1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwer zu löschen: Neonazi…

Wieso dürfen die sowas löschen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: Eve 25.08.10 - 05:39

    Ich befürworte diese neofaschistischen Hassparolen auf keinen Fall.

    Trotzdem finde ich es irgendwo nicht korrekt soetwas zu löschen.
    Im Endeffekt ist doch auch das Zensur, oder nicht?
    Einschränkung freier Meinungsäußerung.
    Ein gezieltes Vorgehen gegen eine politische Richtung.

    Ich kenne mich mit unserem Rechtssystem nicht wirklich aus.
    Ich wäre dankbar, wenn mir jemand erklären darf, warum man Content von Neonazis löschen darf, aber nicht Content von CDU.

    Im Falle des Contents von Neonazis kanns mir ja egal sein.
    Aber wenn die irgendwann auch anfangen Content zu löschen, dass mich interessiert: Zeitgeist, Venus Project, Piratenpartei, ...
    dann wirds mies.

  2. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: Youssarian 25.08.10 - 07:25

    Eve schrieb:

    > Ich befürworte diese neofaschistischen Hassparolen auf keinen Fall.

    Natürlich nicht.

    > Trotzdem finde ich es irgendwo nicht korrekt soetwas zu löschen.
    > Im Endeffekt ist doch auch das Zensur, oder nicht?

    Das Löschen rechtswidriger Inhalte nach deren Veröffentlichung ist keine Zensur sondern einfach nur das Löschen rechtswidriger Inhalte. Zensur liegt ausschließlich dann vor, wenn Inhalte vor der Veröffentlichung geprüft und dann nicht oder gekürzt oder verändert veröffentlicht werden. (Das Wort "Vorabzensur" ist ein Pleonasmus.)

    > Einschränkung freier Meinungsäußerung.

    Die Freiheit der Rede wird Dir durch das Grundgesetz garantiert. Es tritt entsprechend gängiger Rechtsprechung hinter dem Persönlichkeitsrecht zurück, falls Äußerungen den Charakter einer Schmähkritik annehmen - also nicht mehr die Auseinandersetzung mit der Sache, sondern die Diffamierung im Vordergrund steht. (Auf Hochdeutsch: Du hast kein Recht, jemanden zu beleidigen, nur weil dies Deine Meinung ist. Um so mehr gilt dies für Diffamierung von ganzen Gruppen, seien es Völker, Religionsgemeineschaften oder was auch immer.)

    Eine uneingeschränkt freie Meinungsäußerung (ohne ggf. rechtliche Folgen) ist auch gar nicht wünschenswert.

    > Ein gezieltes Vorgehen gegen eine politische Richtung.

    Ja, gegen Nazis sollte man gezielt vorgehen und nicht ungezielt auf jeden schießen, der vielleicht ein Nazi sein könnte. Ich bin sehr für das Zielen. :-)

    > Ich kenne mich mit unserem Rechtssystem nicht wirklich aus.

    Das ist korrekt.

  3. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: Eve 25.08.10 - 08:01

    Danke. Genau so einen Post wollte ;)

  4. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: flasherle 25.08.10 - 08:18

    Das PRoblem ist aller4dings, das die großen Parteien genauso durch die gegend lügen uns sich so mit auch selbst inhalte löschen müssten...

  5. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: ahoi 25.08.10 - 08:37

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das PRoblem ist aller4dings, das die großen Parteien genauso durch die
    > gegend lügen uns sich so mit auch selbst inhalte löschen müssten...

    Erstens löschen nicht die regierenden Parteien Inhalte.
    Zweitens geht es nicht um 'lügen', sondern um juristisch gesehende Beleidigungen und menschen verachtende Äußerungen.

  6. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: Youssarian 25.08.10 - 08:54

    flasherle schrieb:

    > Das PRoblem ist aller4dings, das die großen Parteien genauso durch die
    > gegend lügen

    Das Lügen ist manchmal der Höflichkeit geschuldet, ansonsten aber meist nur unmoralisch. Nur unter bestimmten Voraussetzungen ist es eine Straftat bzw. Teil eines Straftatbestands. Vor allem aber ist das Lügen nicht Thema dieser Diskussion.

