Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Selbsthilfe: Abschuss einer…
  6. Thema

Wundert eigentlich nur mich, …

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: Truster 30.04.19 - 14:26

    Hast du schon jemals ein Luftdruckgewehr in der Hand gehalten?

    Ich finde es auch angemessen. Der Vater hat seine Familie bzw. seine Kinder beschützt. Ich hätte genauso gehandelt. Die Reichweiten von Luftdruckgewehren und -pistolen sind überschaubar und nicht zu vergleichen mit "normalen" Waffen.

  2. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: peh.guevara 30.04.19 - 14:50

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du schon jemals ein Luftdruckgewehr in der Hand gehalten?

    Ja hab ich, und ich möchte auf 20 m definitiv nicht von einem Projektil aus einer Luftdruckwaffe getroffen werden. Das ist vielleicht nicht unbedingt sofort tötlich aber durch die Haut geht das allemal.

    > Ich finde es auch angemessen. Der Vater hat seine Familie bzw. seine Kinder
    > beschützt. Ich hätte genauso gehandelt.

    Gen Himmel schießen halte ich troztdem für illegal da er so nicht dafür sorge tragen kann, dass die Kugel nicht außerhalb seines Grundstückes landen *könnte*. Und dazu ist er per Gesetz verpflichtet.

    > Die Reichweiten von
    > Luftdruckgewehren und -pistolen sind überschaubar und nicht zu vergleichen
    > mit "normalen" Waffen.
    Trotzem kann die Kugel mit leichtigkeit die Grundstücksgrenze überschreiten, dies muss durch geignete Sicherheitsmaßnahmen verhindert werden (Gesetz).

  3. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: AIM-9 Sidewinder 30.04.19 - 15:48

    Auf eine Distanz von 20 Metern kann ich schon mit meinem 1,6 Joule Airsoft-Gewehr das Ding runterholen. Dass ein Luftgewehr mit der mehr als vierfachen Kraft die Drohne killt, wundert mich da nicht.

  4. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: ChMu 30.04.19 - 15:56

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf eine Distanz von 20 Metern kann ich schon mit meinem 1,6 Joule
    > Airsoft-Gewehr das Ding runterholen. Dass ein Luftgewehr mit der mehr als
    > vierfachen Kraft die Drohne killt, wundert mich da nicht.


    Auf eine Distanz von 20m triffst Du das Ding mit der Kraft einer Gummi Band Schleuder garantiert nicht. 20m ist sehr weit im Freien uU mit Wind plus dem downwind den die Drohne selbst verursacht. Abgesehen davon, das die Drohne kaum auf die Distanz runtergekommen sein duerfte.
    Ohne Zielvorrichtung, freihaendig ein Ziel von der Groesse eines zwei Euro Stuecks zu treffen, welches sich auch noch bewegt, ist schon eine Leistung.

  5. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: knaxx 30.04.19 - 16:58

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Zielvorrichtung, freihaendig ein Ziel von der Groesse eines zwei Euro
    > Stuecks zu treffen, welches sich auch noch bewegt, ist schon eine Leistung.

    Öhm, was hast du für Vorstellungen von der Größe einer handelsüblichen Kameradrohne in dieser Preisklasse? Die treffbare Fläche ist durchaus größer als ein A4 Blatt, denn es reicht ja, ein Rotorblatt zu beschädigen....

    °l°(,,,,);

  6. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: ChMu 30.04.19 - 20:04

    knaxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ohne Zielvorrichtung, freihaendig ein Ziel von der Groesse eines zwei
    > Euro
    > > Stuecks zu treffen, welches sich auch noch bewegt, ist schon eine
    > Leistung.
    >
    > Öhm, was hast du für Vorstellungen von der Größe einer handelsüblichen
    > Kameradrohne in dieser Preisklasse? Die treffbare Fläche ist durchaus
    > größer als ein A4 Blatt, denn es reicht ja, ein Rotorblatt zu
    > beschädigen....


