Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snowden-Helferin Harrison: "Die…

Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: Mopsmelder500 06.05.14 - 18:57

    Was war denn genau mit dem sexuellen Übergriff in Schweden.

  2. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: Kasabian 06.05.14 - 19:07

    Das wissen wir doch alle.
    Die Frauen sind von der Anzeige zurückgetreten, welche diese erst unter Druck einer Staatsanwältin machten, welche sich ebenso in Wiedersprüchen verzettelt hatte und nun verpisst hat.

    Noch fragen?
    Genauso könnte es auch Edathy ergangen sein.

    Wen willste noch trauen, wenn die eigene Regierung bescheißt belügt und betrügt und sich nicht einmal an ihren Amtseid hält.

    Kleine Frage: Wie findest du das Töten mutmaßlicher Terroristen und den umherstehenden Frauen und Kindern. Der Kriegsnobelpreisträger Obama findet das toll... Das zeigt bestenfalls dass wir schon wieder dort sind wo Adolf mit uns schon einmal war. Nur dass wir jetzt für den US-Präsidenten den rechten Arm erheben sollen...

  3. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: Ganta 06.05.14 - 19:18

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wissen wir doch alle.
    > Die Frauen sind von der Anzeige zurückgetreten, welche diese erst unter
    > Druck einer Staatsanwältin machten, welche sich ebenso in Wiedersprüchen
    > verzettelt hatte und nun verpisst hat.
    >
    > Noch fragen?
    > Genauso könnte es auch Edathy ergangen sein.
    >
    > Wen willste noch trauen, wenn die eigene Regierung bescheißt belügt und
    > betrügt und sich nicht einmal an ihren Amtseid hält.
    >
    > Kleine Frage: Wie findest du das Töten mutmaßlicher Terroristen und den
    > umherstehenden Frauen und Kindern. Der Kriegsnobelpreisträger Obama findet
    > das toll... Das zeigt bestenfalls dass wir schon wieder dort sind wo Adolf
    > mit uns schon einmal war. Nur dass wir jetzt für den US-Präsidenten den
    > rechten Arm erheben sollen...

    Jo das trifft ziemlich ins Schwarze

  4. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: ploedman 06.05.14 - 20:13

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

  5. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: Garius 06.05.14 - 21:17

    FULLACK

  6. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: Trockenobst 06.05.14 - 21:20

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleine Frage: Wie findest du das Töten mutmaßlicher Terroristen und den
    > umherstehenden Frauen und Kindern.

    Die Amis haben einen Deal mit dem Pakistanis, das diese Attacken duldet. Egal was die Politiker dort sagen, der Deal steht.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Drone_attacks_in_Pakistan#Pakistani_position

    Als die Amis diesen Deal mit den Irakern nicht mehr hatten, sind sie sofort(!) aus dem Land raus. D.h. es gibt also einen ganz korrekten Weg die Amis loszuwerden: die Pakistanis verzichten auf Milliarden und dann hört das sofort auf. Keiner der Politiker hat dazu aktuell Lust. Viel Show ist aber dabei.

    Was übrigens passiert wenn man versucht mit "normalen Mitteln" diese Leute "korrekt" zu verhaften, kann man sich in diesem Beispiel ansehen:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Second_Battle_of_Swat

    Ich habe noch nie davon gehört, das ein Drohnenangriff 2000 Leute tötet und zwei Millionen zu Flüchtlingen macht.

    Man kann den Amis alles mögliche unterstellen, aber dann sollte man entweder einfach "Amerika = Scheiße" sagen (dann ist jedem die Gesinnung klar), aber nicht die Fakten "weglassen" die einem für künstliche Argumente nicht gefallen.

  7. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: Moe479 06.05.14 - 23:48

    es ist entschieden, amerika ist scheisse!

    noch fragen?

    stell sie jemand anderem!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.14 23:49 durch Moe479.

