1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwer zu löschen: Neonazi…

Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Das böse ist überall 24.08.10 - 17:23

    Forenhetze gegen anderdenkende ist doch ganz normal und wird von denen noch gefeirt.

    hate-bois fanbois und ihre Streite finden immer größere Anhänger. Die normalen Foren-Teilnehmer werden zur Seite gedrängt. Wer gute Ideen hat, wird von bezahlten Postern beleidigt und beschimpft oder bekommt Gewalt angedroht. Und der Rest schaut zu und lacht... .

    Siehe Open-Streetmap, wo dieser seit langem zu beobachtende Effekt der fiesen Foren-Durchseucher klar beschrieben wird.

    Viele Leute wollen anscheinend gar nicht konstruktiv diskutieren. Und die anderen finden keine konstruktiven Foren.

    Ausnahmen sind Fach-Foren. Aber auch dort enden manche Themen quasi immer nach 5-10 Postings bei "GEZ vs. ÖR vs. WerbeTV" o.ä.
    Auch gibt es viel zu viele Foren. Wenn ich google wäre, würde ich meta-phore (metapher als englisch geschrieben har har har) aufbauen damit man meta-mäßig alle diskussionen bündelt und überall diskutieren kann.

    Und natürlich dasselbe als konstruktive Versionen... .

  2. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: NormalerMensch 24.08.10 - 17:41

    "anders-denkende"???
    es erstaunt mich immer wieder, wie oft im leben sympathien für täter & übeltäter offen kundig gemacht werden. ein prima nährboden für nazis und alle rechten schergen.

    mannomann, da gibts nur eins:
    null-toleranz!

    und sonst garnix!

  3. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: love to hate 24.08.10 - 18:16

    So wie hier?

    http://www.youtube.com/watch?v=3oCVO0aX7b4

  4. Stammtischgesülze nun auch im Internet.

    Autor: M_Kessel 24.08.10 - 18:17

    Du musst das so sehen:

    Facebook (und Vergleichbares) == moderner Stammtisch.

    Dann regt mich das zumindest weniger auf.

    Um das Gedankengut zu 'löschen', muss man die Personen 'angehen', die es in sich tragen.

    Das ist das eigentliche, unlösbare Problem.

  5. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: benji83 24.08.10 - 18:25

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden. Die Linken in dem Video sind kein Stück besser als die Nazis.

    So wie in der Realität (noch?) niemand den Einsatz technischer (Wanzen) und personeller (Spitzel/Blockwärte) Hilfsmittel fordert um zu verhindern das jemand irgendwo Hetz-Propaganda egal welcher Art (ob links oder rechts, Pro-FDP oder gegen Menschen die Schweinefleisch essen bzw sich für den Beruf des Soldaten entschieden haben) ablässt - halte ich es für naiv und dumm dies in der virtuellen Realität/dem Internet zu versuchen.

  6. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Ansgar 24.08.10 - 18:36

    Freie Meinungsäußerung ist in Deutschland wohl nur so lange erwünscht, wie sie der politischen Korrektheit entspricht.
    Eine echt verlogene Demokratie ist das.

    Sowohl Linke als auch Rechte haben ein Recht, ihre Meinung zu vertreten. Die Grenzen sind dort, wo die Rechte anderer Personen verletzt werden. Dieses Kriterium sehe ich bei sprüchen wie "Arbeit ist scheiße" oder "Zuerst Arbeit für Deutsche" noch bei weitem nicht erfüllt.

    Ansgar

  7. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Das böse ist überall 24.08.10 - 18:38

    Wer in Postings Dinge hineininterpretiert, die so nicht gemeint und geschrieben waren, ist schon durchsetzt mit Paranoia und erkennt überall nur noch seine Feinde.

    Beispiele:
    Wenn man iOS zu Recht kritisiert, wird man als BillGatesBesterFreund oder schlimmeres tituliert. Wenn man meint, das man sein 3 Monate altes Android-Phone gerne mit einem sicheren Webkit updaten würde, aber Android zu doof dafür ist, und man (zu Recht. Nach BSI-Statuten des Grundschutzes für FirmenDaten) nicht mehr surfen darf und somit Sondermüll in Händen hält, wird man als Apple-Fanboi beleidigt usw.

    Nährboden ist nur dort, wo man ihn gewähren lässt. Und in den meisten Foren wird leider nicht konstruktiv diskutiert.
    Also lernt es keiner und jeder findet Beleidigungen, Beschimpfungen usw. ganz toll.
    Gleiches bei den Wahlbetrüger-Talkshows, wo man niemanden ausreden lässt. Wer sowas macht käme in die "Stille-Spacko-Ecke" und müsste sich schriftlich per Ipad an der Diskussion äußern.

