Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Selbsthilfe: Abschuss einer…

Verhältnismäßigkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verhältnismäßigkeit

    Autor: Hulk 30.04.19 - 09:14

    "... Dieser ging davon aus, dass die Drohne Fotos machen würde und seine Persönlichkeitsrechte verletzt werden könnten. Zudem waren seine zwei kleinen Töchter im Garten."

    Wenn ich also eine Drohne in vollem Flug über den Köpfen meiner Kinder vom Himmel puste, dann kann ja auch gar nichts schiefgehen? Persönlichkeitsrechte über das Recht auf Unversehrtheit der Kinder?

    Kommt das nur mir alles seltsam vor?

  2. Re: Verhältnismäßigkeit

    Autor: ChMu 30.04.19 - 09:22

    Hulk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "... Dieser ging davon aus, dass die Drohne Fotos machen würde und seine
    > Persönlichkeitsrechte verletzt werden könnten. Zudem waren seine zwei
    > kleinen Töchter im Garten."
    >
    > Wenn ich also eine Drohne in vollem Flug über den Köpfen meiner Kinder vom
    > Himmel puste, dann kann ja auch gar nichts schiefgehen?
    > Persönlichkeitsrechte über das Recht auf Unversehrtheit der Kinder?
    >
    > Kommt das nur mir alles seltsam vor?

    Finde ich auch komisch, eine geladene Waffe in Griffweite von zwei kleinen Kindern ist ok, eine “nicht so schnell ausfindig zu machende Drohne” beim Nachbarn aber nicht?
    Was sind denn das fuer Nachbarn?
    Hillibillies die vergessen haben, wie man redet? Erst mal schiessen, was kann schon passieren?

  3. Re: Verhältnismäßigkeit

    Autor: Eheran 30.04.19 - 12:02

    >Finde ich auch komisch, eine geladene Waffe in Griffweite von zwei kleinen Kindern ist ok
    Woher habt ihr solche Infos eig.? Ich finde dazu nichts... Quelle bitte angeben.

  4. Re: Verhältnismäßigkeit

    Autor: Muhaha 30.04.19 - 13:25

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Finde ich auch komisch, eine geladene Waffe in Griffweite von zwei kleinen
    > Kindern ist ok, eine “nicht so schnell ausfindig zu machende
    > Drohne” beim Nachbarn aber nicht?

    Hier geht es um ein Luftgewehr und nicht um eine gemäß Gesetz definierte Schusswaffe.

  5. Re: Verhältnismäßigkeit

    Autor: ChMu 30.04.19 - 15:22

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Finde ich auch komisch, eine geladene Waffe in Griffweite von zwei
    > kleinen
    > > Kindern ist ok, eine “nicht so schnell ausfindig zu machende
    > > Drohne” beim Nachbarn aber nicht?
    >
    > Hier geht es um ein Luftgewehr und nicht um eine gemäß Gesetz definierte
    > Schusswaffe.

    Ach so, dann ist ja alles gut.

    https://www.abendblatt.de/vermischtes/article108519980/Fuenfjaehriger-schiesst-sich-mit-Luftgewehr-in-den-Kopf.html

    https://web.de/magazine/panorama/junge-berlin-angeschossen-gefaehrlich-luftgewehre-30523722

    https://www.all4shooters.com/de/shooting/buechsen/gamo-g-magnum-1250-luftgewehr/#

    Hat in der grossen Version einen Toetungs Radius von immerhin 1km.

    https://www.eximum.de/die-9-staerksten-luftgewehre-der-welt/

    Aber wie gesagt, sind ja nur Luft Gewehre. Und Du meinst Du kannst eine ordentliche Drohne mit nem 7,5 Jule Spielzeug vom Himmel holen? Nein, da brauchts schon was richtiges und ja, das ist in Deutschland legal, vorausgesetzt man erfuellt die Auflagen.
    Diese Dinger werden auch in Deutschland als “scharfe Waffe” bewertet.
    Zu Recht.

    Das runterholen der Drohne mag rechtmaessig sein, zumindest nach Meinung dieses kleinen Gerichts. Die Art und Weise wie das passiert ist, ist eine ganz andere Geschichte. Der Typ der die Drohne in Nachbars Garten geflogen hat, verdient es zumindest seine Drohne zu verlieren. Allerdings wuerde ich statt Schadensersatz (das ist wirklich bloed) Strafanzeige wegen versuchten Totschlags stellen. Wer weiss wo die Projetile am Ende ankommen?