  8. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: spiderbit 07.05.14 - 00:42

    achso und wenn morgen die Kanzlerin nen Deal mit Amerika macht das die Amies Atombomben auf Deutschland werfen und 99% der Bevölkerung aus löschen dann ist das legitim oder was willst du sagen?

    Die Frage ist doch will man einen Rechtsstaat (der auch nicht immer Super toll ist, aber immernoch besser wie die alternative) oder Diktatur und Faschismus, zum einen finde ich es schon merkwürdig das man das auch in Zahlen misst, zumal du dann Kausalitäten udn vergleiche an den Haaren herbei ziehst die Merkwürdig sind.

    Du müsstest jetzt schon mal beweisen das wenn damals schon die Dronenangriffe geflogen worden wären, das dies dann verhindert worden wäre.

    Aber selbst dann. Leben wir in Minority Report? Jemand kann schon verurteilt werden weil er potentiel etwas gemacht hätte?

    Hier in Deutschland haben wir nicht mal todesstrafe gegen einzelne personen weil das gegen ihre Rechte verstößt jedes einzelne Individuum hat diese Rechte unverwirksam, man kann nur diese teilweise außer Kraft setzen und eigentlich nur vorrübergehend, bei psychischen Krankheiten kann man eventuell dazu kommen zu sagen das man die allgemeinheit davor schützen muss, dann müssen diese aber soweit möglich menschenwürdig verwart werden.

    Aber dort sind wir wirklich bereit jedesmal 10 definitiv unschuldige Mit weg zu Bomben um einen POTENTIELLEN eventuellen Terroristen zu Töten?

    Für mich gibt es diese Kategorie nicht mal, bzw als überbegriff es ist eher eine art Motivation, prinzipiel sind sie dann im Zweifel Mörder, wieso sollte ein Mord aus Terroristischem politischem oder religiösen Hintergrund schlimmer sein wie einer weil er dem jenigen 100 Euro klauen wollte?

    Dazu reden wir hier von minimalen Verlusten, mal in westlichen Ländern, und komischerweise begann der "Krieg gegen den Terrorismus" erst nach den Anschlägen in New York, also kann mir keiner erzählen das den Politikern das Wohl der Afgahnen oder sonstigen irgendwie am Herzen liegt. Selbst unser letzter President hat ja klar gesagt das es primär um wirtschaftliche Interessen geht.

    Wir versuchen also mit unsummen mit Mitteln die weder Rechtsstaatlich noch Demokratisch sind eine kleine Zahl an Terrorismusopfer zu verhindern, und schaffen es nicht mal auf den Autobahnen ein Speedlimit ein zu führen, das keinen Cent kosten würde im Gegenteil und gleichzeitig haufenweise Leben retten würde.

    Es geht doch in Wirklichkeit darum das die Terroristen eben nicht immer nur Allgemein die Durchschnittsbevölkerung an greifen sondern eben wenn möglich oft auch gezieht die Reichen und Mächtigen und da deren Leben denen Selbst mehr wert ist und diese wenigen Leute eh schon selbst in der Regierung sind oder eben dort irgendwelche korrupte verwebungen haben, deshalb zieht man los.

    Außerdem braucht man ein Thema um den Leuten Angst zu machen um sei von Innenpolitischen Themen ab zu lenken.

  9. Yep.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 07.05.14 - 08:56

    Diese Aussage ist schon keine Meinung mehr, sondern Fakt.

  10. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: winterkoenig 07.05.14 - 09:44

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Amis haben einen Deal mit dem Pakistanis, das diese Attacken duldet.
    > Egal was die Politiker dort sagen, der Deal steht.
    > en.wikipedia.org#Pakistani_position

    Egal, was du sagst, der Deal ist zunächst mal nur eine Behauptung. Ob es den wirklich so gibt und falls ja, ob er eine völkerrechtliche Relevanz hat, darf stark angezweifelt werden.

