1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Silk Road: Das Rätsel um Dread…
  6. Thema

Verflucht schwer das ganze Internet Zeugs für amerikanische Polizisten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Verflucht schwer das ganze Internet Zeugs für amerikanische Polizisten

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 18.01.15 - 17:44

    achtundvier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mir sagen wo ich alle in einen topf geworfen
    > habe ????? Ich glaube du hast dich da verlesen.

    Du schriebst: "Denke mal (ich weiß es kenne ein paar)jeder Ausländer (oder schwarze in usa)der es legal mit harter arbeit geschafft hat was in seinem leben zu ereichen". bedeutet soviel wie: Alle, die es nicht geschafft haben, egal weswegen, sind selbst schuld und vermutlich kriminell oder wenigstens faul. - Oder wie soll man die Aussage sonst verstehen?

    Ansonsten möchte ich dir folgendes ans Herz legen:
    http://www.blogrebellen.de/wp-content/uploads/2014/09/10562623_831057180247729_1892020769624173355_o-466x670.jpg
    - Möchtest du selber nachzählen, wie viel der typischen Begriffe, Floskeln und Formulierungen des rechten Spektrums du in deinen Beiträgen verwendest, oder soll ich das für dich tun?

    > Ob wir als Deutsche Allgemeinheit eine Pflicht haben
    > ja ok auch der Vergangenheit wegen . ich sagte auch
    > nichts gegen die Zahlung nur sie trifft die falsche
    > Generation
    > Darum die frage wie lange noch . in den 60er 70er
    > jahren im sogenannten Wirtschafts Wunderland
    > mit super Wachstum hätte die generation die
    > Verantwortung für ihre Taten übernehmen sollen.

    Hat sie aber nicht. Der Wohlstand, der in den Wirtschaftswunderjahren generiert wurde, ist das Fundament der heutigen Bundesrepublik. Du hast also die Vorteile der Wirtschaftswunderjahre als Deutscher automatisch - und sicher nicht ungern - geerbt. Deinen Großeltern ging es ab diesen Jahren gut, damit ging es deren Kindern - also deinen Eltern - gut. Weil es denen gut geht, geht es dir gut. Du selbst hast die Regeln erklärt, wie geerbt wird: Wer das Gute nimmt, muss auch das Schlechte nehmen. Du hast das Gute genommen, als auch das Schlechte. Also begleiche die Schulden, die deine Vorgängergenerationen nicht getilgt haben.

    Und damit meine ich nicht hauptsächlich geldwerte Entschädigungen, sondern die moralische Schuld. Du schuldest es bestimmten Gruppen, ihnen mehr Verständnis entgegen zu bringen. Du sollst nicht alles dulden, was einzelne Personen aus diesen Gruppen machen, aber du könntest etwas gründlicher darüber nachdenken, warum sie es machen (müssen).

    Du wirst lachen, aber ich bin ebenfalls der Ansicht, straffällig gewordene Ausländer eher früher als später abzuschieben, sofern das irgendwie möglich ist. Was uns unterscheidet ist, dass ich erst einmal prüfen möchte, warum sie kriminell geworden sind. Wer aus Not oder Provokation heraus straffällig wird, verdient wenigstens die Chance, sich noch einmal zu bewähren.

  2. Re: Verflucht schwer das ganze Internet Zeugs für amerikanische Polizisten

    Autor: achtundvier 18.01.15 - 18:30

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > achtundvier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kannst du mir sagen wo ich alle in einen topf geworfen
    > > habe ????? Ich glaube du hast dich da verlesen.
    >
    > Du schriebst: "Denke mal (ich weiß es kenne ein paar)jeder Ausländer (oder
    > schwarze in usa)der es legal mit harter arbeit geschafft hat was in seinem
    > leben zu ereichen". bedeutet soviel wie: Alle, die es nicht geschafft
    > haben, egal weswegen, sind selbst schuld und vermutlich kriminell oder
    > wenigstens faul. - Oder wie soll man die Aussage sonst verstehen?


    Wollte damit sagen das es Leute gibt die es geschafft haben einem schlechten Umfeld …
    wirtschaftlicher Situation selbst familiärer Tradition (Vater war schon kriminell) zu entfliehen wo andere es nicht schaffen oder wollen . Herkunft ist kein Grund für Kriminalität !
    Selbst schuld mhh.... wenn einige es schaffen andere wieder nicht
    ich weiß nicht ob sie faul sind die die es nicht schaffen aber das es zu schaffen ist steht wohl nicht zur frage oder ?

