Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwarzmarkt: Wo iPhones nur…

Die sich das nicht leisten können

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sich das nicht leisten können

    Autor: plutoniumsulfat 14.08.16 - 15:38

    > wollen immer häufiger auch diejenigen eins, die sich das eigentlich gar nicht leisten können

    Also genau wie bei uns :D

    Nur dass man auf dem Schwarzmarkt so selten Verträge bekommt ;)

  2. Re: Die sich das nicht leisten können

    Autor: Sharra 14.08.16 - 18:57

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > wollen immer häufiger auch diejenigen eins, die sich das eigentlich gar
    > nicht leisten können
    >
    > Also genau wie bei uns :D
    >
    > Nur dass man auf dem Schwarzmarkt so selten Verträge bekommt ;)

    Richtig. Dort wird man das Ding wohl bar bezahlen müssen. Ohne Ratenvertrag über den Provider und so weiter.

  3. Re: Die sich das nicht leisten können

    Autor: User_x 14.08.16 - 23:59

    Kopfschüttel...

    Interessant wäre jetzt das technische Verständnis dieser "Käuferschicht" warum es gerade zu diesem Produkt greift? (Bekannte aus dem Ausland als Meinungsvorbild? - oder eben aufgrund welcher Einflüsse, Geschehnisse oder Erlebnisse dies zusammentrifft? Viele richtig Billig-Androiden als Konkurrenz, die dann eine falsche Meinung auf alle Androiden projektieren?

    Mein das ernst, kein Bashing oder Hater Gedöns... wie kommt man zu dem Entschluss - oder wird im oder für Iran auch sowas wie eine Werbetrommel für dieses Produkt gewirbelt?

  4. Re: Die sich das nicht leisten können

    Autor: Bischi 15.08.16 - 05:36

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kopfschüttel...
    >
    > Interessant wäre jetzt das technische Verständnis dieser "Käuferschicht"
    > warum es gerade zu diesem Produkt greift? (Bekannte aus dem Ausland als
    > Meinungsvorbild? - oder eben aufgrund welcher Einflüsse, Geschehnisse oder
    > Erlebnisse dies zusammentrifft? Viele richtig Billig-Androiden als
    > Konkurrenz, die dann eine falsche Meinung auf alle Androiden projektieren?
    >
    > Mein das ernst, kein Bashing oder Hater Gedöns... wie kommt man zu dem
    > Entschluss - oder wird im oder für Iran auch sowas wie eine Werbetrommel
    > für dieses Produkt gewirbelt?

    Die Erklärung ist denke ich deutlich simpler. Wie im Artikel angedeutet, wohlhabende/Reiche Leute besitzen iPhones.
    Da will natürlich jeder dazugehören, befeuert wird das ganze dann natürlich noch durch die Exklusivität, da das Gerät eigentlich gar nicht in diesem Land zu haben ist.

    War doch in DE zum Marktstart des iPhones ähnlich: "Oh, der hat ein iPhone!" Statussymbol und Exklusivität.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

  1. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.

  2. ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus
    ProArt PA90
    Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

    Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Hexacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.

  3. Magenta Zuhause Surf: Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein
    Magenta Zuhause Surf
    Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein

    Ein spezieller Tarif für DSL ohne Telefonie soll abgeschafft werden. Bereits ab Februar soll es das Angebot für junge Leute von der Deutschen Telekom nicht mehr geben.


  1. 19:23

  2. 19:11

  3. 18:39

  4. 18:27

  5. 17:43

  6. 16:51

  7. 16:37

  8. 15:57