: Peter Fischer 18.07.11 - 08:23

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Golem ja auch nicht immer, zumindest wenns um "iApfel"-Klone geht :P

    "Objektivität" wird eben auch subjektiv empfunden ;-)

    Jesus is coming. Look busy.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Advantest Europe GmbH, Amerang
  4. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Mikrokraftwerke: Viele Wege führen zu Strom
    Mikrokraftwerke
    Viele Wege führen zu Strom

    Schuhe, Regentropfen, Töne, Stoff: Fast alles lässt sich per Energy Harvesting zum Kraftwerk umfunktionieren, das zeigen viele Forscher mit spannenden und auch skurrilen Ideen.

  2. Verbraucherschutz: 1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken
    Verbraucherschutz
    1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken

    Bei der Bestellung von DSL-Tarifen im Internet stellt 1&1 seine zukünftigen Kunden vor eine Router-Wahl - ansonsten kann der Vertrag nicht ohne weiteres abgeschlossen werden. Das ist nicht zulässig, wie das Landgericht Koblenz entschieden hat.

  3. André Borschberg: Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor
    André Borschberg
    Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor

    Das Flugzeug ist zwar deutlich kleiner als das Solarflugzeug von Solar Impulse, viele Erfahrungen aus dem Projekt sind jedoch in das Sportflugzeug mit Elektroantrieb eingeflossen. Für H55 und André Borschberg ist Bristell Energic aber nur ein Zwischenschritt: Das Schweizer Unternehmen will Antriebe für Lufttaxis entwickeln.


  1. 12:05

  2. 11:56

  3. 11:50

  4. 11:42

  5. 11:31

  6. 11:21

  7. 11:12

  8. 11:00