    > uns sich so mit auch selbst inhalte löschen müssten...

    Sollte das ein Satz werden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.10 08:54 durch Youssarian.

  7. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: flasherle 25.08.10 - 09:18

    eine mir genau ins gesicht gesagt lüge ist eine Beleidigung und ist menschen verachtend, da ich schließlich ein mensch bin...

  8. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: flasherle 25.08.10 - 09:19

    wegen nem s statt nem d machste jetzt so ein trara?

    das lügen ist nichts anderes, es ist genauso menschenverachtend und beleidigend wie alles andere...

  9. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: Gehirnwähler 25.08.10 - 09:32

    Ach Gottchen, nur weil du Politik nicht verstehst, musste dich ja nicht so Off-Topic an Youssarian vorbeibewegen.

  10. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: Bassa 25.08.10 - 10:24

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eve schrieb:
    >
    > > Ich befürworte diese neofaschistischen Hassparolen auf keinen Fall.
    >
    > Natürlich nicht.

    Sowas wie "Ich hasse Türken" ist sicher nicht verboten, wenn auch (meiner Ansicht nach) idiotisch. Ich denke allerdings, dass sowas eher nicht gemeint ist.

    > > Trotzdem finde ich es irgendwo nicht korrekt soetwas zu löschen.
    > > Im Endeffekt ist doch auch das Zensur, oder nicht?
    >
    > Das Löschen rechtswidriger Inhalte nach deren Veröffentlichung ist keine
    > Zensur sondern einfach nur das Löschen rechtswidriger Inhalte. Zensur liegt
    > ausschließlich dann vor, wenn Inhalte vor der Veröffentlichung geprüft und
    > dann nicht oder gekürzt oder verändert veröffentlicht werden. (Das Wort
    > "Vorabzensur" ist ein Pleonasmus.)

    Das sehe ich nicht so.
    Deiner Aussage nach ist es also keine Zensur, wenn Inhalte komplett veröffentlicht werden und direkt danach gekürzt, was sich gerade im Internet ja sehr leicht umsetzen lässt.
    Zensur ist ein Übergriff für Zensur vor oder nach der Veröffentlichung. Auch semantisch gibt der Begriff Zensur nichts über die zeitliche Abfolge an. Vorabzensur ist also eine genauere Bezeichnung für einen Teilbereich der Zensur.

    Aber oft sind solche neonazistischen Äußerungen eben nicht einfach eine Meinungsäußerung sondern Aufrufe zur Gewalt oder ähnliches, so dass hier meiner Meinung nach eh nicht von Zensur gesprochen werden kann.

    Prinzipiell zu sagen, dass das Löschen "rechtswidriger" Inhalte keine Zensur ist allerdings auch wieder unsinnig. Wenn der Staat verbietet, sich öffentlich über Politiker zu beschweren, dann wäre eine solche Äußerung rechtswidrig, aber dennoch wäre das Löschen solcher Äußerungen Zensur.

    > > Einschränkung freier Meinungsäußerung.
    >
    > Die Freiheit der Rede wird Dir durch das Grundgesetz garantiert. Es tritt
    > entsprechend gängiger Rechtsprechung hinter dem Persönlichkeitsrecht
    > zurück, falls Äußerungen den Charakter einer Schmähkritik annehmen - also
    > nicht mehr die Auseinandersetzung mit der Sache, sondern die Diffamierung
    > im Vordergrund steht. (Auf Hochdeutsch: Du hast kein Recht, jemanden zu
    > beleidigen, nur weil dies Deine Meinung ist. Um so mehr gilt dies für
    > Diffamierung von ganzen Gruppen, seien es Völker, Religionsgemeineschaften
    > oder was auch immer.)

    Korrekt. Aber hassen darf man Völker oder Religionsgemeinschaften, auch wenn das sinnlos ist.

    > Eine uneingeschränkt freie Meinungsäußerung (ohne ggf. rechtliche Folgen)
    > ist auch gar nicht wünschenswert.

    Hm. Diskussionswürdig. Die Frage ist dann natürlich, ob man noch von freier Meinungsäußerung sprechen kann, wenn man zu Gewalttaten aufruft oder einfach jemanden beleidigt.

