1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scraping des…
  6. Them…

Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: glmuser 04.08.22 - 17:46

    > Ob die Daten nun bei Facebook oder im Telefonbuch stehen, macht kein
    > Unterschied. Wer damit ein Problem hat, sollte halt auch nicht im
    > Telefonbuch stehen. Deswegen stehe ich auch nicht im Telefonbuch, weil ich
    > ein Problem damit habe, wenn die Daten nicht unter meiner Kontrolle stehen.
    Viele wurden ins Telefonbuch eingetragen bevor es das Internet gab, oder auch jetzt, ohne dass explizit nachgefragt wurde. Bisher war es immer ein opt-out.
    Zuvor konnte man üblicherweise nur die Telefonnummern der Leute der unmittelbaren Umgebung herausfinden.
    Auch die ersten Telefon-CDs waren umstritten.

    > Und allgemein, diese Spitzfindigkeit ob Daten von einem Menschen oder von
    > der Maschine ausgelesen werden, ist doch lächerlich.
    Sehe ich anders. Gerade mit automatisierten Methoden die heute immer populärer werden sind Zusammenhänge ersichtlich die es früher nicht waren.
    Gerade die sozialen Medien und Werbenetzwerke sind genau deswegen in der Kritik, weil sie so allumfassende Profile erstellen, die so viel über dich verraten, was ein Mensch niemals leisten könnte.
    Dann wird auch immer mehr anhand dieser Daten automatisiert entschieden und ein Scoring erzeugt.

    Daten die über einen gesammelt werden ist schwer zu kontrollieren. Dies passiert vielfältig (auch jetzt noch) ohne Zustimmung. In anderen Fällen ist es notwendig die Daten zu teilen, sonst gibt es keine Leistungen / Zugang zu vielen, auch offiziellen/staatlichen Diensten.

    > Fakt ist diese Daten
    > sind und müssen anscheinend öffentlich abrufbar sein. Jemand der
    > Schindluder damit treiben will, interessiert sich doch nicht dafür. Einen
    > effektiven Schutz gibt es nicht, es macht nur den Prozess langsamer. Damit
    > stoppt man keinen Scammer in Asien.
    Das mag in dem konkreten Fall stimmen, die grundsätzliche Kritik bleibt aber korrekt.

    Und nur weil es Kriminelle nicht daran hindert, muss man die Gelegenheit auch nicht unnötig bieten. Ist wie mit Türschlössern. Mit ein wenig Übung knackbar, trotzdem verwenden wir sie, und es hilft tatsächlich im allgemeinen.

    Nicht gegen Leute die es gezielt und außdauernd planen, aber das ist bei fast allem so.

    Grundsätzlich bin ich für das Projekt, aber ein bisschen Verständnis für andere Positionen schadet nicht. Immer dieser verhärteten Fronten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.22 17:57 durch glmuser.

  2. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: Sharra 04.08.22 - 18:14

    Daran ist absolut NICHTS illegal. Es sei denn natürlich du fragst einen der damit beschäftigten Beamten, die von Tuten und Blasen sowieso keine Ahnung, und auch keinen Bock haben, sich mit der Materie überhaupt zu beschäftigen. Denen fällt irgend eine dämliche "Begründung" schon ein, warum das nicht ginge. Diese wird ihnen dann von jedem beliebigen Gericht (Exklusive LG HH und LG München) um die Ohren gehauen.

  3. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: theFiend 04.08.22 - 18:51

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mir fällt laut DSGVO und TTDSG kein Paragraf ein, welcher so einen Vorgang
    > legal legitimieren würde, denn:

    Uh krass, wenn mir das mal einer gesagt hätte, das die ganzen Registerauszüge, Geschäftsdatensammlungen und Auskunfteien ein illegales Geschäft betreiben.... hätten wir den Export schon vor jahren einstellen können :P

  4. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: root666 04.08.22 - 20:00

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was würdet ihr davon halten wenn jemand aus dem Telefonbuch eueren Namen,
    > Adresse und Telefonnummer nimmt und damit Profile bei Google und Facebook
    > anlegt, um die öffentlich einsehbaren Daten zu speichern. Wäre also OK für
    > euch?

    Naja, wer das nicht will, darf halt nicht im Handelsregister stehen.

  5. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: Magroll 04.08.22 - 20:13

    Schonmal von klickte und ähnlichen Diensten gehört, da gibt es zig Dienste die damit viel Geld verdienen / verdient haben. Die stellen das natürlich nicht auf Facebook, was soll es da auch ist ja eh öffentlich im Telefonbuch?

