1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smoking Gun: Die…

Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: Gormenghast 29.08.21 - 11:41

    Das Golem einen solchen Kommentar abdruckt, der sich bereits im ersten Abschnitt als linksextreme Kqmpfrhetorik platziert, verwundert schon.

    Inhaltlich sollte man sich mit dem Geschwurbel daher nicht auseinandersetzen: der Schreiberling ist an einem Diskurs offensichtlich nicht interessiert.

  2. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: Verleihnix 29.08.21 - 11:46

    "Die jahrelange Diskussion um die Sicherheit der 5G-Netze ist mit der Veröffentlichung des Sicherheitskatalogs der Bundesnetzagentur in dieser Woche geräuschlos abgeschlossen worden. Ob das angebliche Lex Huawei überhaupt Huawei betrifft, entscheiden nun Expertendiskussionen im konkreten Fall."

    Das ist der erste Abschnitt. Belege bitte deine Aussage.

  3. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: Wortschütze 29.08.21 - 11:46

    Ganz so weit würde ich jetzt nicht gehen, aber die Bezeichnung "der rechtsradikalen Trump-Regierung" fand ich jetzt auch übertrieben. Ja, er hat die Rechtmäßigkeit der Wahlen bestritten und mehr oder weniger zum Sturm auf das Kapitol aufgerufen. Aber der Extremismusbegriff liegt für mich eher in einer Vorstufe von Terror und sollte, anders als vielleicht in Kreisen der AfD, nicht inflationär verwendet werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.21 11:46 durch Wortschütze.

  4. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: TestingTester 29.08.21 - 12:03

    Verleihnix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Die jahrelange Diskussion um die Sicherheit der 5G-Netze ist mit der
    > Veröffentlichung des Sicherheitskatalogs der Bundesnetzagentur in dieser
    > Woche geräuschlos abgeschlossen worden. Ob das angebliche Lex Huawei
    > überhaupt Huawei betrifft, entscheiden nun Expertendiskussionen im
    > konkreten Fall."
    >
    > Das ist der erste Abschnitt. Belege bitte deine Aussage.

    Das Zitat ist nicht der erste Abschnitt sondern lediglich der erste Absatz. Kleiner aber feiner Unterschied.
    Der erste Abschnitt geht noch zwei Absätze weiter.
    Korrigiere bitte deine Aussage.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.21 12:04 durch TestingTester.

  5. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: Oktavian 29.08.21 - 12:38

    > Ganz so weit würde ich jetzt nicht gehen, aber die Bezeichnung "der
    > rechtsradikalen Trump-Regierung" fand ich jetzt auch übertrieben.

    Das ist immer eine Frage des eigenen Standpunktes. Wenn man selbst soweit links steht, dass man den Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung schon lange verlassen hat, dann ist natürlich alles was rechts von der MLPD steht gleich rechtsradikal.

    Aber ja, ich bin vollkommen bei Dir, "rechtsradikal" ist genauso ein reiner Kampfbegriff geworden wie "Nazi". Er wird so oft für alles mögliche benutzt, dass er keine Wirkung mehr hat.

  6. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: Ziegelstein 29.08.21 - 13:02

    > Das ist immer eine Frage des eigenen Standpunktes. Wenn man selbst soweit links steht, dass man den Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung schon lange verlassen hat, dann ist natürlich alles was rechts von der MLPD steht gleich rechtsradikal.

    Und für den rechten Außenspiegel ist das Lenkrad bereits populistische Linke. Trump selbst war ziemlich klar einfach nur Populist. Die Regierung bestand aus diversen Akteuren mit rechtsextremen Verbindungen und Agenda, die eher aufgrund von Inkompetenz als fehlenden Willen gescheitert ist.

    Abgesehen davon, wer sich bereits aufgrund eines Wortes veranlasst sieht, Beiträge über fehlende Annerkennung der "freiheitlich demokratischen Grundordnung" zu verfassen, mag dies womöglich als Anlass nehmen, selbst zu reflektieren wie weit politisiert man ist.

