Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snowden-Helferin Harrison: "Die…

Gegen den Druck der USA

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gegen den Druck der USA

    Autor: Kasabian 06.05.14 - 18:59

    wenn ich mich recht entsinne dann machen das Terror-Regime nicht anders um IHRE Interessen durchzusetzen.

    Warum dann auch noch so völlig undemokratisch der wichtigste Teil der Demokratie, der Bürger, nicht mit einbezogen wird, ist mir unverständlich. Es scheint so als hätten die alten Mächter ihre Macht wieder zurückerlangt. Das würde allerdings bedeuten dass Vergleiche zum Nazi-Regime mehr als angebracht wären, denn es handelt sich dabei immer noch um die selben negativen Subjekte/Kräfte.

    Traurig ist auch dass gerade solche Geheimhaltungen genau das Gegenteil erzeugen von dem was jene zu erreichen gedenken. So werden islamische Terror-Regime wie die Talibans bestenfalls gefördert und es muss einem so vorkommen als sei dies gewollt, eben um die eigenen Interessen zu wahren.

    Beispiel: Das Unglück in Afghanistan.
    Staat wirklicher Hilfe wurden nur dämlichen Reporter entsendet, damit der blöde Pöbel mit Nachrichten versorgt wird. Dabei wäre es für die Militärs deren Regierungen, welche ja nur das Beste wollen - wie diese mit ihrer Versicherung zum Schutze der Bevölkerung ständig anpreisen - mal eben ein leichtes gewesen ein paar Bergungkräfte und Ausrüstung zu entsenden. Mit solchen Aktionen kann man mehr erreichen als mit dem Druck und blinden Massenmorden mit Drohnen eines Diktators, der unserem System nicht gut zu Gesicht steht.

    Peinlich wie unterwürfig unsere Regierung sich hier verhält und uns alle damit wieder einmal zu billigen Mitläufern degradiert.

  2. Re: Gegen den Druck der USA

    Autor: plutoniumsulfat 07.05.14 - 09:54

    Irgendwie muss die Waffenlobby ja überleben. Wenn keiner mehr Krieg macht, dann werden die ja arbeitslos....das Totschlagargument überhaupt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  3. JENOPTIK AG, Jena
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Energie: Tuning fürs Windrad
      Energie
      Tuning fürs Windrad

      Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

    2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


    1. 08:01

    2. 12:30

    3. 11:51

    4. 11:21

    5. 10:51

    6. 09:57

    7. 19:00

    8. 18:30