1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Slide-to-Unlock: Apple gewinnt…

Un-glaub-lich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Un-glaub-lich

    Autor: mondkrater 16.02.12 - 18:35

    Da weiß man wirklich nicht, was man dazu noch sagen soll. :(

    Ist das Apple nicht peinlich, sowas zu patentieren?

    Jeder - der schon mal Software entwickelt hat - weiß, dass man als Programmierer täglich viele verschiedene (triviale und nicht-triviale) Dinge (neu) entdecken oder erfinden muss, um allgemeine Problemstellungen zu lösen.

    Also wenn bei dem Unlock-Slider-Dingsbums die Schöpfungshöhe gegeben ist, dann dürfte jeder 08/15 Programmierer eigentlich gar nicht mehr mit dem Einreichen von Patentanträgen hinterherkommen.

    Und was mag sich der Richter gedacht haben? Naja gut, Patent ist Patent, kann vielleicht der Richter nichts für, aber zumindest die, die den Patentantrag angenommen haben. Komische Gesetze ... tsss ... *eierkopfschüttel*

    Aliens in Madagaskar entdeckt:
    http://www.scinexx.de/redaktion/wissen_aktuell/bild9/chameleonmini2g.jpg
    Quelle:
    > http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-14449-2012-02-16.html

  2. Re: Un-glaub-lich

    Autor: der_wahre_hannes 16.02.12 - 18:38

    Tja, in den USA kann man halt so ziemlich alles patentieren lassen. Am besten läßt man sich auch noch die Bildschirmtastatur patentieren und verklagt sie dann alle.

  3. Re: Un-glaub-lich

    Autor: tomatende2001 16.02.12 - 18:41

    Und warum interessieren sich deutsche Gerichte für amerikanische Trivialpatente? Sagt nicht, dass diese Sch* auch in D oder der EU patentierbar ist!

  4. Re: Un-glaub-lich

    Autor: migerh 16.02.12 - 20:26

    tomatende2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum interessieren sich deutsche Gerichte für amerikanische
    > Trivialpatente? Sagt nicht, dass diese Sch* auch in D oder der EU
    > patentierbar ist!


    Ist er, ist doch sogar im Artikel verlinkt die Patentschrift:
    http://worldwide.espacenet.com/publicationDetails/originalDocument?FT=D&date=20100310&DB=EPODOC&locale=en_EP&CC=EP&NR=1964022B1&KC=B1&ND=1

    Wenn es das nicht waere, wuerden sich deutsche Gerichte dafuer ja auch nicht interessieren, wie bereits voellig richtig bemerkt wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH, Berlin
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Hays AG, Krailling
  4. über experteer GmbH, Frankfurt (Oder) (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

  1. E-Auto: Sion kooperiert bei Solarzellen mit Fraunhofer-Institut
    E-Auto
    Sion kooperiert bei Solarzellen mit Fraunhofer-Institut

    Die Solarzellen auf dem Elektroauto Sion sind oft belächelt worden, doch nun hilft ein Fraunhofer-Institut bei der Homologation der Technik.

  2. Euro NCAP: VW ID.3 absolviert erfolgreich Crashtest
    Euro NCAP
    VW ID.3 absolviert erfolgreich Crashtest

    Volkswagens ID.3 ist ein sicheres Auto, wie der Euro NCAP-Crash zeigt. Doch der Rumpf des Fahrers wird nur wenig geschützt.

  3. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.


  1. 07:48

  2. 07:33

  3. 19:34

  4. 19:19

  5. 19:11

  6. 17:36

  7. 17:17

  8. 17:00