1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Singapur: Facebook korrigiert…

wertlos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wertlos?

    Autor: schnedan 01.12.19 - 13:56

    So lange die Regierung von Singapur nicht eindeutig und unabhängig nachprüfbar nachweisen kann das der Blogger "Falschinformationen" verbreitet, sondern das einfach nur behauptet, ist dieser eingeblendete "Hinweis" einfach nur wertlos... halt eine weitere "Falschinformation"

  2. Re: wertlos?

    Autor: eidolon 01.12.19 - 14:27

    > Gegen den Blogger habe Singapur Ermittlungen eingeleitet.

    Und das wird dem Australier sicherlich auch Hupe sein.

  3. Re: wertlos?

    Autor: ixiion 01.12.19 - 15:40

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Gegen den Blogger habe Singapur Ermittlungen eingeleitet.
    >
    > Und das wird dem Australier sicherlich auch Hupe sein.

    Kommt drauf an, wenn er in Singapore lebt dann sicher nicht. Oder falls er mal das Land aus irgendwelchen gründen besucht/ muss. Schliesslich ist der Flughafen ein Drehkreuz in der Region.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.19 15:41 durch ixiion.

  4. Re: wertlos?

    Autor: Bouncy 01.12.19 - 16:20

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So lange die Regierung von Singapur nicht eindeutig und unabhängig
    > nachprüfbar nachweisen kann das der Blogger "Falschinformationen"
    > verbreitet, sondern das einfach nur behauptet, ist dieser eingeblendete
    > "Hinweis" einfach nur wertlos... halt eine weitere "Falschinformation"
    Wie kann diese Information eine Falschinformation sein, wenn das widerum nicht nachgewiesen wurde? Kann genausogut richtig sein, die Wahrheit - sofern es überhaupt eine gibt - braucht keine Beweise...

  5. Re: wertlos?

    Autor: schnedan 01.12.19 - 18:31

    ohne Verifikation kann halt niemand Wahrheit und Lüge unterscheiden. daher muss man annehmen: alles was nicht nachprüfbar ist, ist Lüge

  6. Re: wertlos?

    Autor: Muhaha 01.12.19 - 19:04

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ohne Verifikation kann halt niemand Wahrheit und Lüge unterscheiden. daher
    > muss man annehmen: alles was nicht nachprüfbar ist, ist Lüge

    Falsch. Nicht alles, was nicht nachprüfbar ist, ist zwangsläufig eine Lüge. Es ist zuallererst eine Behauptung. Die wahr sein, die falsch sein kann.

    Lüge ist immer (!) Vorsatz, eine bewusst ausgesprochene Unwahrheit!

    Nicht wissen, nur glauben, vermuten, annehmen, ist eine Behauptung, eine Theorie, ein Erklärungsmodell, ohne Anspruch auf alleinige Wahrheit. Das ist übrigens der zweite Schritt beim wissenschaftlichen Arbeiten. Beobachten, These aufstellen, These überprüfen, These notfalls korrigieren oder ganz verwerfen.

    Wahrheit ist nur der nachprüfbare, gesicherte Fakt. Was man daraus aber macht, ist wiederum Interpretationssache, eine Sache des Weltbildes.

  7. Re: wertlos?

    Autor: Bouncy 01.12.19 - 20:39

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ohne Verifikation kann halt niemand Wahrheit und Lüge unterscheiden. daher
    > muss man annehmen: alles was nicht nachprüfbar ist, ist Lüge
    Lüge ist nicht das Gegenteil von Wahrheit, das wäre schlicht Unwahrheit. Wenn ich dir etwas erkläre und ich mache einen Fehler bei den Fakten, lüge ich dich deswegen noch lange nicht an.
    Hier fliegen ja ganz schön Begriffe durcheinander.

    Davon abgesehen: wer Behauptungen aufstellt, muss sie doch nicht beweisen. Warum auch? Das Leben ist nicht die Welt der Forentrolle, die nach Quellen schreien wenn sie sonst nichts zu vermelden haben, in der richtigen Welt kann man auch einfach so Behauptungen aussprechen. Erst dann gibt es zwei Standpunkte, was - wie etwa in diesem speziellen Fall - generell wertvoller ist als nur ein Standpunkt (der des Bloggers).
    Legt man Wert auf die Wahrheit, kann jetzt die Suche nach ihr losgehen...

  8. Re: wertlos?

    Autor: chefin 02.12.19 - 08:09

    Lügen zu löschen ist sicherlich gut und richtig.

    Das Problem ist, Lüge von Unwahrheit zu unterscheiden. Wie schon erwähnt, wird eine Unwahrheit zur Lüge, wenn dies Absichtlich geschieht. Also ist die Motivation und das Wissen der Person die etwas sagt der Unterschied.

    Wie soll ein Fremder das unterscheiden?

