1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schlechter Zustand: Appell…

Demokratieverständnis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Demokratieverständnis

    Autor: Kawim 06.02.20 - 17:55

    Während Leute die sich für Freiheit und Gerechtigkeit eingesperrt und von der Politik vergessen werden, widmet man sich lieber einem legitim gewählten Minister zu und bedroht ihn so lange bis er freiwillig den Posten räumt - wählen bis das Ergebnis passt. So viel zum Demokratieverständnis in Deutschland.

  2. Re: Demokratieverständnis

    Autor: m9898 06.02.20 - 18:14

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der Politik vergessen werden, widmet man sich lieber einem legitim
    > gewählten Minister

    "legitim gewählt". Wie kann es den Wählerwillen abbilden, wenn eine Partei geschlossen ihren eigens aufgestellten Kandidaten nicht wählt?

  3. Re: Demokratieverständnis

    Autor: redmord 06.02.20 - 18:28

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kawim schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > der Politik vergessen werden, widmet man sich lieber einem legitim
    > > gewählten Minister
    >
    > "legitim gewählt". Wie kann es den Wählerwillen abbilden, wenn eine Partei
    > geschlossen ihren eigens aufgestellten Kandidaten nicht wählt?

    Hat nichts mit der Legitimität zu tun. Denn anfechtbar war das Ergebnis nicht.

    Du wählst jemanden, von dem du glaubst, er könne am besten deine Interessen vertreten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Repr%C3%A4sentative_Demokratie

    Das bedeutet aber nicht, dieser Jemand sei an deinen Interessen gebunden.

  4. Re: Demokratieverständnis

    Autor: Peter V. 06.02.20 - 18:57

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "legitim gewählt". Wie kann es den Wählerwillen abbilden, wenn eine Partei
    > geschlossen ihren eigens aufgestellten Kandidaten nicht wählt?
    Also genau genommen haben nur zwei Parteien für ihren Kandidaten gestimmt. Wobei die AfD nicht mal einen aus der eigenen Partei aufgestellt hat. Ich bin auf die Neuwahlen gespannt, ich empfand ja über 50% für relativ undemokratische Randparteien schon unerträglich, mit diesem Schauspiel werden es wohl noch mehr werden.

  5. Re: Demokratieverständnis

    Autor: Kawim 06.02.20 - 19:09

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > m9898 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "legitim gewählt". Wie kann es den Wählerwillen abbilden, wenn eine
    > Partei
    > > geschlossen ihren eigens aufgestellten Kandidaten nicht wählt?
    > Also genau genommen haben nur zwei Parteien für ihren Kandidaten gestimmt.
    > Wobei die AfD nicht mal einen aus der eigenen Partei aufgestellt hat. Ich
    > bin auf die Neuwahlen gespannt, ich empfand ja über 50% für relativ
    > undemokratische Randparteien schon unerträglich, mit diesem Schauspiel
    > werden es wohl noch mehr werden.

    Sorry es dir sagen zu müssen aber dass Politiker gewählt werden die nicht die Interessen von der Mehrheit der Bürger vertreten oder von Parteien ohne absolute Mehrheit passiert in diesem land regelmäßig. Was mich stört ist, dass genau das auf einmal nicht mehr ok ist, sobald es den etablierten nicht mehr passt. Und um ehrlich zu sein, habe ich von der AfD bisher bessere Lokalpolitik gesehen als von den anderen Parteien, die sich gerne als die bessere Alternative verkaufen, aber bisher nur Honig um den Mund schmieren. Und einen FDP-Politiker und seine Familie zu bedrohen bis er zurück tritt, das kam klar aus der Linken Ecke.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.20 19:10 durch Kawim.

  6. Re: Demokratieverständnis

    Autor: devman 06.02.20 - 19:10

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > m9898 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "legitim gewählt". Wie kann es den Wählerwillen abbilden, wenn eine
    > Partei
    > > geschlossen ihren eigens aufgestellten Kandidaten nicht wählt?
    > Also genau genommen haben nur zwei Parteien für ihren Kandidaten gestimmt.
    > Wobei die AfD nicht mal einen aus der eigenen Partei aufgestellt hat. Ich
    > bin auf die Neuwahlen gespannt, ich empfand ja über 50% für relativ
    > undemokratische Randparteien schon unerträglich, mit diesem Schauspiel
    > werden es wohl noch mehr werden.

    Es war der 3. Wahlgang. Der Klügere hat nachgegeben. Die Diskusion jetzt ist ekelhaft. Was wäre denn, wenn die AfD Ramelo gewählt hätte? Da hätte sich doch niemand im Nachgang beschwert.
    Das was in Thüringen passiert, ist komplettes Versagen der CDU/SPD. Sonst würde nicht so extrem Links und extrem Rechts gewählt werden.

  7. Re: Demokratieverständnis

    Autor: m9898 06.02.20 - 20:50

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bedeutet aber nicht, dieser Jemand sei an deinen Interessen gebunden.