  6. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: Sharra 04.08.22 - 20:13

    root666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bermuda.06 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was würdet ihr davon halten wenn jemand aus dem Telefonbuch eueren
    > Namen,
    > > Adresse und Telefonnummer nimmt und damit Profile bei Google und
    > Facebook
    > > anlegt, um die öffentlich einsehbaren Daten zu speichern. Wäre also OK
    > für
    > > euch?
    >
    > Naja, wer das nicht will, darf halt nicht im Handelsregister stehen.

    Handelsregister ist verpflichtend. Telefonbuch nicht.

  7. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: mfeldt 04.08.22 - 20:51

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was würdet ihr davon halten wenn jemand aus dem Telefonbuch eueren Namen,
    > Adresse und Telefonnummer nimmt und damit Profile bei Google und Facebook
    > anlegt, um die öffentlich einsehbaren Daten zu speichern. Wäre also OK für
    > euch?

    Das wurde doch, als es noch Telefonbücher gab, genau so gemacht, oder? Also die Inhalte von CDs ins Netz gestellt, um sie eben öffentlich Zugänglich zu machen.

    Aber ich sehe schon Transparenz fordert man in diesem Land nur von " denen da oben"(TM), selbst - auf gar keinen Fall!

  8. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: mnementh 04.08.22 - 20:59

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Darstellung, dass es sich um einen Graubereich handelt, finde ich doch
    > arg geschönt.
    >
    > Mir fällt laut DSGVO und TTDSG kein Paragraf ein, welcher so einen Vorgang
    > legal legitimieren würde, denn:
    >
    Sorry, seit wann ist verboten was nicht explizit erlaubt ist? Ich dachte es wäre andersherum.

    > 1. Es wird unsachgemäß auf die Server des Ministeriums zugegriffen
    Es wird eine öffentliche Webseite abgerufen.

    > 2. Die Daten der betroffenen Personen werden ohne Zustimmung ausgelesen,
    > weiterverarbeitet (!) und modifiziert
    Die Daten wurden mit Absegnung eines Datenschutzbeauftragten öffentlich bereitgestellt.

    > 3. Die Daten werden auf anderen Servern gespeichert. Dem hat keine
    > betroffene Person zugestimmt
    Wenn Du die Webseite auf Deinem rechner aufmachst werden da Daten gespeichert. Das liegt in der Natur der Dinge.

    > 4. Die Daten werden einem anderen Zweck zugeführt. Auch dem hat keiner
    > zugestimmt.
    >
    Hat niemand? Wo ist der Paragraph, der die Zweckgebundenheit des Handelsregisters festlegt?

    > Es wäre ja mal interessant, ob die Leute wenigstens einen Paragrafen nennen
    > können, mit dem sie glauben, dass das was sie machen legal ist.
    >
    Völlig irrelevant. Nenne einen Paragraphen nach dem das illegal ist. Denn das ist was in unserem Rechtssystem relevant ist.

    > Wer so mit sensiblen Bürgerdaten umgeht, gehört verklagt und verurteilt
    Bürgerdaten? Wir sprechen vom Handelsregister.

  9. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: Bermuda.06 04.08.22 - 22:18

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wer so mit sensiblen Bürgerdaten umgeht, gehört verklagt und verurteilt
    > Bürgerdaten? Wir sprechen vom Handelsregister.

    Was sind Geschäftsinhaber, Geschäftsführer, Prokuristen denn sonst, wenn es keine Bürger sind? Außerirdische?

  10. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: bananensaft 04.08.22 - 22:55

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Wer so mit sensiblen Bürgerdaten umgeht, gehört verklagt und
    > verurteilt
    > > Bürgerdaten? Wir sprechen vom Handelsregister.
    >
    > Was sind Geschäftsinhaber, Geschäftsführer, Prokuristen denn sonst, wenn es
    > keine Bürger sind? Außerirdische?
    Du hast keine Ahnung, lass es einfach. Das ist komplett legal.

  11. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: Bermuda.06 04.08.22 - 23:33

    bananensaft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bermuda.06 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mnementh schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Wer so mit sensiblen Bürgerdaten umgeht, gehört verklagt und
    > > verurteilt
    > > > Bürgerdaten? Wir sprechen vom Handelsregister.
    > >
    > > Was sind Geschäftsinhaber, Geschäftsführer, Prokuristen denn sonst, wenn
    > es
    > > keine Bürger sind? Außerirdische?
    > Du hast keine Ahnung, lass es einfach. Das ist komplett legal.