    Es wäre schön, wenn Liquid-Democracy einen Unterschied bringen würde. Vermutlich endet es aber wie GEZ-ÖR-Werbe-TV-Kriegs-Foren als hate-Forum und wird entnervt geschlossen so wie die Spam-Meldestelle der Regierung. Weil die P*raten vermutlich nicht schlau genug für moderne konditionierende Technik sind und es möglicherweise nur um die Stimmrechts-Verteilung geht :-(

  8. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: flasherle 24.08.10 - 18:39

    aha, und linke sind besser?

  9. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Lalaaaaa 24.08.10 - 18:41

    NormalerMensch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > mannomann, da gibts nur eins:
    > null-toleranz!

    für dich

  10. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Bosnigel 24.08.10 - 18:43

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    Linke und Rechte in einen Sack und immer feste druff.

  11. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Lalaaaaa 24.08.10 - 18:44

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden. Die Linken in dem Video
    > sind kein Stück besser als die Nazis.

    Nazis sind Linke. Schon Goebbels begriff sich immer als Linken. Und wer die Rassismuskomponente wegdenkt, der erkennt, daß die NPD mit der Linkspartei weit mehr Gemeinsamkeiten hat als mit der CSU. Wo waren denn die großen Unterschiede zwischen SA und Rotfront??? Mussolini war Mitgleid der italienische KP bevor er die faschistische Bewegung gründete. Das zeibgt doch aus welchem Schoß das alles kroch.

  12. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Lloyd 24.08.10 - 18:46

    Keine Toleranz für linksneutralehobbynazis trifft es wohl am besten :D

    Die Linken sollen nicht immer so tun als ob sie die lübsten wären o_0

    Soll jeder das schreiben was er will. Eine funktionierende Demokratie sollte rechte/linke/wasweissich parolen doch locker wegstecken...

    _____________________
    Der Schwache hat Angst vor dem Kampf.

    Der Starke aber sucht den Kampf.

    Und nur der wirklich Große findet darin sein Glück.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.10 18:47 durch Lloyd.

  13. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Froschzellen riechen 24.08.10 - 18:51

    Die Grenze ist schon dort, wo Sinn und Zweck und Verbesserung der Demokratie beschädigt werden.
    Wenn einer an Deinem Auto die Luft rauslässt, verbrauchst Du viel mehr Benzin, auf der Autobahn überhitzt und brennt oder platzt der Reifen oder du musst ihn viel schneller austauschen und Du fliegst im Herbst aus fast jeder Kurve und musst daher langsamer fahren als ein Rentner im Rollstuhl.
    Da Ineffizienzen die Gemeinschaft schädigen, haben sie in Diskussionen auch nichts verloren und gehören klar wiederlegt. Wenn auch nicht immer gelöscht. Die deutsche Schul"bildung" taugt halt wohl nicht viel. Aber natürlich sind die Kinder schuld und nicht die Beamten mit Pensionsanspruch während die anderen Mindestrente und ZwangsRentner-Arbeit verpasst kriegen werden.

    Wenn Du Arbeit für Deutsche zuerst forderst, gilt das auch für andere Staaten, die dann keine Deutschen Firmen mehr beauftragen brauchen. Exportweltmeister wird Deutschland damit aber nicht mehr und die VWs bleiben in Wolfsburg auf den Parkplätzen und exportiert wird fast nichts mehr.
    Nur mal so logische Folgerungen kurzfristiger Forderungen.
    Und Du darfst dann nur noch deutsche Handies kaufen... .

    Wer in deutsche Sozialsysteme einzahlt, hat auch die Leistungsrechte daraus genau wie alle anderen. Oder man zahlt ihm inflationsausgleichsmäßig seine Beiträge in Rentenkasse und Arbeitslosenkasse aus, bevor man ihn abschiebt. Krankenkasse nicht, weil die keine späteren Ansprüche ansammelt.

    usw. D.h. die populistischen Sprüche gegen Ausländer sind schnell wiederlegbar. Früher nicht so einfach. Aber wenn man rumheult, das man keine Azubis findet, frage ich mich mal, wer die miese Firma ist, die keine Langzeitarbeitslosen stattdessen zuerst mal einstellt. Egal welche Nationalität.
    Usw.

    Die Denkfehler sind offensichtlich und oft schnell aufgezeigt. Der ganze Staat ist schlecht und löchrig und marodierend organisiert.

  14. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: benji83 24.08.10 - 18:59

    In den meißten Boards und Communitys die ich kenne wird grenzenlose Dummheit (links-/rechts-extrem bzw proDesktopFirewall im PC-Berreich) in Grund und Boden geflamed. Eine Löschung/Zensur wäre nicht nur unnötig sondern in meinen Augen auch Kontraproduktiv denn nur wenn schlechtes Gedankengut ausdisskutiert werden kann, kann es auch wiederlegt werden. Bzw wenn alle anderen Meinungen ausser einer defakto verboten sind dann klingt diese eine Meinung für viele Menschen nicht vollkommen zu unrecht nach Propaganda und wird aus Prinzip abgelehnt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.10 19:00 durch benji83.