    Aus dem Beispiel: der australische Blogger glaubt aus dem was er weis und erfahren hat, das die Verhaftung einer Person aufgrund von Whistleblowing passiert. Was genau ist aber whistleblowing? Ist es nicht auch Whistleblowing, wenn ich die Fahrweise mancher Menschen dokumentiere und Veröffentliche? Von mir aus Nummernschild schwärzen, aber Auto, Datum und Uhrzeit reichen aus, das derjenige der diese Person kennt ihn auch wieder erkennt. Aber Dashcam sind ja verboten, wenn die Aufnahmen veröffentlicht werden sollen. Bisher hat sich allerdings kein Kläger gefunden der diese Videos vom Netz nimmt.

    Wieso?

    Und wo ist der Unterschied zwischen Dashcam und wenn ich die Haustüre meines Nachbarn filme, weil der so komischen Besuch bekommt und Nachts so viel unterwegs ist.

    Spielt sich alles nur in unseren Emotionen ab. Und da lassen wir uns ganz leicht verführen, Fakten spielen dann keine Rolle mehr. Emotionen bestimmen ob Fakten richtig oder falsch sind...in unserem Kopf.

  9. Re: wertlos?

    Autor: Niaxa 02.12.19 - 09:18

    Und der Blogger darf ohne 100%tige Beweisdarlegung einfach so alles behaupten, was ihm auf dem Scheishaus vor dem Tab so einfällt?

    Erkennst du die Diskrepanz zwischen den beiden Stellen hier? Der eine darf über den anderen ohne Beweise alles behaupten während der andere Beweise benötigt um es zu wiederlegen?

    Im Zweifel für den Angeklagten und das ist eben auch gut so. Behaupte ich etwas, dann muss ich das auch untermauen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.19 09:21 durch Niaxa.

  10. Re: wertlos?

    Autor: Muhaha 02.12.19 - 09:39

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der Blogger darf ohne 100%tige Beweisdarlegung einfach so alles
    > behaupten, was ihm auf dem Scheishaus vor dem Tab so einfällt?

    Das fällt unter "Meinungsfreiheit". Die natürlich auch ihre Grenzen hat, aber grundsätzlich darf er das.

    > Erkennst du die Diskrepanz zwischen den beiden Stellen hier? Der eine darf
    > über den anderen ohne Beweise alles behaupten während der andere Beweise
    > benötigt um es zu wiederlegen?

    Der Blogger hat keine exekutive Macht über andere Menschen, die Regierung schon.

    > Im Zweifel für den Angeklagten und das ist eben auch gut so. Behaupte ich
    > etwas, dann muss ich das auch untermauen können.

    Als Privatmensch muss ich gar nix. Denn so wie ich behaupten kann, was ich will, so haben andere die Freiheit meine unbelegten Äusserungen als dummen Quatsch zu bezeichnen :)

    Wenn ich jedoch ernst genommen werden möchte ... dann sollte ich schon Nachweise liefern können.

  11. Re: wertlos?

    Autor: Niaxa 02.12.19 - 09:58

    Zu 1... Nein. Behauptungen sind keine Meinungen. Für falsche Behauptungen kannst du wegen allerlei Dinge in DE verklagt werden.
    2. Executive ist wer noch gleich? Regierung? Falsch!
    3. Nein du darfst nicht alles behaupten was du willst, wie schon in 1. erwähnt, kannst du wegen falscher Behauptungen zu Schadensersatz wegen Rufmord uvm. verdonnert werden.

    Dein Rechtsbewusstsein ist sehr mangelhaft sry...

  12. Re: wertlos?

    Autor: Niaxa 02.12.19 - 10:47

    Falsch... Das Verbreiten von Informationen derer Wahrheitsgehalt man sich nicht bewusst ist, ist mit einer Lüge gleichzusetzen. So wie eine fahrlässige Tötung eben auch eine Tötung ist. Auch wenn die Absicht dahinter nicht direkt gegeben war.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  4. über duerenhoff GmbH, Wiener Neustadt (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Horror: Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor
    Horror
    Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung will Capcom ein Remake von Resident Evil 3 veröffentlichen und Jill Valentine erneut nach Raccoon City schicken. Zusätzlich zur Kampagne ist ein ungewöhnlicher Multiplayermodus geplant.

  2. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
    Antivirus
    McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

    Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.

  3. Radeon Adrenalin 2020: AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber
    Radeon Adrenalin 2020
    AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber

    Mit der neuen Version seiner Treibersoftware Radeon Adrenalin bietet AMD eine neue Funktion namens Boost, die bei viel Action auf dem Bildschirm die Auflösung dynamisch runterschraubt - unter anderem in Pubg und Call of Duty.


  1. 16:51

  2. 16:15

  3. 16:01

  4. 15:33

  5. 14:40

  6. 12:38

  7. 12:04

  8. 11:59