    Direkt vor Dir ja, A4. Aber halte mal ein A4 Blatt 20m weit weg dann wird das Ziel, welches sich bewegt, sehr viel kleiner. Fuer Dich. Natuerlich behaellt es die gleiche Groesse. Die Rotoren sind idR aus einem weicheren Plastic/ da geht das Pellet durch oder wird abgeschmettert. Du musst schon den Body treffen (bei unseren Drohnen aus Alu) und dann im richtigen Teil einschlagen um auch das Board zu erwischen.
    Hange mal aus Spass eine A4 Zielscheibe unter eine Drohne, fliege sie 20 m weg und 20m hoch und versuche die Zielscheibe zu treffen. Mit nem Luftgewehr. Das kratzt Du nicht mal an. Und keine Angst, der Drohne macht das auch nichts.

  7. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: bazoom 30.04.19 - 21:13

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mw.121124 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bigm schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Egal mit Pfeil und Bogen klappt das auch ganz gut oder ner Armbrust...
    > >
    > > Da würde ich vorsichtig sein mit der Wahl.
    > > Pfeil + Bogen = Sportgerät
    > > Armbrust = Waffe (brauchst Altersnachweis, aber keinen
    > > Waffenschein/Waffenbesitzkarte)
    > >
    > > Gesetzgeber unterscheidet hier hauptsächlich aufgrund der
    > > "Energiespeicherung". Einen gespannten Bogen kannst du schlecht einer
    > > schwächeren Person in die Hand drücken, bei einer gespannten Armbrust
    > ist
    > > das leichter. Anders ausgedrückt: Bei einer Armbrust musst du nur wenig
    > > Energie aufwenden, um viel Energie freizusetzen.
    > > Was ich mich in diesem Zusammenhang immer gefragt habe: Warum Autos
    > nicht
    > > als Waffen gelten (Wenig Energie -> Gaspedal drücken) ...
    >
    > Und was lernen wir daraus?
    > In den USA sind Waffen erlaubt.
    > Jetzt müsste man herausfinden wieviel Straftaten durch Verteidigung mit
    > Waffen verhindert wurden.
    > Alle Welt sieht nur die (wenigen) Amokkläufe...

    In den USA werden jeden Tag(!) über 100 Menschen durch Schusswaffen getötet.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass täglich über 100 Straftaten (Morde) durch den Besitz von Waffen in privater Hand verhindert werden.

    https://www.tagesschau.de/ausland/usa-schusswaffen-tote-101.html

  8. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: eidolon 30.04.19 - 21:52

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den USA geht es da "gezielter" zu.
    > Wo sterben jetzt mehr unbeteiligte? durch Terroranschläge, sonstige
    > böswilligkeiten vs. Waffenbesitz.

    https://heyjackass.com/

    Und das ist nur die Statistik von Chicago...

  9. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: hG0815 01.05.19 - 14:15

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Truster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hast du schon jemals ein Luftdruckgewehr in der Hand gehalten?
    >
    > Ja hab ich, und ich möchte auf 20 m definitiv nicht von einem Projektil aus
    > einer Luftdruckwaffe getroffen werden. Das ist vielleicht nicht unbedingt
    > sofort tötlich aber durch die Haut geht das allemal.

    Nein, das geht nicht durch die Haut, das tut nur ordentlich weh und zerstört Augäpfel wenn es diese ungeschützt trifft. Dass sowas tödlich ausgeht, ist sehr unwahrscheinlich.

    > > Ich finde es auch angemessen. Der Vater hat seine Familie bzw. seine
    > Kinder
    > > beschützt. Ich hätte genauso gehandelt.
    >
    > Gen Himmel schießen halte ich troztdem für illegal da er so nicht dafür
    > sorge tragen kann, dass die Kugel nicht außerhalb seines Grundstückes
    > landen *könnte*. Und dazu ist er per Gesetz verpflichtet.

    Das stimmt grundsätzlich und wenn was passiert kann man ihn auch dafür belangen - und wenn er einen Geranientopf zerstört.