    Denn das rechtfertigen derer die es nicht schaffen den Teufelskreis zu durchbrechen schmälert die Leistung der die es geschafft haben .

    Was uns unterscheidet ist, dass ich erst einmal prüfen möchte, warum sie kriminell geworden sind.

    Wieso unterscheidet uns das habe ich was gegenteiliges gesagt ?

    Ja der Satz mit dem Kinderschänder aber soll das seine strafe mildern ?
    Es gibt viele Leute aus schlechtem Haus aber nicht jeder wird kriminell

    Wer aus Not oder Provokation heraus straffällig wird, verdient wenigstens die Chance, sich noch einmal zu bewähren.

    Ok (Kommt aber auf die schwere der tat an Mord Vergewaltigung usw)

    Also begleiche die Schulden, die deine Vorgängergenerationen nicht getilgt haben.

    Ok mach ich ja nicht des zu trotz wäre es ihre Pflicht gewesen und macht es nicht fairer

    Möchtest du selber nachzählen, wie viel der typischen Begriffe, Floskeln und Formulierungen des rechten Spektrums du in deinen Beiträgen verwendest, oder soll ich das für dich tun? 

    http://www.blogrebellen.de/wp-content/uploads/2014/09/10562623_831057180247729_1892020769624173355_o-466x670.jpg 

    Dann nimm sie doch bei dir zu hause auf .
    Ja hab ich gesagt weil es mich ärgert wenn Leute belaubten die besten zu sein alles tun zu wollen aber selbst nicht bereit sind .Politiker ganz vorne mit dabei wo werden denn Flüchtlinge untergebracht bei den reichen im Villen viertel oder im platten Bau bei den armen ?

    Wollte damit weder sagen das wir keine Flüchtlinge aus Kriegs gebieten aufnehmen sollten
    noch das ich sie für Schmarotzer halte so wie es dieser Flyer sagen will. 1 und 1 ist nicht immer 2....

    Du wirst lachen, aber ich bin ebenfalls der Ansicht, straffällig gewordene Ausländer eher früher als später abzuschieben, sofern das irgendwie möglich ist. (Passt aber auch in das Schema des Flyers?! ) wenn 1 und 1 2 ist ...

    Du interpretierst sehr viel und unterstellst noch mehr evtl. solltest du mal gründlich darüber nachdenken

    Ich bin weder Rassist noch Nazi Schubladen denken rechts links will ich auch nicht meine Frau kommt aus der Türkei sie weiß was es hei?t angefeindet bevormundet und benachteiligt zu werden aber meiner Meinung nach rechtfertigt das nichts .

    Bei kriminellem verhalten hört bei mir halt die Toleranz auf sonnst hätte man ja auch rechtfertigen können : JA im dritten reich die Leute wussten es ja nicht besser die sind ja schon zum hassen erzogen worden .



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.15 18:49 durch achtundvier.

  3. Re: Verflucht schwer das ganze Internet Zeugs für amerikanische Polizisten

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 19.01.15 - 00:39

    achtundvier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollte damit sagen das es Leute gibt die es geschafft
    > haben einem schlechten Umfeld wirtschaftlicher
    > Situation selbst familiärer Tradition (Vater war schon
    > kriminell) zu entfliehen wo andere es nicht schaffen
    > oder wollen . Herkunft ist kein Grund für Kriminalität !

    Die Frage ist doch, WIE diejenigen es geschafft haben, die es geschafft haben. Wenn du als Deutscher aus einer nicht so guten oder gar kriminellen Familie kommst, hast du noch andere Einflüsse (Und sei es nur wegen der allgemeinen Schulpflicht ...) und es stehen dir etliche Möglichkeiten offen, dich von dieser Familie zu lösen (Eine Ausbildung beginnen, mit staatlicher Stütze eine eigene Wohnung beziehen ...) und ein eigenes Leben zu führen und es gibt etliche Stellen, an die du dich wenden kannst, wenn es darum geht, wie du dieses neue Leben führen möchtest.

    Viele Ausländer sind da erst einmal gearscht. Sie sind oft von klein auf in strikte Familienstrukturen eingebunden, haben keine Ahnung von den hiesigen Möglichkeiten, um daraus zu entkommen oder dürfen diese gar nicht nutzen und falls doch, gibt es immer noch eine Sprachbarriere.

