Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung gegen Apple: Samsung…

Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: Lord Gamma 06.12.11 - 12:13

    Es ist also ein Geschäftsgeheimnis, dass Apple ein Patent darauf hat, dass eine Seite beim Scrollen ans untere Ende zurückschnappt?

  2. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: lulu23 06.12.11 - 12:21

    Nein, sondern das Apple Samsung die Lizenzierung angeboten hat. Immer ruhig bleiben.

  3. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: Trollfeeder 06.12.11 - 12:23

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist also ein Geschäftsgeheimnis, dass Apple ein Patent darauf hat, dass
    > eine Seite beim Scrollen ans untere Ende zurückschnappt?

    Ich bin entsetzt das überhaupt jemand so etwas triviales lizensiert bekommt. Mal ganz ehrlich: Würde es jemanden stören wenn die Seite das nicht machen würde?

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  4. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: lulu23 06.12.11 - 12:25

    Nein, würde es nicht, also kann es Samsung ja abstellen. Denn Apple hat hierzu eben ein Patent.

  5. Stink different

    Autor: wurs 06.12.11 - 12:30

    Die Frage ist ob das Patent rechtens ist. Also gut dass Samsung es benutzt. Auch wenn es eine bescheuerte Funktion ist.

    Mal wieder, ich finde es erschreckend dass so etwas patentierbar ist. Ich finde es aber unglaublich dass es eine Firma gibt die sich so was tatsächlich patentieren lässt. Eine Firma wie Apple, eine Firma die seit Jahren Software entwickelt.

    Wie asozial ist das denn?!

  6. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: Trollfeeder 06.12.11 - 12:41

    Ich frage mich nur ob das überhaupt Samsungs Sache ist. Bauen die einen eigenen Browser? Der Android Standard Browser gehört ja zum Betriebssystem.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  7. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: dn 06.12.11 - 12:43

    >Würde es jemanden stören wenn die Seite das nicht machen würde?

    Mit Sicherheit. Und dessen ist sich Apple auch bewusst.

  8. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: Trollfeeder 06.12.11 - 12:49

    dn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Würde es jemanden stören wenn die Seite das nicht machen würde?
    >
    > Mit Sicherheit. Und dessen ist sich Apple auch bewusst.

    Du meinst es gibt Leute die sich daran stören das die Seite unten einfach stehen bleibt und nicht wieder runterflitscht nachdem ich sie umsonst versucht habe hoch zu scrollen? Ich musste es grad erstmal beim Dolphin probieren und der macht es nicht. Aber mir war das bisher nie aufgefallen.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  9. Re: Stink different

    Autor: midnight 06.12.11 - 12:50

    Leute, vielleicht solltet ihr mal genauer lesen....

    Erstmal gehört das Patent NOKIA und nicht Apple.
    Apple ist lediglich der "Benutzer mit Vertriebsrechten" denn sie haben diese Funktion "lizensiert".

    Samsung hat vermutlich selber diese Funktion im Einsatz und Apple will jetzt Geld dafür sehen, weil sie die Lizenz auf die Vertriebsrechte haben. Selbige oder ähnliche Lizenz wollten sie nun an Samsung verchecken, aber die wollen jetzt vor Gericht ausfechten wer überhaupt von wem Geld verlange darf.

    wurs schrieb:
    > Mal wieder, ich finde es erschreckend dass so etwas patentierbar ist. Ich
    > finde es aber unglaublich dass es eine Firma gibt die sich so was
    > tatsächlich patentieren lässt. Eine Firma wie Apple, eine Firma die seit
    > Jahren Software entwickelt.
    >
    > Wie asozial ist das denn?!

    Das ist nicht asozial, das ist Apple.
    Und nicht nur Apple sondern auch andere versuchen auf dem Smartphone Markt jeden millimeter gut zu machen.

  10. Re: Stink different

    Autor: ggggggggggg 06.12.11 - 12:53

    midnight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, vielleicht solltet ihr mal genauer lesen....

    vielleicht solltest du das machen?