    Wenn die Argumente ausgehen kommen solche Sprüche...

  12. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: mnementh 04.08.22 - 23:53

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Wer so mit sensiblen Bürgerdaten umgeht, gehört verklagt und
    > verurteilt
    > > Bürgerdaten? Wir sprechen vom Handelsregister.
    >
    > Was sind Geschäftsinhaber, Geschäftsführer, Prokuristen denn sonst, wenn es
    > keine Bürger sind? Außerirdische?
    Es geht hier nicht um ihre Privatdaten, sondern um Firmendaten. Hlr auf so zu tun als wären Firmen das gleiche wie Menschen.

    Zudem tust Du so, als würden die Daten erst durch dieses Projekt öffentlich werden. Aber diese Daten *sind* bereits öffentlich, jeder kann sie einsehen, im Handelregister. Das Projekt ändert daran exakt gar nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.22 23:56 durch mnementh.

  13. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: achimhansen 05.08.22 - 01:49

    Im Handelsregister können u.a. die Gesellschafterlisten abgefragt werden.

    Dort steht der Vor- und Nachname, Geburtsdatum und die Anschrift aller Gesellschafter.

    Anders als beim Telefonbuch gibt es kein Wahlrecht, ob die Daten veröffentlicht werden oder nicht. Sondern sie werden zwingend veröffentlicht.

    Ich halte es auch für einen großen Unterschied ob die Daten in einer Einzelabfrage auf der amtlichen Seite abgerufen werden können, wenn jemand ein berechtigtes Interesse an der Information hat oder ob ein Dump aller personenbezogenen Daten auf AWS oder sonstwo im Internet landet.

    Kann jeder gerne mal ausprobieren: Geht auf handelsregister.de und schaut Euch beispielsweise die Gesellschafter der Golem Media GmbH an.

  14. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 05.08.22 - 06:01

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo.ist.der.käsetoast schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bermuda.06 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > blabla
    > >
    > >
    > > Deine ganze Argumentstion stützt auf der falschen Annahme, dass es hier
    > um
    > > private Daten handelt.
    > >
    > > Es sind öffentliche Daten.
    >
    > Deine Argumentation stützt auf der falschen Wissenslage, dass du dich nicht
    > mit der DSGVO beschäftigt hast.


    Im Gegensatz zu dir habe ich die DSGVO gelesen, ich bin Datenschutzverantwortlicher in einem Unternehmen.

    Daher weiß ich auch, dass dies hier öffentliche Daten sind.

  15. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: 49er 05.08.22 - 07:43

    Das ist doch genau der Unterschied:

    Einzelabfrage nach Auswahl des Unternehmens: Erlaubt

    Suche nach „alle Eintragungen zu Herrn xy“ nicht erlaubt.


    Das ist wie wenn ich daraus ableite, dass nur weil an jeder Haustür ein Namensschild steht, ich daraus eine bundesweite Datenbank mit allen Bewohnern machen darf.

  16. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: Maddix 05.08.22 - 07:47

    achimhansen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Handelsregister können u.a. die Gesellschafterlisten abgefragt werden.
    >
    > Dort steht der Vor- und Nachname, Geburtsdatum und die Anschrift aller
    > Gesellschafter.
    >
    > Anders als beim Telefonbuch gibt es kein Wahlrecht, ob die Daten
    > veröffentlicht werden oder nicht. Sondern sie werden zwingend
    > veröffentlicht.
    >
    > Ich halte es auch für einen großen Unterschied ob die Daten in einer
    > Einzelabfrage auf der amtlichen Seite abgerufen werden können, wenn jemand
    > ein berechtigtes Interesse an der Information hat oder ob ein Dump aller
    > personenbezogenen Daten auf AWS oder sonstwo im Internet landet.
    >
    > Kann jeder gerne mal ausprobieren: Geht auf handelsregister.de und schaut
    > Euch beispielsweise die Gesellschafter der Golem Media GmbH an.

    Das ist alles korrekt. Mit Eintrag ins Handelsregister hast du als Bürger jedoch der Verarbeitung der Daten durch die jeweilige Stelle zugestimmt. Du hast dich auch den entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen zu fügen. Wenn diese Daten nun öffentlich sind (was sie im Übrigen schon lange hätten sein müssen), dann ist das lustigerweise alles rechtens. Und wenn dort deine Kontonummer stehen würde, egal.

