Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung vs. Apple: EU leitet…

lachhaft. entweder gibt es patente oder eben nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. lachhaft. entweder gibt es patente oder eben nicht.

    Autor: fratze123 31.01.12 - 15:45

    dieses ganze rumgeeier zeigt nur, wie unsinnig patente grundsätzlich sind.
    letztlich schaden sie der allgemeinheit.

  2. Re: lachhaft. entweder gibt es patente oder eben nicht.

    Autor: dooop 31.01.12 - 15:51

    Blödsinn.
    Patente sind extrem wichtig. Wenn man seine Erfindungen nicht vor billiger Nachmache schützen könnte, könnte man auch nicht mehr mit ihnen erfolgreich werden. Und ohne Erfolg kein Fortschritt.

  3. Re: lachhaft. entweder gibt es patente oder eben nicht.

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 15:56

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dieses ganze rumgeeier zeigt nur, wie unsinnig patente grundsätzlich sind.
    > letztlich schaden sie der allgemeinheit.


    Besonders Deutschland profitiert ganz massiv von Patenten. Ich würde sogar soweit gehen, dass wir deutschen uns auf dem Weltmarkt als Exportnation ohne Patente heutzutage nicht mehr halten könnten. Andere Nationen können einfach zu günstig Produzieren und Bodenschätze haben wir nicht in nennenswerten Mengen. Patente schaden der Allgemeinheit sicher nicht (wenn man von Trivialpatenten mal absieht).

  4. Re: lachhaft. entweder gibt es patente oder eben nicht.

    Autor: Brainfreeze 31.01.12 - 15:57

    dooop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blödsinn.
    > Patente sind extrem wichtig. Wenn man seine Erfindungen nicht vor billiger
    > Nachmache schützen könnte, könnte man auch nicht mehr mit ihnen erfolgreich
    > werden. Und ohne Erfolg kein Fortschritt.

    Da gibt es auch andere Meinungen (wenn auch zum Urheberrecht): "Explosion des Wissens"
    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,709761,00.html

    Gemäss der dort zitierten wissenschaftlichen Arbeit hat sich in Deutschland das Wissen im 19. Jhdt. nur deswegen so explosionsartig vermehrt, weil es noch kein Urheberrecht gab. England hingegen, fiel zu gleichen Zeit "zurück", da es diesen kannte und Verleger ihrer Monopolstellung ausnutzten.

  5. Re: lachhaft. entweder gibt es patente oder eben nicht.

    Autor: dooop 31.01.12 - 16:04

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da gibt es auch andere Meinungen (wenn auch zum Urheberrecht): "Explosion
    > des Wissens"
    > www.spiegel.de
    >
    > Gemäss der dort zitierten wissenschaftlichen Arbeit hat sich in Deutschland
    > das Wissen im 19. Jhdt. nur deswegen so explosionsartig vermehrt, weil es
    > noch kein Urheberrecht gab. England hingegen, fiel zu gleichen Zeit
    > "zurück", da es diesen kannte und Verleger ihrer Monopolstellung
    > ausnutzten.

    Finde ich interessant, aber ich glaube das Urheberrecht und Patente doch 2 unterschiedliche Dinge sind.
    Zum Schreiben von Büchern z.B. ist meistesns kein besonders hohes Starkapital erforderlich.
    Um heutzutage noch "fortschrittlich" zu forschen braucht man in der Regel viel Geld. Und Geld könnte eine kleine Firma zum Beispiel mit einem guten Produkt verdienen. Das wird aber nix wenn ein großer Konzern der billiger produziert einfach mal das selbe Produkt auf den Markt bringt, nur billiger. Nur so als Beispiel.

  6. Re: lachhaft. entweder gibt es patente oder eben nicht.

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 16:05

    Außerdem bringt es uns nichts, wenn die Wirtschaft in China "explodiert" wenn wir die Patente abschaffen.

  7. Re: lachhaft. entweder gibt es patente oder eben nicht.

    Autor: 7hyrael 31.01.12 - 16:50

    1. Billig sehe ich bei Samsung <> Apple nicht.
    2. Wenn sie eine gewisse schöpfungshöhe erreicht haben seh ich es ein.
    3. Wenn die FRAND-Patente zu einer verurteilung samsungs führen, sollten die Geschmacksmuster Apples genauso dazu führen. Man kann in beider fälle kaum ein produkt auf den mark bringen das jeweils eines der beiden nicht verletzt, ohne entweder seltsame (NICHT UNBEDINGT SCHLECHTE! siehe Sony Tablet S) Formen oder minderen Funktionsumfang in kauf zu nehmen.

    4. Ohne patente mags nicht gehn, aber das derzeitige System sorgt für mehr ärger und kosten bei den meisten (aus-) nutzern als es bringen dürfte. IMHO sollte es eben ausschließlich FRAND-Patente geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29