  15. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Wilbert Z. 24.08.10 - 19:07

    Lalaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nazis sind Linke. Schon Goebbels begriff
    > sich immer als Linken.

    Und der Holocaustorganisator Eichmann begriff
    sich als Christ. Daraus folgt: Christen sind Nazilinke. q.e.d.

    Auf den Gürteln der Wehrmacht stand übigens "Gott mit uns". :D

    > Und wer die
    > Rassismuskomponente wegdenkt, der erkennt,
    > daß die NPD mit der Linkspartei
    > weit mehr Gemeinsamkeiten hat als mit der
    > CSU.

    Genau! Lassen wir einfach genau das weg, was die NPD ausmacht.

    > Mussolini war Mitgleid der
    > italienische KP bevor er die faschistische
    > Bewegung gründete. Das zeibgt
    > doch aus welchem Schoß das alles kroch.

    Dein Argument ist also nicht etwa, dass Mussolini seine Ansichten geändert hat. Oder dass er schlicht mit radikalen Ideen sympathisierte. Nein, dein Argument ist, dass Mussolini mal Kommunist war und deswegen alle Linken Nazis sind. Christenlogik?

  16. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: benji83 24.08.10 - 19:24

    Nein, am besten trifft es "Keine Toleranz für Intoleranz" was die absurdität und die gesellschaftlichen Lügen die hinter dieser lächerlichen Disskussion und dem Versuch Menschen vorzuschreiben was sie zu denken haben und was nicht ganz gut anschneidet.

    Ich finde das man Leute mit radikalen politschen Gedankengut am ehesten mit Leuten mit radikalen theologischen Gedankengut vergleichen kann. Jeder Mensch hat das Recht auf seine Irrglauben, wer andere in seinen Rechten beschneidet gehört bestrafft aber seine dummheit zu verbreiten ist der einzige Weg diese Dummheit ins Rampenlicht zu bringen und sie Öffentlich und Vernünftig zu wiederlegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.10 19:27 durch benji83.

  17. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Das Böse ist überall 24.08.10 - 19:36

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den meißten Boards und Communitys die ich kenne wird grenzenlose
    > Dummheit (links-/rechts-extrem bzw proDesktopFirewall im PC-Berreich) in
    > Grund und Boden geflamed. Eine Löschung/Zensur wäre nicht nur unnötig

    In anderen Foren nicht. Siehe weiter unten.

    > sondern in meinen Augen auch Kontraproduktiv denn nur wenn schlechtes
    > Gedankengut ausdisskutiert werden kann, kann es auch wiederlegt werden. Bzw

    Davon lernt aber keiner in vielen Foren. Falsche Argumente muss man in manchen Foren immer und immer und immer und immer und immer wieder wiederholen. Ist ja schön, das Du selbstreinigende Foren kennst. Aber woanders müssen immer dieselben drei Poster den Unfug und ständig wiederholte Lügen von Nazis oder 0-Peilern ("Was haben Spieleberichte hier verloren" "Was heisst IMHO" "Kommentare gibts in der Presse nicht",...) wiederlegen. D.h. die anderen lernen nicht und wiederlegen es dann nicht selber.
    iOS hat deutlich Nachteile. Android aber auch. Aber keine der beiden Seiten lernt dazu.

    Dein Argument ist also zu freundlich und stimmt leider nicht. In konstruktiven Foren wäre dem so. Da würden die Androids anerkennen, das es keine Updates gibt und welche übelsten Sicherheitslücken damit sogar auf frisch gekauften Handies ungepatcht bleiben. umgekehrt würden die iOSler anerkennen, das Alternatives und multidowner-packs gleichartiger freier Software und das Android-24-Stunden-Rückgaberecht Vorteile von Apple-Appstore wären.

    Beides ist aber nicht der Fall. Die Verhetzten Gruppen sind Lernbefreit. Schade das die Bitkom denen kein Berufsverbot für Technik-Berufe verpassen kann.

    Unkraut kommt ja auch immer wieder. Und in Foren auch. Und die Foren-Mehrheit interessiert es nicht und merzt es frühzeitig aus. Jede Hausfrau mit Garten ist schlauer.

    > wenn alle anderen Meinungen ausser einer defakto verboten sind dann klingt
    > diese eine Meinung für viele Menschen nicht vollkommen zu unrecht nach
    > Propaganda und wird aus Prinzip abgelehnt.

    Mag stimmen. Aber manche Meinungen sind gemeinschafts-schädlich oder einfach nur verboten. Und genug Meinungen gibts bei Aussiebung der Nazi-Meinungen auch noch.

