1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Server: Bahn soll überhöhte…

Ticketpreise

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ticketpreise

    Autor: Emanuele F. 24.07.20 - 06:29

    Vielleicht etwas off topic, aber so gerne ich die Bahn nehmen würde, meistens läuft es bei mir auf Flixbus (im konkreten Fall fast 10x günstiger und aufgrund der Nachtfahrten am Ende auch praktischer) oder auf das Elektro-Leihauto (oft über 2x günstiger, flexibler & schneller) meiner Kleinstadt hinaus. Letzteres ist halt wirklich sehr günstig, 100 km sind immer frei und es wird nach Zeit abgerechnet (1 Stunde knapp 5 Euro, 1,5 Std. knapp 8 Euro, 2 Stunden 10,80 usw. das ganze Wochenende 70 Euro). Verbleiben nur noch wenige Fahrten, die ich tatsächlich mit dem Zug fahre. Das Bayern Ticket und das Quer durchs Land Ticket können lohnend sein, aber meist fehlt die passende Konstellation. Zu halbwegs vertretbaren Fahrtzeiten nach Berlin am Wochenende (Sonntag nachmittags hin, Freitags nachmittags zurück) macht mit der Bahn halt einfach mal 130 Euro "Sparpreis". Da ist man fast versucht, stattdessen für 40 Euro den Flieger zu nehmen, zumal ich nicht weit vom Flughafen wohne.

    Die Bahn alleine wird an den Ticketpreisen nicht schuld sein, aber das Konkurrenzumfeld, zusammen mit dem staatlich subventionierten automobilen Individualverkehr sorgt dafür, dass Bahn fahren meistens unattraktiv ist. Und bevor ich für alle zwei Wochen heimpendeln mit dann ~ 520 Euro einen guten Teil meines Gehalts auf der Straße, pardon Schiene lasse, wird es eben zwangsläufig der Flix oder Blablabus oder eine Mitfahrgelegenheit. Mit Corona blieb mir dann aber teilweise trotzdem nur die Bahn, das hat mich so verärgert, dass ich nun sogar wieder ein eigenes Auto besitze.

  2. Re: Ticketpreise

    Autor: NuTSkuL 24.07.20 - 06:40

    Keine Frage, Bahn passt nicht bei jedem und spontane Langstrecken mit ICE werden da ohne bahncard 50 auch verdammt teuer.
    Ich für meinen Teil mache es oft aus Überzeugung bzw weil ich diese Fahrzeit meist für was sinnvollere nutze.

    Mit flex Preisen zu rechnen bei planbaren heimfahrten finde ich aber dann doch etwas weit hergeholt. Gerade wenn man zeitlich flexibel ist hatte ich zwischen München und Berlin auch schon 1. Klasse super sparpreis für... Ich glaube 32¤.
    Okay, erste Klasse kann man sich in nem leeren Zug zwar sparen, aber da überlege ich tatsächlich nichtmal.
    Auto auf der Beispielstrecke München Berlin musste ich mir zweimal antun. Solange die Bahn nicht 500¤ kostet, fällt das für mich weg.
    Flieger bietet sich in meinem Fall oft an, solange txl angeflogen wird, kommt man aber total gestresst an.

    Ne, dann doch notfalls etwas mehr ausgeben für die Bahn und tatsächlich entspannt ankommen. (ja, auf dieser Strecke hatte ich tatsächlich noch nie eine Verspätung in Bahn Definition)

  3. Re: Ticketpreise

    Autor: Emanuele F. 24.07.20 - 09:39

    Ich wohne (in Bayern) aber nicht direkt in München, sondern ländlich. Die 135 Euro einfach sind tatsächlich das Günstigste, das mir jemals angezeigt wurde, auch wenn ich schon Wochen im Voraus geschaut habe, zu bestimmten Uhrzeiten sind es dann auch gerne mal über 200. Einzige Ausnahme das "Quer durchs Land Ticket", wo sich der Zeitverlust nach Leipzig (etwas über 6 Stunden Fahrt) noch in Grenzen hält, man aber bis nach Berlin einen ganzen Tag unterwegs ist (oder schlimmer, wenn Verspätungen dazukommen). An für sich würde ich gerne die Bahn nehmen, aber für so viel Geld muss ich es für mich definitiv ausschließen!

    Klar könnte ich mein Haus in Bayern verkaufen/vermieten und meinen Lebensmittelpunkt komplett nach Berlin legen, aber soweit bin ich noch nicht und das hat verschiedene Gründe.

  4. Re: Ticketpreise

    Autor: Emanuele F. 24.07.20 - 09:45

    Fliegen tue ich ebenfalls ungerne, ebenso wenig wie weite Strecken mit dem Auto fahren. Andererseits kann ich mit dem Auto auch viel mehr Sachen mitnehmen, bin zeitlich flexibler und kann damit auch mal zum Baumarkt. Dabei war ich eigentlich schon ein Jahr lang autofrei...

  5. Re: Ticketpreise

    Autor: richtchri 24.07.20 - 18:02

    Seit dem die Flieger am Boden parken müssen, haben sich die Preise für Berlin-München Fast verdoppelt. Während ich für meine Anreise am Montag sonst bei 60¤ pro Strecke lag, sind es jetzt mal eben 110-120¤/ pro fahrt. Läuft bei der Bahn :)

  6. Re: Ticketpreise

    Autor: Emanuele F. 25.07.20 - 02:12

    richtchri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit dem die Flieger am Boden parken müssen, haben sich die Preise für
    > Berlin-München Fast verdoppelt. Während ich für meine Anreise am Montag
    > sonst bei 60¤ pro Strecke lag, sind es jetzt mal eben 110-120¤/ pro fahrt.
    > Läuft bei der Bahn :)

    Meiner Meinung nach schaden nicht nur hohe, sondern auch stark schwankende Preise der Bahn. Mit der Bahn verband man mal Verlässlichkeit, nicht nur in Bezug auf die Pünktlichkeit der Züge.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALTANA Management Services GmbH, Wesel bei Düsseldorf
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Deutsches Patent- und Markenamt, Jena
  4. wenglorMEL GmbH, Eching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...
  2. 32,99€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
Das Duell der Purismus-Pedelecs

Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
Ein Praxistest von Martin Wolf

  1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
  2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
  3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis
    Geforce RTX 3080 im Test
    Doppelte Leistung zum gleichen Preis

    Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Nvidia Ampere Roadmap zeigt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte
    2. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"
    3. Geforce RTX 3080 Wir legen die Karten offen