Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone-Diebstahl: Sicher ist…

Interessanter Screenlock für Android

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessanter Screenlock für Android

    Autor: Anonymer Nutzer 09.09.14 - 23:29

    Bin da die Tage auf XDA-Developers über folgenden Newsartikel gestolpert:
    http://www.xda-developers.com/android/dynamic-pin-screen-app-lock/

    (vorweg, nicht dass jemand am Ende beleidigt ist, weil ich es zu spät erwähne: wenn dein Androide verschlüsselt ist, kannste den Tab hier quasi schließen)

    Ich hab bis dato immer ein Muster zum Sperren verwendet, wobei mir die relativ geringe Sicherheit aufgrund von Spuren auf dem Display klar war.

    Dynamic Pin funktioniert folgendermaßen:
    Beim Entsperrversuch wird eine Matrix im Format
    a b c d
    e f g h
    i j k l
    m n o p
    generiert und die PIN zum Entsperren anhand einer (vom Nutzer eingestellten) Formel (unterstützt +,-,*,/,%,^,MIN und MAX) berechnet.
    Nehmen wir mal die Matrix
    16 31 64 41
    34 67 42 74
    21 95 28 68
    38 91 83 55

    Bei der Formel "a+b" wäre die PIN 0047
    Bei der Formel "MIN(m,p)*100+MAX(a,d)" wäre sie 3841
    Mit "d%10 * 1000 + h%10 * 100 + l%10 * 10 + p%10" wäre sie 1485

    Jedes Mal, wenn nun der Bildschirm gesperrt wird, wird eine neue Matrix generiert und beim nächsten Einschalten wird eine andere PIN benötigt.

    Die Matrix wird über ein Lockscreen-Widget eingeblendet.

    Kostenfrei sind leider nur a+b und noch irgendwas auch derartig simples.

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist die App mittlerweile in einem Stadium, dass ich sie guten Gewissens weiterempfehlen kann, deswegen der Post.

    Vielleicht hat ja noch jemand Spaß dran :) Find das Konzept jedenfalls ziemlich cool.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.mrs.dynamicpin

  2. Re: Interessanter Screenlock für Android

    Autor: __destruct() 10.09.14 - 02:45

    Diese Bewertung ist 2 Wochen alt:
    > Great idea Terrible execution. Doesn't work, doesn't lock any
    > app except itself, doesn't stop me from uninstalling anything
    > even though i checked that box.

  3. Re: Interessanter Screenlock für Android

    Autor: Wallbreaker 10.09.14 - 02:57

    Klobinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin da die Tage auf XDA-Developers über folgenden Newsartikel gestolpert:
    > www.xda-developers.com
    >
    > (vorweg, nicht dass jemand am Ende beleidigt ist, weil ich es zu spät
    > erwähne: wenn dein Androide verschlüsselt ist, kannste den Tab hier quasi
    > schließen)
    >
    > Ich hab bis dato immer ein Muster zum Sperren verwendet, wobei mir die
    > relativ geringe Sicherheit aufgrund von Spuren auf dem Display klar war.
    >
    > Dynamic Pin funktioniert folgendermaßen:
    > Beim Entsperrversuch wird eine Matrix im Format
    > a b c d
    > e f g h
    > i j k l
    > m n o p
    > generiert und die PIN zum Entsperren anhand einer (vom Nutzer
    > eingestellten) Formel (unterstützt +,-,*,/,%,^,MIN und MAX) berechnet.
    > Nehmen wir mal die Matrix
    > 16 31 64 41
    > 34 67 42 74
    > 21 95 28 68
    > 38 91 83 55
    >
    > Bei der Formel "a+b" wäre die PIN 0047
    > Bei der Formel "MIN(m,p)*100+MAX(a,d)" wäre sie 3841
    > Mit "d%10 * 1000 + h%10 * 100 + l%10 * 10 + p%10" wäre sie 1485
    >
    > Jedes Mal, wenn nun der Bildschirm gesperrt wird, wird eine neue Matrix
    > generiert und beim nächsten Einschalten wird eine andere PIN benötigt.
    >
    > Die Matrix wird über ein Lockscreen-Widget eingeblendet.
    >
    > Kostenfrei sind leider nur a+b und noch irgendwas auch derartig simples.
    >
    > Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist die App mittlerweile in einem
    > Stadium, dass ich sie guten Gewissens weiterempfehlen kann, deswegen der
    > Post.
    >
    > Vielleicht hat ja noch jemand Spaß dran :) Find das Konzept jedenfalls
    > ziemlich cool.
    > play.google.com

    Nette Idee nur birgt das ein hohes Risiko, aber dennoch interessant ein sich stetig änderndes Passwort zudem man nur selbst den Algorithmus kennt dem die Veränderungen zugrunde liegen.

    Die Mustersperre ist im Übrigen äusserst effektiv, und bspw. unter Custom Roms lässt sich auch die Matrixgröße verändern bis zu 6x6 was einen erheblichen Vorteil bringt, so etwas noch am Screen ersehen zu können. Und sofern man regelmäßig drüber wischt entfallen ohnehin die Spuren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.14 03:02 durch Wallbreaker.

  4. Re: Interessanter Screenlock für Android

    Autor: gaym0r 10.09.14 - 12:20

    Klobinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Formel "MIN(m,p)*100+MAX(a,d)" wäre sie 3841
    > Mit "d%10 * 1000 + h%10 * 100 + l%10 * 10 + p%10" wäre sie 1485

    Damit brauch ich ja 5 Minuten zum entsperren vom Handy...

  5. Re: Interessanter Screenlock für Android

    Autor: Anonymer Nutzer 10.09.14 - 14:58

    Meinen vorletzten Absatz hast du aber gelesen?

  6. Re: Interessanter Screenlock für Android

    Autor: Anonymer Nutzer 10.09.14 - 15:00

    Wenn du fünf Minuten brauchst, um alle ganz ganz rechten Zahlen von oben nach unten hintereinander zu schreiben, kann ich dir auch nicht helfen.

  7. Re: Interessanter Screenlock für Android

    Autor: __destruct() 11.09.14 - 00:38

    Doch. Deswegen habe ich geschrieben, wie alt diese Bewertung ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07