    Dann ist es für einen Deutschen viel leichter, sich in Deutschland eine eigene Existenz aufzubauen als für jemanden, dem das Land fremd ist und der nur allzu oft merkt, dass er nicht überall und jedem willkommen ist. Wenn man schon angefeindet wird, bevor man etwas angestellt hat, hält man sich lieber an seine Landsleute und ist notfalls lieber unter kriminellen "Freunden" als unter unbescholtenen "Feinden".

    > Ja der Satz mit dem Kinderschänder aber soll
    > das seine strafe mildern ?

    Zumindest dann, wenn eine krankhafte Neigung dahinter steht, die nicht behandelt wurde. Gut, manche werden erst gar nicht zu Tätern und nicht alle Täter sind behandelbar, aber versuchen sollte man es schon. In einem Land, wo sogar Alkohol immer wieder als Milderungsgrund anerkannt wird, sollte eine sexuelle Störung auch einer sein.

    > > Wer aus Not oder Provokation heraus straffällig wird,
    > > verdient wenigstens die Chance, sich noch einmal zu
    > > bewähren.
    > Ok (Kommt aber auf die schwere der tat an Mord
    > Vergewaltigung usw)

    Aus Not heraus mordet und vergewaltigt aber in der Regel niemand. Deshalb waren wir ja eigentlich auch bei Eigentumsdelikten ...

    > > Also begleiche die Schulden, die deine
    > > Vorgängergenerationen nicht getilgt haben.
    > Ok mach ich ja nicht des zu trotz wäre es ihre
    > Pflicht gewesen und macht es nicht fairer

    Wieso? Wir alle haben doch indirekt profitiert. Das, was unsere Eltern- und Großelterngeneration nicht gezahlt hat, stand ihnen und uns zur Verfügung. Das, worüber sie sich keine Gedanken gemacht haben, hat ihr und unser Gewissen nicht belastet.

    > Dann nimm sie doch bei dir zu hause auf .
    > Ja hab ich gesagt weil es mich ärgert wenn Leute
    > belaubten die besten zu sein alles tun zu wollen
    > aber selbst nicht bereit sind .Politiker ganz
    > vorne mit dabei wo werden denn Flüchtlinge
    > untergebracht bei den reichen im Villen
    > viertel oder im platten Bau bei den armen ?

    Da ist was dran, nur im Detail sieht es wieder anders aus: Auch bei den Armen werden Flüchtlinge nicht in deren Wohnungen, sondern in deren Nachbarschaft einquartiert. Und das wird gemacht, weil es dort entweder schon freien Wohnraum gibt oder dieser preiswert zu schaffen ist. Den Versuch, Flüchtlinge in leerstehende Villen einzuquartieren oder in Villenvierteln Flüchtlingsheime aufzubauen, wäre für unsere Gemeinschaft nicht bezahlbar, selbst wenn die Nachbarschaft gar keine Probleme damit hätte oder überhaupt der Platz vorhanden wäre.

    > > Du wirst lachen, aber ich bin ebenfalls der Ansicht,
    > > straffällig gewordene Ausländer eher früher als
    > > später abzuschieben, sofern das irgendwie möglich
    > > ist.
    > (Passt aber auch in das Schema des Flyers?! ) wenn
    > 1 und 1 2 ist ...

    Gäste - auch wenn es keine Notleidenden sind - soll man willkommen heißen. Aber Gäste müssen sich auch wie Gäste benehmen. Wer allerdings aus freien Stücken wegen der besseren Chancen nach Deutschland kommt, hat bei mir keinen Bonus.

    Bei notleidenden Flüchtlingen hingegen sieht es anders aus. Das sind häufig traumatisierte Menschen und ihre Kinder wachsen in einer komplett fremden Umgebung auf. Sie dürfen oftmals nicht arbeiten und wenn doch, dann in absolut niederen Tätigkeiten, weil sie entweder nicht die nötige Ausbildung haben oder weil ihre Ausbildung nicht anerkannt wird. Sie können nicht zurück und dürfen bei uns nicht vorwärts, und das ist frustrierend. Und frustrierte Menschen brechen schnell die Regeln des Zusammenlebens.

    > Bei kriminellem verhalten hört bei mir halt
    > die Toleranz auf

    Ich kritisiere ja auch nicht deine Haltung bezüglich kriminellen Verhaltens, sondern weil du dich dem Beitrag von karlmoffen angeschlossen bzw. diesen verteidigt hast. Und darin wurde nun einmal eine ganze Ethnie kriminalisiert, weil einige Mitglieder dieser Ethnie kriminell sind. Das ist so, als ob man alle Deutschen als Komasäufer bezeichnen würde, weil sich ein paar Knallköpfe auf Mallorca nicht benehmen können.