  6. Re: Verhältnismäßigkeit

    Autor: peh.guevara 30.04.19 - 15:31

    ChMu schrieb:
    > Aber wie gesagt, sind ja nur Luft Gewehre. Und Du meinst Du kannst eine
    > ordentliche Drohne mit nem 7,5 Jule Spielzeug vom Himmel holen?

    Ähm, ja kannst du definitiv. Das schlägt locker durch ne Plastikhülle und ein Board einer Drohne. Und ja auch frei verkäufliche Luftgewehre (mit F Gekennzeichnet und max. 7,5 Jule) fallen in Deutschland unter das Waffengesetz.

  7. Re: Verhältnismäßigkeit

    Autor: Muhaha 30.04.19 - 15:41

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber wie gesagt, sind ja nur Luft Gewehre.

    Ich rede vom Gesetz und wie dort gefährliche Schusswaffen definiert werden und nicht davon, welche irren Umstände zusammenkommen müssen, damit sich jemand mit einem harmlosen Luftgewehr ernsthaft verletzen kann. Denn ich kann mich auch mit einem Teelöffel umbringen, wenn ich motiviert genug bin oder mir blöderweise versehentlich einen durchs Auge ins Hirn jage.

    > Und Du meinst Du kannst eine
    > ordentliche Drohne mit nem 7,5 Jule Spielzeug vom Himmel holen?

    Der Beklagte hat genau dies offenbar getan. Mit einem Luftgewehr.

    War dann wohl keine "ordentliche" Drohne, nicht wahr?

  8. Re: Verhältnismäßigkeit

    Autor: ChMu 30.04.19 - 15:50

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aber wie gesagt, sind ja nur Luft Gewehre.
    >
    > Ich rede vom Gesetz und wie dort gefährliche Schusswaffen definiert werden
    > und nicht davon, welche irren Umstände zusammenkommen müssen, damit sich
    > jemand mit einem harmlosen Luftgewehr ernsthaft verletzen kann. Denn ich
    > kann mich auch mit einem Teelöffel umbringen, wenn ich motiviert genug bin
    > oder mir blöderweise versehentlich einen durchs Auge ins Hirn jage.

    Wobei einnTeeloeffel einen anderen Zweck hat.
    >
    > > Und Du meinst Du kannst eine
    > > ordentliche Drohne mit nem 7,5 Jule Spielzeug vom Himmel holen?
    >
    > Der Beklagte hat genau dies offenbar getan. Mit einem Luftgewehr.

    Woher weisst Du das? Weil da Luftgewehr steht? Das heisst nichts. Luftgewehre gibt es auch als Jagtwaffe, mit ueber 300m/s Austritts Geschwindigkeit, mit Mehrschuss Magazin und weiteren “Features” wie .45er Kaliber ua. Nur weil die Waffe, deren Rechtmaessigkeit ect vom Gericht nicht beurteilt wurden, darum ging es ja nicht, ist nicht sichergestellt das die Drohne mit einem Geraet welchem nach 10m die Puste ausgeht, vom Himmel geholt wurde.
    >
    > War dann wohl keine "ordentliche" Drohne, nicht wahr?

    Nein, war kein Spielzeug Gewehr.

  9. Re: Verhältnismäßigkeit

    Autor: Eheran 30.04.19 - 17:52

    >Nein, war kein Spielzeug Gewehr.
    Quelle?

    >Hat in der grossen Version einen Toetungs Radius von immerhin 1km.
    Hat aber halt mit 42J auch 5.6x mehr Energie als ein frei käufliches. Zumal mich die Quelle für 1km interessieren würde, so weit kommt das Geschoss nicht.
    Bei einer Pistole mit noch mal 10x mehr Energie (~500J) klappt es dann schon. 9mmx19 hat 2300m, bei 12.7 mm (50 BMG, über 400x mehr Energie) sind es dann 7200m.
    Für 4.5mm Diabolos mit 7.5J (170m/s) finde ich 250m hier.

    Berechnungen sind leider nicht so einfach, gibt keine schöne Formel, auch wenn man den ballistischen Koeffizienten kennt (etwa 0.03 für einen Flachkopf-Diabolo).
    Interpoliert komme ich mit 42J auf 600m maximale Reichweite.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.19 17:54 durch Eheran.

  10. Re: Verhältnismäßigkeit

    Autor: quineloe 02.05.19 - 10:31

    Küchenmesser sind auch gefährlich, und wie die Rechtslage die verwendete Waffe einstuft ist bei dem Gerichtsverfahren garantiert relevant gewesen.

    Ich vermute, hätte er das Ding mit einer AK-47 abgeschossen wäre das Urteil anders ausgefallen.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  4. Verlag C.H.BECK, München Schwabing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19