    > > Die Reichweiten von
    > > Luftdruckgewehren und -pistolen sind überschaubar und nicht zu
    > vergleichen
    > > mit "normalen" Waffen.
    > Trotzem kann die Kugel mit leichtigkeit die Grundstücksgrenze
    > überschreiten, dies muss durch geignete Sicherheitsmaßnahmen verhindert
    > werden (Gesetz).

    Das kommt darauf an und ist Ermessenssache, sollte es zu einer Verhandlung kommen.

  10. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: waldschote 01.05.19 - 15:33

    Da er die Drohne getroffen hat, ist das Projektil im eigenen Garten geblieben. Da die Drohne ja auf seinem Grundstück war. Also alles gut.

    Darüber hinaus entscheidet auch der Winkel und die Windverhältnisse darüber ob ein Projektil das Grundstück verlässt oder nicht, wenn man in die Luft schießt.

  11. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: waldschote 01.05.19 - 15:40

    Du hast auch deine Gabeln entsprechend auf zu bewahren, wenn Kinder im Haus sind. Ein Gesetz dafür gibt es afaik aber nicht. Dabei ist eine Gabel in den Händen eines kleinen Kindes gefährlicher als jedes Luftgewehr ;)

  12. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: waldschote 01.05.19 - 15:56

    Da es gesetzlich erlaubt ist... nö

    Aber mich wundert es das es den Nachbarn wundert das ein Mensch auf eine Drohne sehr wütend reagiert, wenn diese unangemeldet über seinem Grundstück auftaucht. Insbesondere wenn die Kinder im Garten spielen. Man weiß nicht wo der Pilot der Drohne ist. Der kann sonst wo sein. Man weiß auch nicht ob die Kamera aufnimmt oder nicht. Und man weiß nicht wo die Bilder dann am Ende landen. Das eigene Haus und der Hof sind noch einmal eine andere Nummer als irgendwo auf öffentlicher Straße.

    Der Nachbar hätte nur einmal kurz bescheid geben können. Das ist jetzt wahrlich nicht zuviel verlangt. Oder man geht mit seiner Drohne auf einen öffentlichen, freien Platz, wo keine Menschen sind, oder die Menschen die Drohne schon von weitem sehen können, inkl. einem selbst um entsprechend die Möglichkeit zu bieten zu reagieren.

    Ich bin wahrlich froh darüber dass das Gericht zu gunsten des Schützen geurteilt hat. Denn nur so kann man auf eine solche Situation schnell reagieren. Die Polizei rufen ist da nämlich komplett Sinnlos. Bis dahin kann sonst was passieren. Die brauch immerhin gern mal deutlich über eine Stunde bis sie dann da ist. Und am Ende kommt dann die Mitteilung das die Ermittlungen ergebnislos eingestellt werden. Das hatte ich nun schon öfters und man bleibt am Ende auf dem Schaden sitzen.

    Er hätte auch einen Stein werfen können. Vom Verletzungsgrad her ist allerdings ein geworfener Stein sehr viel gefährlicher als ein handelsübliches Projektil für eine Luftdruckwaffe.

  13. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: AIM-9 Sidewinder 01.05.19 - 16:24

    Entweder mit gezieltem Treffer (muss man richtig gut sein) oder mit Fullauto.

    Je nach Drone nicht unbedingt leicht, aber definitiv machbar.

    Aufgebohrte Airsoft-Gewehre und Projektile mit höherem Gewicht ziehen die Dinger durchaus vom Himmel.

