1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Silent Circle: PGP-Gründer und…

Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: genab.de 31.10.13 - 09:35

    Ich denke mir dass es dann keinen sinn mach, diese Mails per android oder Windows System abzurufen, weil dann ja wieder ein System vorhanden ist, das ausgespäht werden kann.

    und wer will heutzutage noch Webmail im Browser nutzen

  2. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: r3bel 31.10.13 - 09:46

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mir dass es dann keinen sinn mach, diese Mails per android oder
    > Windows System abzurufen, weil dann ja wieder ein System vorhanden ist, das
    > ausgespäht werden kann.
    >
    > und wer will heutzutage noch Webmail im Browser nutzen

    Ich habe einen eigenen Server mit Webmail (zusätzlich zu IMAPS/SMTPS), da würde mich das Thema doch sehr interessieren. Außerdem würde die Verschlüsselung, selbst bei unsicheren Host-Systemen, die Übertragung an sich sicher machen. Ich glaube kaum das jeder einzelne Host, nur weil er abgehört werden kann, auch überwacht wird. Ein großer Teil des Mitschneidens findet an den Übertragungswegen statt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.13 09:47 durch r3bel.

  3. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: violator 31.10.13 - 09:53

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wer will heutzutage noch Webmail im Browser nutzen

    Leute ohne Smartphone, die grad nicht an ihrem eigenen Rechner sitzen?

  4. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: Tweak90 31.10.13 - 09:55

    Wer nutzt noch EMail Clients?! Zumindest am pc? Outlook und Thunderbird? Nein danke... Outlook zu teuer und inzwischen zu undurchsichtig, Thunderbird einfach scheiße...
    Ne anständige Weboberfläche ist mir da schon X-mal lieber

  5. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: NixName 31.10.13 - 10:09

    Tweak90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer nutzt noch EMail Clients?! Zumindest am pc? Outlook und Thunderbird?
    > Ne anständige Weboberfläche ist mir da schon X-mal lieber

    Selten solch einen Unsinn gelesen. Solch eine Anwort kann nur jemand generieren, der ab und zu von seiner Oma angeschrieben wird, ansonsten nur Spiele-Newsletter empfängt.

  6. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: miauwww 31.10.13 - 10:15

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mir dass es dann keinen sinn mach, diese Mails per android oder
    > Windows System abzurufen, weil dann ja wieder ein System vorhanden ist, das
    > ausgespäht werden kann.

    Man kann nicht alle Probleme auf einmal lösen....

  7. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: schumischumi 31.10.13 - 10:15

    NixName schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tweak90 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer nutzt noch EMail Clients?! Zumindest am pc? Outlook und Thunderbird?
    > > Ne anständige Weboberfläche ist mir da schon X-mal lieber
    >
    > Selten solch einen Unsinn gelesen. Solch eine Anwort kann nur jemand
    > generieren, der ab und zu von seiner Oma angeschrieben wird, ansonsten nur
    > Spiele-Newsletter empfängt.

    nutze bei gmail auch ausschließlich den webmail client am pc. @work darf ich lotus notes einsetzen. wenn ich des vergleiche is webmail das non plus ultra^^
    ist aber stark subjektiv.

    zur ausgangsfrage: auch wenn das host-os kompromittiert wurde, gibt es möglichkeiten die Daten im mail-client zu schützen. zb alle daten in ner verschlüsselten in memory db oder sanbox laufen zu lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.13 10:17 durch schumischumi.

  8. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: Anonymer Nutzer 31.10.13 - 10:16

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mir dass es dann keinen sinn mach, diese Mails per android oder
    > Windows System abzurufen, weil dann ja wieder ein System vorhanden ist, das
    > ausgespäht werden kann.
    >
    > und wer will heutzutage noch Webmail im Browser nutzen

    Ja genau, wenn im Wohnhaus die Tür zum Treppenhaus von allen Leuten zu öffnen ist, sperre ich auch meine eigene Haustür nicht mehr zu, da es ja keinen Sinn macht? Was ist denn das bitte für eine Begründung?

    Diese Art der End-to-End Verschlüsselung macht absolut Sinn, da eben erst jeder an der Kommunikation beteiligte Client und Server gezielt angegriffen werden muss, um an das Material zu kommen. Abschöpfen der Daten durch schlichte Wegelagerei ist dann eben nicht mehr so einfach. Zudem gibt es neben den Behörden auch genug Kriminelle, denen ebenso das "Geschäftsmodell" kaputt gemacht werden kann.

