1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwer zu löschen: Neonazi…

Zensurkeule

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zensurkeule

    Autor: NK 24.08.10 - 19:50

    Es ist langsam beängstigend, wie unter dem Vorwand des Jugenschutztes durch Organisationen wie Jugendschutz.net oder FSM.de Zensur im Internet stattfindet.

    So einen Stuss habe ich selten gelesen:
    >"Wenn User menschenverachtenden und antidemokratischen Äußerungen widersprechen, kann das Internet sein Potenzial als freiheitliches und demokratisches Medium entfalten."

  2. Re: Zensurkeule

    Autor: Eve 25.08.10 - 05:48

    Jopp, ich finde das auch sehr gefährlich was da gemacht wird.

    Im Fall von Content von Neonazis kanns mir egitl nur Recht sein.
    Trotzdem ist es meiner Meinung nach falsch soetwas zu löschen, weil es schlicht und einfach Zensur ist.

    Wer legt fest, dass Content von Neonazis gelöscht werden darf?
    Was kommt als nächstes?

    Bald auch Fotos von Metzgereien? ~> Überall Leichenteile vom Schwein etc.
    Sozialkritische Filme? ~> Zeitgeist, Venus Project
    Wikileaks? ~> Das Hubschraubervideo war sehr bedrückend. Kinder die so eine Hinrictung ansehen müssen wären fürs Leben gezeichnet.

  3. Re: Zensurkeule

    Autor: Youssarian 25.08.10 - 07:17

    Eve schrieb:

    > Trotzdem ist es meiner Meinung nach falsch soetwas zu löschen, weil es
    > schlicht und einfach Zensur ist.

    Das Löschen rechtswidriger Inhalte nach deren Veröffentlichung ist keine Zensur sondern einfach nur das Löschen rechtswidriger Inhalte. Zensur liegt ausschließlich dann vor, wenn Inhalte vor der Veröffentlichung geprüft und dann nicht oder gekürzt oder verändert veröffentlicht werden. (Das Wort "Vorabzensur" ist ein Pleonasmus.)

    > Wer legt fest, dass Content von Neonazis gelöscht werden darf?

    Das Gesetz.

    > Was kommt als nächstes?

    Frag lieber "wer".

  4. Re: Zensurkeule

    Autor: WTS 25.08.10 - 07:24

    Und wer macht das Gesetz?
    Frei denkende Menschen ohne voreingenommene Einstellung? Nein...

  5. Re: Zensurkeule

    Autor: Youssarian 25.08.10 - 07:29

    WTS schrieb:

    > Und wer macht das Gesetz?

    Der Staat.

    > Frei denkende Menschen ohne voreingenommene Einstellung?

    Eine Unvoreingenommenheit gibt es nicht bzw. ansatzweise nur bei kleinen Kindern. Selbstverständlich bin auch ich durch die Kenntnis der Geschichte (hier: der des Dritten Reichs) voreingenommen. Wie sollte es auch anders sein?

  6. Re: Zensurkeule

    Autor: Wikipedia 25.08.10 - 08:55

    Dein Link auf Pleonasmus ist wenig überzeugend, wenn Wikipedia gleichzeitig zwischen "Vorzensur" und "Nachzensur" unterscheidet.

  7. Re: Zensurkeule

    Autor: Meinungsfreiheithoch3 25.08.10 - 09:03

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Löschen rechtswidriger Inhalte nach deren Veröffentlichung ist keine
    > Zensur sondern einfach nur das Löschen rechtswidriger Inhalte.
    >
    Dir ist aber schon klar das das meiste nur in DTL rechtswidrig ist während es in fast allen Ländern der Erde von der Meinungsfreiheit abgedeckt ist.

  8. Re: Zensurkeule

    Autor: Preston 25.08.10 - 09:38

    Meinungsfreiheithoch3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist aber schon klar das das meiste nur in DTL rechtswidrig ist während
    > es in fast allen Ländern der Erde von der Meinungsfreiheit abgedeckt ist.

    Stimmt:
    das Leugnen des Holocaust ist in fast allen islamischen Ländern erlaubt.
    Dafür mögen sie nicht so sehr, wenn Du Dich über Allah lustig machst...