  7. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: Cespenar 29.08.21 - 13:04

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Golem einen solchen Kommentar abdruckt, der sich bereits im ersten
    > Abschnitt als linksextreme Kqmpfrhetorik platziert, verwundert schon.
    >
    > Inhaltlich sollte man sich mit dem Geschwurbel daher nicht
    > auseinandersetzen: der Schreiberling ist an einem Diskurs offensichtlich
    > nicht interessiert.

    Was soll man nur von einem derartigen Kommentar halten?
    Möglicherweise haben sie gute Argumente für ihre Kritik, außer platten Anfeindungen das es sich bei dem Text um "Geschwurbel" und "linksextreme Kampfrhetorik" handelt kann ich hier nichts inhaltliches finden.
    Führen sie ihre Kritik sachlich aus, vielleicht entsteht dann tatsächlich ein sinnvoller Diskurs.

  8. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: Oktavian 29.08.21 - 13:07

    > Und für den rechten Außenspiegel ist das Lenkrad bereits populistische
    > Linke.

    Richtig, und der linke Außenspiegel ist radikal. Dabei ist er eigentlich das gleiche wie er selbst.

    > Abgesehen davon, wer sich bereits aufgrund eines Wortes veranlasst sieht,
    > Beiträge über fehlende Annerkennung der "freiheitlich demokratischen
    > Grundordnung" zu verfassen, mag dies womöglich als Anlass nehmen, selbst zu
    > reflektieren wie weit politisiert man ist.

    Naja, man muss ja nicht nur ein Wort oder einen Artikel lesen. Es gibt ja so etwas wie eine Historie.

  9. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: mnementh 29.08.21 - 13:46

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Golem einen solchen Kommentar abdruckt, der sich bereits im ersten
    > Abschnitt als linksextreme Kqmpfrhetorik platziert, verwundert schon.
    >
    > Inhaltlich sollte man sich mit dem Geschwurbel daher nicht
    > auseinandersetzen: der Schreiberling ist an einem Diskurs offensichtlich
    > nicht interessiert.
    Hmm, wer faktenfreie geopolitisch induzierte Propaganda als solche benennt, der... äußert linksextreme Kampfrhethorik? Ha, das hätten die transatlantischen Lügner gerne, das das so leicht abgekanzelt werden kann. Aber wir müssen diese Lügen nicht glauben, nur weil sie aus God's own country kommen.

  10. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: tomatentee 29.08.21 - 13:59

    Wortschütze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zum
    > Sturm auf das Kapitol aufgerufen.
    >
    > Aber der Extremismusbegriff liegt für
    > mich eher in einer Vorstufe von Terror
    >
    Was ist denn für dich eine Vorstufe von Terror, wenn nicht der Sturm demokratischer Institutionen mit (Waffen-) Gewalt um diese davon Abzuhalten ihrer Aufgabe im dokeatisvhe System gerecht zu werden?
    Wäre es Terror gewesen, wenn die Angreifer Islamisten gewesen wären?

  11. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: sepp_augstein 29.08.21 - 14:26

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Golem einen solchen Kommentar abdruckt, der sich bereits im ersten
    > Abschnitt als linksextreme Kqmpfrhetorik platziert, verwundert schon.
    >
    > Inhaltlich sollte man sich mit dem Geschwurbel daher nicht
    > auseinandersetzen: der Schreiberling ist an einem Diskurs offensichtlich
    > nicht interessiert.

    Nichts von dem was im Artikel steht, ist objektiv falsch. Du lebst offenbar selbst in einer Welt der alternativen Fakten.

