Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwacher Protest: Autonome in…

Die Menschen haben Angst - aber nicht vor Kameras!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Menschen haben Angst - aber nicht vor Kameras!

    Autor: Andreas2k 28.01.13 - 15:51

    Die Menschen haben keine Angst vor Kameras in der Öffentlichkeit, sondern vor solchen kriminellen die bei ihren Straftaten nur nicht gefilmt werden wollen, und mit solchen erbärmlichen Aktionen versuchen, als die Guten dazustehen.

    Ich kenne ein Opfer, das von einer solchen Gruppe einfach zusammengeschlagen wurde (feige von hinten) und da gab es LEIDER keine Kamera!

  2. Re: Die Menschen haben Angst - aber nicht vor Kameras!

    Autor: wmayer 28.01.13 - 16:07

    Wäre das Opfer dann etwa nicht zusammengeschlagen worden?
    Kameras helfen nicht präventiv und verringern auch die Zahl der Straftatetn nicht.
    Frag mal die Briten, die sind die Könige des CCTV.

  3. Re: Die Menschen haben Angst - aber nicht vor Kameras!

    Autor: SoniX 28.01.13 - 16:27

    Das tut mir leid, aber was hätte eine Kamera da bewirkt?

    Wahrscheinlich genau garnichts...

  4. Re: Die Menschen haben Angst - aber nicht vor Kameras!

    Autor: Andreas2k 28.01.13 - 17:13

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre das Opfer dann etwa nicht zusammengeschlagen worden?
    > Kameras helfen nicht präventiv und verringern auch die Zahl der Straftatetn
    > nicht.

    Die brauchen gar nicht präventiv helfen, sie helfen den Opfern, der Polizei die Täter zu ermitteln. Hat gerade in Berlin schon mehrfach geholfen!

  5. Re: Die Menschen haben Angst - aber nicht vor Kameras!

    Autor: Andreas2k 28.01.13 - 17:21

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das tut mir leid, aber was hätte eine Kamera da bewirkt?
    >
    > Wahrscheinlich genau garnichts...

    Falsch! Die Täter wurden von Zeugen beobachtet... hätte eine Kamera die Tat gefilmt hätten sie die Täter verurteilen können.. so gab es aber einen Freispruch für die Täter weil die Zeugen wohl eingeschüchtert wurden!

    Außerdem gibt es mehrere dokumentierte Fälle in Berlin wo Überwachungskameras geholfen haben... z.B. das Freunde Nachbarn die Täter erkannt und verpfiffen haben!

    Wenn du feige von hinten angegriffen und zusammengeschlagen wirst willst du auch sehen wer das war.

    Zu behaupten das würde nix bringen weil man ja eh nicht alles aufklären oder verhindern kann ist echt arm!

    Im Gegensatz dazu: Wem schadet denn die Überwachungskamera? Genau, NIEMANDEM! Öffentlicher Raum ist öffentlich und basta! Wenn ich nicht gesehen werden will geh ich eben nicht da hin.

  6. Re: Die Menschen haben Angst - aber nicht vor Kameras!

    Autor: Avdnm 28.01.13 - 17:32

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz dazu: Wem schadet denn die Überwachungskamera? Genau,
    > NIEMANDEM! Öffentlicher Raum ist öffentlich und basta! Wenn ich nicht
    > gesehen werden will geh ich eben nicht da hin.

    Wer bitte sagt das die niemandem schaden? Wenn die missbraucht werden, um Leute anhand von Verhaltens-Algorithmen zu überwachen, können schnell falsche Verdächtigungen entstehen die letztendlich dazu führen das Leuten (auch grundlos) geschadet wird.

    Eine Kamera die irgendwo rumsteht schadet niemandem direkt, selbstverständlich. Es würde dir aber auch nicht direkt schaden wenn du mir deine Kreditkartendaten gibst...

  7. Re: Die Menschen haben Angst - aber nicht vor Kameras!

    Autor: JayDevlin 28.01.13 - 17:48

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat gerade in Berlin schon mehrfach geholfen!

    Mehrfach geholfen? Eher nicht. Bisher war immer die Ausrede, dass die Qualität der Aufnahmen nicht ausreicht.

    Z.B.:
    "Polizei sucht mit Video brutalen U-Bahn-Schläger"
    "Polizei schnappte ihn in Köln, als er bei Rot über die Straße ging"
    "Er streitet den Überfall bislang ab."

  8. Re: Die Menschen haben Angst - aber nicht vor Kameras!

    Autor: Schnarchnase 28.01.13 - 18:06

    Ja Wahnsinn, dann können sie im Nachhinein zusehen wie jemand totgeschlagen wurde. Kameras helfen meiner Meinung nach kein bisschen. Sinnvoller wäre mehr Polizeipräsenz in gewissen Gegenden, aber Streifen sieht man selbst in Berlin nur an wenigen öffentlichen Plätzen, sonst machen sich die grünen (oder mittlerweile blauen) ganz schön rar.

  9. Re: Die Menschen haben Angst - aber nicht vor Kameras!

    Autor: GodsBoss 28.01.13 - 18:23

    Erschreckend, dass sich hier anscheinend niemand fragt, wie es eigentlich dazu kommt, dass in diesem angeblich so zivilisierten Land Banden die Gegend unsicher machen, die einfach so Leute ins Krankenhaus prügeln (oder Schlimmeres).

    Vielleicht wäre das Geld statt in Kameras besser so investiert, dass das gar nicht erst passiert. Für die wenigen wirklich gestörten Menschen, die sich grundsätzlich von brutaler Gewalt nicht abhalten lassen, braucht man dann auch keine Kameras mehr.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau
  2. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  3. tresmo GmbH, Augsburg
  4. Spark Radiance GmbH, Inning am Ammersee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 29,99€
  3. (-83%) 9,99€
  4. 33,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49