  9. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: Day 31.10.13 - 10:37

    Alleine das Erhöhen des Anteils an verschlüsselten Emails wird es erschweren, die Kommunikation zu überwachen. Zum einen ist ein genereller Verdacht, der einzig auf der Tatsache beruht, dass man seine Emails verschlüsselt, dann nicht mehr praktikabel, da die Menge der daraus resultierenden zu überwachenden Personen dann einfach nicht mehr handhabbar ist, zum anderen wird man dann irgendwann an die Grenze stoßen, bei der die Menge der zu entschlüsselnden Emails einfach nicht mehr zu der Rechenpower passt, die man im Keller stehen hat.
    Ein neuer Standard, der dies begünstigt und darüber hinaus auch die Meta-Daten verschlüsselt, wäre sicher ein großer Schritt in diese Richtung und würde die Geheimdienste endlich wieder dazu zwingen, genauer zu recherchieren, bei wem es sich lohnt, eine Überwachung durchzuführen.

  10. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: Paykz0r 31.10.13 - 11:30

    NixName schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tweak90 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer nutzt noch EMail Clients?! Zumindest am pc? Outlook und Thunderbird?
    > > Ne anständige Weboberfläche ist mir da schon X-mal lieber
    >
    > Selten solch einen Unsinn gelesen. Solch eine Anwort kann nur jemand
    > generieren, der ab und zu von seiner Oma angeschrieben wird, ansonsten nur
    > Spiele-Newsletter empfängt.

    warum so ein persönlicher angriff?
    mir sind web oberflächen ehrlich gesagt auch lieber als thunderbird.
    jeden das seine.

    naja, auch witzog finde ich das hier nur android und windows genannt werden.
    ios und osx sind da nicht besser dran.
    ich nutze linux 64bit aufm mac,
    ich glaub ich bin damit eine so kleine randgruppe das es etwas sicherer ist.
    dazu firefox, obwohl der echt langsam ist,
    und duckduckgo als suche, auch wenn die ergebnisse nicht perfekt sind.
    dazu adblock, facebookblock, flashblock usw.

    damit fährt man schon mal etwas besser

  11. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: Neru 31.10.13 - 11:45

    ...und: Ghostery für Firefox und Ixquick ( https://www.ixquick.com/deu/ )als Suchmaschine; ziehe ich persönlich duckduckgo vor. ^^

  12. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: Paykz0r 31.10.13 - 12:03

    Neru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und: Ghostery für Firefox und Ixquick ( www.ixquick.com )als
    > Suchmaschine; ziehe ich persönlich duckduckgo vor. ^^

    +1

    danke für den tipp, werde ich auch mal versuchen

  13. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: Anonymer Nutzer 31.10.13 - 12:22

    Die Ankündigung freut mich. Ich werde die Entwicklung beobachten und rechne mittelfristig mit einigen weiteren Produkten in dieser Richtung, inklusive Hardware.

    Den Einwand des Theaderstellers kenne ich als Stimme aus meinem Hinterkopf.
    Mir ist klar geworden, dass ich mich stringenter um meine Systeme und um die Auswahl genutzter Dienste kümmern muss. Meine Faulheit und Einfältigkeit standen mir zu oft im Weg ("Na ja, was habe ich denn schon zu verbergen?" Jemand twitterte gelassen: Go ahead #nsa read my shit...).

    Für die tägliche Ration Infos und Nachhilfe bin ich golem und allen anderen schon mal recht dankbar.

    Sämtliche Clouddienste habe ich vorsorglich bereits im Spätsommer eingestellt, Twitter und Co. ebenfalls.

    Hier und in anderen Foren mehrten sich derweil die Stimmen, die sich zu einem konsequenten Verzicht auf alle US-Produkte bekannten. Ich selbst bin bisher noch nicht an diesem Punkt angelangt, weil ich annahm, so etwas würde dort auch denjenigen schaden, die nichts mit den feindseligen Übergriffen zu tun hätten.

    Jedoch gilt nach wie vor: Qui tacet, consentire videtur - wer schweigt, scheint zuzustimmen. Als Nicht-US-Bürger werde ich virtuell faktisch als vogelfrei angesehen und im Zweifel so behandelt. Von meiner Regierung kann ich absolut keinen Schutz erwarten, im Gegenteil.

    Ich habe mehr als 13 Jahre lang gern auf meinen Macs gearbeitet - einen neuen möchte ich nicht mehr. Ein SpyPhone brauche ich auch zukünftig nicht.
    Zudem investierte ich über viele Jahre hinweg eine nun insgesamt recht hohe Summe in Microsoft-Lizenzen - ab jetzt bekommt diese Firma keinen einzigen Euro mehr von mir.

    Endlich evaluiere ich verschiedene Linux-Distris. Sieht fürs Erste sehr gut aus. Alles mit Windows geht nach und nach offline; Redistributables tun's auch.
    Anschließend sind die Netzwerke dran; hänge einen ungenutzten Lancom mit rein.