  4. Re: Verflucht schwer das ganze Internet Zeugs für amerikanische Polizisten

    Autor: achtundvier 19.01.15 - 11:07

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Da ist was dran, nur im Detail sieht es wieder anders aus: Auch bei den
    > Armen werden Flüchtlinge nicht in deren Wohnungen, sondern in deren
    > Nachbarschaft einquartiert. Und das wird gemacht, weil es dort entweder
    > schon freien Wohnraum gibt oder dieser preiswert zu schaffen ist. Den
    > Versuch, Flüchtlinge in leerstehende Villen einzuquartieren oder in
    > Villenvierteln Flüchtlingsheime aufzubauen, wäre für unsere Gemeinschaft
    > nicht bezahlbar, selbst wenn die Nachbarschaft gar keine Probleme damit
    > hätte oder überhaupt der Platz vorhanden wäre.

    In Köln wurde erst ein hotel für 5.8 Millionen erworben um 92 Flüchtlinge unterzubringen das nun auch noch für ne halbe mille umgebaut wird . (das hotel ist im Laufenden betrib und schrieb Schwarze zahlen die Mitarbeiter werden nun arbeitslos).
    Das wird alles in kauf genommen nur um Flüchtlinge von den Reichen zu trennen .finanziell wenn man 6.3 Mille für 92 Flüchtlinge ausgibt kann es am geld nicht liegen..

    Meiner Meinung nach ist das pures kalkül steckt die armen zu den armen und hetzt sie gegenseitig auf (pegida und konsorten) dann merken die beiden Parteien nicht das sie eigentlich zusammen stehen sollten.

    Und durch solche geschichten wie die mit dem hotel bieteten sie pegida noch Futter. Wird wohl hoffe ich zumindest ein Einzelfall gewesen sein . Aber unsere tolle Presse hetzt an einem tag über Flüchtlinge und am nächsten uber pegida und tut dann so als ob sie unabhängig ist .

  5. Re: Verflucht schwer das ganze Internet Zeugs für amerikanische Polizisten

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 19.01.15 - 18:36

    achtundvier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man 6.3 Mille für 92 Flüchtlinge ausgibt kann es
    > am geld nicht liegen..

    Das ist preiswert! Für 6,3 Millionen bekommst du nirgends ein Flüchtlingsheim mit vergleichbaren Kapazitäten als Neubau hingestellt; das Grundstück, dessen Erschließung und der Neubau der Unterkünfte würden den Steuerzahler zwingend teurer kommen. Ganz zu schweigen davon, das so ein Neubau auch Zeit kostet, den weder die Städte und Gemeinden noch die Flüchtlinge haben - auch ein milder Winter ist ein Winter!
    Deshalb wird natürlich nach passenden, bereits existierenden Immobilien gesucht, deren Eigentümer verkaufswillig sind.

    Eine Schweinerei ist es aber trotzdem, denn so wie du es beschreibst, wurde da ein solventes Unternehmen für ein gutes Angebot quasi aufgelöst. Wenn die Eigner nicht ohnehin betriebsmüde und/oder vor dem Ruhestand waren, würde ich da auch irgendwie Gemauschel vermuten ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Duisburg, Dortmund
  2. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  3. NEW AG, Mönchengladbach
  4. simple system GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 7,99€
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Filmfestival: Kino-Lobby verweigert mir Online-Berlinale
    Filmfestival
    Kino-Lobby verweigert mir Online-Berlinale

    Statt in der Moderne anzukommen, manövriert sich die Kino-Lobby weiter ins Abseits und startet ein Publikumsfestival ohne Publikum.

  2. Datenschutz: Facebook zahlt 650 Millionen in Klage zu Gesichtserkennung
    Datenschutz
    Facebook zahlt 650 Millionen in Klage zu Gesichtserkennung

    Die automatische Gesichtserkennung darf Facebook nur nach Einwilligung nutzen. Der Anbieter hat sein Vorgehen dazu inzwischen geändert.

  3. Telekom-Chef: De-Mail ist ein "toter Gaul"
    Telekom-Chef
    De-Mail ist ein "toter Gaul"

    De-Mail sei nie wirklich genutzt worden, sagte der Telekom-Chef. Die Telekom verabschiedet sich von dem umstrittenen E-Mail-Dienst.


  1. 13:30

  2. 13:15

  3. 13:01

  4. 12:37

  5. 12:22

  6. 12:04

  7. 11:55

  8. 11:49