    Ich dachte, die AfD macht sich für die "Umsetzung des Volkswillens" und mehr direkte Demokratie stark? Dann sollten sie vielleicht auch so handeln.
    Wie auch immer man es drehen mag, wie kann man als Bürger dieses Vorgehen auch noch unterstützen? Hätten die Wähler der AfD einen Ministerpräsidenten der FDP gewollt, warum haben sie dann nicht gleich die FDP gewählt? Stattdessen ist die FDP ja fast an der 5 %-Hürde gescheitert...

  8. Re: Demokratieverständnis

    Autor: Teeklee 07.02.20 - 10:49

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es war der 3. Wahlgang. Der Klügere hat nachgegeben. Die Diskusion jetzt
    > ist ekelhaft. Was wäre denn, wenn die AfD Ramelo gewählt hätte? Da hätte
    > sich doch niemand im Nachgang beschwert.
    > Das was in Thüringen passiert, ist komplettes Versagen der CDU/SPD. Sonst
    > würde nicht so extrem Links und extrem Rechts gewählt werden.

    Warum schickt man dann aber einen eigenen Kandidaten überhaupt ins Rennen?
    War halt ein strategisches Spiel von der AFD und CDU/FDP sind voll drauf reingefallen.

    Außerdem ist es doch auch demokratisch vollkommen legitim, dass er zurücktritt, es ein Misstrauensvotum gibt, oder dass es neu Wahlen gibt, wenn es für diese Sachen eine Mehrheit gibt.
    Der Bürger kann dann bei Neuwahlen Parteien abstrafen/belohnen, die an der Neuwahl schuld sind.
    Außerdem würde die AFD NIEMALS einen Linken wählen, denn dann hätten sie komplett bei ihren Wählern verkackt, also finde ich diesen Vergleich unrealistisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.20 10:50 durch Teeklee.

  9. Re: Demokratieverständnis

    Autor: muhzilla 07.02.20 - 11:11

    Alles was auf seine Wahl folgte waren übrigens genau so demokratische Prozesse, wie die Wahl selbst. Aber das vergisst du sicher gerne :D

  10. Re: Demokratieverständnis

    Autor: Dwalinn 07.02.20 - 15:43

    Wenn man den Tagesspiegel glaubt würde ich nicht sagen das die Wähler das niemals akzeptieren würden.
    Man darf auch nicht vergessen das im Osten eher selten traditionell gewählt wird, da wird eine Partei eher mal gewechselt und extreme Parteien hatten es auch schon immer leichter als im Westen.

    Aber es stimmt schon das es interessant (eher sogar lustig) wäre wenn die AFD jetzt Ramelow wählt. Einerseits hätte er sicher auch ohne die AFD gewonnen anderseits würde das schon etwas komisch rüberkommen.

    https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/waehlerwanderung-thueringen/

  11. Re: Demokratieverständnis

    Autor: m9898 07.02.20 - 17:00

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bin auf die Neuwahlen gespannt, ich empfand ja über 50% für relativ
    > undemokratische Randparteien schon unerträglich, mit diesem Schauspiel
    > werden es wohl noch mehr werden.

    Seit wann ist die Linke eine undemokratische Randpartei? Hast du dir jemals deren Wahlprogramm durchgelesen? Haben sich die Linken als Regierungspartei in Thüringen undemokratisch verhalten?

  12. Re: Demokratieverständnis

    Autor: Abseus 09.02.20 - 07:57

    Die Linke ist ganz klar eine extremistische Partei!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Stuttgart Vaihingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-69%) 24,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. Matepad Pro: Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
    Matepad Pro
    Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland

    Das Matepad Pro von Huawei ist für ein 10,8-Zoll-Tablet nicht nur verhältnismäßig kompakt, sondern verwendet auch ein leistungsfähiges SoC: Im Inneren steckt der Kirin 990, der auch im Mate 30 Pro und im Mate Xs zum Einsatz kommt. Das Tablet lässt sich um einen Stift und eine Tastatur erweitern.

  2. Cascade Lake SP Refresh: Intels Xeon werden signifikant günstiger
    Cascade Lake SP Refresh
    Intels Xeon werden signifikant günstiger

    Der Druck durch AMDs Epyc 7002 wird immer deutlicher: Intel aktualisiert seine intern Cascade Lake SP genannten Xeon-CPUs mit zusätzlichen Kernen bei mehr Takt, zudem kosten die Chips auch noch weniger.

  3. Geändertes Namensschema: Lenovo bringt allerhand Thinkpads mit AMDs Renoir
    Geändertes Namensschema
    Lenovo bringt allerhand Thinkpads mit AMDs Renoir

    Mit dem Thinkpad T15, dem Thinkpad L14, dem Thinkpad X13 und weiteren Modellen vereinfacht Lenovo die Bezeichnungen seiner Notebooks. Zugleich gibt es Laptops mit AMDs Renoir-Chip und bis zu acht Kernen, die Intel-Pendants setzen auf vier (Ice Lake) oder sechs (Comet Lake).


  1. 15:47

  2. 15:00

  3. 15:00

  4. 14:30

  5. 14:19

  6. 14:03

  7. 12:35

  8. 12:20