    Einige verbliebene Google-Dienste mag ich nach wie vor, mal abwarten, was sie nun tatsächlich und vor allem wirksam umsetzen (dürfen).
    Alles mit Stock Android wollte ich sowieso mit CM ersetzen, wurde bislang aber noch niedergestimmt.

    Bei Silent Circle / Dark Mail Alliance wäre ich dann gern mit dabei.

    Insgesamt schöpfe ich vorsichtigen Optimismus und muss selbst noch viel mehr tun als bisher. Da geht noch eine Menge, denke ich.

    Ach ja, bei der Aufzählung der Add-ons sollten BetterPrivacy, NoScript und HTTPS-Everywhere nicht fehlen; in unbekanntem Gelände schalte ich gelegentlich noch Requestpolicy hinzu (hat aber gewöhnungsbedürftiges Stollenprofil, nix für Familienausflüge).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.13 12:36 durch Laufwerk.

  14. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: zZz 31.10.13 - 13:53

    ghostery, ernsthaft?

    http://www.heise.de/tr/artikel/Die-Geister-die-ich-rief-1890700.html

  15. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: a user 31.10.13 - 15:33

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zur ausgangsfrage: auch wenn das host-os kompromittiert wurde, gibt es
    > möglichkeiten die Daten im mail-client zu schützen. zb alle daten in ner
    > verschlüsselten in memory db oder sanbox laufen zu lassen.

    also im allgemeinen gibt es da absolut keine möglichkeiten mehr die daten im email-client zu schützten, wenn das host-system erst einmal kompromitiert wurde.

    im speziellen jedoch stellt nicht jede form von kompromitierung unmittelbar eine gefahr für entsprechend geschützte daten auf dem pc dar.

    wenn das system kompromitiert wurde, dann kann man den inhalt des speichers auslesen und damit auch deine unverschlüsselten daten, bzw. noch besser den schlüssel selbst. der muss irgendwann mindests im cache vorhanden sein, um eben daten zu entschlüsseln.

  16. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: Lord Gamma 31.10.13 - 15:50

    Sicherer als standardmäßig auf Apple und gar Blackberry-Systemen wird es schon, denn man könnte die E-Mail offline verfassen und verschlüsseln, ohne dass es einen Masterkey gibt, wie es standardmäßig bei Apple und Blackberry der Fall ist, um nach Gutdünken Zugriff auf die Daten zu gewähren.

    Siehe z. B. Apple iCloud Nutzungsbedingungen, wo alle möglichen Fälle aufgelistet werden, gemäß denen Apple einfach entschlüsseln und weitergeben darf:
    [www.apple.com]
    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Apple, ohne Ihnen gegenüber zu haften, auf Ihre Kontoinformationen und Ihre Inhalte zugreifen, diese nutzen, aufbewahren und/oder an Strafverfolgungsbehörden, andere Behörden und/oder sonstige Dritten weitergeben darf, wenn Apple der Meinung ist, dass dies vernünftigerweise erforderlich oder angemessen ist, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder ... (usw., weitere mögliche Gründe für dieses Vorgehen werden noch aufgezählt, obwohl die bereits genannten umfassend genug sind)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.13 15:51 durch Lord Gamma.

  17. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: blaub4r 31.10.13 - 16:05

    ich benutze nur webmail im browser. ist mindestens genauso gut wie jeder client. wenn nicht sogar besser.

    es gibt nichts was ich nicht per client auch machen könnte. ganz im gegenteil ich sehe keinen sinn in irgend einer weise noch einen mail client zu nutzen ..

  18. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: blaub4r 31.10.13 - 16:08

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ghostery, ernsthaft?
    >
    > www.heise.de


    "GhostRank muss manuell aktiviert und überträgt nur anonymisierte
    Daten. Es gibt keine Möglichkeit jemanden damit zu tracken."

  19. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: Switchblade 31.10.13 - 19:01

    Sorry, der Unsinn kommt von dir. Sieh dir mal die Weboberfläche von Fastmail.fm an. Die ist so ziemlich jedem eMail-Client überlegen. Drag'n'Drop, Downloads, Notizen, Kontakte, das volle Programm. Jederzeit und überall auf der Welt verfügbar. Du brauchst nur einen Rechner mit Internetzugang.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  20. Re: Sinn? Auf Android, oder Microsoft Systemen trotzdem unsicher

    Autor: Moe479 31.10.13 - 21:44

    hmm ... australier übergeben daten auch mal gern, auch wenn nicht legal, den us-behörden ... fastmail ist damit keine option, egal wie ausstaffiert es sich gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. DENIC Services GmbH & Co. KG, Darmstadt
  4. Rodenstock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43