  14. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: ChMu 01.05.19 - 17:56

    waldschote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich bin wahrlich froh darüber dass das Gericht zu gunsten des Schützen
    > geurteilt hat. Denn nur so kann man auf eine solche Situation schnell
    > reagieren. Die Polizei rufen ist da nämlich komplett Sinnlos. Bis dahin
    > kann sonst was passieren. Die brauch immerhin gern mal deutlich über eine
    > Stunde bis sie dann da ist. Und am Ende kommt dann die Mitteilung das die
    > Ermittlungen ergebnislos eingestellt werden. Das hatte ich nun schon öfters
    > und man bleibt am Ende auf dem Schaden sitzen.
    >
    Also Polizei kommt idR sehr schnell. Bei einem Notruf an einem Drehort waren die Sirenen schon zu hoeren waehrend wir noch am Telefon waren.
    Welcher Schaden ist Dir denn schon oefters durch Drohnen entstanden wo Du trotz Polizei drauf sitzen geblieben bist?

  15. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: gbomacfly 01.05.19 - 18:40

    Flome1404 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > er schießt auf eine Drohne die das Projektil stoppt, dadurch verlässt es
    > das Grundstück nicht.


    Sofern jeder Schuss ein Treffer. Ist aber zu bezweifeln ;)

  16. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: gbomacfly 01.05.19 - 18:45

    hG0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Recht würde ich mir auch jederzeit rausnehmen. Darüber hinaus werde ich
    > das Ggf. auch automatisieren, dann bekommt das Teil eine dicke Ladung ab
    > die es runter zwingt, sobald meine Grundstücksgrenzen überschritten sind
    > (ausgenommen Vermessungsdrohnen die vorher angemeldet wurden).
    >
    > Es ist eine Frechheit die Privatsphäre der Leute so auszuhöhlen und
    > diejenigen, die darauf keine Rücksicht nehmen so wie der Pilot haben mE.
    > harte Sanktionen zu ertragen dafür, bis sie lernen nicht mehr so
    > egoistische Schweine zu sein und kleine Töchter anderer Menschen zu filmen
    > - was für ein Bastard.

    Du weisst woher dass er die Kinder gefilmt hat? Woher weisst du wohin die Kamera ausgerichtet war? Würde mich interessieren ob ich da was überlesen habe oder ob du da was reindichtest.

  17. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: gbomacfly 01.05.19 - 18:48

    waldschote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da er die Drohne getroffen hat, ist das Projektil im eigenen Garten
    > geblieben. Da die Drohne ja auf seinem Grundstück war. Also alles gut.
    >
    > Darüber hinaus entscheidet auch der Winkel und die Windverhältnisse darüber
    > ob ein Projektil das Grundstück verlässt oder nicht, wenn man in die Luft
    > schießt.

    Woher weisst du, wie oft er (daneben) geschossen hat? Ging das aus dem Artikel hervor oder gibt es andere Quellen?

  18. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: waldschote 02.05.19 - 03:23

    Es ist auch nicht näher beschrieben welche Mündungsenergie das Luftgewehr hatte und welches Projektil verwendet wurde. Wenn es z.B. einfache Kugel - Projektile sind, sind die beim herunterfallen noch weniger gefährlich als ein Tannenzapfen.

  19. Re: Wundert eigentlich nur mich, …

    Autor: waldschote 02.05.19 - 03:35

    Nicht durch Drohnen. Aber z.B. durch einen Einbruchsversuch. Durfte mitten in der Nacht über 2h auf die Polizei warten. Nur damit diese dann, recht unprofessionell, Fingerabdrücke nimmt und einem dämliche Fragen stellt.

    Wäre es für die Versicherung nicht besser einen Polizeibericht zu haben, würde ich mir überhaupt nicht die Mühe machen den Notruf zu wählen. Ein Baseballschläger + Licht ist am Ende effektiver als alles andere. Auf dem Schaden bleibt man so oder so sitzen. Und wenn die Versicherung das ganze dann auch noch als Vandalismus deklariert kommt nicht mal die Versicherung dafür auf. Auch schon gehabt.

    Kannste echt in die Tonne treten. Gerufen werden die von mir nur noch um bei der Versicherung mit dem Bericht wedeln zu können. Aber nicht um Hilfestellung leisten zu können. Das endet am Ende sowieso Ergebnislos. Bis jetzt wirklich jedes verdammte mal gewesen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 39€
  3. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52