    > > Ein gezieltes Vorgehen gegen eine politische Richtung.
    >
    > Ja, gegen Nazis sollte man gezielt vorgehen und nicht ungezielt auf jeden
    > schießen, der vielleicht ein Nazi sein könnte. Ich bin sehr für das Zielen.
    > :-)

    In der Tat.

    > > Ich kenne mich mit unserem Rechtssystem nicht wirklich aus.
    >
    > Das ist korrekt.

    Das tun teilweise ja nicht einmal die Juristen.

  11. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: flasherle 25.08.10 - 10:41

    wo bitte bin ich offtopic?
    ach du verstehst5 also unter politik das die da oben jedem tief ins gesicht lügen hauptsache sie bahalten ihren job. na dann wundert mich hier nix mehr...

  12. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: love to hate 25.08.10 - 23:06

    Youssarian schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Ja, gegen Nazis sollte man gezielt vorgehen und nicht ungezielt auf jeden
    > schießen, der vielleicht ein Nazi sein könnte. Ich bin sehr für das Zielen.
    > :-)

    Solche Aussagen kann man auch nur in Bezug auf die quasi Vogelfreien machen. Ersetze "Nazis" durch eine Bezeichnung einer beliebigen anderen Menschengruppe, und Du wirst Dir massiv Ärger einhandeln.
    Übrigens ist das nicht ganz ungefährlich zur Selbstjustiz aufzurufen.
    Wenn sich Zeiten und Mehrheiten ändern, dann kann das unter Umständen ziemlich häßlich nach hinten losgehen. ;>

  13. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: Youssarian 26.08.10 - 09:49

    love to hate schrieb:

    > Ersetze "Nazis" durch eine Bezeichnung einer beliebigen anderen
    > Menschengruppe,

    Nein, dafür gibt es keinen Anlass. Nazis sind unvergleichlich.

    > Übrigens ist das nicht ganz ungefährlich zur Selbstjustiz aufzurufen.

    Habe ich das? Na, da bin ich ja auf Deine "Beweisführung" gespannt.

    > Wenn sich Zeiten und Mehrheiten ändern, dann kann das unter Umständen
    > ziemlich häßlich nach hinten losgehen. ;>

    Das Schöne an Forendiskussionen wie diesen ist immer wieder, dass die Nazis sich nicht entblöden können, sich zu erkennen zu geben.

  14. Re: Wieso dürfen die sowas löschen?

    Autor: love to hate 26.08.10 - 21:02

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > love to hate schrieb:
    >
    > > Ersetze "Nazis" durch eine Bezeichnung einer beliebigen anderen
    > > Menschengruppe,
    >
    > Nein, dafür gibt es keinen Anlass. Nazis sind unvergleichlich.

    Da kann man nichts machen. Mutter Natur hat nicht jeden gleich bedacht. Dafür hast Du sicher andere Begabungen. Vielleicht kannst schön malen?

    > > Übrigens ist das nicht ganz ungefährlich zur Selbstjustiz aufzurufen.
    >
    > Habe ich das? Na, da bin ich ja auf Deine "Beweisführung" gespannt.

    Du enttäuscht mich - keinen Arsch in der Hose?

    > > Wenn sich Zeiten und Mehrheiten ändern, dann kann das unter Umständen
    > > ziemlich häßlich nach hinten losgehen. ;>
    >
    > Das Schöne an Forendiskussionen wie diesen ist immer wieder, dass die Nazis
    > sich nicht entblöden können, sich zu erkennen zu geben.

    Darauf bist Du doch gar nicht angewiesen. Wer "Nazi" ist, bestimmst Du doch sowieso ganz allein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk/IT-Infrastrukturadm- inistration im Prozessnetz
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. IT-Mitarbeiter / Fachinformatiker (m/w/d) First-Level-Support
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim/Karlsruhe)
  3. Stellvertretender Teamleiter Entwicklung (m/w/d)
    Otto Harrandt GmbH, Leutenbach
  4. IT-Administrator Technisches Applikationsmanagement (m/w/d)
    SachsenEnergie AG, Dresden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de