1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwarzkopien: Nintendo vor…

Shovelware en masse

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Shovelware en masse

    Autor: Gast45236735736 22.07.10 - 11:15

    Die ganzen Pferde-Sims, Kreuzworträtsel, Wimmelbilder und was man noch so an einem Tag zusammenschustern kann, sind natürlich nicht schuld an schlechten Verkäufen. Ebenso nicht das äußerst dünne Angebot an anspruchsvollen Titeln, die auch länger als 3 Tage Spaß machen.

  2. Re: Shovelware en masse

    Autor: gogoNintendo 22.07.10 - 11:18

    Piraterie schädigt IMMER mehr als schlechte Qualität. IMMER sind die anderen Schuld - NIEMALS ich selbst.
    Beobachtet euren Alltag und geht kritisch mit euch selbst um. Dann wird es jeder merken.

  3. Re: Shovelware en masse

    Autor: Der braune Lurch 22.07.10 - 11:20

    Im Ernst: Welche guten Titel sind in letzter Zeit (oder im letzten Jahr) für den Nintendo DS rausgekommen? Mir fallen da keine ein. Nintendos Fokus scheint klar auf der Wii zu liegen.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  4. Re: Shovelware en masse

    Autor: Gast45236735736 22.07.10 - 11:21

    "IMMER sind die anderen Schuld - NIEMALS ich selbst. "

    Das kann man analog genau auch auf Nintendo projezieren.

  5. Re: Shovelware en masse

    Autor: bämm 22.07.10 - 11:56

    http://nintendods.gaming-universe.de/releases/erhaeltlich.html

    z.b.:
    So Blonde: Zurück auf die Insel
    Mega Man Zero Collection
    Phantasy Star 0
    Sonic & SEGA All-Stars Racing

    gute spiele kommen dauernd raus. nur wirkliche megahits sind etwas knapp.

  6. Re: Shovelware en masse

    Autor: bämm 22.07.10 - 12:02

    http://de.wikipedia.org/wiki/Shovelware

    "schaufelware" gibt es nur bei spiele-/software-sammlungen.

  7. Re: Shovelware en masse

    Autor: bumm 22.07.10 - 12:10

    1. ist Wikipedia nicht der Weisheit letzter Schluss
    2. Sagt dein Link genau das was ich meine: "bezieht sich auf Software, die mehr für die Quantität der Programme bekannt ist, und weniger für Qualität oder Nutzen."

    Das 154. Ponyhof-Spiel ist nichts anderes als Shovelware

  8. Re: Shovelware en masse

    Autor: Der braune Lurch 22.07.10 - 12:38

    Tja, bis auf So Blonde reizt mich persönlich da wenig von. Ich hatte Phantasy Star Online auf DC und habe da leider nie wirklich reingefunden. Ich würde für keins der Spiele wahrscheinlich mehr als 20 Euro ausgeben. Segas Glanzzeiten sind meiner Meinung nach vorbei, leider. Yakuza 3 würde mich von denen noch reizen und die Tatsache, dass wir niemals ein Shenmue 3 sehen werden, finde ich sehr sehr traurig. Aber nach "Sonic und der Schwarze Ritter" und "Mario und Sonic bei den Olypmischen Spielen" traue ich Spielen von Sega nicht mehr wirklich. Mega Man... naja. Nicht wirklich mein Fall, aber OK, wenn auch nicht zum Vollpreis.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  9. Re: Shovelware en masse

    Autor: das beste pferd im stall 22.07.10 - 12:54

    bumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das 154. Ponyhof-Spiel ist nichts anderes als Shovelware

    Wird von der Zielgruppe aber förmlich aufgesogen und verkauft sich entsprechend gut. Ich halte die Casual Flut für ziemlich erfolgreich. Wenn mehr Spiele produziert werden, kann das IMHO niemals zu einem Absatzrückgang insgesamt führen.

    Für mich sind DS-Spiele i.d.R. einfach zu teuer als Vollpreis, denn die Wii-Varianten kosten meist nur 5 € mehr. Da muss es schon eine exklusive Perle sein, oder eben preisreduziert.

    Die R4 werden dennoch vermutlich weiterhin irgendwo in Fernost mit abartigen Gewinnmargen hergestellt und vertickt, ob da nun 11 Händler weniger dabei sind oder nicht.

  10. Re: Shovelware en masse

    Autor: yup 22.07.10 - 13:13

    Selbst PC Spiele kosten kaum mehr als DS Spiele. Und sollen wir dann mal anfangen zu vergleichen wie die PC Fassung aussieht im Gegensatz zur DS Version?

    Des weiteren sind wirklich die meisten Spiele nur Müll. Selbst Titel, die man für interessant hält stellen sich als plump zusammengeklickter Mist raus. Wenn man dafür auch noch 40€ bezahlen würde, müsste man sich ja schämen.
    Die Spiele, die wirklich gut sind, kann man an einer Hand abzählen. Und solange Nintendo nicht standartmässig Demos von allen neu erschienenen Spielen anbieten, teste ich lieber auf diese Art und Weise. Kommt günstiger für mich.
    Die guten Spiele bleiben auf der R4 natürlich drauf. Ich kaufe zwar die Originale, aber nur um für mich zu rechtfertigen, dass ich das "Backup" auf der Karte habe und damit spiele. Es ist viel komfortabler, zig Spiele auf einer Karte zu haben, als andauernd alle Module die ich besitze mit mir rumzutragen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) für das Referat IT-Infrastruktur
    DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V., Bonn
  2. SAP PP Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Göttingen
  3. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  4. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319€ (Bestpreis!)
  2. 89,99€ für MediaMarkt-Club-Mitglieder (sonst 99,99€ - Release: 29.10.)
  3. (u. a. Ranch Simulator für 12,99€, WRC 10 - FIA World Rally Championship für 25,99€, Dark...
  4. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimakrise Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
  2. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden

Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
Neue iPhones und mehr
Apple macht ein Päuschen

Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS
  2. Apple Event für iPad und Macs soll später folgen
  3. Arbeitsplatz Apple feuert Managerin, die sich gegen Missstände aussprach