    > Erstmal gehört das Patent NOKIA und nicht Apple.
    "Apple lizenzierte laut Unterlagen das fragliche Patent an IBM und Nokia."

    Wieso lizenziert Apple das Patent an Nokia, wenn Nokia das Patent hält?

  11. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: KayUrban 06.12.11 - 13:02

    Der Android Browser macht das aber nicht, der Samsung TOuchjizzbrowser schon ;)

  12. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: dn 06.12.11 - 13:04

    Also der Dolphin unter iOS macht es sehr wohl. Gerade extra mal geladen. Ich will dieses kleine Feedback über das Seitenende auch nicht missen. Sonst könnte man annehmen der Browser hängt. Einfache Nutzergewohnheiten die ja auch im kompletten OS vorhanden sind. siehe letzer Homescreen etc

  13. Re: Stink different

    Autor: Trollfeeder 06.12.11 - 13:19

    ggggggggggg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > midnight schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute, vielleicht solltet ihr mal genauer lesen....
    >
    > vielleicht solltest du das machen?
    >
    > > Erstmal gehört das Patent NOKIA und nicht Apple.
    > "Apple lizenzierte laut Unterlagen das fragliche Patent an IBM und Nokia."
    >
    > Wieso lizenziert Apple das Patent an Nokia, wenn Nokia das Patent hält?


    Seht ihr, schon blickt man nicht mehr durch.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  14. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: Trollfeeder 06.12.11 - 13:21

    dn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also der Dolphin unter iOS macht es sehr wohl. Gerade extra mal geladen.
    > Ich will dieses kleine Feedback über das Seitenende auch nicht missen.
    > Sonst könnte man annehmen der Browser hängt. Einfache Nutzergewohnheiten
    > die ja auch im kompletten OS vorhanden sind. siehe letzer Homescreen etc

    Naja aber da gibt es ja dutzende anderer Möglichkeiten. Ein anderer Browser (weiß nicht mehr welcher) hat am Ende der Seite immer die untere Hälfte des Screens abgedunkelt z.B. Ich finde sowas nur nicht patentierenswert.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  15. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: Trollfeeder 06.12.11 - 13:24

    KayUrban schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Android Browser macht das aber nicht, der Samsung TOuchjizzbrowser
    > schon ;)

    Ahh Danke, hatte mich schon gewundert. Allerdings verstehe ich nicht warum Samsung einen eigenen Browser mitliefert, als wenn es nicht genug geben würde. Aber Vorsicht, dir ist klar das das Wort hinter TOuch nicht druckreif ist.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.11 13:26 durch Trollfeeder.

  16. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: ralf.wenzel 06.12.11 - 13:36

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst es gibt Leute die sich daran stören das die Seite unten einfach
    > stehen bleibt und nicht wieder runterflitscht nachdem ich sie umsonst
    > versucht habe hoch zu scrollen?

    Das ist eine von vielen, vielen, vielen Kleinigkeiten, die die iOS-Oberfläche ausmachen und sie so beliebt macht. Kein Wunder dass das viele nachmachen. Warum macht man es nach, wenn es so belanglos ist? Weil es das NICHT ist für den Gesamteindruck des Gerätes. Zitat einer Person, der Steve Jobs das iPhone vorab gezeigt hat: "You had me at scrolling".

    Der Regisseur des Rammstein-Videos zum Song "Mutter" hat mal gesagt: Bei ganz großen Filmproduktionen, wo hunderte Soldaten in die Schlacht ziehen, sieht man nicht, ob jeder den perfekten Schild und das perfekte Schwert hat - aber man kann sich darauf verlassen, dass dem so ist, denn ansonsten WÜRDE man es sehen.

    So ist das auch bei vielen Kleinigkeiten von Betriebssystemen und Programmen. Sie tragen zu einem erheblichen Anteil zum Gesamteindruck bei.