    Pointbased-Discussion-Foren wären nett. Da gäbs keine zeitstehlenden Wiederholungen wie sie open-streetmap aktuell kaputt-machen sondern Konstruktivismus-Verstärkung.

  18. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: benji83 24.08.10 - 20:03

    Das sich bestimmte Menschen ihre Meinung in "unsauberen" Foren bilden sollte aber nicht zu Lasten aller gehen und wenn doch dann nicht mit Zensur sondern in dem Medienkompetenz nicht nur ein brainfuck-bullshitbingo-Wort ist sondern auch wirklich in den Schulen vermittelt wird.

    Das die Foren von Golem und Heise ein riesiger Spielplatz zum Flamen und Trollen sind, ist nunmal so und lässt sich nicht ändern. Bin trotzdem gerne hier aber wenn ich im Board etwas interresantes lese dann weiß ich das ich mir die Quellen und auch die Argumente der Zweifler durchlesen muss bevor ich mir eine Meinung bilde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.10 20:04 durch benji83.

  19. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Zilbert W 24.08.10 - 20:13

    Ein logisches, intelligentes, vernünftiges Posting dem ich zustimme und das ich selbst nicht besser hätte schreiben können, von Wilbert Z.????

    Ist die Hölle grad zugefroren? Gibt es doch noch Hoffnung?

  20. Re: Forenhetze gegen anders-denkende ist doch normal

    Autor: Das böse stirbt nie aus 24.08.10 - 20:34

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sich bestimmte Menschen ihre Meinung in "unsauberen" Foren bilden
    > sollte aber nicht zu Lasten aller gehen und wenn doch

    Das tut es aber wenn man Vorurteile wachsen lässt.
    Wenn man ständig "*inke stinke" "*ot ist besser *od" o.ä. unter seinen Postings schreibt, färbt das nur auf ältere nicht ab. Daher dürfen Vorurteile usw. überhaupt nicht erst verbreitet werden.

    Eine Gesellschaft wo man anderen die Schuld gibt, statt zu schauen, wie man selber besser machen kann, geht zu Lasten anderer. Dazu müssten aber alle oder wenigstens hinreichend genug konstruktiv medien-kompetent sein. Was keiner lernt und keiner fördert. Weil das das Fett im Kopf absaugen würde und somit die wahren Sklaventreiber, Dekantentisten, Schmarotzer usw. austrocknen oder ins rechte Licht rücken würde.

    > dann nicht mit Zensur
    > sondern in dem Medienkompetenz nicht nur ein brainfuck-bullshitbingo-Wort
    > ist sondern auch wirklich in den Schulen vermittelt wird.

    Ja. Aber wenn Firmen schon selber ausbilden müssen, würde ich meine Gewerbesteuer behalten bis die Stadtverwaltung (die bezahlen die Schulen glaube ich) mal anständige Bewerber schickt. SLM/SkillI regeln das dann. Bloss wann. Und was macht man mit den Leuten die nicht mal grundrechnen können.

    > Das die Foren von Golem und Heise ein riesiger Spielplatz zum Flamen und
    > Trollen sind, ist nunmal so und lässt sich nicht ändern.

    Doch. Durch bessere Foren-Systeme. Die gibt es leider nicht und keiner ist daran interessiert.
    Wenn einer im Konzert oder KinoFilm mit einer Tröte herumposaunt, wird er auch konditioniert, das sein zu lassen. Trollerismus hingegen wird einfach hingenommen. Obwohl es Foren-Zersetztend ist und viel zu viel Zeit kostet. Openstreetmap geht an sowas aktuell "kaputt" bzw. verliert Mitmacher. Vor einem Jahr interessierten solche Foren-Kritiken keinen. Jetzt ist OpenStreetMap das Beispiel für Zersetzung durch böse Diskutierer. Daran glaubte letztes Jahr noch keiner hier. Wenn Google OSM aufkauft und kaputt gehen lässt, so wie Amazon IMDB oder google dmoz, dann will sich wieder keiner erinnern.

    >Bin trotzdem gerne
    > hier aber wenn ich im Board etwas interessantes lese dann weiß ich das ich
    > mir die Quellen und auch die Argumente der Zweifler durchlesen muss bevor
    > ich mir eine Meinung bilde.

    Als heute hier einer Quellen angegeben hat, ist sein kurzes Posting fast länger als eine Bildschirmseite geworden. Ab dann wird man oft pauschal beleidigt. Und Quellen mögen die Plagiatoren-Studenten überhaupt nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager Testautomation (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. powercloud Solution Architect (m/w/d) IT 128
    DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden
  3. Fachinformatiker*in für Systemintegration
    3A Composites GmbH, Singen (Hohentwiel)
  4. Leiter Softwareverifikation für Fahrwerksysteme Automotive (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de