  11. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: plutoniumsulfat 07.05.14 - 10:06

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber selbst dann. Leben wir in Minority Report? Jemand kann schon
    > verurteilt werden weil er potentiel etwas gemacht hätte?
    >
    > Hier in Deutschland haben wir nicht mal todesstrafe gegen einzelne personen
    > weil das gegen ihre Rechte verstößt jedes einzelne Individuum hat diese
    > Rechte unverwirksam, man kann nur diese teilweise außer Kraft setzen und
    > eigentlich nur vorrübergehend, bei psychischen Krankheiten kann man
    > eventuell dazu kommen zu sagen das man die allgemeinheit davor schützen
    > muss, dann müssen diese aber soweit möglich menschenwürdig verwart werden.

    Kommt auf die Rechte an, aber dass jeder ein Recht auf körperliche Unversehrheit hat, ist glaube ich nicht außer Kraft setzbar. Bei den Amis geht das hingegen schon, wenn man vor so bösen Sachen wie Terrorismus schützen will. Also wenn die Reichen sagen, es könnte Terrorismus geben.

    > Aber dort sind wir wirklich bereit jedesmal 10 definitiv unschuldige Mit
    > weg zu Bomben um einen POTENTIELLEN eventuellen Terroristen zu Töten?

    Das, was die Amis da machen, ist Terrorismus. Wenn die den ganzen Zauber einstellen würden, was wäre dann? Kein Mensch würde mehr auf so dumme Ideen kommen. Das blöde ist ja, das mittlerweile fast alles als Terrorismus gewertet werden kann.

    > Dazu reden wir hier von minimalen Verlusten, mal in westlichen Ländern, und
    > komischerweise begann der "Krieg gegen den Terrorismus" erst nach den
    > Anschlägen

    ...welche Anschläge? Als wenn das welche waren. Für so blöd halte ich nicht mal mal die Taliban.

    > Wir versuchen also mit unsummen mit Mitteln die weder Rechtsstaatlich noch
    > Demokratisch sind eine kleine Zahl an Terrorismusopfer zu verhindern, und
    > schaffen es nicht mal auf den Autobahnen ein Speedlimit ein zu führen, das
    > keinen Cent kosten würde im Gegenteil und gleichzeitig haufenweise Leben
    > retten würde.

    Das ist ne gute Frage, wieso sowas nicht passiert. Wahrscheinlich aus ähnlichen Gründen wie Tabak/Alkohol.

  12. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: nf1n1ty 07.05.14 - 11:17

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spiderbit schrieb:
    > und
    > > schaffen es nicht mal auf den Autobahnen ein Speedlimit ein zu führen,
    > das
    > > keinen Cent kosten würde im Gegenteil und gleichzeitig haufenweise Leben
    > > retten würde.
    >
    > Das ist ne gute Frage, wieso sowas nicht passiert. Wahrscheinlich aus
    > ähnlichen Gründen wie Tabak/Alkohol.

    Ich würde es ja, obwohl ich selbst gerne verantwortungsbewusst (kein Drängeln, entsprechender Abstand, nur bei schwachem Verkehr, etc.) schnell fahre, mit der Waffendiskussion in den USA vergleichen.
    Rationale Argumente gibt es nicht wirklich, aber darauf verzichten möchte die Mehrheit anscheinend nicht, da es "Spaß macht".
    Geld hängt eben auch für einen Industriesektor deutlich mit dran. Wofür sollten wir denn die ganzen teuren >3,5L-(+Turbo-)Motoren bauen, wenn alle nur noch 120/130/140 fahren würden? Bin oft in BeNeLux unterwegs und da sieht der Fuhrpark eben wesentlich "zivilisierter" aus (na gut, Luxemburg mal ausgenommen).

    (Klar macht bspw. ein 335d Spaß, aber *wirklich* nötig oder sinnvoll ist er außerhalb von Deutschland ehrlichgesagt nicht...)

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  13. Re: Dann erst mal die Kriminalakten von Assange

    Autor: Malocchio 07.05.14 - 15:31

    Das willst du doch sowieso nicht wirklich wissen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  2. LDB Gruppe, Berlin
  3. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03