  12. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: sepp_augstein 29.08.21 - 14:27

    Wortschütze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz so weit würde ich jetzt nicht gehen, aber die Bezeichnung "der
    > rechtsradikalen Trump-Regierung" fand ich jetzt auch übertrieben. Ja, er
    > hat die Rechtmäßigkeit der Wahlen bestritten und mehr oder weniger zum
    > Sturm auf das Kapitol aufgerufen. Aber der Extremismusbegriff liegt für
    > mich eher in einer Vorstufe von Terror und sollte, anders als vielleicht in
    > Kreisen der AfD, nicht inflationär verwendet werden.

    Wie, der Sturm aufs Kapitol mit mehreren Toten war etwa kein rechter Terror?

  13. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: ChMu 29.08.21 - 15:12

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Golem einen solchen Kommentar abdruckt, der sich bereits im ersten
    > Abschnitt als linksextreme Kqmpfrhetorik platziert, verwundert schon.
    >
    > Inhaltlich sollte man sich mit dem Geschwurbel daher nicht
    > auseinandersetzen: der Schreiberling ist an einem Diskurs offensichtlich
    > nicht interessiert.

    Was stimmte denn nicht? Was ist denn Geschwurbel? Wo ist hier linksextreeme Kampfrhetorik? Haette man sich was ausdenken sollen damit es Dir genehm ist statt zu sagen was Sache war und ist?

  14. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: Lapje 29.08.21 - 18:05

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Golem einen solchen Kommentar abdruckt, der sich bereits im ersten
    > Abschnitt als linksextreme Kqmpfrhetorik platziert, verwundert schon.

    Du hast irgendwie "linksgrün versifft" vergessen...

  15. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: thrust26 30.08.21 - 08:23

    Ich finde "rechtsradikal" passt perfekt zur Trump-Regierung. "Rechtskonservativ" war sie jedenfalls nicht.

  16. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: Trollversteher 01.09.21 - 13:47

    >Das Golem einen solchen Kommentar abdruckt, der sich bereits im ersten Abschnitt als linksextreme Kqmpfrhetorik platziert, verwundert schon.

    Au weia, ernsthaft? Wie weit muss man selbst im rechten Sumpf versunken sein, um solch eine realitätsferne Wahrnehmung zu haben? Btw: Dies ist ein "IMHO", aber ich habe es mittlerweile aufegegeben, rechten Wutbürgern zu erklären, was es mit dem journalistischen Mittel des "Kommentars" auf sich hat...

    >Inhaltlich sollte man sich mit dem Geschwurbel daher nicht auseinandersetzen: der Schreiberling ist an einem Diskurs offensichtlich nicht interessiert.

    Ist das eine Art Selbstkritik zu diesem ebenso durchschaubaren und unterirdischen Kommentar?

  17. Re: Erpressung, alternative Fakten und Rechtsradikale

    Autor: Trollversteher 01.09.21 - 13:49

    >Das ist immer eine Frage des eigenen Standpunktes. Wenn man selbst soweit links steht, dass man den Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung schon lange verlassen hat, dann ist natürlich alles was rechts von der MLPD steht gleich rechtsradikal.

    LOL - was für ein absurder Unsinn - und hier wird mal wieder eifrig von sich auf alle anderen geschlossen. Trump hat in vielerlei Hinsicht, ganz klar in objektiv betrachtet, rechtsradikale Standpunkte vertreten und gezielt bedient um ein gewisses Publikum zu erreichen.

    >Aber ja, ich bin vollkommen bei Dir, "rechtsradikal" ist genauso ein reiner Kampfbegriff geworden wie "Nazi". Er wird so oft für alles mögliche benutzt, dass er keine Wirkung mehr hat.

    Nein, er wird dort benutzt, wo er laut Definition auch zutrifft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Managing Director Produktentwicklung (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Frankfurt am Main
  2. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  3. IT-Projektmanager (m/w/d) Schwerpunkt Change Management nach ITIL
    Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
  4. Softwareentwickler für C++ / Python (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Desperados 3 für 15,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy für 14,99€, King's...
  2. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de