Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwarz-Gelb: Gesetz gegen…

Pures Entsetzen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pures Entsetzen...

    Autor: Shadowmaster 14.02.13 - 23:06

    Mich packt das pure Entsetzen, wenn ich sehe wie ein Kulturstaatsminister Neumann, dem auf Grund seiner Biographie (siehe Wikipedia), offensichtlich jedes Know How zu dieser Materie fehlt, versucht mit abstrusen Änderungsvorschlägen, das Gesetz zu kippen - Ohne überhaupt zu prüfen, wie den bitte diese Vorschläge realisiert werden sollen und ob seine Vorschläge nicht auch bestehende Gesetze verletzen
    (Datenschutz etc.).

    Insebesondere scheint der Kulturstaatsminister nicht verstanden zu haben, dass

    1. Eine Abmahnung eine ungeprüfte rechtliche Behauptung darstellt, die in einem aufwendigen und teuren Rechtsprozess bewiesen oder wiederlegt werden muß.
    Auf Grund dieses Umstandes zahlen viele (möglicherweise sogar noch mit Anerkenntnis einer Rechtspflicht.

    2. Die Abmahnung wurde im historischen Kontext vom Rechtspfleger geschaffen, um gerade teure und lange Rechtsprozesse zu vermeiden. Diese Absicht wurde jedoch von einigen Rechtsanwälten pervertiert und so wird die Abmahnung vorwiegend rechtsmißbräuchlich eingesetzt. Auf Grund dessen gehört Sie abgeschafft (sie wird nicht nur im Urheberrecht mißbraucht) oder zumindest auf eine Level dauerhaft gedeckelt, so dass sie für Anwälte keine sprudelnde Ölquelle mehr darstellen.

    3. Scheint Herr Neumann nicht verstanden zu haben, wer Ihn den Job verschafft hat und wem er sich zu verantworten hat. Ich rate Ihm sich die Inschrift oberhalb der Säulen am deutschen Reichstag mal durchzulesen. Meines Wissens nach steht dort nicht "Der deutschen Wirtschaft" sonderm "Dem deutschen Volke".

    Lobbyismus und Korruption sind das Krebsgeschwür der heutigen Demokratien. Gesetzestexte werden teilweise fertig von Lobbyisten frei Haus geliefert. Mitarbeiter in Ministerien werden von der deutschen Wirtschaft bezahlt, um Einfluß auszuüben bzw. ausüben zu können. Hinzu kommt das wir eine Bundesregierung haben, die sich nicht an verabschiedete Gesetze hält ( Bonn-Berlin Gesetz). Wieviele Politiker haben der Bundesregierung haben sich einen höheren Lebensstandard mit einer urheberrechtverletzenden Doktorarbeit erschlichen? Und werden diesen auch nach Aberkenntnis der Titel leider auch nicht verlieren - während andere Bürger/Bürgerinnen wegen Mikrovergehen schon in Ihrer Existenz bedroht sind.

    Und dann wundert sich die Politik, dass es immer mehr Nichtwähler gibt? Also bitte!!

  2. Re: Pures Entsetzen...

    Autor: theonlyone 15.02.13 - 11:27

    Das blöde an Lobby dingen ist einfach, wenn die Politik sie nicht beachtet, dann gehen die Unternehmen und Industrie einfach weg.


    Absolut nichts hält dich in Deutschland wenn du draufzahlen musst und nichts verdienst.


    Das steht immer im Konflikt mit dem was für den Verbraucher gut ist, den irgendwo muss man der Lobby den Arsch küssen, den man ist auch darauf angewiesen (es lebe der Kapitalismus, blub).

  3. Re: Pures Entsetzen...

    Autor: Shaddix 15.02.13 - 23:38

    Das deutsche Volk bildet/hat leider keine Lobby.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen, Berlin
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. über Ratbacher GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. UHS-III: Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s
    UHS-III
    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

    Speicherkarten mit UHS-III-Bus sollen eine Transferrate von bis zu 624 MByte die Sekunde erreichen und damit doppelt so viel wie mit dem älteren UHS-II-Standard. Die Marktdurchdringung könnte dank Abwärtskompatibilität besser ausfallen.

  2. Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
    Watch 2 im Hands on
    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

    MWC 2017 Mit der Watch 2 hat Huawei seine zweite Smartwatch präsentiert. Die neue Uhr kommt in einer normalen und einer Classic-Version, die ein Lederarmband hat - dafür aber nur ohne LTE-Modul erhältlich sein wird. Die Preise beginnen bei 330 Euro.

  3. LG G6 im Hands on: Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen
    LG G6 im Hands on
    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

    MWC 2017 LG hat mit dem G6 sein neues Oberklasse-Smartphone vorgestellt. Für ein 5,7-Zoll-Smartphone ist es recht schlank und dadurch noch einhändig bedienbar. Die beiden Kameralinsen sollen viele Einsatzmöglichkeiten abdecken. Es wird wohl das erste Dolby-Vision-Smartphone sein.


  1. 18:10

  2. 17:48

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 13:59

  6. 12:37

  7. 12:17

  8. 10:41