  17. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: Trollfeeder 06.12.11 - 13:51

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine von vielen, vielen, vielen Kleinigkeiten, die die
    > iOS-Oberfläche ausmachen und sie so beliebt macht. Kein Wunder dass das
    > viele nachmachen. Warum macht man es nach, wenn es so belanglos ist? Weil
    > es das NICHT ist für den Gesamteindruck des Gerätes. Zitat einer Person,
    > der Steve Jobs das iPhone vorab gezeigt hat: "You had me at scrolling".

    Ich vermute aber eher bezüglich der Weichheit des scrollens. Wer einen alten WinMo PDA hatte weiß was ich meine. Ich glaube ja gern das es solche Kleinigkeiten sind die ein System abrunden und sollte es in Gänze geklaut werden verstehe ich auch Klagen, hier geht es aber um eine Kleinigkeit die bei einem iPhone vielleicht zum Gesamtkunstwerk beiträgt aber bei Touchwiz eben nur eine Kleinigkeit ist.

    > Der Regisseur des Rammstein-Videos zum Song "Mutter" hat mal gesagt: Bei
    > ganz großen Filmproduktionen, wo hunderte Soldaten in die Schlacht ziehen,
    > sieht man nicht, ob jeder den perfekten Schild und das perfekte Schwert hat
    > - aber man kann sich darauf verlassen, dass dem so ist, denn ansonsten
    > WÜRDE man es sehen.

    Anbetracht der Tatsache das mittlerweile die meisten Soldaten eh aus dem Rechner kommen eher etwas Oldschool. Die Turnschuhe in manchen Ritterfilmen entdecken auch nur Nitpicker die sich die Filme in Einzelbildern anschauen.^^

    > So ist das auch bei vielen Kleinigkeiten von Betriebssystemen und
    > Programmen. Sie tragen zu einem erheblichen Anteil zum Gesamteindruck bei.

    Mag sein. Wenn ich aber nur einen kleinen Teil davon nehme kann ich ja den Gesamteindruck nicht erreichen und bilde also das Gerät nicht nach sondern nehme mir nur einen kleinen Bestandteil der mir vielleicht gefallen hat und mache ansonsten etwas neues.
    Wie z.B. die Tabs im Browser, wer hat da eigentlich das Patent? Opera?

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  18. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: Earlchaos 06.12.11 - 17:00

    Es sollte unter Strafe stehen, so einen Dreck patentieren zu wollen.

    Wer hat eigentlich das Patent auf die Darstellung von Inhalten auf Anzeigegeräten? Der Onkel PAL oder doch der Herr NTSC?

    m(

  19. Re: Geschäftsgeheimnisse an die Öffentlichkeit

    Autor: Lord Gamma 06.12.11 - 18:36

    Also wollte Samsung die Details geheim halten, oder wie?

    golem schrieb jedenfalls:
    ... ist es inzwischen üblich, dass Kläger auf redigierte Gerichtsbeschlüsse bestehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.11 18:38 durch Lord Gamma.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI AG Produkte und Systeme der Informationstechnologie, Berlin, Wil (Schweiz)
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Dataport, Altenholz/Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  2. GRATIS im Ubisoft-Sale
  3. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Electric Flight Demonstrator: DLR stellt Konzept für Elektroflugzeug vor
    Electric Flight Demonstrator
    DLR stellt Konzept für Elektroflugzeug vor

    Das DLR hat zusammen mit Siemens und weiteren Unternehmen eine Machbarkeitsstudie für ein Flugzeug mit Elektroantrieb erstellt. Es soll das erste größere Flugzeug sein, das mit einem solchen Antrieb ausgestattet wird.

  2. 10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.

  3. Comet Lake: Intel bringt sechs Kerne für Ultrabooks
    Comet Lake
    Intel bringt sechs Kerne für Ultrabooks

    Ifa 2019 Mit den Comet Lake U gibt es erstmals sechs Kerne für Ultrabooks, obendrein kombiniert Intel die 15-Watt-Chips mit schnellem LPDDR4-Speicher. Das Namensmodell ist jedoch so krude, dass Intel es selbst erläutern muss.


  1. 15:19

  2. 15:00

  3. 15:00

  4. 14:36

  5. 14:11

  6. 13:44

  7. 13:13

  8. 12:40