    Im Zweifel muss abgewägt werden, welche Interessen überwiegen: die des Einzelnen an Informationen über (evtl.) korrupte Machenschaften, ODER die des Einzelnen an seinen Daten (die er mit rund 50%er Wahrscheinlichkeit sowie auf FB irgendwo online gestellt hat). Gerade bei so staatl. Stellen und Auskunfteien ist es sehr schwer, die komplette DSGVO anzuwenden. Recht auf vergessen- und gelöscht-werden? Bei einem gesetzlich verpflichtenden Register schwer umsetzbar.

  17. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: Maddix 05.08.22 - 07:48

    49er schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch genau der Unterschied:
    >
    > Einzelabfrage nach Auswahl des Unternehmens: Erlaubt
    >
    > Suche nach „alle Eintragungen zu Herrn xy“ nicht erlaubt.
    >
    > Das ist wie wenn ich daraus ableite, dass nur weil an jeder Haustür ein
    > Namensschild steht, ich daraus eine bundesweite Datenbank mit allen
    > Bewohnern machen darf.

    Warum darfst du das nicht? Was explizit verbietet dir es, diese Datenbank zu erstellen?

  18. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: Extrawurst 05.08.22 - 08:16

    CombatCookie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bermuda.06 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es wäre ja mal interessant, ob die Leute wenigstens einen Paragrafen
    > nennen
    > > können, mit dem sie glauben, dass das was sie machen legal ist.
    >
    > §9(1) HGB.

    Und natürlich reagiert der OP nicht auf diese direkte Antwort :^)

  19. Re: Hoffentlich wird das Projekt schnell verklagt

    Autor: mixedfrog 05.08.22 - 08:30

    49er schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch genau der Unterschied:
    >
    > Einzelabfrage nach Auswahl des Unternehmens: Erlaubt

    Zum Beispiel sowas: https://www.northdata.de/Golem+Media+GmbH,+Berlin/Amtsgericht+Charlottenburg+%28Berlin%29+HRB+95318+B

    > Suche nach „alle Eintragungen zu Herrn xy“ nicht erlaubt.

    Das hier ist dann also illegal? https://www.northdata.de/M%C3%BCller,+Christian,+F%C3%BCrth/do5

  20. es sind auch Geburtsdaten und Unterschriften zu finden

    Autor: mal_so 05.08.22 - 08:35

    dekadenzverdikt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier geht es um Geschäftsdaten, nicht um Benutzerdaten von Privatpersonen

    Im Register sind auch die Geburtsdaten und auch Bilder von Unterschriften zu finden.
    Dieses sind Daten von natürlichen Personen, insbesondere wenn man diese Daten aus dem Kontext der Geschäftsdaten herausnimmt.

    z.B. wenn man jetzt mit diesen Daten ein Seite für Geburtstage oder Unterschriften veröffentlicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
  2. Revisor (m/w/d)
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Innovatives Printmanagement
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  4. Projektmitarbeiter*in (m/w/d) Digitalisierung der Hochschulverwaltung im Kompetenzzentrum E-Akte.NRW
    Universität Bielefeld, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (u. a. Last Kids on Earth and the Staff of Doom für 12,99€ statt 39€, PC Building Simulator...
  4. ab 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spieleentwicklung: Editorial trifft Engine bei Ubisoft
Spieleentwicklung
Editorial trifft Engine bei Ubisoft

Newsletter Engines Der oberste Game Designer von Ubisoft hat mit Golem.de über Engines gesprochen. Und: aktuelle Engine-News.
Von Peter Steinlechner


    Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
    Arbeit in der IT
    Depression vorprogrammiert

    ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
    Ein Feature von Andreas Schulte

    1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
    2. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück
    3. Mitarbeiterbewertung in der IT Fair ist schwer

    Retro Computing: Warum habe ich 2001 kein iBook gekauft?
    Retro Computing
    Warum habe ich 2001 kein iBook gekauft?

    Die Geschichte eines PC-Fehlkaufes und ein Blick auf die Apple-Alternative 20 Jahre später.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. OpenCore Legacy Patcher Entwickler wollen MacOS Ventura auf Uralt-Macs bringen
    2. Apple MacOS Ventura kann nicht mehr bei Analog-Modems helfen
    3. Apple MacOS Ventura will Passwörter abschaffen