    Nun im Ernst:
    glaubst Du wirklich an den Mist mit "Meinungsfreiheit"?
    In JEDEM Land der Erde gibt es Grenzen für die Meinungsfreiheit.
    Bei uns ist es der Holocaust - und, wie ich finde, zurecht (weil es die
    Opfer beleidigt). Da gibt es keine "Freiheit" mehr; es gibt auch keine
    Freiheit zu stehlen, zu vergewaltigen - oder Leute über den Haufen zu fahren.
    Außer natürlich in Videospielen - und die verwechseln hier manche mit der
    Realität.

  9. Re: Zensurkeule

    Autor: DerKeks 25.08.10 - 09:49

    Eine Demokratie muss sowas abkönnen, hier muss bei der Bildung und im Sozialen Raum nachgebessert werden.

    Stoppschilddemiokratie funktioniert nicht.

    Die MI meint auch mit ihren Urheberrechtsgesetzen kann sie was anrichten.

    Seid ihr denn wirklich so Naiv?

    Was kommt denn dann? Stoppschild für "rechtswiedrige" Inhalte?
    Surfst du zu oft drauf wird dir dein Internet gesperrt damit du vor dem bösen Internet beschützt wirst?

    Am besten doch ein "Deutschlandnet"...

  10. Re: Zensurkeule

    Autor: Preston 25.08.10 - 10:02

    DerKeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die MI meint auch mit ihren Urheberrechtsgesetzen kann sie was anrichten.
    > Seid ihr denn wirklich so Naiv?

    Oh, in England und Frankreich wird Uerheberrechtverletzern demnächst einfach
    der Anschluß gesperrt - billiger als ein Straf- oder Zivilverfahren und wahrscheinlich
    viel effektiver; das ist so, wie wenn Dir Dein Stromunternehmen den Saft abstellt,
    weil Du zuviel verbraucht hast. Die dürfen das; denn sie bezahlen das Internet.
    Sie bauen die Rechenzentren, verlegen die Leitungen, beschäftigen die Techniker.
    Glaubst Du im Ernst, ein paar Kleinkriminelle (=Datendiebe) können bestimmen, wo's
    langgeht?

  11. Re: Zensurkeule

    Autor: Youssarian 25.08.10 - 10:35

    Anonymous schrieb:

    > Dein Link auf Pleonasmus ist wenig überzeugend, wenn Wikipedia gleichzeitig
    > zwischen "Vorzensur" und "Nachzensur" unterscheidet.

    Ich verlinkte auf einen Artikel der Wikipedia, der einen Fachbegriff erläutert. Dadurch habe ich weder die Wikipedia als Ganzes noch gar konkrete, andere Artikel der Wikipedia in irgendeiner Weise geadelt. Ich denke, dass Du das auch weißt. Du möchtest einfach nur widersprechen, weißt aber nicht so genau, wie. Richtig? :-)

  12. Re: Zensurkeule

    Autor: Youssarian 25.08.10 - 10:45

    Meinungsfreiheithoch3 schrieb:

    >> Das Löschen rechtswidriger Inhalte nach deren Veröffentlichung
    >> ist keine Zensur sondern einfach nur das Löschen rechtswidriger
    >> Inhalte.

    > Dir ist aber schon klar das das meiste nur in DTL rechtswidrig ist
    > während es in fast allen Ländern der Erde von der Meinungsfreiheit
    > abgedeckt ist.

    Bitte erst http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetze_gegen_Holocaustleugnung lesen, bevor Du Dich zu weit aus dem Fenster lehnst. Danach befasst Du Dich dann einmal mit der internationalen Situation der Meinungs- respektive Redefreiheit. Auf die Situation in den meisten islamisch geprägten Ländern wurdest Du ja schon hingewiesen, Du kannst Dir dieses Thema aber auch anhand der Beispiele Russland, China und Nordkorea erarbeiten.

  13. Re: Zensurkeule

    Autor: Youssarian 25.08.10 - 10:48

    DerKeks schrieb:

    > Stoppschilddemiokratie funktioniert nicht.

    Eine Toleranz, die selbst die Intoleranten duldet, schafft sich selbst ab. Ein "Stoppschild" reicht da oft nicht hin und wäre allenfalls eine ultima ratio, wenn die bewährten Mittel - Ergreifung und Bestrafung der Täter - nicht angewwendet werden können.

    > Die MI meint auch mit ihren Urheberrechtsgesetzen kann sie was anrichten.

