1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwarzkopien: Nintendo vor…
  6. Thema

die dinger waren der einzige grund en ds zu kaufen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: die dinger waren der einzige grund en ds zu kaufen

    Autor: UnnWech 22.07.10 - 14:12

    HauWeg schrieb:

    > --- 8< ---
    > Ein 4000x4000 Pixel großes, weißes *tiff ist sehr groß - und ohne
    > jeden technischen oder künstlerischen Nährwert.
    > --- 8< ---

    Jo, gepackt etwa 16 Byte :-D

  2. Re: die dinger waren der einzige grund en ds zu kaufen

    Autor: HauWeg 22.07.10 - 14:22

    UnnWech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HauWeg schrieb:
    >
    > > --- 8< ---
    > > Ein 4000x4000 Pixel großes, weißes *tiff ist sehr groß - und ohne
    > > jeden technischen oder künstlerischen Nährwert.
    > > --- 8< ---
    >
    > Jo, gepackt etwa 16 Byte :-D

    He, jupp, OK. Aber den Nährwert des Bildes ändert auch das in keinster Weise, gelle.

  3. Re: die dinger waren der einzige grund en ds zu kaufen

    Autor: sososo.. 22.07.10 - 14:41

    ich würde meine eier ins feuer legen wenn die behauptung nicht stimmt:
    nämlich dass nur ein ganz kleiner teil der schwarzkopierer interesse daran hat zu sehen wie der kopierschutz funktioniert. oder willst du behaupten dass der größte teil versteht wie ein crack funktioniert/erstellt wird?

  4. Re: die dinger waren der einzige grund en ds zu kaufen

    Autor: -.-' 22.07.10 - 14:47

    Das ist mit das dümmste was ich in diesem Thread gehört habe.

    guy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach wird so viel kopiert weil:
    > 1. Die Spiele schlicht zu teuer sind. Wie rechtfertigt man den Preis wenn
    > PC Spiele genauso viel kosten? Es handelt sich um eine Mobile Konsole mit
    > sehr limitierter HW/SW. Auch wenn die Entwicklungsarbeit genauso groß sein
    > sollte, das Ergebnis sieht definitiv nicht nach dem gleichen
    > Preis/Leistungsverhältnis aus.
    Also machst Du ein gutes Produkt rein an der Form bzw. dem Faktor aus, anstatt es nach seiner Funktion zu beurteilen? Analog dazu wäre dann die Präsentation das K.O. Kriterium für den Kauf eines Spiels, nicht das Gameplay.
    >
    > 2. Es einfach konfortabler ist. In das R4 Modul passt eine 2GB MicroSD. Der
    > größte Teil der Spiele sind 3-5MB groß! Da bekommt man eine ganze Menge an
    Mir ist noch kein derart kleines DS Spiel untergekommen. Die größe beträgt meistens ab 32 MB aufwärts, Module mit 64 bis 128 MB sind gängig.

    > Spielen auf eine Karte und kann komfortabel zocken ohne überhaupt die Karte
    > wechseln zu müssen. Sehr praktisch auf Reisen.
    Ja, wenn man sie kopiert hat. Es spricht ja nichts gegen eine solche Karte und ein Backup wenn Du Dir das Spiel auch gekauft hast.

    > Ich würde sagen, wenn die Entwickler die Preise anpassen würden (Für ein
    > 5MB großes Spiel kann man nicht mehr verlangen als 5€) und diese Spiele
    > dann in der Art von Steam herunterladbar wären. Und sie auf SD Karten
    > gespeichert werden können, würden die Verkaufszahlen ganz anders aussehen.
    Aha? Und 1 MB für ein 1 MB großes Spiel? Jetzt machen wir die Preise schon an der Größe des Spiels aus, die mal so gar nichts sagt?! Keine rosigen Zeiten für Entwickler, die ausschließlich Vektrografiken nutzen würden.

    > Aber das machen sie ja nicht. Oh, aber es gibt doch wii-ware bzw. ds-ware.
    > Die kann man runterladen und auf SD Karte speichern. Natürlich. Kleine Mini
    > Apps für ein paar €. Warum man das nicht auch mit "normalen" Spielen macht,
    > die man auch im Laden kaufen kann? Ist doch klar, dann würden die Leute ja
    > sehen, dass diese Spiele nicht viel größer sind als die Mini Apps aber das
    > 20-Fache kosten sollen.
    Wie bereits gesagt, das ist Unsinn. Die Spiele sind wesentlich größer und das Zwanzigfache ist reine Polemik.

    > Wohl gemerkt, Spiele wie Zelda sind ihr Geld Wert, finde ich. Das Spiel ist
    > auch 128MB groß. Allein an der Größe kann man schon feststellen, ob der
    > Entwickler sich Mühe gegeben hat, oder ob das nur billigst zusammengeklickt
    > wurde. Es sei denn natürlich, die Größe kommt nur duch
    Film Sequenzen
    > zustande.
    Nein, das kann man eben nicht. Das ist absoluter Unsinn.

  5. Re: die dinger waren der einzige grund en ds zu kaufen

    Autor: Gurkenfass 22.07.10 - 14:54

    sososo.. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich würde meine eier ins feuer legen wenn die behauptung nicht stimmt:
    > nämlich dass nur ein ganz kleiner teil der schwarzkopierer interesse daran
    > hat zu sehen wie der kopierschutz funktioniert. oder willst du behaupten
    > dass der größte teil versteht wie ein crack funktioniert/erstellt wird?

    Oh nein, ich will damit nur sagen das die Kopien nie aussterben werden, weil es immer Leute geben wird die (nur) das Wie interessiert. Und sobald jemand das Wie verstanden hat macht es seine Runde ('pssst hoemma, ich hab XY auch ohne DVD im LW am Laufen, macht die Sache echt schneller, aber keinem weitergeben oder erzaehlen ...') ... Und das mit dem nicht verstehen Wollen habe ich schon am eigenen Leib erfahren, Leute die einen Crackpatch per EMail an den Hersteller der Software geschickt haben mit den Worten, "Dieser Patch aus dem Internet funktioniert nicht mit Ihrer Software, mach ich da was falsch oder gibt es schon eine neuere Version als 'crackpatch_xy_V1.01.zip' ?" ... das ist dann natuerlich der Gipfel der Peinlichkeit :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Project Administrator Business Development (m/w/d)
    Hays AG, Selb
  2. (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Oldenburg
  3. Professur (W1) für Kognitive Sensorsysteme an der Fakultät für Informatik und Mathematik
    Universität Passau, Passau
  4. IT Projektleiter SAP EWM - Fabrikautomatisierung (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de