    Du wechselt das Thema. Ich habe zwar auch etwas gegen die Kopierdiebe, aber mit nazis gehören sie sicher nicht in einen Topf.

  14. Re: Zensurkeule

    Autor: Voltaire 25.08.10 - 11:11

    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
    Voltaire

  15. Re: Zensurkeule

    Autor: Loolig 25.08.10 - 11:17

    Das sind ja glatt 15 von 193 Staaten.. und auch wenn die Leugnung natürlich zu verurteilen ist, so ist es dennoch eine Einschränkung der Meinungsfreiheit...auch wenn es einem nicht gefällt.

  16. Re: Zensurkeule

    Autor: Geschichtsverdreher 25.08.10 - 11:24

    Ich bin nun wirklich kein rechter, aber wer seine histroische Bildung aus Guido Knopp Dokus hat kann auch nicht behaupten die historischen Fakten zu kennen.
    Besonders die Rollen von Russland und England zum Kriegsbeginn werden in schöner Regelmäßigkeit ignoriert. Z.B. die Aufteilung Polens in einen deutschen und einen russischen Teil und die Gründe dafür hab ich bisher in keiner Doku gesehen..sowas kann man nur nachlesen.. klar trifft uns die Hauptschuld aber es gab doch noch einige andere Staaten die den Krieg mit provoziert haben.

    Geschichte wird aber von den Gewinnern gemacht.

  17. Nachtrag

    Autor: Voltaire 25.08.10 - 11:36

    Im Dritten Reich war das Äußern der "Meinung" Antisemitismus nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht.
    Und das Äußern gegenteiliger Meinungen war nicht nur nicht erwünscht, sondern endete mit gesellschaftlichen Repressalien, Verfolgung, etc.
    So werden zunächst verschrobene Mehrheitsmeinungen und am Ende Auschwitz möglich.

    Nach Auschwitz gibt es kaum ein klügeres Zitat als das Voltaires. Die Gegenbewegungen der heutigen Sozialdesigner in ihrem "Kampf gegen Rechts", die mit Symbolverboten, Zitatverboten, Vokabelverboten (kein "Neger" in Pipi Langstrumpf, etc.) ernsthaft glauben, einen Beitrag für eine freiheitliche Gesellschaft zu leisten, befinden sich tatsächlich auf demselben Pfad wie die Nazis. Subtiler vielleicht, ohne Todesdrohung, auf gesellschaftliche Ächtung Ungehorsamer beschränkt. Aber definitiv genauso diskursresistent und totalitär.

  18. Re: Nachtrag

    Autor: Azz 25.08.10 - 13:09

    Vollste Zustimmung!
    Die Meisten sind aber nicht in der Lage das zu erkennen. Denn man selbst hat ja immer am meisten Recht...

  19. Re: Zensurkeule

    Autor: DerKeks 25.08.10 - 15:41

    > Du wechselt das Thema. Ich habe zwar auch etwas gegen die Kopierdiebe, aber
    > mit nazis gehören sie sicher nicht in einen Topf.

    Der Effekt belibt der selbe. Um im internet wirklich verbreitung einzudämmen geht es nur darüebr das man das internet selbst eindämmt.

    Dan bekommen wir eben von der MI kontrolliertes durch den Staat vorgegebenes propagandanet.

    Selbst in China funktioniert das nicht.

    Google kann nicht die Erziehung unserer Kinder übernehmen, oder irgend eine "Stelle" wie jugendschutz.net

  20. Re: Zensurkeule

    Autor: DerKeks 25.08.10 - 15:42

    Mann, ist meine Rechtschreibung heute beschissen O_o

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadtverwaltung Uhingen, Uhingen
  3. Senior Cloud Engineer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern (Home-Office möglich)
  4. Datenschutzkoordinator (m/w/d)
    S-Kreditpartner GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. A40 TR Over-Ear-Headset PC, PS5,PS4 fjür 135,99€ + MixAmp Pro TR für 225,99€, A50...
  2. Die Top Deals am Black Friday bei Amazon, Media Markt, Otto & Co.
  3. 167,96€ bei Mindfactory (Bestpreis)
  4. (u. a. Forza Horizon 5 (Windows PC oder Xbox One / Series X|S Download Code) für 45,99€, PSN...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de